Publiziert von

Bruderinfo

Kommentare (112)

  1. sharina senna says:

    Interessanter Artikel, danke!
    Vor über zehn Jahren hatte ich plötzlich den Wunsch – die Bibel – kennenzulernen. Was ich nicht dabei wusste, wer die Zeugen Jehovas tatsächlich sind. Aus meinem Unwissen heraus, bat ich eine alte Bekannte, die ZJ ist, mir die Bibel sozusagen – zu lehren. Sie selbst lehnte ab, da sie meinte, ich sei zu belesen, sie schicke mir zwei Älteste. Was das war – Älteste – verstand ich sowieso nicht und stimmte zu. Von anfang an machte ich deutlich klar, dass ich niemals in eine Religion eintreten werde, auch nicht bei den ZJ – sondern einzig mich die Bibel interessiere, da ich seit meinem 7. Lebensjahr meine erste GOTTES-Erfahrung machen durfte und ich daraus eine treue herzliche GOTTES-Gemeinschaft gewann, mit vielen gesunden wunderbaren GOTTES-Erfahrungen, wie dessen Sohn Jesus Christus und darum ich – keine Zwischenhändler zwischen mir und GOTT benötige. Sie respektierten dies zu anfangs auch und ich bekam mein „Bibel-Studium.“ Hier jetzt im einzelnen Geschehnisse aufzuschreiben die ich mit den ZJ erlebte, wäre unmöglich aber eines kann ich bewusst aussagen – es war der größte Fehler meines Lebens mich auf die ZJ einzulassen! So viel geisteskranke Wesen…Padophile…Kinder, die man derart abnorm geistig wie seelisch zerstört…eine völlig falsche Christus-Lehre, ein „Bild von einem Gott,“ du meine Güte, ich glaubte ich säße in einer Anstalt und habe nach geduldigen fast 2 Jahren diesen Kontakt vollständig beendet!
    Was ich am meisten vermisste in dieser kranken Organisation, klar, war die Liebe, die Herzlichkeiten – fast alles Leute, die unfähig sind ihren Glauben in Freude zu leben – also mit Freude GOTT zu geniesen! Selbstverständlich und warum ich diese ZJ verließ war, ich wurde seelisch krank, ohne es irgendwie bemerkt zu haben, was da mein Unterbewusstsein eigentlich aufgesaut hatte…und zum ersten male erlebte ich dämonische Attacken. Nach und nach begann ich gefährlicherweise und völlig unbewusst mich mit der „Bibel und den ZJ“ zu streiten, denn ich hatte über 30 Jahre lang völlig andere GOTTES-Erfahrungen gemacht, als mir „Gott“ beigebracht wurde von den ZJ…und so ging ich dann auch von mir nach und nach weg…denn in diesen 2 Jahren Bibel-Studium mit den ZJ wurde mir permanent gesagt, dass ich niemals mit GOTT wirklich Kontakt hätte, IHN erleben durfte…und alles darauf basierte, dass Satan mich täuschte, da meine GOTTES-Liebe viel zu kindlich „als Erwachsener“ sei und ich eben kein ZJ bin, auch keine „Auserwählter bin“ (ich wusste damals gar nicht was das war) und von daher mich der Täufel in all den Jahren eher täuschte und GOTT mir nicht begegnete.
    Mein Leben lang hatte ich den Menschen immer meine GOTTES-Begegnungen erzählt und die feinsten Zuhörer waren die Atheisten! Diese verurteilten nie, sie verlachten auch nicht – keiner hatte den anderen von seinem Denken überzeugen wollen – alles war sehr menschlich gesund. Die ZJ dagegen, fanden meine Beziehung zu GOTT, eher lächerlich…denn außer ZJ, sagten sie mir, kann keiner GOTT wirklich für sich gewinnen. Es ging mir aber nie ums gewinnen! Auch nicht um von GOTT „belohnt zu werden für mein braves Leben!“ Ich verstand einen „solchen Glauben“ gar nie – wo Menschen versucht sind – sich „einen Gott“ zu verdienen! Was für ein Irrsinn! Solch eine Form von Glauben kannte ich gar nie! Ich begegnete mit 7 Jahren GOTT, ohne eine Religion überhaupt zu kennen, noch von einer Bibel je gewusst zu haben – Kinder kennen keine Berechnung!
    Als ich Nachts in diesem Kinderalter im Sommer urplötzlich aufstand, das Fenster öffnete um mir den Himmel einfach anzusehen – bekam ich das tiefe verlässliche innere Wissen – da oben im Himmel wohnt GOTT, der Allmächtig ist – rein und vollkommen in Seiner Liebe. – Und so fing ich an mit IHM zu reden.
    Alles war ohne Beeinflussung von außen, kein Erwachsenenmüll – nur GOTT und ich.- Was mich am meisten darin bewegte – ist das Gesunde in GOTT, um GOTT und mit GOTT – diese Gesundheit – gibt es hier in keinster Weise, nicht einmal im geringsten – in unsriger Welt!!! GOTTES Liebe, Sein Wesen – es wurde mir klar, ich möchte niemals einem Lebewesen absichtlich – weh tun, denn sonst tue ich GOTT weh, weil in – allem Leben – uns die Liebes-Allmacht GOTTES begegnet. Dieses erste Erleben mit GOTT – es war der Beginn – niemals wieder – ohne IHN – mich leben zu wünschen! Auch meine Worte hatte ER erhört und wie mir zugesichert wurde – in 3 Tagen – so geschah es dann auch. Es folgte eine wunderbare Schöper-Geschöpf beziehung – bis ich nach über dreißig Jahren eine falsche Entscheidung traf, was die ZJ angeht. Die ZJ lehrten mir anhand auch der Bibel (AT) – einen harten sehr strengen strafenden GoTT, den ich so überhaupt nie kennenlernte – wie meinen GOTT! Nach und nach und trotz meiner Gegenwehr fraß sich „ihr Gott“ in mich und ich begann den lieben GOTT mehr und mehr zu verachten. Immer tiefer rutschte ich in einen Hass hinein – warum die Allmacht mir immer half, warum nicht den anderen, der Natur, der Tierwelt – denn so, hatte ich nie gedacht, ehe ich den ZJ, den Ältesten begegnet bin. Und immer breiter wurden die Beeinflussungen von außen, bis Stimmen im Kopf mich zu einer Tötungsart motivierten und – dass genau war es gewesen, – aufzuhören, GOTT anzuklagen! Ich zog die Notbremse, denn mir war bewusst – wer in meine Gedankenwelt eindrang, nicht GOTT sondern Satans Welt! Und diese Welt ist des Zeugen Jehovas Welt! GOTT selbst, würde mir niemals Gedanken in meinen Geist aufzwängen, mich darin beeinflussen, dass wusste ich schon immer – denn wenn die LIEBE – ER also mir begegnete, ist es immer derselbe Weg – über mein Herz!
    Es dauerte Jahre, bis ich zur LIEBE GOTTES zurückfand – ER hat mich aber trotz allem bösen, dass ich IHM angetan hatte, nie aufgegeben so, wie ich IHN einst einmal gebeten hatte, egal was aus mir passiert, lass niemals von mir los – dass war meine Rettung!
    Eine Traum-Vision (ich kann leider hier jetzt nicht auf Details eingehen, es würde den Rahmen sprengen) die aus GOTT kam bewies mir, dass GOTT selbst den Kontakt mit den ZJ und mir ER beendete! Alles was ich darin sah (außer das Ender der menschlichen Macht – des Teufels), ist eingetreten!
    Die Ältesten standen da wie Salzsäulen, ihre Augen waren fürchterlich anzusehen und sie wollten immer auf mich zugehen, mich weiter für ihre Religion halten, aber sie konnten einfach nicht gehen und während sie mir trübselig nachsahen, ich mich wunderte warum sie nicht gehen können, obwohl sie es fest versuchten, wurde mir bewusst – GOTT wünscht keine Zusammenkunft mehr zwischen mir und den ZJ – d.h. im Wachleben – trotz dass die ZJ mich nicht aufgeben wollten, sie keine Chance mehr hatten, an mich weiter heranzutreten, dieser Kontakt wurde nach fast zwei Jahren von jetzt auf gleich beendet.
    Ich muss zugeben, d. ich in dieser Zeit Bibelstudium mit den ZJ nicht bes. viel aus der Bibel kennengelernt hatte. Wir, die ZJ und ich uns mehr in Diskussionen gefangen hielten, weil ich nie hinnahm, was sie mir über die Allmacht GOTTES und Seinen Sohn Jesus auferlegen wollten. Trotzalledem – bin ich damals kaputt gegangen und beim Suizid fast geendet. Es ist über zehn Jahre her, ich hatte eine wunderbare kindliche GOTTES-Beziehung, keine Forderungen, kein böses auf GOTT schimpfen, kein GOTT anklagen und niemals eine GOTTES Erwartung an IHN! Ich lebte und liebte frei ungezwungen gesund mit IHM und Seinem Wunder – Leben. Aber diese zerstörte ich beinahe. Ich kann nur jedem einzelnen Menschen raten – bleibt bei euch – denn in euch ist die Liebe GOTTES und darin, wird keiner verwirrt – in die irre geführt! Denn ich besaß längst den einzigen wahren Schatz GOTT! Aber dennoch ließ ich mich täuschen. GOTT ist kein Markt für menschliche Wahrheitsansprüche – ER ist in dir und um dich herum! ER unterwirft sich keiner Ideologie, dass sich Religion heißt! ER ist unparteiisch! SEIN WESEN ist mit nichts zu werten, zu vergleichen – denn der einzige Wert ist GOTT! Ich kenne nichts das schöner in seiner Kostbarkeit ist – als GOTT in Seinem Liebes-Wesen, dessen Kraft mit keiner anderen Kraft zu vergleichen ist! Alles in IHM ist alles! ER ist Heimat! ER ist Heilung! ER ist der einzige wahre Gigant! ER ist der VATER – von dem die Welt glaubt, dass es IHN nicht gibt, eine irrsinige nutzlose Welt, worin sich die Menschheit selbst beendet hat und – das Weltgericht – nicht ausbleiben wird!
    Auch dieses sah ich in meiner Traum-Vision aus GOTT. Was mich darin auch erstaunte im nachhinein, denn ich war ja nicht weit gekommen mit der Bibel – wenn GOTT zu mir sprach, dann nie durch eine Wolke. In der Traum-Vision erlebte ich zum erstenmale jedoch, dass ER sich einer Wolke bediente – natürlich forschte ich in der Bibel nach – ob es soetwas überhaupt gibt – und ich wurde fündig, ja, GOTT kann sich einer Wolke bedienen genauso, wie er dein Leben bewegen kann, so, wie ER mich darin entrückte, zu dieser riesen großen unvorstellbaren Wolke – durch die ER zu mir dann sprach. Das Sprechen darf sich der Mensch nicht vorstellen wie wir es tun – über das Sprachorgan – und das wahrnehmen nicht über unser menschliches Ohr-Organ – alles ist geistig wie fest gesund im Herzen!
    Auch zeigte ER mir, dass ER Zeit und Raum erschuf. Ich sah ebenso Sein Einschreiten – mit Feuer. Dies hat jetzt überhaupt nichts mit den ZJ zu tun, weil diese ihre Lehre darin hernehmen, dass ihrem Eigenzweck dient! Viele mißbrauchen GOTTES Einschreiten mit Feuer v. Himmel um Panik zu schüren, damit all die Sekten genug Mitglieder – Seelen – einfangen, ihrem Wahn noch mächtiger werden; Da gibt es einen schönen Spruch – Wer GOTT zum lachen bringen möchte, der solle IHM seine Pläne erzählen… .
    Das Einschreiten GOTTES mit Feuer mag aus der Sicht der menschlichen Logik furchtbar sein – ist es aber nicht! Denn nicht die Erde wird GOTT vernichten! Sein Einschreiten folgt aus der Notwendigkeit heraus – ER muss! Es werden Teile der Erde sein, alle Dinge die der Mensch erschuf – denn die Erde ist zu Teilen verseucht, alleine in Deutschland liegt die Luft bei ca. 100.000 Tonnen Quecksilber, die wenigsten Menschen wissen um die tatsächliche verseuchte Natur – und die Menschen-Dinge werden ohnehin vergehen – weil GOTTES Heil – nichts mit dem menschlichen Gedanken-Willen zu tun hat, wie der Mensch sich wünscht bzw. vorstellt – wie GOTT ihnen zuliebe zu handeln hätte…nein, so funktioniert es auf gar keinen Fall! Es werden für die Menschheit unzählige Kometen also – Feuerbälle – sein, die GOTT nach Seinem Willen dafür benutzt – um die Erde – zu reinigen – es gibt einen neuen Himmel eine neue Erde – und das alles von Menschen geschaffene zu beenden – wenn des Teufel`s Zeit ist, wo GOTT alles Böse vernichten wird. Und ich bin froh, dass alles so kommen wird. Der Mensch hat seine Macht missbraucht, nicht würdig, über – Leben – zu herrschen, dass ist GOTT alleine – in Seinem Sohne! Ich weiß nicht wann ER einschreitet, ER gab mir keinerlei Zeitangaben. Aber ich weiß, dass ER es tun wird. GOTT kann sich Seiner Schöpfung jederzeit mit Leichtigkeit bedienen, ER zeigte mir Seine Allmacht, dass ER über allem stehe und ER alles in Seiner Hand fest besitze – niemand kann über GOTT drübersteigen – ganz egal, welcher Postiion der Mensch hier auf Erden angehört – denn wer sich selbst so für großartig hält, der soll zum Friedhof gehen und er wird sehen, was die Welt wirklich ist; Eine Hand voll Erde, ein Augenblick bedeckt voll Staub und eine Hoffnung, – für wenig Zeit.
    Ich wünsche allen GOTT-Suchenden – geht nie mit dem Außen! Bleibt bei euch – denn GOTT findet selbst, wonach ein Mensch sucht – ER benötigt keine Machtstrukturen – ER ist die Macht! Und stets da.
    Meine Erfahrung mit den ZJ war sehr tief traurig und sehr gefährlich – ich war nicht gefestigt und darum beeinflussbar, trotz aller GOTTES-persönlichen-Beweise wie Seiner treuen Liebe, mir gegenüber.
    ER hatte sich nie verändert – ich war diejenige, die sich und GOTT verließ – und ich hätte diesen Wahnsinn fast mit meinem Leben bezahlt und mir nie gedacht, dass mir soetwas geschehen könnte. Heute bin ich gesund – und Religionen, bleiben weit weit fern von mir – mir genügt die Verläßlichleit – die Liebe GOTTES – und darin darf ich Gemeinschaft halten, auch, mit anderen Menschen.
    Der Bruder Info vielen herzlichen Dank für diesen aufgeklärten guten Artikel!
    Ich wünsche GOTTES Liebe und alles Gute! Lg Sharina Senna

    1. sharina senna says:

      Was ich gerne zu den ZJ noch hinzufügen möchte, mir viel bes. auf – ihr Leben – dreht sich hauptsächlich um den Teufel!, den sie rundum ihre Aufmerksamkeit schenken!, wie sie Mitgliedern und auch Neu-Ankömmlingen, immer und immer wieder bewusst – den Satan vorhalten!
      Jeder „falsche Blick“ in ihrer Sicht = Satan!
      Jedes „Wort,“ dass ihnen nicht gefällt = Satan! Andauernd wird sich mit Dämonen-Einflüssen beschäftigt – wo die denn sein könnten… – und als ich einmal nachgefragt hatte, wo ist GOTT bei euch und liebt „euer Gott“ überhaupt, wenn ihr eure Zeit nicht ihm schenkt und stattdessen der Satan euer Mittelpunkt ausmacht….da nahmen sie ihre Bibel und zeigten mir, dass GOTT Liebe sei.
      Dennoch, ihr Leben dreht sich ausschließlich um Satan – wie man andere darin erkennt, die mit dem Bösen sind – und wie man am besten Satan dem Bösen aus dem Wege geht… .
      Unglaublich, dass es in einer zivilisierten Welt so viel ausnahmslose Dummheit gibt…aber mich hatte sie ja damals auch gepackt… .

    2. Alois says:

      Liebe Sharina

      Vielen dank für Deinen sehr interessanten und lehrreichen Erfahrungsbericht. Du bist in die Höhle des „brüllenden Löwen“ gegangen und diesem Löwen nur knapp entkommen. Du kannst Jesus und unserem Vater nur noch demütig ewig dankbar sein, dass er Dich da rausgeholt hat. Du hast Deine Große Drangsal erst einmal überstanden.
      Ich bin mir ganz sicher, dass es keine Religion gibt die zu unserem himmlischen Vater und unserem Heiland Jesus führt. Alle Religionen haben nur einen Sinn, die Menschen vom Retter Jesus wegzubringen. Aber es gibt einen richtigen Glauben, nämlich den an unseren Retter, Hirte, König und Bruder Jesus Christus und seinem, und unserem ewigen himmlischen Vater. Der Vater der ewig ist in Raum und Zeit.
      Auch das was Du über die Zukunft der Erde geschrieben hast, so glaube ich das auch, alle Werke der Menschen auf der Erde werden verschwinden.
      Es steht in der Bibel wer in Wirklichkeit der Teufel ist, nämlich die Menschen die als Werkzeug des Satans überall versuchen die Menschen von der Rettung durch Jesus abzuschneiden.

