200 Comments
  • Manfred
    September 22, 2014

    Liebe Geschwister,

    im EW vom Februar 2015 ist auf Seite 15 ein Bibelzitat eingefügt worden. Es steht im EW, ich zitiere:

    Schließlich sagte er selbst: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben“ (Johannes 14:6). – Zitat Ende.

    In Johannes 14:6 steht aber noch mehr, wir lesen:

    Elbf: 6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich.

    Soweit ich mich erinnern kann, wurden Bibeltexte die nicht komplett in den Publikationen zitiert werden, früher so abgedruckt:

    …„Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben“… (Johannes 14:6).

    Dadurch war ersichtlich, dass in dem Text noch mehr steht. Oder man zitierte nur den A oder B Teil eines Verses.

    Nur dass wir uns richtig verstehen. Es ist grundsätzlich nicht falsch zitiert, denn es steht ja tatsächlich der angeführte Text so in der Bibel. Allerdings wird der Teil weggelassen, wo Jesus sagt:

    Niemand kommt zum Vater als nur durch mich.

    Da man sich (LK) aber gerne als den einzigen Kanal sieht, der zu Gott führt, zitiert man nicht gerne solche Texte aus denen hervorgeht, dass man nur durch Jesus zum Vater kommen kann. Denn dadurch wird offensichtlich, dass sie völlig überflüssig sind. Es gibt keinen weiteren Zugang zum Vater. Egal ob man diesen Kanal, Organisation Gottes oder sonst wie nennt. Nur Jesus ist der Weg und nur durch ihn kommt man zum Vater. Das ist eine Wahrheit die untrennbar miteinander verbunden ist und wenn man diesen Text trotzdem trennt, dann nur mit dem Hintergrund, dass es nicht auffällt, dass sich sich an die Stelle unseres Herrn Jesus gesetzt haben. Da wird geschickt mit Halbwahrheiten manipulativ argumentiert. Woher stammt so eine Taktik? Etwa von Gott? Hat der so was nötig? Nur wer was zu verbergen hat, hat so eine Taktik nötig.

    Liebe Grüße Manfred

  • Martin@Alle
    September 22, 2014

    Ihr lieben,
    die ihr Kriesen bewältigt habt oder derzeitig noch bewältigt, ich habe ein glaubensstärkendes Referat gehört und möchte Euch ermuntern, euch 30 Minuten Zeit zu nehmen, um dieses Video euch anzuschauen und Nutzen daraus zu ziehen.Vielleicht gefällt es euch auch. Es stärkt unser Vertrauen zu unserem himmlischen Vater und zu unserem Herrn Jesus Christus. LG Martin

    .erf.de/fernsehen/mediathek/in-touch/neue-chancen-4-aus-krisen-werden-chancen/5604-119

  • Franki
    September 22, 2014

    Franki

    Janosch hat es genau auf den Punkt gebracht.

    Ich möchte nun noch ein paar interne Sätze dazu fügen.

    Die WTG in Deutschland wird seit geraumer Zeit vom Staatsschutz überwacht,es werden Beweise gesammelt.

    ETliche Strafanzeigen gegen die WTG sind gestellt worden und es laufen auch darinn ermittlungen.

    Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe ist darüber auch in Kenntniss gesetzt worden.

    Und soviel ich sagen kann ,wennein gewisses Gross an Delikten und Verfehlungen ermittelt wurde.

    Wird die WTG in Regress genommen werden.

    Einzelheiten kann ich nicht bekannt geben,aber soweit ist es wirklich das unsere Justiz im stillen die Überwachung der WTG angeleiert hat.

    Und das schon über ein Jahr

    Soviel dazu was der Staat tut.

    Alles andere bleibt abzuwarten

    Grüße
    Franki

Write a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + 19 =