64 Comments
  • Rico
    Juli 25, 2012

    Hallo Edelmuth,

    Du schriebst ich zitiere:

    Ebenso die Begründung auf den Vorwurf des Reporters, dass Zeugen Jehovas eine Sekte seien. Aufgrund der Anerkennung als K.d.öR. sind Zeugen Jehovas anderen Kirchen gleichgestellt und deshalb keine Sekte, so Brd. Slupina. Damit sind weder die großen christlichen Kirchen, noch die STA oder die NAK, die Mormonen oder die Pfingstler eine Sekte, da sie alle als K.d.ö.R. anerkannt sind.

    Also da muß ich dir aufs Schärfste wiedersprechen nur weil die ZJ den Großkirchen gleichgestellt worden sind macht das sie noch lange nicht zu keiner Sekte! Jede Großkirche oder christliche Glaubensgemeinschaft ist eine Sekte da sie sich alle vom Urchristentum abgespaltet haben! Sie alle gehören auch zu Babylon der Großen aber das nur nebenbei bemerkt!

    Noch was anderes meine Mutter ist ja eine getaufte ZJ und ich hab sie sehr gern aber wenn es um das Thema ZJ und ihr Wahrheitsanspruch geht dann geht es schon des öfftern hoch her! Übrigens ist ja von Freitag bis Sonntag Kongress mal sehen ob es da wieder was neues gibt? Ich wünsche euch allen noch ein schönes WE auch wenn es bestimmt regnen wird!

    Lg Rico

  • Konrad
    Juli 25, 2012

    Lieber BI-Admin,
    ganz herzlichen Dank dafür, dass Du diese Seite wieder zum Laufen gebracht hast. Es zeugt wirklich von außerordentlichem Können und von großem Mut, dass Du das für uns getan hast. Selbst wenn Du Dich jemals aus Gründen der Vorsicht (weil Du vielleicht sogar bedroht wirst) dazu entscheiden solltest, diese Seite nicht mehr zu betreiben oder nach einem erneuten Angriff nicht wiederherzustellen, haben wir nun doch eine ganze Sammlung an glaubensstärkenden Artikeln, die warscheinlich jetzt jedermann vorsichtigerweise auf seinem Rechner abspeichern wird. Davon könnten wir auch eine zeitlang zehren. Das haben wir Dir lieber mutiger Bruder Admin zu verdanken. Nach Matth. 10:16 hat er Dich ausgesandt wie ein Schaf inmitten von Wölfen; darum erweist euch (dich) vorsichtig wie Schlangen und doch unschuldig wie Tauben……
    LG
    Konrad

  • Ulrike P.
    Juli 25, 2012

    Liebes BI-Team,
    mich wundert es garnicht, dass ihr immer wieder angegriffen werdet und man versucht, euch mundtot zu machen.

    Ob das wirklich von ganz „Oben“ kommt, oder es Einzelne sind, spielt dabei keine Rolle. Denn die Einzelnen kommen ja auch nur deshalb auf die Idee, weil die WTG diesen Hass in ihnen schürt.

    Es ging Jesus schon so und allen denen es heute auch so ergeht, ist das ein Zeichen, dass sie auf dem richtigen Weg sind:

    24 Ein Jünger steht nicht über seinem Meister und ein Sklave nicht über seinem Herrn.
    25 Der Jünger muss sich damit begnügen, dass es ihm geht wie seinem Meister, und der Sklave, dass es ihm geht wie seinem Herrn. Wenn man schon den Herrn des Hauses Beelzebul nennt, dann erst recht seine Hausgenossen.
    26 Darum fürchtet euch nicht vor ihnen! Denn nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird.
    Mat 10, 24-16

    Also, ganz lieben Dank an euch alle, vor allem aber an den Addministrator für all die Mühe und all den Mut, den es dafür braucht, diese Seite am Laufen zu halten.

    Wir wissen es zu schätzen, keiner hier nimmt es für Selbstverständlich.

    LG Ulli

  • Ruth
    Juli 25, 2012

    Hallo liebes Team, wir haben Euch so vermisst!!!!Tausend Dank an Euch, das Ihr Euch so viel Mühe macht wieder on zu sein das zeugt von wahrer Liebe!und den Häckern sage ich nur was seid Ihr für Menschen ?Ihr müßt ja ein sehr schreckliches Gewissen haben um so etwas zu tun!mir wird übel wenn ich daran denke wieviele Brüder und Schwestern noch unwissend sind aber alles wird ans Tageslicht kommen da bin ich mir sicher und es ist ja mächtig am brodeln!Danke dem Team für diese liebevolle Mühe sowas habe ich lange nicht verspürt ich weis gar nicht wie ich meinen Dank ausdrücken soll!wiederlich diese Häcker ich verabscheue sie!Liebe Grüße an alle von Ruth und ihrem Schaf

  • Alois
    Juli 25, 2012

    Lieber Administrator von BI
    Liebe Geschwister

    Du bist der Arbeiter der den schwierigsten und nervenaufreibendsten Job bei BI hat. Es lasten ein gewaltiger Druck auf Dir weil Du bestrebt bist immer alles am Laufen zu halten.
    Deswegen von meiner Seite, aber sicherlich auch von fast allen Lesern ein besonderes Dankeschön für die schwierige Aufgabe!