      Lesenswert ist ein Vortrag hier auf Bruderinfo,( www. davorsetzen):
      bruderinfo.de/propheten/wer-sind-die-wilden-Tiere

      Bleibe wie Du bist und bleibe nur Jesus und unserem himmlischen Vater treu, sie sorgen für uns und wohnen in unseren Herzen.

      Liebe Grüße
      Alois

      1. sharina senna says:

        Lieber Alois,
        als erstes möchte ich dir für deine greifenden Worte, die mich herzlich erreichten, sehr danken – es zeigt, das du aus dir bist – weil GOTTES Liebe nur Menschen erreicht, die mit sich im gesunden eins sind, dieses Wertvolle in uns, hatte ich einmal verlassen und in GOTT versagt. Warum ich diesen Prozess mir selbst antat, war mir lange danach erst bewusst geworden – ich dachte ich sei gefestigt – denn ich hatte IHN und alles was mir Freude machte. Aber in Wahrheit war ich nicht – mir selbst treu – geblieben, habe GOTT für mich verleugnet – nie aber in der Außenwelt! Ich bin immer in meinen Erfahrungen mit GOTT ehrlich geblieben und habe mein eigenes Versagen nie dafür benutzt – GOTT in der Öffentlichkeit zu verhöhnen – nur weil ich mit mir nicht mehr klar kam. Gut, ich wusste diese Entscheidung traf ich einmal und jetzt, muss ich mich stellen. Auch holte ich mir nie Hilfe von außen. Einzig GOTT. Und dadurch fand ich mehr zum Bedürfnis, mich an Jesus zu wenden, den ich einmal bat, mich mit GOTT zu versöhnen. Ich wusste mir damals keinen anderen Ausweg – da viel mir Jesus wieder ein. Denn Dem, Der mir alles gegeben hat, Den, habe ich am meisten weh getan. Ich fühlte eindeutig – ohne Jesus – komme ich da nie wieder raus. Warum und wieso. Ich weiß es nicht. Und es ist gut so. Mein Leben lang spürte ich den Willen GOTTES das ER mit mir sein möchte. Und so war es. Erst als ich mit den ZJ meine Erlebnisse hatte, die mich krank schufen und nichts mehr ging, weil ich in jener Zeit nicht mehr fühlte, das GOTT mit mir sein möchte, ja, da fiel mir Jesus ein. In dieser Zeit blieb mir auch nur noch – die geistige Erinnerung an unsrige Beziehung zwischen GOTT und mir. Ich hatte mich soweit entfernt, dass es mir unmöglich wurde – mich an Seine Liebe – zu erinnern, in meinem Herzen – es war Leere. Und dieser Zustand war für mich die reinste Hölle. Als mir der Bezug zu IHM verloren ging, wurde ich wütend. Wütend auf IHN, weil ER mich darin nicht verhindert hat. Es war eine eckelhafte, sehr dunkle Zeit. Aber mir war wichtig, – alleine mit mir und GOTT – das auszumachen und diese Entscheidung, war die Beste.
        Jene ZJ die ich alle kennenlernte – es war keine einzige dabei die Vertrauen in GOTT lebten. Sie alle waren mehr mit ihrer Angst und dem Druck – sich ihren Gott verdienen zu müssen – beschäftigt. Angst und die ständige Vorsicht – richtig vor ihrem Gott zu sein – ich sah keine selbstbestimmten Menschen – nur Sklaven der Moderne gut verpackt unter dem Deckmantel – Religionsfreiheit. Und das alles empfand ich irgendwann als Eckel. Gift. Ich hatte ein Umfeld betreten, was ich so zuvor nie kannte. Keine Brüder, keine Schwestern. Nur Fremde. Eigenartige Wesen.
        Heute kümmern sie mich keineswegs mehr. Vielmehr versuche ich manchmal zu beten – GOTT hol Dir die raus, die es Dir wert sind. Aber es fällt mir sehr sehr schwer.
        Was die Dankbarkeit zum lieben GOTT angeht, glaube mir lieber Alois, ich vergesse nie!
        Die Fähigkeit zu unterscheiden worin das eine im anderen nichts zu suchen hat, die hatte mich immer davor bewahrt – weiterzugehen – was mich kaputt schafft. Irgendwann fand ich immer meine Grenze – aber alles nur, aus der Kraft GOTTES, ohne IHN, wäre ich entweder damals in der Anstalt gelandet, oder ich hätte mit mir abgeschlossen. Von beiden war ich nicht weit weg.
        Wenn einem plötzlich bewusst wird, wozu man fähig sein kann, dann ist es gut, einen furchtbaren Schreck zu bekommen, er verhindert, dich aufzugeben und zeigt, dass noch genug Leben in mir ist, Leben, das gar nicht sterben will und nur der kranke Zustand zu fliehen versucht.
        Die unerträgliche GOTT-ferne. Daraus wollte ich entkommen. Nur zurück. Zurück, wo ich einst gewesen war. Das war so ziemlich das schwierigste, daraus wieder herauszufinden.
        Mir war es nicht mehr möglich. GOTT schon.
        Du bist ein tiefgründiger Mensch Alois und nur wenige zur Masse besitzen ihren Inhalt noch, ihr Wesen Mensch. Danke dir herzlichst für deine feinen Zeilen. Ich werde sie mir mitnehmen.
        Ich wünsche dir alles was ich mir wünsche – bleiben wir für immer bei GOTT, nichts ist mehr wert, auch in Jesus, Seinem Sohn. Alles Liebe dir Alois und ganz lieben Dank nochmals! Sharina

  2. Manfred F. says:

    Liebe Brüder und Schwester in Christi

    lasst Euch nicht verwirren. Der Teufel geht umher wie ein Engel des Lichts. Er will den Menschen weismachen, dass es ausreicht, gut zu sein. Jesus ist nicht wichtig. Buddha, Mohammed oder der Humanismus tut es auch. Hauptsache friedlich und gut. Dann ist man gerettet.

    Die Bibel macht ganz deutlich klar: Der EINZIGE WEG zu GOTT und ZUM LEBEN ist DURCH JESUS CHRISTUS. Es gibt keinen anderen Weg der RETTUNG.

    Es gibt Menschen, die glauben, ALLE werden gerettet, Gott ist Liebe pur und wird doch niemanden töten. Die Bibel dient uns als Warnung. Er hat die Sintflut gebracht, Sodom und Gomorrha vernichtet und er hat sein eigenes Volk nicht geschont, wenn es irrte. Er ist langmütig und will das alle gerettet werden. Aber dazu müssen sie Jesus annehmen.
    Er hat es uns sehr leicht gemacht. Wir müssen nicht durch gute Werke unser ewiges Leben verdienen, wir müssen nur bereuen und Jesus in unser Leben lassen und ihm die Führung übergeben. Dazu muss man weder jahrelang die Bibel studieren noch sonst welche gescheiten Dinge tun. Wer die Wahrheit in sein Herz läßt und erkennt, wer Jesus ist, der kann sein Leben Jesus in wenigen Minuten übergeben und bekommt das ewige Leben. Und wenn er es nicht schafft, immer nach Gottes Geboten zu leben oder von Lastern läßt so ist er doch gerettet für immer. (Laut Korinther).

    Wenn ich aber nicht auf Jesus vertraue, sondern meine, ich führe ein gutes Leben, bin doch immer gut, dann ist das ein Irrweg. Wer versucht sich durch Taten zu retten wird scheitern, sagt die Bibel.

    Und lasst euch nicht irren. Wenn Jesus wiederkommt, dann kommt er, um die Welt zu richten und gegen Satan zu kämpfen. Satan wird es schaffen, Milliarden Menschen auf seine Seite zu ziehen. Schaut doch nur die Welt an, wo Chaos regiert, werden Menschen zu Bestien, damals in Jugoslawien, in den Kriegen, jetzt im Irak. Satan zeigt immer da, wo es geht, sein wahres Gesicht. Wo es nicht geht, versucht er die Menschen zu blenden durch gute Taten.

    Gott ist gerecht. Er wird, wenn er kommt um Krieg zu führen nicht einfach die menschen vernichten. Wir Christen werden dann im Himmel in Sicherheit sein und die, welche meinen, man muss nur Gut sein, die werden dann in dieser schrecklichen Schlacht eine Entscheidung treffen müssen. Stellen sie sich auf die Seite Gottes, weil sie gut sind, dann werden sie die ganze Wucht der Wut Satans und seiner Schergen spüren. Die Juden werden leider erst dann erkennen, dass sie Jesus falsch eingeschätzt haben und sich als Volk auf die Seite Gottes stellen und sie werden die ganze Wucht Satans spüren, denn sie sind immer das Volk Gottes gewesen sein Eigentum. Die letzte Schlacht wird daher dort entschieden, aber die Plagen werden die ganze Erde treffen und Satan wird auf der ganzen Welt Menschen sammeln und mit falschen Wundern beeindrucken.

    Freuen wir uns, dass wir dieses Leid nicht durchmachen müssen und beten wir, dass unsere Angehörigen und Freunde und möglichst viele Menschen noch vor der Wiederkehr Jesus die richtige Entscheidung treffen, damit sie im Himmel mit uns in Sicherheit sind, wenn die Schlacht Gottes beginnt.

  3. gonzo says:

    Matthäus an gonzo:
    17. Juli 2014 um 18:21
    …dann frage ich mich was du hier suchst?
    Jeder kann frei entscheiden, doch dann soll er andere die einen bestimmten Weg gehen wollen
    nicht unnötig belästigen und mit “seinen Weisheiten” beunruhigen!
    LG. Matthäus
    Antworten

    deine fragezeichen verstehe ich nicht …

    wen habe ich mit meinen weisheiten belästigt, beunruhigt oder dergleichen …
    ich muss mir erstmal eine zigarette anbrennen, um nicht unnötig hier, mit dir …

    „der gonzo“

  4. gonzo says:

    ganz genau so ist es, werden wir sehen was kommt und im glauben an jesus, dürfte uns nichts geschehen …

    „der gonzo“

  5. gonzo says:

    hallo ihr lieben,
    ihr habt mich völlig falsch verstanden, wie ich es mir schon dachte.
    mit dem es gibt kein harmageton, habe ich auf das video von bi. aufgebaut.
    das es das harmageton nicht so gibt wie es die zeugen lehren …
    was mich beunruhigt ist, die sintflut, es gab menschen die bis zum schluss an jehova geglaubt haben.
    obwohl sie verlacht wurden, die streitfrage war doch somit geklärt.

    wenn bruderinfo harageton in frage stellt, ist das ok, wenn der blöde gonzo sagt, dass gericht gottes wird so nicht kommen, oder ist mit der sintflut schon geschehen, ist er der dumme.
    egal, ich wollte nur zum austrug bringen, dass alles, aber auch alles eine frage der einstellung ist.

    wenn man an der bibel zweifel erlitten hat, wie ich glaubt man vieles einfach nicht mehr so wie ihr, die ihr noch die zusammenkünfte besucht und zu den kongressen geht.

    ps. lieber mathäus, warum ich überhaubt hier bin, weil ich gerne lesen würde, dass die zeugen unrecht haben, so wie ich es mit dreizehn jahren erkannt habe.

    wenn die bi. erkennt, dass harmageton nicht so geschehen wird, wie es bei den zj. beschrieben ist und ich damit einverstanden bin und das hier zu „papier“ bringe, warum drehst du mir daraus einen strick.

    der gonzo

    1. Matthäus says:

      ? ? ?

    2. Alois says:

      Hallo Gonzo

      Wer ist Bruderinfo, es gibt kein Bruderinfo im Sinne einer Lehrautorität.
      Dass es kein Harmagedon geben wird ist die Ansicht des jeweiligen Autors. Andere Autoren glauben dass es ein Harmagedon geben wird.

      Von denen die glauben dass es ein Harmagedon geben wird gibt es wieder viele verschiedene Ansichten. Für mich hat Harmagedon nicht (mehr) die zentrale Wichtigkeit. Denn wichtig ist an Jesus und seinen Vater zu glauben, seinen Nächsten zu lieben wie sich selbst und die Hoffnung auf ein ewiges Leben durch die Rettung Jesu nicht aufzugeben.

      Wie das alles genau kommen wird, das überlasse ich Jesus und Jehova. Die werden das ganz bestimmt richtig machen, egal was kommen wird.

      LG
      Alois

  6. Alois says:

    Liebe Brüder und Schwestern

    Zitat aus obigem Vortrag:

    „Da die WTG sich selbst als das neuzeitliche Volk Gottes sieht, erwartet sie einen Angriff der politischen Mächte auf sich als Organisation und betrachtet ihn als Auslöser der Schlacht von Harmagedon.“

    Da dürften sie teilweise durchaus Recht haben wenn es stimmt was der Autor eines neuen Vortrages auf der Bi-Prophetieseite erkannt hat. Nur dass dies die Schlacht von Harmagedon auslöst, da nehmen sie sich dann doch zu wichtig.

    Der Vortrag lautet:
    Jehova und sein Findelkind
    http://www.bruderinfo-prophetie.de/?p=1301

    Liebe Grüße
    Alois

  7. Nachdenker an alle Mitleser says:

    Die diesjährigen internationalen Kongresse sind seit heute zu Ende und ich denke das der ein oder andere anwesend war. Ich selbst war meiner Frau zuliebe und zugegebenerweise aus Neugier am heutigen Sonntag in Frankfurt zugegen. In Kurzfassung meine Eindruecke.
    Die grossen G’s standen im Mittelpunkt. Ein G fuer das ei halten der goldenen Regel im PD. Sollte eigentlich unter allen Verkuendigern selbstverständlich sein diese einzuhalten, scheint aber nicht so zu sein. Goldene Regel im PD einhalten, ok. Aber warum nur da und nicht auch im Umgang untereinander. Ein wunder Punkt, aber das wissen die meisten von euch ja aus eigener Erfahrung. Zweites G für das vielbeschworene geistige Paradies das man ja lt. Redner auf dem Kongress wieder hat spueren koennen. Schoen, aber warum verspuert man dieses g. Paradies nicht auch in den Ortsversammlungen?? Die Zustaende dort scheinen ja ein offensichtliches Problem darzustellen. Ach ja, dann noch schnell die Sonnenbrille angezogen wegen dem vielen zunehmend hellerem Licht, das verbreitet wurde. Und dann die Schlussworte des Redners der von einem historischen Kongress sprach. Vielleicht doch die letzten grossen Kongresse dieser Art??
    Dazu passt auch die frenetische Vorstellung und Verabschiedung der internationalen Delegierten, die sogar innerhalb eines Programmpunktes ablief.
    Wir werden sehen. Vielleicht hat ja noch jemand was Interessantes auf dem Kongress beobachtet.
    Nachdenker

    1. Amalie@Nachdenker says:

      Hallo Nachdenker,
      an diesem Kongress konnte man ganz deutlich das neue, überarbeitete image der Orga sehen! Bei jedem Programmpunkt gab es entweder einen Einspieler, ein Interview oder eine Demo! Die moderne Technik wird genutzt. Freitag und Sonntag wurden jeweils ein Video gezeigt, was bei jedem Menschen direkt in die Gefühlswelt hinein ging, Tränen kullerten und es wurde der Eindruck vermittelt, dass nur das die einzig richtige Wahrheit innerhalb der ZJ sein kann!
      Für mich persönlich war der Sonntag Vormittag der Höhepunkt der Gehirnwäsche! Es wurde ausschließlich die Vision der neuen Welt vermittelt. Hab schon viele Kongresse mit erlebt, aber das war ein Meisterstück der Gedanken- und Gefühlskontrolle!
      G.Lösch hatte mit seinem Vorträgen das Programm bereichert, zweimal hatte er die LK mit Jehova und Jesus auf eine Stufe gestellt, sogar in seinem Schlussgebet die er wie jedes Gebet mit der Floskel „im Namen Jesu, Amen“ beendete

      1. NEU says:

        Ja, der diesjährige Kongress hat voll auf die Tränendrüsen gedrückt. Für alle die nicht mehr lesen wollen oder können,
        Videos über Videos.
        Denke, dass die nächsten Kongresse auf die Versammlungen ausgelagert werden und bald alles per Remote aus Brooklyn ferngesteuert wird, vielleicht auch die Vorträge und WT-Studien in den Versammlungen per Selters oder von sonstwo ausgestrahlt werden.
        Jetzt wird mir auch klar, warum so viele Spenden benötigt werden.
        100 Jahre Königreich….
        Grüße an alle…

      2. vie ratée says:

        Liebe Amalie,

        schön von dir zu lesen!

        Ich war nur am Sonntag. Besonders getroffen hat mich der Spot wo es um die Auferstehung ging.

        Das ist für Menschen wie mich die das erleben mußten, doch ein Katapult zurück in diese Situation. Was für ein erbärmlicher Versuch, die Menschen mit Ihren Sehnsüchten zu manipulieren.

        Und hinterher die ganze Euphorie, was für ein toller und so Glaubensstärkender Kongress. Herzlichen Glückwunsch, die Gehirnwäsche deluxx trägt ihre Früchte.

        Eine traurige Vie ratée schickt dir liebe Grüße

        1. Amalie says:

          Liebe Schwester,
          ich kann deine Traurigkeit verstehen! Aber versuche dem etwas positives abzugewinnen, du blickst durch und erkennst die Manipulation. Die Brüder und Schwestern wurden so heftig Gehirn gewaschen, dass es die von dir geschriebene Euphorie ausgelöst hat. Ich hab auch schon Sätze wie diese gehört, „das war der letzte Kongress vor Harmagedon“. Wahrscheinlich würde ich das auch noch glauben, wenn die Manipulation noch fruchten würde. Die Gesellschaft erhöht den Druck und trifft die Menschen da wo sie am verletzbarsten sind und bietet ihnen gleichzeitig eine Hoffnung an, ihre Hoffnung! Wer hat noch nicht einen lieben Menschen durch den Tod verloren, das weckt bei den meisten von uns Erinnerungen. Und dann wird die Macht der Bilder genutzt um einem die Auferstehung zu zeigen – wem geht das nicht nahe?!
          Das Video am Freitag ging in die selbe Richtung. Es zeigte die Welt unter der Herrschaft Satans mit Krieg, Elend,Hunger und Tod. Und im Anschluss das Paradies, auch noch tonlich untermauert mit dem gesungenen Lied 134. Da sind bei vielen die Tränen geflossen!
          Fühl dich lieb gedrückt Schwester, ich weiß es ist nicht leicht. Aber du bist nicht alleine, hier sind deine richtigen Geschwister

    2. Anna says:

      Liebe Schwestern und Brüder,

      das was @Nachdenker und @Amalie schreiben entspricht auch meinen Eindrücken. Das Drama vom Freitag war Soap der schlimmsten Sorte. Und am Ende waren alle glücklich und auch der erfolgreiche Geschäftsmann und seine Frau auch Pionier. Samstag nachmittag hat Gerrit Lösch ja dann noch die „Festschrift“ 100 Jahre Königreich freigegeben. Alles darin sind Lobreden auf die vielen Schulungen und Verbesserungen.

      Wie @Amalie richtig bemerkt hat der Sonntag vormittag voll darauf abgezielt auf die Tränendrüsen zu drücken.Da gab es unbewiesene Spekulationen über unser Verhältnis zu den Tieren, eine einheitliche Sprache für alle und dann das Video über die Auferstehung. Es wird sicher nach Ablauf der Kongresse weltweit auf jw.org eingestellt. Viele neben mir haben geweint. Letztlich zielen diese Programmpunkte darauf ab die Brüder bei der Stange zu halten. Denn wer wünscht sich nicht die verstorbenen Angehörigen wiederzusehen. Und hier wurde unterschwellig vermittelt, wenn man die Organisation verläßt sieht man seine Lieben nicht mehr wieder.

      Es wurde auch angeregt sich untereinander mehr darüber zu unterhalten wie man sich die NEUE WELT vorstellt. Das ging dann vom Haus am Meer oder in den Bergen bis zum eigenen Botanischen Garten. 100 Jahre Vorfreude!!! Allerdings hat uns Gerrit Lösch nicht an seiner Vorfreude teilhaben lassen, er hat zwar viel über Jehova geredet aber nicht über seinen Bräutigam Jesus Christus und seine Vorfreude über die Hochzeit zum Ausdruck gebracht.

      Herzliche Grüße an alle Anna aus der Sonne 🙂

  8. Maria-regula@Fox&Mitleser says:

    Lieber Fox und alle lieben Mitleser
    Ich finde es schön und möchte mich dem anschliessen,wenn Du schreibst,dass Du einen anderen Gott kennengelernt hast,dem es um jedem Menschen schade ist.
    Christus hat mir auch eine neue Sicht geschenkt für all die JZ Menschen.Nach Jahren von Wut und Zorn der 40jährigen Gefangenschaft,hat sich ein Gefühl,der Barmherzigkeit und Mitgefühl entwickelt.Der grösste Teil der Menschen in dieser Organisation so glaube ich,sind verführte und missbrauchte Menschen.
    So ist gerade Heute und die nächsten zwei Tage mein Gebet,für meine liebsten Brüder am Kongress,dass sie vom Geist des Herrn gezogen werden,und unterscheiden können,was Wahrheit und was Lüge ist.

    Danke Herr,dass Du in deinem Wort sagst:“meine Schafe hören meine Stimme,und ich kenne sie,und ich gebe ihnen ewiges Leben,und sie gehen nicht verloren in Ewigkeit,und niemand wir sie aus meiner Hand rauben.“Danke Jesus dürfen wir für diese Menschen Fürbitte tun,damit sie von der Finsternis in dein Licht kommen können,und von der Gefangenschaft in deine Freiheit kommen dürfen.Den wo der Geist des Herrn ist,da ist Licht und Freiheit!Ja Jesus Du bist der wahre Weinstock,die Tür,die einzige Wahrheit,das wahre Leben und der Weg zum himmlischen Vater JHWH.Amen.

    In Christlicher Liebe und Verbundenheit

    Maria- Regula

  9. gonzo says:

    hesekiel hat nur das niedergeschrieben, was ihn überliefert wurde.
    sein gericht gottes, hat schon lange stattgefunden, im alten testament.
    das alte und das neue testament zu vermischen, wie es die zeugen tun, bringt nur einen Wirrwar.
    wie wir ihn heute haben …

    es gibt kein harmageton, wie von den zeugen gelehrt.
    und somit auch keine neue welt …

    das ist fakt …
    macht mit dieser aussage was ihr wollt.

    der gonzo

    1. Matthäus an gonzo says:

      …dann frage ich mich was du hier suchst?

      Jeder kann frei entscheiden, doch dann soll er andere die einen bestimmten Weg gehen wollen
      nicht unnötig belästigen und mit „seinen Weisheiten“ beunruhigen!

      LG. Matthäus

    2. Fox says:

      Lieber Gonzo,

      Jesus sicherte zu, dass es eine neue Welt gibt, denn er sagte, dass er bis zum Ende DIESER Welt bei uns ist. Petrus sichert uns das zu, Paulus, der Engel, welcher die Offenbarung an Johannes übergab – denkst du wirklich, er hätte ein Märchenbuch überreicht?

      Nein Gonzo, bei aller Bitterkeit, die aufkommen mag wegen des psychischen Verrats der Organisation, ist es hoffentlich so, dass wir nicht wegen der Organisation glauben, sondern wegen der Liebe Gottes, die uns durch sein Wort näher gebracht wird und uns als Anker des Lebens dienen soll.

      Ganz ehrlich: Ich würde schon deshalb an einen liebevollen Gott glauben, an einen Heiland, der in den Startlöchern ist uns zu retten, um die Zeugen Lügen zu strafen, wenn sie einen Gott verkünden, der hauptsächlich aus Rache, Druck und Forderungen besteht. MEIN HERR JESUS UND MEIN HIMMLISCHER VATER SIND DEFINITIV ANDERS!

      Wie die himmlischen Helfer es en Detail regeln, dieses ewige Leben in einer völlig anderen Dimension des Glücks, das ist mir sowas von egal, das erwarte ich mit freudiger Spannung. Aber es wird anders.

      Liebe Grüße

    3. Rico says:

      Hallo Gonzo,

      du hast folgendes geschrieben, ich zitiere dich:

      hesekiel hat nur das niedergeschrieben, was ihn überliefert wurde.
      sein gericht gottes, hat schon lange stattgefunden, im alten testament.
      das alte und das neue testament zu vermischen, wie es die zeugen tun, bringt nur einen Wirrwar.
      wie wir ihn heute haben …

      es gibt kein harmageton, wie von den zeugen gelehrt.
      und somit auch keine neue welt …

      das ist fakt

      Zitat Ende

      Ob das fakt ist bezweifle ich stark! Es wird sowohl Harmagedon kommen sowie das 1000 jährige Reich des Messias auf Erden! Da kannst du dir sicher sein! Ich gebe dir aber recht das Harmagedon anders kommen wird als wie es die WTG lehrt! Denoch wird es kommen! Wann soll denn das Gericht Gottes deiner Meinung statt gefunden haben wovon Hesekiel geschrieben hat? Du meinst bestimmt Hesekiel Kaptiel 38 und 39 nicht wahr? Dieser Angriff von Magog auf Israel liegt noch in der Zukunft da dieser Magog eine globale Armee anführen wird gegen Israel! Was sich noch nicht erfüllt haben kann! Natürlich gehört das alte und das neue Testament zusammen weil beide von Gottes Geist inspiriert wurden! Ohne die Propheten Jesaja und Daniel könntest du zB. nicht die Offenbarung des Johannes erklären oder geschweige denn verstehen! Du bist sehr im Irrtum was die Schriften angeht!

      Lg Rico

      1. Tommy says:

        Hi Rico,

        da waere ich aber gespannt auf so eine Erklaerung der Offenbarung.
        Tommy

        1. Rico says:

          Hallo Tommy,

          ich hatte mir gerade die Arbeit gemacht dir ein paar Beispiele herauszuschreiben aber leider wurde mein Komentar nicht gespeichert und auch nicht frei geschaltet da ein Datenfehler vor lag! Sorry!

          Lg Rico

    4. Michael says:

      „Dann lasst uns Essen und Trinken,denn “ Morgen “ werden wir sterben“

    5. Frank&Frei says:

      Gonzo, überlege, ob du dich mit deiner Aussage nicht zum Zeugen GEGEN Gott machst. So wie bei Paulus es Leute gab, die die Auferstehung ablehnten und damit Christi Opfer entweihten, so entweiht man auch heute sein Kommen mit der Ablehnung. Denn das Gericht wird kommen, schon Hennoch hat es prophezeit. Den Gläubigen verbleibt nun die Obligation zu warten.
      Oder ist das Gebet „Dein Reich komme“ nur ein göttlicher Fake?
      Dazu komme es nie, dass wir den Sinn und Zweck des göttlichen Planes verleugnen. Der wird Wirklichkeit werden, weil ansonsten der Mensch die Schöpfung in den Untergang bringt.

      1. Fox says:

        Guten Tag Frank&frei,

        eine gute Argumentation. Liebe Grüße

      2. Rico says:

        Hallo lieber Frank,

        wie immer hast du sehr gut argumentiert ich kann mich dir nur anschliesen was du zu Gonzo geschrieben hast!

        Ich wünsche dir ein schönes und entspanndes Wochenende!

        Lg Rico 🙂

    6. hansi says:

      lieber gonzo.
      nach deiner Version der dinge, wäre Jesus umsonst gestorben.
      nein nein und nochmals nein,jesu Tod brachte uns erlössung,und die Gnade in einer besseren welt einmal ewig zu leben,ja ewiges leben für einige bedeutet es der himmel ,für die Mehrheit jedoch im Paradies auf erden.
      Jesus muss vorher gericht halten ,harmagedon Jehovas grosser tag wird kommen davon kannst du aber so wass von sicher ausgehen,oder wie sage ich immer ei horsche ma so sicher wie die klossbrühe klar ist.lg hansi.

  10. Franki says:

    Franki an CirCe

    Lieber oder Liebe CiCe

    Ich verstehe genau was Du meinst und was Du fühlst.

    Mir erging es jahrelang ähnlich.
    Bei mir war es auch viel mehr die Angst die Familie zu verlieren,da meine Kinder und meine Frau noch bei ZJ sind.

    Ich bin dabei geblieben habe mich aber total passiv verhalten,ging zwar zu den Versammelungen aber nicht mehr in den Dienst und habe mich auch sonst nicht mehr aktiv am ZJ Leben beteiligt.

    Die Wende kam dann vor über einem Jahr,als meine Frau einen Schlaganfall erlitt und zudem Große Depressionen festgestellt worden sind,Sie ist in Psychologischer Behandlung,hat sich aber von dem Schlaganfall nicht richtig erholt,sie kann nicht mehr laufen.

    Da ich bei den meisten Sitzungen der Psychologin mit anwesend war und die Psychologin festgestellt hatte,das die Depressionen den Ursprung mit dem Verhalten der ZJ zu tun hatte genau wie Du es beschrieben hast und dies der eindeutige Grund dafür ist,hatte ich die Ältesten der Versammelung zur Rede gestellt und habe gegn die WTG Zentrale eine Strafanzeige wegen Körperverletzung gestellt.

    Die Sache ist soweit gediegen das es bald zu einem Gerichtstermin kommt.

    Allerdings war ich dann aaus der ZJ Gemeinschaft draußen.

    Am Anfang hatte ich meine Probleme damit allerdings tut mir das keinen Abbruch im Leben,da ich privat wie beruflich genügend Kontakt schon früher zur sogenannten bösen Außenwelt hatte und noch habe.

    Heute sage ich mir auf solche Freunde die man bei ZJ angeblich hatte und die nur Freundschaft Heucheln kann man gut und gerne verzichten.

    Ich gebe Dir den Rat ,wenn Du Angst hast Deine Familie zu verlieren dann
    Verhalte Dich passiv,geh ruhig mit,höre Dir den Quatsch an und sage nichts darüber.

    Wie heißt es so schön Gedanken sind frei.

    Liebe Grüße
    Franki

    1. Rico says:

      Hallo Franki,

      es tut mir sehr leid was du und vorallem deine Frau durchmachen mustet wegen der WTG! Sei dir aber gewiss das Jehova sie nicht ungestraft lassen wird weil sie das alles in seinem Namen getan haben! Ich wünsche dir und deiner Frau viel Kraft und Stärke! Möge Gott mit euch sein!

      Lg Rico 🙂

      1. Fox says:

        Lieber Rico,

        deinem Mitgefühl für Frankie möchte ich mich anschließen. Du schreibst, dass Jehova es keinesfalls ungestraft lassen wird. Das stimmt. Doch ist das nur EINE Seite der Medaille.

        Mir selbst wurde immer wieder von meinen sogenannten Freunden gesagt, ich könne Jehova nichts wert sein, wenn ich psychische Probleme hätte. Dann bin ich zur Psychotherapie gegangen, habe mich gewehrt gegen solches Gedankengut – und auf einmal hatten die anderen die psychischen Probleme, die sie dann in guter ZJ-Manier als Prüfung bezeichneten.

        Ich aber habe einen anderen Gott kennen gelernt, einen, dem es um jeden Menschen schade ist. So lässt er zwar nichts ungestraft, was nicht bereinigt ist, doch ich selbst möchte gar nicht, dass meine ehemaligen Freunde bestraft werden. Vielmehr bitte ich, dass sie den Holzweg erkennen und wir irgendwann wieder auf der gleichen Seite, der Seite Jesu sind. Keiner von uns kann sich von Sünde selbst freisprechen, alle sind Sünder und hätten daher Strafe verdient. Aber Jesus wischt jeden Tag die große Tafel mit unseren Fehlern ab, sie sind nie wieder lesbar, nie wieder vorhanden. Obwohl wir noch der Erbsünde unterliegen, dürfen wir uns jeden Tag, wirklich jeden Tag, als geistlich vollkommenes Geschöpf betrachten, wir dürfen uns mit dem Freimut der Rede unserem himmlischen Vater nahen, weil Jesus unsere Fehler mit seinem Blut wegwischt. Durch ihn sind wir legitime Kinder Seiner Majestät der Universen, JHWH und seine Geschwister. Diese ganz besondere Stellung sollte uns freier machen von dem Gedanken, dass andere gestraft werden von Gott.

        Liebe Grüße

  11. CirCe says:

    Ich habe mich mit 12 Jahren taufen lassen, NUR weil ich angst hatte, sonst in Harmagedon (was ja kurz bevor stand)sterben zu müssen.

    So,und da war ich nun, gefangen in einem System aus Angst und Schuld und der immer währenden -was du tust ist nicht genug- Gehirnwäsche.

    Ich weiß, ich komme da nie wieder heraus, ich bin zu alt, mir fehlt der Mut neu anzufangen, ganz allein, denn ich würde alles verlieren.

    In mir ist eine unendlich tiefe Trauer um mein verlorenes Leben. Ich war immer fremd bestimmt. Die Vergangenheit kann ich nicht ändern, die Zukunft ist kurz, absehbar.

    Es ist nicht einfach, nicht verbittert zu werden. Irgentwann sterben wir alle. Dann ist es egal, wie unser Leben war, erfüllend oder unter Zwang. Dann sind wir alle in des großen Schöpfers Hand und in seiner Liebe und er wird es schon richtig machen….

    Lieber Gruß

    CirCe

    1. Rico says:

      Hallo liebe CirCe,

      ich kann dich da gut verstehen wir sind alle irgendwo fremdbestimmt und Sklaven dieses Systems aber ich habe durch die Bibel gelernt, das man nichts am Ende zu bereuen hat solange man Gott seine Lebensführung überlässt! Das bedeutet aber auch hin und wieder durch den Nebel zu gehen aber Gott wird den nicht im Stich lassen der auf ihm vertraut hat! Denke immer daran was Jesus gesagt hat: Die Ersten werden die Letzten sein und die Letzten Erste! Ich bin auch arm,krank und arbeitslos und habe wenige soziale Kontakte aber denoch vertraue ich auf Gott das er alles zum Guten für mich lenken wird und mich für sein Reich bewahrt zusammen mit meiner Familie! Unsere Lohn wird erst dann kommen wenn Jesus sein Reich auf dieser Erde aufgerichtet hat nicht eher! Denoch werden Gott und sein Sohn Jesus uns versorgen mit matterieller und geistiger Speise! Gott liebt dich und er wird dir deinen Lohn zu seiner Zeit geben wenn sein Reich auf dieser Erde aufgerichtet sein wird! Ich hoffe das es bald soweit sein wird! Die Zeichen der Zeit sprechen aber dafür das unsere Herr kurz vor der Tür ist um sein Reich aufzurichten! Höre nicht auf falsche Propheten wie die WTG einer ist sondern nur auf Gottes Wort! Gott hat nie eine Religion gewollt, das ist eine Erfindung von Menschen gewesen! Da Jesus auch sagte: Wenn sich zwei oder drei in meinem Namen sich versammeln dann werde ich mitten unter sie sein! Im 1. Jahrhundert gab es auch keine Königreichsäle sondern Hausgemeinden so wie es einst bei den Zeugen Jehovas in der ehmaligen DDR und im restlichen Ostblock war! Ich persönlich denke, das es wieder Hausgemeinden geben wird spätestens wenn die Christen noch mal verfolgt werden wenn der Antichrist regieren wird! Ich weis nicht wie alt du bist und ob du diese große Drangsal von der Jesus und der Prophet Daniel sowie der Apostel Johannes sprachen bzw. schrieben mit erleben wirst aber solange du mit Gott lebst und und seinen Sohn Jesus Christus glaubst hast du nicht umsonst gelebt! Bleibe bei der Wahrheit den die Wahrheit wird dich frei machen!

      Lg Rico

    2. Fox says:

      Liebe CirCe,

      du bist schon weiter draußen als du es selbst vielleicht erkennen kannst. Jesus sagte „und die Wahrheit wird euch frei machen.“ Übrigens, der größte Teil deines Lebens steht dir noch bevor, ungefähr x mal Milliarden Jahre, das sind unendlich mal 80 Jahre. Weißt du, das Älterwerden in diesem System dient nur dazu, dass wir ruhiger und weiser werden. Wenn das durch ist, dann wird es groß, bunt und laut – aber harmonisch. Du weißt, was Gott zu Josua gesagt hat: Nur sei mutig und stark. Und du bist es, denn du schreibst hier mit, also mach dich nicht selber kleiner. Man kann in einer Gefängniszelle freier sein als jemand, der in einem riesigen Haus alles hat. Du bist innerlich auf dem Weg zur Freiheit, mehr braucht es nicht.

      Liebe Grüße

    3. Omma@CirCe says:

      Liebe CirCe,

      ich hoffe, dass ich dich richtig angesprochen habe, weiblich.(?)

      Dein Kommentar ist so, als wenn uns jemand den Spiegel vorhält. – Jedenfalls war das unsere Stimmungslage, bis vor wenigen Jahren. Auch wir dachten, wir würden nie daraus kommen, wir wären zu alt, krank und mutlos. Wir fingen an mit Jehova zu hadern, Jesus spielte in unserem Leben nur eine untergeordnete Rolle, wie von der WTO gelehrt. Mit der Bibel hatten wir zum Teil große Probleme. Das ewige Leben bedeutete für uns, ewige Qual, der Tod wäre in unseren Augen eine Erlösung. Das einzigste, was ich in meinen Gebeten immer wieder flehte war: JEHOVA HILF UNS!

      Für mich unfassbar war, dass er uns tatsächlich half, zunächst für uns nicht merklich. Auch tat er es auf eine Weise, die für uns erst später, als seine Hilfe, erkennbar war. Jetzt nach Jahren, sehen wir immer deutlicher, dass uns Jehova und Jesus gezogen haben. Natürlich bedeutet das nicht, dass unser Leben völlig ohne Probleme verläuft, nur haben wir jetzt starke Helfer, und fühlen uns nicht mehr allein, und haben Frieden.

      Gib nicht auf, habe Geduld. Auch wenn dir die richtigen Worte für ein Gebet fehlen, Jehova und Jesus wissen, was du durch machst.

      Sei ganz lieb gegrüßt von deiner Schwester Omma

    4. Ruth says:

      Liebe CirCe, ich erkenne sehr viel Traurigkeit und auch Verbitterung indem was du schreibst und kann dich sehr gut verstehen!Ich selbst war fast 30 Jahre eine ZJ,bis ich vor 5 Jahren aufgehört habe die Versammlung zu besuchen weil ich diese scheinheiligkeit nicht mehr ertragen konnte .Ich habe mich gefragt bin ich glücklicher wenn ich weiterhin hingehe all denen meine Freundschaft vorgaukele,genau wie sie es ja auch tun,ich all diejenigen verliere,mit denen ich jahrelang gedient habe?!Zum Glück habe ich in der Zeit meinen jetzigen Mann kennen gelernt der auch ein ZJ war aber auch nicht mehr die Versammlung besucht hatte.Erst als wir zusammen kamen wurden wir seitens der Brüder richtig tracktiert und wie Verbrecher behandelt obwohl wir ja nichts getan hatten ausser uns kennen zu lernen.Wir sind ja keine Jugendlichen mehr sondern auch schon beide 50 Jahre alt .Ich muss sagen das ich nichts vermisse aber auch gar nichts!diese heuchelei ist ja schlimmer als wenn man mit Menschen aus der welt zusammen ist!Endlich habe ich nicht mehr das Gefühl nicht genug zu tun,Angst harmagedon nicht zu überleben,Angst nie genug für Jehova getan zu haben etc. Es ist ja nicht so das wir unseren schöpfer und Jesus nicht mehr lieben und ich bin auch dankbar,das ich durch die ZJ die Bibel kennegelernt habe und es war auch nicht alles schlecht, aber geht es dir damit besser wenn du weiterhin leidest oder einen Schritt in ein Leben wagst von dem Du sagen kannst endlich kann ich atmen ? Klar ist es schwer weil alle auf dir rumhacken werden aber sind das Freunde? die reagiern doch nur so weil sie selbst schiss haben irgendwas falsches zu tun die dienen nicht jehova sondern der WTG und merken es nicht einmal!Du kannst auch hier Freundschaften schliessen und dich mit einigen aus deiner Nähe,die auch hier bei bruderinfo sind austauschen telefonieren rede dir alles von der Seele was dich bedrückt endlich hast du eine Möglichkeit gefunden!Jehova liebt dich trotzdem er liebt dich nicht nur weil man viele stunden in den dienst rennt usw.er liebt dich weil du eine richtige Herzenseinstellung hast!Ich hab ehrlich gesagt gar nicht groß überlegt ich bin einfach nicht mehr hingegangen ich muss mich vor niemanden rechtfertigen aus der Versammlung was kann ein Mensch mir antun?wir lesen hier auch mit und reden viel über das was hier geschrieben wird und es werde immer mehr die das tun!Mein sohn war ausgeschlossen er ist aber inzwischen wieder aufgenommen ,ich weis das er das nur tut,weil er ja so groß geworden ist und alle seine Kumpels in der Versammlung sind!Aber als er ausgeschlossen war hab ich ihn auch gefragt geht es dir jezt schlechter er sagte nur nein er vermisst nur seine Kumpels die aber auch alle jung heiraten, Ehene eingehen weil sie ja vor der ehe keinen sex haben dürfen und nach 2 jahren sind solche Ehen auch wieder kaputt.Viele Ehen unter Brüdern ,die ich kenne exestieren auch nur noch auf dem P apier und weil man ja den schein wahren will was sollen denn die anderen von einem denken so läuft doch der Hase!Vielleicht können einige dir hier helfen schreib dir ruhig alles aus deiner seele also auf gut deutsch kotz dich mal aus !das tut richtig gut !Liebe grüße von ruth

  12. Fox@hansi & Rico@alle says:

    Guten Morgen ihr Lieben,

    ich freue mich sehr für euch, ja für jeden, dem es gelingt, etwas für sich selbst zu tun. Bitte lasst euch nicht mehr so unter Druck setzen! Wir haben einen Helfer beim Vater, den Heiligen Geist, der auch immer dann einspringt, wenn wir mal nicht können, vielleicht, weil wir ZU traurig sind um zu beten, weil wir hadern, wenn wir etwas nicht verstehen, wenn uns die Wogen dieser Welt überrollen wie ein Tsunami – dann steht der Heilige Geist mit all unserem Seufzen, mit all unserer unausgesprochenen Trauer aber auch mit all unserer noch immer vorhandenen Liebe bei Gott und bittet an unserer Statt für uns. Der Heilige Geist verwendet sich für uns als Fürsprecher!(Joh. 14:16;Römer 8:26)

    WIR MÜSSEN GAR NICHT ALLES SELBST KÖNNEN! Ja, wir KÖNNEN gar nicht alles selbst tragen (Joh. 16:12) Und dann gibt es noch uns. Jeder hat seine Fettnäpfchen und Stolpersteine im Rucksack seines Lebens und kann deshalb mitfühlen. Das dürfen und das sollen wir auch zum Audruck bringen, damit es jemandem zum Trost werden kann. Und so schließe ich mit 1. Joh. 4:7: Geliebte, lasst uns einander lieben! Denn die Liebe ist aus Gott; und jeder, der liebt, ist aus Gott geboren und erkennt Gott.

    Alles Liebe und Gute für euch alle

    1. turtle says:

      Liebe Fox,
      Deine Ermunterung kommt grad zur rechten Zeit, vielen Dank dafür.
      Ich schwanke immer zwischen Wut und Traurigkeit wegen den
      „zurückgelassenen“ Familienmitgliedern, man fühlt sich manchmal
      wie in einem schlechten Traum. Aber Du hast recht, die Früchte
      des heiligen Geistes, die an erster Stelle stehen, sind die Liebe
      und auch die Freude.
      Ich wünsche Dir einen schönen sonnigen Sommertag
      Liebe Grüße
      turtle

      1. Fox says:

        Liebe turtle,

        auch Wut und Traurigkeit haben ihren Platz in unserem Leben. Wir können uns wirklich glücklich schätzen, mit einem so reichen Schatz an Emotionen ausgestattet worden zu sein. Was wird das im nächsten Leben herrlich!

        turtle, WIR betrachten unsere Familienmitglieder als die zurück gebliebenen. Aber das muss nicht zwangsläufig negativ sein. Denk doch an Joseph, der auf seiner Heimreise sein Reisetempo, seinen Schritt, den Kleinen anpasste. Dem schwächsten Glied in der familiären Kette. Jesus holt einen jeden dort ab, wo er Hilfe benötigt. Für uns mag das eine sinnlose Zeit sein, eine Zeit des Leidens, weil sie diesen Hasspredigern zum Opfer gefallen sind und den Kontakt mit uns beendet haben. Aber Gottes Gedanken sind höher als unsere. Und ER kennt das Herz eines jeden Menschen. Lass uns an der Zuversicht festhalten, die uns unser Heiland gegeben hat: „Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zur Vollendung des Zeitalters. (Matth. 28:20b; Elb)Er ist da, turtle, er ist da für uns!

        Deine Fox

    2. Nachdenker an Fox says:

      Hallo Fox,

      danke fuer deine letzten sehr praktischen Ratschlaege und Gedankenanregungen. Ich stimme dir total zu und muss dir einfach mal sagen das ich deine Kommentare und Gedanken sehr schaetze. Das musste jetzt mal raus. Wir sind nicht vollkommen und perfekt und das sollte uns auch nicht belasten. Wir haben einen der uns kennt und liebt. Entscheidend ist das wir ihn annehmen. Dann wird alles Gut und machen wir nicht und nie den Fehler den Jungs von der WTG nachzulaufen und ihre Wahrheit als Wahrheit zu halten.
      Gruesse
      Nachdenker

    3. Rico says:

      Hallo Fox,

      du scheinst auch weiblich zu sein oder? Sorry wenn ich dich männlich gemacht haben sollte aber das Problem ist das vor deinem Namen kein bestimmter Artikel steht und von da her könntest du der Fox oder die Fox sein! Das selbe Problem hatte ich auch bei Malle gehabt! Sorry an euch beide wie gesagt es war keine böse Absicht von mir sondern ich wusste es nicht besser da kein bestimmter Artikel vor euren Namen steht was das ganze etwas erleichtert hätte zumindest für mich!

      Was du über den heiligen Geist geschrieben hast da gebe ich dir recht! Danke für deine lieben aun aufbauenden Worte die ich auch gerade sehr gut gebrauchen kann!

      Lg Rico 🙂

      1. Fox says:

        Ach lieber Rico,

        ich möchte einfach Kind Gottes sein. Das ist quasi Unisex! Männlich, wo Mannhaftigkeit notwendig, weiblich, wo eine tröstende Mutterbrust gefragt ist. Mach dir bloß keine Gedanken deswegen, ich bin kein Stück beleidgit und wäre überhaupt nicht auf die Idee gekommen, deshalb böse zu sein. Wenn du wüsstest, wie unvollkommen ich bin, kämst du gar nicht auf die Idee, dich für sowas zu entschuldigen, glaub mir! Aber vielen Dank, es berührt mich sehr.

        Einem jeden von euch allen, die ihr jeden Tag aufs Neue kämpft, wünsche ich den ganzen Segen Gottes, viel Kraft, aber auch die Ruhe, loszulassen und inne zu halten.

        Fühlt euch umarmt und geliebt, denn das werdet ihr ALLE.

        1. Rico says:

          Hallo liebe Fox,

          dein Komentar finde ich sehr berührend und ich bin froh das du mir nicht böse bist! Ich bin auch unvollkommen wer ist das nicht? Deshalb ist ja auch Jesus der Mittler zwischen Gott und uns weil wir unvollkommen sind und einen Mittler brauchen der vor Gott für uns eintritt! Du bist sehr ehrlich und auch demütig das finde ich gut! Jesus sagte mal: Wer sich selbst erhöht,der wird erniedrigt werden und wer sich selbst erniedrigt der wird erhöht werden! Bleib wie du bist! Fühle dich von mir umarmt!

          Ich wünsche dir Gottes Segen und seinen Frieden!

          Lg Rico 🙂

    4. hansi says:

      liebe Fox.
      danke für deine lieben worte.

  13. hansi says:

    ihr lieben .
    Maria-regular,rico,fox,nachdenker,tirza,tommy,omma,anna,störtebeker,matthäus,dennis ,ich hoffe ich habe keinen vergessen von ganzem herzen vielen dank für eure worte an mich .
    macht mut gibt kraft und tut unendlich gut zu wissen dass ihr an mich denkt,danke nochmal .
    die Klinik ist ok erste Gespräche wurden geführt, etliche werden noch folgen,seid gewiss ich denk an euch ,und werde mich weiterhin mit Kommentaren beteiligen weil internett ist zum glück vorhanden allerdings erst ab 19 Uhr.
    seid alle herzlich gegrüsst ich werd dass packen ,liebe grüsse euer bruder hansi.ps ich denk an euch.

    1. Rico says:

      Hallo lieber Hansi,

      sei dir gewiss das wir auch an dich denken werden! Möge Jehova und sein Sohn Jesus Christus über dich wachen und auf dir aufpassen! Bleib stark!

      Lg Rico

      1. hansi says:

        lieber rico.
        ich wünsch dir dass allerbeste bei deiner Therapie.
        Jehova Gott ,sein geliebter sohn Jesus Christus werden gut auf dich aufpassen,es sind ja die allerbesten hirten die auf ihre schafe behutsamm achtgeben.
        dir lieber rico alles gute und bleibe wachsam.lg hansi.

  14. Maria-regula@Hansi&Rico says:

    Hallo ihr Lieben Brüder
    Auch von meiner Seite die besten Wünsche für eure Therapie!Lasst euch helfen,und lasst eurer Seele auch Zeit.Die Liebe des himmlischen Vater überfordert niemals.Ein Tipp: Aus eigener Erfahrung,es ist wirksam das Aufgearbeitete und die Wunden im Gebet von unserem grossen und liebevollen Herrn und Heiland,berühren und heil werden zu lassen.

    In christlicher Liebe und Verbundenheit

    Maria-regula

    1. Rico says:

      Hallo Maria,

      danke für deine aufbauenden Worte ich weis nicht ob ich in diesem Leben je wieder gesund werde da ich schon seit 16 Jahren mit einer chron. Depression und Angststörung mit Panikattacken leben muß aber auf der anderen Seite hat mich diese Krankheit gelehrt, das ich nur die unverdiente Gnade Gottes brauche um diesen Stachel im Fleisch zuertragen! Mich kann nichts mehr in dieser Welt von Gott und seinem Sohn Jesus Christus trennen das steht für mich fest weil ich ohne sie nicht mehr am Leben wäre! Die beste Therapieform ist das Gebet zu unserem himmlischen Vater da gebe ich dir recht!

      Ich wünsche dir Gottes reichen Segen und seinen Frieden!

      Lg Rico 🙂

      1. Omma@Rico says:

        Lieber Rico,

        du hast eine wunderbare Einstellung. Ich denke an deine letzten beiden Sätze.

        Obwohl du schon seit 16 Jahren leidest, gib nicht auf! Ich weiss wovon ich rede. Deine Beschreibung erinnert mich sehr an eine mir nahe stehende Person. Nach ca. 50 Jahre des Leidens, gibt es jetzt (seit ca. 4 J.), eine WESENTLICHE Verbesserung.

        Eine große Schuld am Leiden hatte die Org.! Daher ist es so wichtig, bei einer Therapie auch den Glauben zu einem Thema zu machen.

        Jeder, der dieses Leiden kennt, weiss, dass das mit die schlimmste Krankheit ist!!!

        Ich wünsche dir weiter viel Kraft, wir denken an dich!

        Sei ganz lieb gegrüßt von Omma

      2. Andre says:

        Hallo Rico,
        auch von mir alles Gute und viel Erfolg in der Therapie.
        Ich wünsche dir, dass dir dort geholfen wird und du eine Erleichterung der Symptome verspürst.

        Interessant dazu, was wir gestern abend erlebt haben:

        Wir mussten mit unserem Kleinen zu einem Bereitschaftsarzt, weil er eine Zecke am Hals hatte, die wir nicht entfernen konnten. Es war meiner früherer Hausarzt, vor zig Jahren, der mein Ansprechpartner für meine damaligen psychischen Probleme war (wie du, Angst und Panik) Als wir in die Praxis kamen war seine erste Frage: Sind sie noch bei den ZJ ? Und, wie geht es ihnen ? Ich verneinte und sagte sehr gut.
        Er setzte sich in seinen Stuhl und meinte:“ Gott sei Dank haben sie das geschafft, sich davon zu trennen. Damals, als sie mein Patient waren, durfte ich ihnen das nicht so sagen. Ich hab mich oft gefragt, wie ein Mensch, der im Berufsleben steht und solche Symptome hat, das nicht hinterfragt. Ich gratuliere ihnen, dass sie weggekommen sind.“

        Ich möchte damit nicht sagen, dass das immer die Ursache ist, aber wie hier so viele geschrieben haben, kein Wunder, bei dem
        wie mit den Menschen bei den ZJ umgegangen wird.

        Ich habe damals auch alles probiert – Reha`s, Therapien sogar Hypnose und kann deshalb gut mit dir mitfühlen. Natürlich musste ich mir auch „liebevolle“ Ratschläge der Ältesten anhören:
        “ Ich sollte mein Gebetsleben überdenken und alles Jehova anvertrauen“. Mich stärker in der VS einbringen. Dann wurde mir aus Matthäus der Bericht vorgelesen, als die Jünger Jesu in einem Sturm auf dem See (Meer?) waren und zu sinken drohten. Erst JEsus konnte helfen. Ihr rudern brachte nichts. So sollte ich aufhören, nach einer Hilfe zu suchen – zu rudern – sondern alles Jehova überlassen.
        Ich war damals so sauer auf den Typ und meinte nur: Du redest dich leicht, dir fehlt nichts.

        Alles gute dir, Rico

        LG
        Andre

        1. Lieber Andre!
          Sie haben schon die richtige Geschichte Dir vorgelesen o. erzählt mit der Aussage das nur Jesus helfen konnte. Ja eben nur Jesus kann helfen, aber sie meinen dann immer ihren Wachtturmgott allein, dem man alles übergeben sollte. Diesen Trick durchschauen die wenigsten u. wundern sich das sich nichts wirklich ändert in ihrem Leben. Euch Allen zusammen Gottes Segen u. Kraft durch Jesus Christus unseren Herrn u. alleinigen Besitzer. Joh.5:21-24, Matt.17:5, Ju.4
          L.G. P. Krieger

        2. Gerd says:

          Ein norwegischer Psychologe – Tjell Totland – hat die psychischen Probleme bei Sektenopfern näher untersucht, hier ein Auszug seiner Ergebnisse:

          4. WODURCH ENTSTEHT IN EINER TOTALITÄREN GLAUBENSGEMEINSCHAFT PSYCHISCHE BELASTUNG?

          Das ist eine komplizierte Problemstellung, auf die man keine einfache Antwort geben kann.
          Bergman (1992) behauptet z.B., ein Zeuge Jehovas zu sein bedeute, mehr psychischen Problemen ausgesetzt zu sein, als kein Zeuge Jehovas zu sein, aber wenn man die Grundlagen für eine solche Schlußfolgerung näher studiert, sieht man, daß es mehrere unlösbare methodische Probleme gibt, die bewirken, daß man nüchtern gesehen eigentlich keine Grundlage dafür hat, eine solche Schlußfolgerung zu ziehen, weder bezüglich der Zeugen Jehovas noch allgemein bezüglich neureligiöser Glaubensgemeinschaften.
          In dem Maß, in dem z.B. ein Zeuge Jehovas psychische Probleme hat, die man an seine Mitgliedschaft knüpfen kann, gibt es viele Faktoren, die zusammenwirken:

          1. Erstens kommt es darauf an, wie stark der Konformitätsdruck der Leitung in einer lokalen Gemeinde ist. Einige lokale Leiter sind „beherrschender“ und autoritärer als andere, und dies wird notwendigerweise die Gemeinde prägen.
          2. Zweitens spielt es eine Rolle, wie die Organisation in einem Land sich „darstellt“. Wilting (1993, S. 234) meint z.B. daß die Zeugen Jehovas in Skandinavien ein moderateres „Profil“ haben als in anderen Ländern. Eine Untersuchung von Bekehrungen bei den Zeugen Jehovas in Norwegen (Ringnes 1997, S. 136-137) könnte auf dasselbe hinweisen.
          3. Drittens hat es viel zu sagen, in welchem Grad die Eltern eines Kindes die Ideologie der Wachtturmgesellschaft befolgen. Diese können mit der Sicht der Wachtturmgesellschaft über den Umgang mit Menschen „außerhalb“ oder darüber, daß ein Kind zu allererst beeinflußt werden soll, loyal und gehorsam zu sein, mehr oder weniger übereinstimmen.
          4. Viertens hat es auch viel zu sagen, welche Mechanismen in dem einzelnen Kind wirksam sind. Ist es imstande, seine Identität und Eigenart zu bewahren? Kann es seine Fähigkeit bewahren, „selbst zu denken“? Oder werden die Gedanken des Kindes zum Großteil von der Lehre der Wachtturmgesellschaft geprägt, mit den Folgen, die dies nach sich ziehen kann?

          Die gefährdetsten Kinder sind (nach meiner Meinung) jene, bei denen alle diese vier Elemente in die gleiche Richtung auf ein übergeordnetes Ziel hinweisen: Nämlich die Identität der Person zu zerstören und sie zu einem „Sklaven der Wachtturmgesellschaft“ zu machen. Aber hier haben wir es auch mit einem interessanten Paradoxon zu tun: Die „eifrigsten“ Anhänger der ZJ können oft jene sein, denen es psychisch am besten geht, denn sie erleben eine starke und sichere Zugehörigkeit zu den ZJ, erreichen einen Status, steigen ständig in den Graden auf und erhalten ständig anerkennende Kommentare für ihren Eifer. Andererseits kann sich dies aber rasch ins Gegenteil verkehren, wenn man einmal im System nicht mehr höher steigt oder wenn man eventuell beginnt, sich zur Tätigkeit der ZJ kritisch zu stellen und vielleicht auch daran denkt, auszusteigen.
          Das muß auch nicht bedeuten, daß die Verkündigung der Glaubensgemeinschaft die Ursache der psychischen Probleme ist: Man muß auch damit rechnen, daß angeborene Voraussetzungen und Erlebnisse außerhalb der Glaubensgemeinschaft (d.h. bevor er/sie Zeuge Jehovas wurde) eine Rolle spielen. Es sollte hier erwähnt werden, daß es unter Forschern eine gängige Auffassung ist, daß totalitäre Glaubensgemeinschaften eine Tendenz haben, Menschen anzuwerben, die mehr psychische Probleme haben als der Durchschnitt der Bevölkerung. Interessant ist, daß es Untersuchungen gibt, die zeigen, daß einzelne totalitäre Glaubensgemeinschaften weniger psychische Probleme verursachen, als sie im Durchschnitt der Bevölkerung vorkommen…

  15. Fox@hansi & Rico says:

    Alles Liebe und Gute für euch.
    Wir bitten füreinander, so auch für euch, denn ihr seid ein Teil des Leibes Christi. Und ganz bestimmt können viele hier nachempfinden, was ihr gerade durchmacht.

    Fühlt euch umarmt. Liebe Grüße

    1. Rico says:

      Hallo Fox,

      bei dir möchte ich mich auch bedanken für deine lieben Worte! Fühle du dich auch umarmt von mir!

      Lg Rico 🙂

      1. sarai@Rico says:

        Lieber Rico,

        ich freue mich auch sehr für Dich, daß Deine Therapie so gut bei Dir anschlägt und Du scheinst auch wirklich immer mehr ins Reine mit Dir selbst zu kommen und wirst sichtbar ausgeglichener.

        Alle Deine letzten Postings mochte ich auch sehr, die gefielen mir immer NOCH besser; das wollte ich Dir ohnehin schon längst mal sagen;

        alles Gute für Dich, mach nur so straight weiter;

        ganz liebe Grüße,
        Sarai

  16. Nachdenker an Hansi says:

    Hallo Hansi,
    alles Gute und denk dran wir brauchen dich. Ich jedenfalls lese deine Kommentare super gerne.
    Machs gut, du schaffst das.
    Nachdenker

    1. Esther2@hansi, Rico says:

      Auch von unserer Seite wünschen wir den Rehabilitanten alles alles gute. Gute Genesung und lasst den Herrn weiterhin in Eure Herzen. Er wird Euch Kraft geben, die über das normale hinaus geht.

      Liebe Grüße
      Esther und Mann

  17. hansi says:

    an alle .
    hab heute meine langzeittherapie begonnen .
    die Klinik macht beim ersten eindruck einen guten eindruck ,auf mich wartet viel Therapie Anwendungen vorraussichtlich 16 Wochen.
    dass gute ist ich habe internett im haus Einschränkung internett darf ich nur zu bestimmten Zeiten benutzen ,aber wass top ist wir bleiben in Verbindung gruss an alle hansi.

    1. Dennis an hansi says:

      Hallo hansi,

      alles Gute und viel Erfolg für die Therapie. Lass Dich nicht unterkriegen und schau nach vorne. Professionelle Hilfe ist gewissen Situationen das Allerbeste.

      LG
      Dennis

      1. Matthäus says:

        Alles Gute und viel Erfolg bei deiner Therapie!
        LG. Matthäus

    2. Rico says:

      Hallo Hansi,

      ich wünsche dir auch alles Gute und viel Erfolg für deiner Therapie! Ich befinde mich auch gerade in einer Therapie weil ich noch einiges aufzuarbeiten habe! Bleib stark!

      Lg Rico 🙂

      1. Tirza an Rico says:

        Lieber Rico!

        Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und viel Erfolg!
        Pass gut auf dich auf!

        Liebste Grüße
        Tirza

        1. Rico says:

          Hallo Tirza,

          danke für deine lieben Worte! Fühle dich von mir umarmt!

          Lg Rico 🙂

      2. Nachdenker an Rico says:

        Hallo Rico,
        sorry das ich dich vergessen habe und nur Hansi alles Gute gewünscht hab. Dir wünsche ich natuerlich alles alles Gute und auch wenn nicht alles geheilt werden kann so soll es dir bald wieder so gut wie irgend möglich gehen mag. Du hast Recht. Unser Schoepfer wird uns bei allen Dingen helfen die wir auf dem Herzen haben und um die wir ihn bitten. Ohne seine Hilfe wird uns nichts gelingen.
        Darum nochmals alles Gute vom
        Nachdenker.

    3. Anna says:

      Lieber Hansi,

      auch ich wünsche dir alles Gute für deine Therapie und lass zwischendurch von dir hören wenn du online sein kannst:-)

      Meistens sind diese Kliniken ja in einer schönen Gegend.

      Liebe Grüße Anna

    4. Omma@hansi says:

      Lieber Hansi,

      Alle, die schon einmal eine Therapie mitgemacht haben, ob in einer Klinik oder am Heimatort, wissen, wie gut so etwas tut, obwohl es auch sehr viel Kraft kostet. Ich wünsche dir diese Kraft von Herzen.

      Sei ganz lieb gegrüßt von Omma

    5. Tommy says:

      Auch von mir viel Erfolg und Gottes Segen Hansi.
      Tommy

    6. Tirza an Hansi says:

      Lieber Hansi!

      Alle guten Wünsche auch von mir und recht viel Erfolg!
      Pass gut auf dich auf!

      Liebste Grüße
      Tirza

    7. Bird an Hansi und Rico says:

      Hallo ihr beide,

      Von unserer Seite auch alles Gute euch beiden. Ihr werdet sehen, das man auf den Herrn Jesus vertrauen kann. Er gibt euch die Kraft durch seinen Vater die ihr benötigt.

      Alles Alles liebe und Gute von uns beiden und vergesst nicht Kommentare zu schreiben, wir brauchen euch!

      Lg
      BR und SR Bird

  18. Malle says:

    Ich habe als Kind und Jugendliche immer ganz schlimme Träume von Harmagedon gehabt.Die Panik davor hat mich selbst im Alltag begleitet.

    1. Rico says:

      Hallo Malle,

      es tut mir sehr leid für dich, das du anscheind von deinen Eltern ein falsches Bild von Harmagedon eingeredet bekommen hast! Sonst hättest du jetzt nicht solche psychologischen Probleme! Dafür müssen sich deine Eltern oder wer dir auch immer diese falsche Bild von Harmagedon eingeredet hat vor Gott verantworten das steht fest! Lass dir eins gesagt sein lieber Malle, solange du Gott liebst und an seinen Sohn Jesus Christus glaubst wirst du gerettet werden und du brauchst da auch keine Angst vor Harmagedon haben weil dich Jesus frei machen wird von jeder Angst oder Panik die du da noch haben solltest! Der Gott der Bibel JHWH (Jehova) ist kein tyranischer Gott sondern er ist ein Gott der Liebe und der Barmherzigkeit aber er wird niemals Straffreiheit gewähren! Ich vergleiche das immer gerne mit einem Vater der sein Kind liebt und der für sein Kind das Beste möchte aber er wird auch sein Kind bestrafen wenn es nicht auf seinen Vater hört! Aber Gott kennt dein Leben und dein Herz was kein Mensch kennt auch dein leiblicher Vater nicht um bei dem Gleichnis zu bleiben was ich gewählt hatte! Noch etwas keine Glaubensorganisation hat das Recht im Namen Gottes der Bibel JHWH Menschen zu richten auch die Zeugen Jehovas nicht besonders sie nicht! Da nur eine Person im ganzen Universum von Gott dazu eingesetzt worden ist Tote wie Lebende zu richten und das ist sein Sohn und unsere Erlöser und Messias Jesus Christus! Ich kann dir nur den einen Rat geben, versuche ein persönliches Verhältnis zu Gott aufzubauen durch das tägliche Gebet und das studieren und lesen der Bibel und du wirst sehen das Gott dich als sein Kind annehmen wird und er wird für dich sorgen!

      Ich wünsche dir Gottes Segen und seinen Frieden!

      Lg Rico

      1. Malle says:

        Danke Rico für Deine ehrliche und zu Herzen gehende Antwort. Noch eine Anmerkung, ich bin weiblich.
        Gruß Malle

        1. Rico says:

          Hallo liebe Malle,

          sorry das war keine Absicht von mir ich habe das auch erst später mitbekommen das du weiblich bist als ich den Komentar von Fox an dir gelesen hatte! Ich hoffe du bist mir deshalb nicht böse?

          Lg Rico 🙂

          1. Malle says:

            Hallo Rico, natürlich bin ich nicht böse, ich fand die „Verwechslung“ eher lustig.
            LG Malle

    2. Fox says:

      Liebe Malle,

      ich wünsche dir sehr und hoffe es für dich, diese Angst jetzt losgeworden zu sein. Es widerspricht dem Gott der Liebe, der erklärt, kein Gefallen am Tod des Bösen zu haben. Wieso sollte er da die (Über)Lebenden noch traumatisieren wollen?

      Alles Gute

    3. Andre says:

      Hallo,
      die Angst vor Harmagedon war bei mir als Kind/Jugendlicher nicht so das „Angst-Thema“. Mich haben eher die Erfahrungsberichte aus den KZ richtig eingeschüchtert, als früher so ausführlich beschrieben wurde, was die Brüder in den KZ´s mitgemacht haben.
      In allen Details und Facetten, die Misshandlungen und Qualen.

      Dann kam immer der Hinweis: Das wird uns auch mal blühen; wir müssen heute uns damit auseinandersetzen und unser Gebetsleben
      zu Jehova stärken, sonst schaffen wir das nicht.
      Mein Gedanke damals war, dass ich das nicht aushalten kann und das
      hat mich tief beunruhigt. Ein Wunder, dass psychische Angst
      hier aufkommt ?!
      Heute denke ich, wie abartig das war – welche Angst und welcher
      Druck geschürt wird.
      Lg
      Andre

      1. Fox says:

        Lieber Andre,

        es gibt viele ältere Geschwister, die sich intensiv auf körperliche Qualen einstellen und das war tatsächlich auch lange Programm. Angst bindet auch.
        Die Bibel spricht auch von Verfolgung und auch von Märtyrertod. Helfen wird uns Gottes Geist. Wir alle kennen das Beispiel des Stephanus. Wir alle wissen, dass der Heilige Geist ihm die Vision des verherrlichten Jesus Christus gab, so dass er keinesfalls schutzlos seinen Mördern ausgeliefert war. Vielmehr konnte er sogar noch für seine Mörder beten, die ihn steinigten im Glauben, sie hätten damit Gott einen Gefallen getan. Er hatte keine Chance mehr, irgendetwas angefangenes zu Ende zu bringen. Was immer er aber in der Auferstehung anfangen wird, es wird ihm unendlich viel mehr Möglichkeiten bieten.

        Wenn uns der Heilige Geist schützt, was kann uns der Mensch da anhaben wollen? Unseren alten, gebrechlichen Leib brauchen wir doch sowieso nicht mehr, da wartet ein neues, unvergängliches Gewand und was immer sich dann erfüllt – es übertrifft GARANTIERT alle unsere Erwartungen im positiven Sinn.

        Liebe Grüße für deine Familie und dich

  19. Fox an Rico says:

    Guten Abend Rico,

    mein voriger Kommentar an dich wurde leider nicht freigeschaltet. Hm…Also: JHWH hat auch Menschen anderer Nationen bewahrt, z. B. Rahab, die Gideoniter usw. Außerdem lehrte Jesus, dass wir unsere Feinde lieben sollen, während es zu altisraelitischer Zeit Lehre war, seine Brüder zu lieben und die Feinde zu hassen. Ich finde es ausgesprochen gut, wenn wir von dieser Steinzeittheologie weg sind und Jesus folgen.

    Hab einen schönen Abend

    1. Rico says:

      Hallo Fox,

      ich habe mal eine Frage an dich, glaubst du daran das die gesammte Bibel inspiriert wurde durch Gottes Geist oder nur das neue Testament?

      Lg Rico

      1. Fox says:

        Lieber Rico,

        selbstverständlich glaube ich, dass die ganze Bibel inspiriert wurde. Zur Zeit prüfe ich für mich, ob die ganze Schrift nicht durch Jesus Christus dem Menschen offenbar gemacht wurde, es gibt viele Anhaltspunkte dafür.

        Ich weiß, dass Jesus sagte, er sei nicht gekommen um das GESETZ zu beseitigen, sondern es zu erfüllen. Aber er hat es erfüllt, Rico. Und deshalb konnte er verschiedene Änderungen vornehmen. Dazu gehört auch die Feindesliebe, wo vorher nur die Möglichkeit bestand, seinesgleichen zu lieben. (Stammesliebe) Dazu gehört auch die Änderung, dass wir keiner Beschneidungspflicht mehr unterliegen oder irgendwelchen Speisevorschriften. Die Rückkehr zur Monogamie, etc.

        Deshalb – und nur deshalb – erlaube ich mir zu sagen, dass es bei den Massakern außerhalb des Stammes Israel um eine Steinzeittheologie geht, die von Jesus geändert wurde.

        Was du zum Bekenntnis zu Jesus geschrieben hast kann ich nur voll bejahen, 2. Joh. 7 ist sehr eindeutig. Doch bin ich absolut dagegen, dass irgend ein Mensch sich die Freiheit herausnehmen darf über einen anderen das Urteil zu fällen, ob dieser in Jesu Gericht vernichtet wird oder nicht. Woher wissen wir denn, dass ein solcher Mensch nicht deshalb der Gefahr des Verlustes seines ewigen Lebens preisgegeben wird, WEIL er schon abgeschrieben wird? Wer will das verantworten? Kein Mensch ist Richter! Und Jesus hat sehr viele Engel als Helfer, warum sollten dann die Geretteten irgendwelche schockierenden und traumatisierenden Anblicken ausgesetzt sein? Bedenke bitte: 1 Engel beseitigte in 1 Nacht 185.000 Assyrer. Mussten da die Israeliten zum Aufräumen anrücken? Nein. Rechne bitte hoch auf 10 Milliarden Menschen, da sind nur 5406 Engel nötig. Wir wissen, dass eine römische Legion zwischen 4.000 und 6.000 Soldaten umfasste und wir wissen auch, dass Jesus in der Nacht seiner Verhaftung sagte, es sei ihm jederzeit möglich gewesen, seinen Vater um 12 Legionen Engel zu bitten. Bei 4.000 pro Legion wären dies 48.000 Engel gewesen (Matth. 26:53). Da die Engel auch die Schalen mit den Plagen ausgießen, gehe ich doch davon aus, dass sie auch mit den Folgen besser umgehen können als wir ohnehin leicht einzuschüchternden Menschen. Deshalb ist die Angst vor Harmagedon, dem Jüngsten Gericht oder wie immer man es nennen möchte, und den Schreckensvisionen hierzu eher ein Hindernis als ein Ansporn, an einen liebevollen Gott zu glauben.

        Kannst du damit einig gehen? Vielleicht hat ja noch jemand einen Aspekt, das macht doch einen Gedankenaustausch richtig wertvoll.

        Dir liebe Grüße Rico

  20. gonzo says:

    hallo ihr lieben,

    rechtschreibfehler die ihr findet, dürft ihr behalten …

    1. Rico says:

      Hallo Gonzo,

      ich habe mir gerade deinen Komentar durchgelsen und ich kann dir leider nicht zustimmen was du geschrieben hast! Wenn du die Bibel kennst dann weist du das Jehova oder JHWH im alten Testament kein Erbarmen hatte wenn es darum ging das verheisene Land Kanaan durch sein damaliges Bundesvolk Israel einzunehmen! Er (JHWH) sagte sogar zu den Israeliten das es ihren Auge nicht leid tun soll wenn sie Frauen und Kinder umbringen da er genau wusste wieso er das gesagt hat! Diese Frauen und KInder der Nachbarvölker von Israel ( Hethiter,Jebusiter,Amoniter, usw.) beteten heidnische Götter an und wenn sie diese Frauen und Kinder am Leben erhalten hätten dann wäre die Wahrscheinlichkeit groß gewesen das sie sich mit den Juden vermischt hätten und die Juden so ihre Reinheit und Heiligkeit vor ihrem Gott verloren hätten,was sie ja später auch taten aber zur Zeit Mose und Josuhas bis zur Zeit Jesu waren sie noch das Volk Gottes und in den Augen Gottes heilig obwohl sie oft gesündigt hatten gegen ihren Gott Jehova! Was ich damit sagen will ist ganz einfach, Gott hat sich nicht geändert er bleibt der Selbe und es gibt keine Veränderung bei ihm bei des Wechsels Schattens! So hat es auch Jakobus erklärt und so ist es auch! Es gibt nur zwei Wege der eine heist Rettung durch Jesus Christus und Jehova und der andere heist Vernichtung wenn man der Welt mit ihren vielen babylonischen Formen der Anbetung Gottes folgt! Ich bin nicht der Richter aber ich kenne die Bibel ziemlich gut und ich durfte auch Jesus und Jehova erkennen und ich weis das es am Gerichtstag Gottes es nur um eines gehen wird Gericht zu halten über einer gottentfremdenten Welt! Jetzt ist die Zeit sich zu entscheiden ob man den einzig wahren Gott Jehova (JHWH) anbeten will und an seinen Sohn Jesus Christus glauben will der der einzige Weg zur Rettung und Erlösung ist oder ob man der Welt nachläuft die in der Macht dessen liegt der böse ist! Am Ende wird es nur zwei religiöse Gruppen geben die eine wird dem falschen Propheten angehören ( Welteinheitsreligion,Unkraut) und die andere Gruppe wird Jehova und Jesus angehören ( die Berufen und Auserwählten,Weizen)! Es gibt nur einen Weg zur Rettung und der heist Jesus Christus!

      Zitate:

      Joh 14:6

      Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich.

      Joh 17:3

      Dies aber ist das ewige Leben, dass sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.

      Off 18:4-5

      Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel sagen: Geht aus ihr hinaus, mein Volk, damit ihr nicht an ihren Sünden teilhabt und damit ihr nicht von ihren Plagen empfangt!
      5 Denn ihre Sünden sind aufgehäuft bis zum Himmel, und Gott hat ihrer Ungerechtigkeiten gedacht.

      Zitate Ende

      Lg Rico

      1. Fox an Gonzo says:

        Guten Abend Rico,

        dennoch hat JHWH Rahab gerettet, die Gideoniter…. Unsere Heiligkeit, oder zumindest der Versuch davon, äußert sich nicht mehr in einer blutigen Landeinnahme. Jesus sagte: „Liebet eure Feinde“ und das stand im krassen Gegensatz zu dem, was die Israeliten tun sollten. Der Mensch durfte sich durch Jesus weiter entwickeln und es ist gut, wenn wir nicht wieder in eine Steinzeittheologie zurückfallen.

        Die Tatsache, dass es eine unzählig große Menschenmenge sein wird, die Harmagedon – wie auch immer es sein wird – überleben, zeigt mir deutlich, dass unser Herr Jesus sein Herz ganz weit gemacht hat und ich bin sehr froh, dass er allein das Gericht hat.

        Herzliche Grüße

        1. Fox says:

          Entschuldigung, an Rico natürlich.

          Einen schönen Abend

      2. Dennis says:

        (Zitat Rico)

        „Es gibt nur zwei Wege der eine heist Rettung durch Jesus Christus und Jehova und der andere heist Vernichtung wenn man der Welt mit ihren vielen babylonischen Formen der Anbetung Gottes folgt! Ich bin nicht der Richter aber ich kenne die Bibel ziemlich gut und ich durfte auch Jesus und Jehova erkennen und ich weis das es am Gerichtstag Gottes es nur um eines gehen wird Gericht zu halten über einer gottentfremdenten Welt!“

        Ich bin wirklich heil froh diesem Vernichtungs-Denken entkommen zu sein. Tod, Zerstörung, Harmagedon, Reinigung von unwertem Menschenmaterial usw…

        Übrigens, 1,2 Millarden Muslime zeigen Tag für Tag weit mehr Gottesglauben als wir alle hier zusammen. Aber für die gibt es ja kein Erbarmen. Sehr schade! Zu behaupten die „Welt“ per se sei gottentfremdet ist einfach absurd.

        Ich stelle mir gerade eine Diskussion in einem islamischen Forum vor. Wie findest Du die Vorstellung, dass 1,2 Millarden Muslime glauben, dass Du lieber Rico und ich und alle anderen hier auf BI in der Hölle schmoren werden?

        Hier geht es nicht um Glaube! Ein Moslem WEISS genau, dass es so kommen wird, genau wie Du es weißt, dass es anders kommen wird.

        JHWH und seinem Sohn kann ich gar nicht genug danken, dass sie mir durch den heiligen Geist die Einsicht gegeben haben, die christliche Lehre und die Ethik dahinter genau zu verstehen. Ich hoffe und wünsche jedem, dass er von unserem Schöpfer auch zu dieser echten biblischen Wahrheit geführt wird.

        LG
        Dennis

        1. Rico says:

          Hallo lieber Dennis,

          ich finde deine Antwort auf meinen Komentar sehr interessant du hast mir geschrieben ich zitiere dich:

          Ich bin wirklich heil froh diesem Vernichtungs-Denken entkommen zu sein. Tod, Zerstörung, Harmagedon, Reinigung von unwertem Menschenmaterial usw…

          Übrigens, 1,2 Millarden Muslime zeigen Tag für Tag weit mehr Gottesglauben als wir alle hier zusammen. Aber für die gibt es ja kein Erbarmen. Sehr schade! Zu behaupten die “Welt” per se sei gottentfremdet ist einfach absurd.

          Ich stelle mir gerade eine Diskussion in einem islamischen Forum vor. Wie findest Du die Vorstellung, dass 1,2 Millarden Muslime glauben, dass Du lieber Rico und ich und alle anderen hier auf BI in der Hölle schmoren werden?

          Zitat Ende

          Es ist vollkommen unerheblich was die Muslime über dich oder mich denken mögen oder was ich über die Muslime denke! Da Gott am Ende Gericht halten wird durch seinen Sohn Jesus Christus der für alle Menschen gestorben ist auch für dich und mich oder die Muslime! Aber weist du was im Koran geschrieben steht? Allah hat keinen Sohn! Im Koran ist Jesus zwar ein wichtiger Prophet aber was entscheident ist, für die Muslime ist Jesus nicht der Sohn Gottes! Oder besser gesagt ihres Gottes Allah der nicht mit dem Gott der Bibel JHWH gleichzusetzen ist! Auch wenn du oder andere hier bei BruderInfo es nicht wahr haben wollt werden nur die Menschen Harmagedon überleben die erstens den Gott der Bibel JHWH anbeten und an ihn glauben und die Jesus Christus als ihren Messias und Herrn anerkennen und ein öffentliches Zeugnis ablegen das man nur durch Jesus Christus gerettet werden kann! Da Mohammed oder Shiva nicht für uns gestorben sind und sie sind auch nicht von Gott der Bibel JHWH als Weltenrichter eingesetzt wurden der Tode und Lebende am jüngsten Tag richten wird! Interessant ist auch was der Apostel Paulus dazu schreibt ich zitiere:

          2Thes 1:3-10

          Wir müssen Gott allezeit für euch danken2, Brüder, wie es angemessen ist, weil euer Glaube reichlich wächst und die Liebe zueinander bei jedem Einzelnen von euch allen zunimmt,
          4 so dass wir selbst uns euer rühmen in den Gemeinden3 Gottes wegen eures Ausharrens und Glaubens4 in allen euren Verfolgungen und Bedrängnissen, die ihr erduldet;
          5 sie sind ein Anzeichen5 des gerechten Gerichts Gottes, dass ihr des Reiches6 Gottes gewürdigt werdet7, um dessentwillen ihr auch leidet,
          6 so gewiss es bei Gott gerecht ist, denen, die euch bedrängen, mit Bedrängnis zu vergelten8,
          7 und euch, den Bedrängten, mit Ruhe, zusammen mit uns bei der Offenbarung des Herrn Jesus vom Himmel her mit den Engeln seiner Macht,
          8 in flammendem Feuer. Dabei übt er Vergeltung an denen, die Gott nicht kennen, und an denen, die dem Evangelium unseres Herrn Jesus nicht gehorchen;
          9 sie werden Strafe leiden, ewiges Verderben vom Angesicht des Herrn und von der Herrlichkeit seiner Stärke9,
          10 wenn er kommt, um an jenem Tag in seinen Heiligen verherrlicht und in allen denen bewundert zu werden, die geglaubt haben; denn unser Zeugnis an euch ist geglaubt worden.

          2Tim 4:1-5

          Ich bezeuge eindringlich1 vor Gott und Christus Jesus, der Lebende und Tote richten wird2, und bei seiner Erscheinung und seinem Reich3:
          2 Predige das Wort, stehe bereit zu gelegener und ungelegener Zeit; überführe, weise zurecht, ermahne mit aller Langmut und Lehre!
          3 Denn es wird eine Zeit sein, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern nach ihren eigenen Begierden sich selbst Lehrer aufhäufen werden, weil es ihnen in den Ohren kitzelt;
          4 und sie werden die Ohren4 von der Wahrheit abkehren und sich zu den Fabeln hinwenden5.
          5 Du aber sei nüchtern in allem, ertrage Leid, tu das Werk eines Evangelisten, vollbringe deinen Dienst!

          Zitat Ende

          Lg Rico

    2. Fox says:

      Danke für die Rechtschreibfehler.
      Mit Fondant auf Biskuit echt lecker 🙂

      Schönen Sonntag

  21. gonzo says:

    hallo ihr lieben,

    ich bin wie schon so oft gesagt seit 22. jahren nicht mehr dabei.
    man müsste doch sagen können, dass hat nun alles ein ende ist doch schon so lange her.
    aber genau wie es die bi beschrieben hat, ist die angst vor harmageton immer noch da.
    wenn wir alle nun gegen die zeugen vorgehen, gehen wir dann gegen den heiligen geist vor, der wirklich den tot vordert …

    der gonzo

    1. Fox an Gonzo says:

      Guten Abend Gonzo,

      Ich gehe nicht gegen die Zeugen Jehovas vor, wenn ich hier auf BI meine Auffassung kund tue. Wenn diese das so empfinden – es gibt Psychiater die gern helfen.

      Der Heilige Geist fordert niemals zu töten auf, denn dies würde Jesu Worten widersprechen. Man unterscheide bitte zwischen dem, was der Heiligen Geist tatsächlich tut und dem, was Menschen ihm unterstellen was er tut. Das sind himmelweite Unterschiede.

      Hab einen schönen Abend

    2. Fox an Gonzo says:

      Guten Abend Gonzo,

      wir gehen nicht gegen die Zeugen Jehovas vor und der Heilige Geist fordert auch nicht auf zu töten. Dies unterstellen Menschen, aber das ist nicht das Wirken des Heiligen Geistes.

      Liebe Grüße

  22. gonzo says:

    hallo ihr lieben,
    sehr, sehr interresante beiträge.
    auch die bi. glaubt nicht an ein weltweites harmageton.
    ich pers. auch nicht, wenn es zu einem gericht gottes kommt, weis er sicherlich, wer ihm in der neuen welt nütze sein wird.
    das mit den mönchen des budismus und hindu. ist vollkommen richtig.
    niemand kann diese menschen ungläubige nennen, respektive sünder.
    die welt ist so vielfältig, man kann nicht eine ganze region als gottlos abstempeln, nur weil sie den einzig wahren gott, der uns alle erschaffen hat, anders nennen.
    denn ob unser himmlicher vater nun wirklich jehova heist ist umstritten und auch völlig sekundär.
    gott wird niemals unschuldige kinder nach ihren eltern richten und töten, gott wird niemals aufrichtig gläubige menschen, die versuchen gutes zu tuen töten, nur weil sie nicht zeugen jehovas sind.
    und wenn er es tut, dann bin ich der erste, der um vernichtung fleht.
    denn mit so einer doppelmoral, möchte ich dann auch nicht ewig leben.
    was bilden denn die zeugen jehovas sich ein,

    sind entstanden aus freimauerer-tum mit kreuzen und pyramiden auf den gräbern.
    bilden sich ein die wahreit mit löffeln gefressen zu haben, mit ihren worten inspiriert zu sein …
    ein inspiriertes volk und deren „führer“ dürften solche fehler nicht unterlaufen.
    die bibel ist gottes wort, an sein volk der neuzeit.
    und nur das neuzeit-volk kann sie richtig deuten, haben wir davon etwas erlebt, ich glaube nicht.
    nur fehlinterpredationen, berichtigungen und sich herausreden, mehr war bis jetzt nicht zu erleben.
    die Zerstörung jerusalems, nebukatnezar, der baumstamm mit allen geschichtlichen daten und zukunft- zahlen, alles eine pleite.

    wir alle hier haben erkannt, dass die zeugen jehovas auf dem holzweg sind, nur keiner der noch aktiv ist will das so in seiner versammlung sagen.warum eigentlich nicht.

    was haben wir zu verlieren, nichts, denn wer hier schreibt–hat sich längst mit seiner familie über seine zweifel unterhalten.
    hat mit sicherheit zu seiner frau gesagt, mensch schatz irgentetwas stimmt hier nicht.
    ist längst zu seinen kindern nachsichtiger und lebt längst etwas entspannter wie es die wtg. vorgibt.
    es ist unser auftrag, die menschen die wir lieben, respektive lieben gelernt haben (in den versammlungen) aufzuklären, wie krank die zeugen eigentlich sind.
    wir diskutieren hier über verbrechen, über teils unmenschliche vorgehensweisen der zj. , über kinder-beeinflussung, über menschenunwürdige bedingungen bei glaubenszweifeln.
    geschweige denn des gehens eines getauften zeugen.
    das alles macht mich sehr traurig, alle hier im forum haben erkannt, dass die zeugen nicht die einzig wahre religion sein können, sie gehören ewtl. dazu …
    nägel mit köpfen, es sind einige unter euch die noch vorträge halten, bitte bitte geht es an und lasst immer mehr von der wirklichen wahrheit durchsickern.
    ihr verliehrt nicht alle dir ihr liebt, denn die, die ihr liebt habt ihr schon längst eingeweiht in euer denken …
    und wenn nicht, dann aber schnell …

    euer gonzo

  23. Rico says:

    Hallo an Alle,

    also ich habe den Vortrag nur überflogen aber eins steht fest, das kein Mensch der an Jesus Christus glaubt und versucht nach den Geboten Gottes zu leben Angst vor Harmagedon haben muß! Das aber der Gerichtstag Gottes kommen wird und auch muß ist biblisch nicht weg zudiskutieren! Da sonst die Wiederkunft Jesu und damit verbunden das Aufrichten des Königreiches Gottes auf Erden nicht stattfinden können! Bei Harmagedon wird es gerecht zu gehen davon können wir alle überzeugt sein und kein Mensch der den Tod in Gottes Augen nicht verdient hat wird dann sterben! Aber Gott hat auch verheisen das er alle Dinge neu machen wird! Das geht nun mal nicht ohne ein göttliches Eingreifen in diese satanische Welt die noch in der Macht dessen liegt,der Böse ist!

    Was für mich aber neu war ist das die Gottlosen laut revidierter Elberfelder Übersetzung nach (2Pe 2:4) in den Tartarus kommen werden! Bisher dachte ich das nur die gefallenen Engel dort hinkommen sollen aber laut der Fußnote zu diesem Text kommen auch die Gottlosen dort hin! Wenn das so sein sollte, dann sieht man die Dinge die vor uns liegen mit ganz anderen Augen!

    Lg Rico

  24. Anna says:

    Liebe BI-Brüder, liebe Schwestern und Brüder,

    danke, dass ihr hier an die Folgen der Horrorscenarien in den Publikationen für die Kinder gedacht habt. Gerade Kinder nehmen Bilder begierig auf und das wird dann irgendwo im Kopferl gespeichert und kommt dann als Trauma wieder zu Tage, früher oder später.

    Dass Jehova und Christus wie es die Bibel beschreibt unverbesserliche Menschen nicht in die verheißene neue Welt läßt ist wie schon @Matthäus gut dargelegt hat nicht zu leugnen.

    Nur die Bibel zeigt, auch am Beispiel Ninives, dass Jehova nicht möchte, dass jemand zugrunde geht. Es gibt Beispiele genug, dass Jehova keinen Gefallen am Tod des Bösen hat. Und sicherlich nicht aus diesen furchterregenden Bildern von Tod und Vernichtung. Wie Jehova den Zustand, den er für wünschenswert wiederherstellt ist einfach seine Sache. Und die Offenbarung ist und bleibt ein hochsymbolisches Buch und bei manchen Beschreibungen schwer in Bilder zu fassen.

    Meine Kinder hatten durch diese Weltvernichtungsszenarien Angst davor mit Nachbarskindern, Klassenkameraden etc. Freundschaft zu schließen, aus Angst, dann in Harmagedon Freunde zu verlieren.

    Und man sollte auch Noah und seine Familie nicht vergessen. Jehova hat ihnen geboten VOR der Flut in die Arche zu gehen, die Türe verschlossen und das einzige Fenster war eine Dachluke. Nach meiner Meinung hat er sie in ein künstliches Koma oder so geschickt samt den Viechern. Weil zum einen niemals genügend zu essen mitgenommen werden konnte und auch der Gestank sonst unerträglich gewesen wäre.

    Wie auch immer, Noah mußte sicherlich nicht mitansehen, wie Männer, Frauen und Kinder sowie Tiere gestorben sind.

    Und die Überlebenden müssen auch keine Leichen aufräumen. Wie uns dies die Organisation für die Zeit nach Harmagedon einreden will.

    Hier der Bibeltext was Noah gemacht hat:

    1. Mose 6 ab Vers 15 (Hfa)

    Wieder auf festem Boden
    15 Da sagte Gott zu Noah:
    16 „Verlass mit deiner Frau, deinen Söhnen und Schwiegertöchtern das Schiff!
    17 Lass alle Tiere frei, die bei dir sind: die Vögel und alle großen und kleinen Landtiere. Sie sollen sich vermehren und sich auf der Erde ausbreiten!“
    18-19 Also verließ Noah mit seiner Familie und allen Tieren das Schiff.
    20 Dann baute er für den Herrn einen Altar und brachte von allen reinen Vögeln und den anderen reinen Tieren je eines als Brandopfer dar.
    21 Der Herr wurde durch das Opfer gnädig gestimmt und sagte sich: „Nie mehr will ich wegen der Menschen die Erde vernichten, obwohl sie von frühester Jugend an voller Bosheit sind. Nie wieder will ich alles Leben auslöschen, wie ich es getan habe!

    Ich vertraue auf meinen Schöpfer und den Christus. Und bitte alle, die hier mitlesen: Soweit es in euerer Macht steht, lasst nicht zu, dass diese kleinen Menschlein die Videos, Lieder, Bilder usw. auf der jw.org-Seite für Kinder sehen.

    Herzliche Grüße

    Anna

    1. Omma@Anna says:

      Ja, liebe Anna, du hast vollkommen Recht!!!

      Auf der einen Seite wird vor brutalen Videospielen und Filmen gewarnt, auf der anderen Seite wird der brutalste Psychoterror auf die Kleinen (und Großen) losgelassen. Leider können wir Vergangenes nicht ungeschehen machen, das können nur Jehova und sein Sohn wieder richten.

      Ganz liebe Grüße aus der Hitze sendet Omma

    2. Alois says:

      Liebe Anna

      Wenn ich Texte aus der NWÜ oder der Hfa lese bin ich immer vorsichtig und lese den Text in meiner unrevidierten Elberfelder.

      Du hast zu 1. Mos. 8 zitiert: Hfa

      21 Der Herr wurde durch das Opfer gnädig gestimmt und sagte sich: “Nie mehr will ich wegen der Menschen die Erde vernichten, obwohl sie von frühester Jugend an voller Bosheit sind. Nie wieder will ich alles Leben auslöschen, wie ich es getan habe!

      Elberfelder:
      21. Und Jehova roch den lieblichen Geruch, und Jehova sprach in seinem Herzen: Nicht mehr will ich hinfort den Erdboden verfluchen um des Menschen willen; denn das Dichten des menschlichen Herzens ist böse von seiner Jugend an; und nicht mehr will ich hinfort alles Lebendige schlagen, wie ich getan habe.

      Für mich ist vernichten nicht dasselbe wie verfluchen. Was steht im Urtext? Gemäß meiner Elberfelder Studienbibel steht im Urtext gesprochen „qalal“ was in der gesamten Erklärung nie mit vernichten übersetzt werden kann.

      Liebe Grüße
      Alois

      1. Anna says:

        Lieber Alois,

        vielen Dank für die zusätzliche Information aus der Elberfelder Bibel.

        Schönen Tag und liebe Grüße

        Anna

  25. Elfi says:

    Lieber Dieter,

    was die WTG sagt, ist von hinten bis vorne Schwachsinn! Dennoch bleiben die Tatsachen bestehen, die Matthäus in seiner Antwort aufgeführt hat. Gott ist sicher nicht kleinlich,aber gerecht und die
    Bibel warnt uns, dass es etwas Furchtbares ist, in die Hände des
    allmächtigen Gottes zu fallen!

    Dennoch können wir festhalten, dass Gott nicht den Tod des Sünders will, Gott will nicht, dass jemand
    in die „Hölle“ kommt! Dafür ist unser Herr Jesus Christus gestorben
    und auferstanden, dass jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern dass ewige Leben habe! Es ist also unsere Wahl!

    Dennoch bin ich leider davon überzeugt, dass niemals alle Menschen
    sich zu Jesus Christus bekennen werden und daher muss Gott seine
    Verheißungen, die „Harmagedon“ betreffen, erfüllen.

    Wenn ich Filme aus dem Dritten Reich sehe, mit all den schlimmen Taten des Mordens und Quälens, oder an die Kriege denke, die heute noch stattfinden, an die Kinder, die missbraucht werden usw. usw.,
    dann ist meine einzige Hoffnung, dass Gott diese Menschen, die dafür verantwortlich sind, zur Rechenschaft ziehen wird! Und dazu werden auch sicher jene Menschen gehören, die durch die WTG andere Menschen quälen, misshandeln und durch Angst machen, deren Leben
    versauen!

    Und nichts anderes verspricht die Bibel zum Beispiel in Offenbarung 20:11-15, wenn alle Menschen vor dem großen weißen Thron gerichtet werden!

    Ich als Christ, der ich mein Leben dem Herrn Jesus übergeben habe, der mein Heiland und Retter geworden ist, habe keine Angst vor Harmagedon! Denn: „Glaube an Jesus, den Herrn, dann wirst Du gerettet und deine ganze Familie mit dir.“ Apostelgeschichte 16:31

    „Gepriesen sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus! In seinem großen Erbarmen hat er uns wiedergeboren und uns mit einer lebendigen Hoffnung erfüllt. Sie gründet sich darauf, dass Jesus Christus von den Toten auferstanden ist und richtet sich auf das
    unvergängliche, unbefleckte und unverderbliche Erbe, dass Gott im Himmel für euch bereit hält.“ 1. Petrus 1:3,4

    Das sei Dir zum Trost!
    Liebe Grüße.
    Elfi

    1. Horst says:

      Ihr Lieben,
      das „Böse“, die „böse Welt“, das „Weltreich der falschen Religion“,
      die „Feinde Gottes“, all diese Ausdrücke, die die WTG seit den 50er – Jahren verwendet, um diejenigen zu bezeichnen, die der
      „Vernichtung“ anheimfallen sollen, sind sehr indifferent. Man weiss eigentlich nicht genau, wer das sein soll. Der friedliche Buddhist,
      der gläubige Moslem, der seine Kinder zu anständigen Menschen erzieht, der Hinduist, der hart jeden Tag hart arbeitet, um seine Familie zu ernähren, sollen das „Feinde Gottes“ sein, die in einem imaginären „Harmageddon“ vernichtet werden, in deren Blut die gläubigen Überlebenden des „großen Krieges Gottes“ waten ?
      Und über den überlebenden „Überrest“ von LK-Anhängern „herrschen“ dann ein paar alte Brooklyn-Männer unter Leitung von Jesus Christus ? Welche Gotteslästerung, welche Vermessenheit, welche Verleugnung Jesu Christi und unseres Schöpfers !

      1. Tommy says:

        Wie sagte der Herr? „….wer all diese Dinge TUT, der schon in den Himmeln ist….“ oder so aehnlich. Gott prueft die Herzen der Menschen, nicht immer unbedingt nur die Aussagen.
        Tommy

  26. Dieter says:

    Die Angst vor Harmagedon

    Mit 14 habe ich mich taufen lassen. Mit 15 habe ich ein Fehlverhalten gezeigt. Ich wollte damals aus dem Fenster des Aufenthaltsraums meiner Schule springen. Heute bin ich sicher, mehrere Faktoren, waren dafür verantwortlich: die Misshandlung durch meinen Vater, die Lieblosigkeit in der Versammlung und die Angst, bei Jehova keine Chance mehr zu haben.
    Ich habe es nicht getan, weil meine Mutter bis zum heutigen Tage, eine ganz wunderbare ist. Bin nur froh, dass ich die Organisation vor mehr als 4 Jahren verlassen habe. Je mehr Zeit verstrichen ist, umso freier kann ich leben.
    Hoffe nur inständig, dass sich noch viele von dem unsäglichen Psychoterror lösen. Der allmächtige Gott ist nicht so kleinlich und nur auf Bestrafung aus, wie in seinem Namen Glauben gemacht wird.

  27. Matthäus an Fox says:

    Lieber Fox,
    warum kommst du mit dem Gedanken „Regierungen dieser Welt werden von Gott vernichtet“ nicht klar? Deine Argumente aus Rom 13, oder dass wir für Regierende beten sollen, das hat doch mit dem Gericht Gottes absolut nichts zu tun. Oder glaubst du nicht mehr daran das Gott die Regierungen und Mächte dieser Welt beseitigen wird.

    Dieser Gedanke ist aber mehr als bedenklich, wie erklärst du dann die Vision aus Daniel 2:44?
    Werden dort nicht alle Mächte erwähnt die von Gott bzw. seinem Reich zermalmt werden?

    Wenn ich auch grundsätzlich der Angstmache wie es die WTG durch ihre Bluttriefenden Bilder nichts abgewinnen kann, oder wie erwähnt einer Kindespsyche mehr schade als nütze, sollten wir Fakten die in Gottes Wort stehen nicht herunterspielen. In Gottes Wort wird nun mal das Gericht nicht als Freudenfest mit ausschließlichen Gewinnern dargestellt.

    Auch der Hinweis in Offenbarung 16 auf Harmagedon sollte im Zusammenhang gesehen werden, hier werden doch auch deutliche Aussagen gemacht – ich zitiere:

    Offenb. 16: 1 Jetzt hörte ich, wie eine gewaltige Stimme aus dem Tempel den sieben Engeln zurief: „Geht und überschüttet die Erde mit den sieben Schalen des Zornes Gottes.“ 2 Da ging der erste Engel und goss seine Schale auf die Erde. Sofort bildeten sich bösartige und schmerzhafte Geschwüre bei allen Menschen, die das Zeichen des Tieres trugen und seine Statue angebetet hatten.

    3 Der zweite Engel goss seine Schale in das Meer. Da wurde das Wasser zu Blut. Es war wie das Blut von einem Toten. Und alle Lebewesen im Meer verendeten. 4 Der dritte Engel goss seine Schale über die Flüsse und Quellen. Alles wurde zu Blut. 5 Dabei hörte ich, wie der Engel, der über das Wasser herrscht, sagte: „Du hast dein Urteil gesprochen, du heiliger Gott, der du bist und immer warst. Dein Urteil ist richtig und gerecht.

    6 Sie haben alle getötet, die an dich glaubten, und sie haben das Blut deiner Propheten vergossen. Deshalb hast du ihnen dieses Blut zu trinken gegeben. Das haben sie verdient!“ 7 Und ich hörte, wie eine Stimme vom Altar her sagte: „Ja, Herr, du allmächtiger Gott! Deine Urteile sind wahr und gerecht.“

    8 Dann goss der vierte Engel seine Schale über die Sonne. Von nun an quälte sie die Menschen mit ihrem Feuer. 9 Alle Menschen litten unter der sengenden Glut. Doch keiner kehrte um und erkannte Gott als den Herrn an. Sie verfluchten vielmehr seinen Namen und lehnten sich weiter gegen ihn auf, der sie mit solch schrecklichen Katastrophen heimsuchte. 10 Der fünfte Engel schüttete seine Schale über dem Thron des Tieres aus. Da versank das Reich des Tieres in tiefste Finsternis. Die Menschen dort zerbissen sich vor Schmerzen die Zunge. 11 Aber auch sie bereuten nichts und kehrten nicht um, sondern verfluchten Gott, weil sie solche Schmerzen und qualvollen Geschwüre ertragen mussten. 12 Der sechste Engel goss seine Schale in den großen Fluss, den Euphrat. Der Fluss trocknete aus, so dass die Könige aus dem Osten ungehindert mit ihren Armeen in das Land eindringen konnten.

    13 Ich sah, wie aus dem Maul des Drachen, des Tieres und des falschen Propheten drei unreine Geister krochen, die wie Frösche aussahen. 14 Es sind dämonische Geister, die Wunder vollbringen und die Herrscher dieser Erde für sich gewinnen wollen. Alle sollen sich mit ihnen zum Kampf gegen den allmächtigen Gott verbünden, wenn der große Tag der Entscheidung kommt.

    15 „Doch vergiss nicht“, sagt Christus, „ich komme plötzlich und unerwartet wie ein Dieb! Nur wer wach bleibt und bereit ist, wird an diesem Tag glücklich sein. Nur wer seine Kleider griffbereit hat, muss dann nicht nackt umherlaufen und sich schämen.“ 16 Die dämonischen Geister versammelten die Heere der Welt an dem Ort, der auf Hebräisch „Harmagedon“ heißt. 17 Der siebte Engel schüttete seine Schale in die Luft. Da erklang vom Thron des Tempels im Himmel eine gewaltige Stimme: „Es ist geschehen!“

    18 Blitze zuckten über den Himmel, der Donner krachte, und gewaltige Stimmen dröhnten. Die Erde bebte so heftig wie noch nie seit Menschengedenken. 19 Die große Stadt Babylon zerbrach in drei Teile, und die Städte der Welt sanken in Trümmer. Gott hatte Babylon und ihre Sünden nicht vergessen. Nun musste auch sie den Kelch, der mit Gottes Zorn gefüllt ist, bis zur bitteren Neige leeren. 20 Die Inseln versanken, und die Berge stürzten in sich zusammen. 21 Riesige zentnerschwere Hagelbrocken fielen vom Himmel auf die Menschen. Sie verfluchten Gott wegen dieser furchtbaren Katastrophe.

    Wenn viele der Darstellungen auch in einer symbolischen Sprache zu verstehen sind, so müssen sie doch eine Bedeutung haben. Ich erlaube mir jetzt nicht jedes einzelne der drastisch, ja dramatischen Ankündigungen zu erläutern. Doch achte nur auf den Vers 15, eine Aufforderung unseres Herrn, diesen Tag (er kommt wie ein Dieb) nicht aus den Augen zu verlieren, denn der Zorn Gottes und dessen Auswirkungen sind sicher keine Freundlichkeiten.

    Wir die wir an Jesu Erlösung glauben, an sein Sündenvergebendes Blut und mit seine Barmherzigkeit rechnen dürfen, sollten nicht vergessen dass Gerichte Gottes auch viele Opfer forderten – siehe Sodom und Gomorrah, oder die Sintflut. Jeder der sich an Jesus wendet und IHN als seinen Erlöser annimmt darf seinen Worten Glauben schenken, die da z.B. lauten:

    39 Und das ist Gottes Wille: Kein Einziger von denen, die er mir anvertraut hat, soll verloren gehen. Ich werde sie alle am letzten Tag zum Leben erwecken. 40 Denn nach dem Willen meines Vaters wird jeder, der den Sohn sieht und an ihn glaubt, für immer leben. Ich werde ihn am letzten Tag vom Tod auferwecken.“

    Liebe Grüsse Matthäus

    1. Fox says:

      Guten Morgen lieber Matthäus,

      vielen Dank für deine Ausführungen, die ich aufmerksam gelesen habe. Was ich nach wie vor nicht finden kann ist eine generelle Verurteilung aller politisch aktiven Menschen wie die WTG dies lehrt. Genauso wenig sehe ich eine generelle Verurteilung aller religiös aktiven Menschen – und da nimmt sich die WTG ja auch glorreich aus.

      Meiner Auffassung nach wird das Gericht tatsächlich nach dem Herzenszustand jedes Einzelnen gesprochen. Es mag Satans Bestreben – und leider auch Gelingen – sein, Menschen bestimmter Gruppierungen gehäufter ins Verderben zu führen, aber mir stößt diese Pauschalierung mächtig auf. Und es ist wieder eine Erfahrung, wo sich die Worte Jesu bewahrheiten, nicht über andere zu richten, denn niemand kann einen anderen Menschen wirklich beurteilen. Es gibt Politiker, die mit viel Engagement und Aufrichtigkeit an ihre Arbeit gingen, da hätten sich etliche Zeugen eine Scheibe von abschneiden können. Wenn sie scheitern ist das nicht ihr persönliches Versagen, genauso wie es nicht das persönliche Versagen eines Zeugen ist, wenn Harmagedon entsprechend der Lehre trotz allen Glaubens nicht gekommen ist. Und es gibt Priester, die in ihrem Herzen wirklich tief gläubig sind, mitfühlend und barmherzig handelnd und ihre Kirche nicht verlassen werden. Ich bin davon überzeugt, dass sie wegen ihres demütigen Herzenszustandes genauso Rettung erfahren wie andere, die sich erleuchtet fühlen. Spätestens in der Auferstehung wird Jesus allen Menschen das vollständige geistliche Sehvermögen zuteil werden lassen.

      Deshalb habe ich ein Problem mit den verschiedenen Darstellungen wie ich sie oben benannt habe.

      Liebe Grüße

      1. Matthäus says:

        Aber diese Worte auf menschliche Regierungen bezogen, sind doch eindeutig!

        Dan. 2:Das Reich, das nach dir kommt, wird schwächer sein als deines. Das dritte, das bronzene, wird die ganze Welt beherrschen. 40 Das vierte ist hart wie Eisen. Es zerschlägt alle anderen Reiche, so wie hartes, schweres Eisen alles zermalmt. 41-42 Doch du hast gesehen, dass die Füße und Zehen der Statue teils aus Eisen, teils aus Ton waren. Dies bedeutet: Das Reich ist geteilt. Die eine Hälfte ist stark wie Eisen, die andere brüchig wie Ton.

        43 Die Herrscher wollen ihre Familien durch Heiraten miteinander verbinden, doch ihr Bündnis hält nicht, genauso wenig wie Eisen und Ton aneinander haften bleiben. 44 Noch während die Könige dieses Reiches an der Macht sind, wird der Gott des Himmels sein Reich aufbauen, das nie zugrunde geht. Kein anderes Volk kann ihm jemals die Herrschaft streitig machen. Ja, es bringt alle anderen Reiche zum Verschwinden und wird selbst für immer fortbestehen.

        Also hier bedarf es keiner Aus oder Einlegung, hier geht es klar um die Regierungen dieser Welt, die von Gott und seiner Regierung beseitigt werden!

        LG. Matthäus

        1. hansi says:

          lieber matthäus.
          sehe ich genauso.
          daniel 2:44 .
          lg hansi.

        2. Fox says:

          Lieber Matthäus,

          es ist ein Unterschied, ob ein SYSTEM beseitigt wird oder ob MENSCHEN in diesem System vernichtet werden, weil sie zu diesem System gehörten. Lass es mich profan veranschaulichen: Wenn ein Verein aufgelöst wird, dann muss ich doch nicht alle Vereinsmitglieder umbringen. Ich denke, dass alle Regierungs- und Organisationsformen beseitigt werden (2. Petr. 3:11) und als solche nie wieder existieren werden, aber dass die Menschen alle für sich selbst, jeder nach seinem Herzen von Jesus gerichtet wird.
          Deshalb kann ich einen Polizisten oder Finanzbeamten respektieren und als Mensch wertschätzen, obgleich ich sehnsüchtig erwarte, dass deren Organisationen ganz bald nicht mehr sein werden.

          Anders sehe ich dies mit den Menschen, die eine Regierungsform oder Organisation FÜR SICH SELBST nutzen, sei es für materielle oder immaterielle Vorteile. Und da sehe ich auch genug Potential, dem Christus zu widerstehen, damit diese Vorteile nicht baden gehen. Was anderes ist die LK ja auch nicht.

          Liebe Grüße und danke für deine Mühe

  28. Fox says:

    Lieber Autor,

    vielleicht geht´s ja nur mir so, aber irgendwie komme ich so überhaupt nicht klar mit der Erklärung, die „Regierungen dieser Welt“ würden von Gott vernichtet.

    Paulus erklärt uns in Röm 13, dass die Regierungen als Gottes Dienerin zu betrachten sei. Vernichtet Gott seine Dienerin?
    Jesus erklärte, wir sollen Cäsar geben, was des Cäsars ist. Warum soll ich jemandem etwas geben, der Vernichtung verdient hat? Würde Jesus mich auffordern, einem Feind Gottes etwas zu geben?
    Wir sollen für die Regierenden beten um ein friedliches Leben führen zu können (1. Tim. 2:1,2). Soll ich für einen Anhänger Satans beten?

    Wo fängt es an, sich „an der Welt“ zu beteiligen? Schicken wir unsere Kinder nicht zur Schule, nehmen wir nicht an staatlichen Pflichtprogrammen teil, andererseits aber auch staatliche Leistungen in Anspruch? Irgend jemand trägt die Verantwortung, Kindergärten zu bezahlen, sie überhaupt am Laufen zu halten, irgendjemand repariert Straßen und unterhält Krankenhäuser. Irgendjemand setzt Menschen in die Arbeitsberatung und bezahlt verarmten Menschen Hartz IV oder Sozialhilfe und unseren Senioren eine Rente. Warum sollen solche Menschen vernichtet werden?

    Liebe Grüße

  29. Fox says:

    Vielen Dank für den Vortrag.

    Dieses Verhalten der LK ist das einer Drückerkolonne, deren Chef seinen Arbeitern immer wieder vorhält, dass er ihnen das Hotelzimmer,Essen und Klamotten bezahlt und sie deshalb verpflichtet sind, wirklich alles zu geben um irgendwelche Verträge abzuschließen. Wenn man die Menschen nur genügend beschäftigt hält, haben sie gar keine Zeit, nachzudenken und sich nach Besserem umzusehen, ihr Leben zu koordinieren.

    Jesus gibt uns in Matth. 25 die klare Zusicherung, dass das Gericht in seine Hände gegeben ist und immer wieder betont er, dass sein Gericht, welches ihm vom Vater übergeben wurde, gerecht sein wird. Es gibt keinen „Krieg Jehovas“! Das ist Hollywood 2.0! Eine Lüge, mit der wiederum erreicht werden soll, dass sich Menschen an die Organisation binden anstatt an Jesus.

    Vielleicht fragt sich der eine oder andere: Wie kann man die Worte aus Hes. 38 und 39 sonst verstehen? Ganz einfach: Als erledigt, es ist Geschichte. Und zur Boshaftigkeit des Menschen: Alle Menschen sind böse und ohne Jesus Christus dem Untergang geweiht. Alle. Auch Zeugen Jehovas benötigen die durch nichts zu verdienende Gnade Jesu.

    Liebe Grüße

    1. little buddha says:

      Hi Fox,

      Ich finde es nicht schön und schon garnicht richtig zu behaupten alle Menschen sind böse und schlecht.
      Schau in die Herzen, das Gegenteil ist der Fall. Der Mensch an sich ist vom Herzen her gut und liebevoll.
      Nur, die meisten, fast alle spüren die Liebe ihres Herzens nicht weil durch Erlebtes und Gegenwärtiges der Kontakt zu ihrem Herzen und der innewohnenden Liebe verloren gegangen ist.
      Ups, ich wollte mit meinen Worten antworten, klingt aber nach biblischer Antwort. Na ja, was soll es. Es ist trotzdem die Antwort eines Buddhisten.

      Wahrer Friede ist nicht außerhalb von uns, jedem Einzelnen, zu finden. In uns ist sie. Wir können und sollen nicht die Welt ändern. Wir können nur uns selber ändern und mit dieser Änderung ändert sich zwangsläufig auch ein Stück dieser Welt. …. Hermetik

      Aber, gut, das ist nicht die Lösung für alles was um uns geschieht. Aber da kommt ja die Bibel ins Spiel. Es werden die vernichtet, die die Welt vernichten. Hoffen wir mal für zumindest für den Planeten, dass das in Erfüllung geht. Wäre schade um die Natur …. Kein Tier und keine Pflanze kann etwas dafür, dass wir Ihren Lebensraum vernichten. Und sollte die Lösung sein, dass die Menschheit sich selber ausrottet irgendwie, dann seie es so. Lieber solch Lösung als weiter so.

      Keine Angst, es wird sich erfüllen, alles. Es gibt viel,mehr als wir sehen uns im Normalfall erleben. Und das was da ist ist intelligent, intelligenter als wir. Und viel mächtiger als wir es uns vorstellen können. Jeder kann diese Aussage nachprüfen wenn er den Weg zu sich geht und sich dadurch für diese Seite öffnet. Und das gibt Frieden, Ruhe und Gelassenheit … Das Nirvana in uns …

      Alles wird gut, weil alles gut ist.

      Liebe Grüße dirk

  30. Manfred says:

    Liebe Brüder,

    die Beschreibung über Harmagedon die Antony Morris der 3te. von der Bühne herunter gegeben hat, ist einfach nur Menschenverachtend. Er beschreibt ein Szenario, wie nach einem ganz schlimmen Krieg, dermassen plastisch, obwohl es noch nicht passiert ist. Das alles müssen sich schon die Kinder in den Versammlungen anhören und zuhause sollen sie nicht im Fernsehen Tom und Jerry anschauen, weil die sich ständig hauen. Was ist da schlimmer? Dem Vortrag zuzuhören oder Tom und Jerry zu sehen?

    Ihr habt ja auch geschrieben: Besonders bei Jehovas Zeugen ist diese Lehre von zentraler Bedeutung, – Zitat Ende.

    Ich glaube auch, dass dieser Tag für die Zeugen von ganz zentraler Bedeutung sein wird, aber völlig anders wie sie sich das vorstellen, denn es gibt einen weiteren Bibeltext über den Tag Jehovas und der spricht eine deutliche Sprache:

    Am. 5:18; NWÜ: 18 ‚Wehe denen, die den Tag Jehovas herbeisehnen! Was wird euch denn der Tag Jehovas bedeuten? Er wird Finsternis sein und nicht Licht,

    Zeugen Jehovas sind in der Tat die einzigen die diesen Tag herbeisehnen und damit die Vernichtung von 8 Milliarden Menschen erwarten. Richtet nicht auf das ihr nicht gerichtet werdet ist ein weiser Spruch aus der Bibel. Als Schulkinder haben wir immer auf ein Schimpfwort geantwortet: Das was man sagt ist man selber oder wenn man mit dem Finger auf andere Leute zeigt, dann zeigen gleichzeitig drei Finger auf einen selbst.

    Daher vielen Dank, dass Ihr mit diesem Video gezeigt habt, wie die LK diesen Tag bewertet. Jesus hätte nicht so reagiert. Über die Soldaten, die ihn zu Tode gebracht haben hat er unter Schmerzen gesagt:

    Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun. (Luk. 23:34)

    Liebe Grüße Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − zehn =