    Auch vielen Dank dass nun auch wieder die Seite
    http://www.bruderinfo-prophetie.de
    zur Verfügung steht.

    Ich wünsche Dir, dem Ältesten der immer die Kommentare freischaltet, aber auch allen Geschwistern welche in Jesus unseren einzigen Hirten und Erlöser sehen Jehovas Segen.

    Liebe Grüße
    Alois

  • Eddi
    Juli 25, 2012

    Dem schließe ich mich zu 100% an.
    Danke Alois, das hast du wunderbar formuliert.

    Liebe Grüße
    Eddi

  • PINEHAS
    Juli 25, 2012

    Hallo ihr Lieben!
    Es war so, als ob man extrem wichtige Dokumente verlegt hatte. Man sucht und sucht und sucht , ist zutieft beunruigt ja besorgt sie wiederzufinden. Aber welch eine Erleichterung wenn man sie endlich findet. So haben meine Frau und ich gestern Abend emfunden als diese Bruderinfoseite wieder online war. Herzlichen Dank liebes BI -Team für eure aufopferungsvolle Arbeit !
    Ja , der „Kühlschrank“ war leer, jetzt ist er wieder rand voll gefüllt.
    Natürlich haben wir unser Verhältniss zu unsern liebevollen Vater, zu Jesus, haben den heiligen Geist und nicht zuletzt die Bibel. Aber das geistige Auge ist nun mal mit. Und das BI-Team schafft es die biblischen geistigen Wahrheiten soooooo lecker zuzubereiten , so dass sie richtig geistig munden. Das möchten wir nicht mehr missen ! Zumal wir uns jahrelang durch die Wachtturmpampe falsch ernährt haben.

    VLG PINEHAS

  • Rita
    Juli 25, 2012

    Liebe Bruder und Schwestern,

    Vielen Dank!!! für Eure nicht einfache Arbeit. Schön,dass Bruderinfo wieder online funktioniert und das wir wieder austauschen können um uns geistig zu stärken und in Christus zu wachsen.

    Meine Gebete,dass Ihr Erfolg habt waren auch dabei.

    Ich glaube und ich weiss die Wahrheit muss siegen.

    Das Licht muss leuchten über die Dunkelheit.

    Ich habe lange geweint aus purem Glück,dass wir wieder virtuels zuzamen sind.
    Wir wünschen Euch weitahin Jehovas Anerkenung und seinen Segen.

    Liebe Grüße
    Rita und Karol

  • Eddi
    Juli 25, 2012

    Liebe Brüder und Schwestern,

    ich bin zutiefst gerührt, euch endlich wieder um mich zu haben, wenn auch „nur“ virtuell. Ich habe diese Gemeinschaft mehr vermisst als jemals die Versammlung.
    Diese Freiheit des Denkens ist ein unglaublicher Schatz. Das fällt einem so richtig auf, wenn man wieder einmal mit einem „Betonkopf“ zusammen trifft. Da wird noch der letzte Jota verbogen, damit es passt.

    Die meisten glauben ja wirklich aufrichtig und mit treuem Herzen und können sich gar nicht wirklich vorstellen, was ihre Führungsriege so anstellt. Ihr Glaube, verbunden mit der Gott gegebenen Freiheit des Denkens und der Worte – wir hätten das Paradies.

    Ich freue mich wahnsinnig (ach wo sind wieder die Taschentücher) und möchte euch alle umarmen.
    Mit allen Segenswünschen grüßt euch
    Eddi

  • Hans
    Juli 25, 2012

    Hallo BI,

    vielen Dank für euren Einsatz und eure Mühe!! Ich freue mich, dass die Wiederherstellung recht gut geklappt hat! Lieber ist BI etwas länger offline nach einem Ausfall, aber dafür sind die Daten wiederhergestellt.

    Wenn ich so manche Kommentare lese kommt in mir der Gedanke auf, dass man nur empfehlen kann, sich nicht zu sehr von BI oder anderen Internetseiten abhängig zu machen. Abhängig sind wir nur von Jesus und Jehova, sonst niemand.

    1. Joh 2:27
    Doch der Heilige Geist, den euch Christus gegeben hat, er bleibt in euch. Deshalb braucht ihr keine anderen Lehrer, der Heilige Geist selbst ist euer Lehrer. Was er euch sagt, ist wahr und ohne Lüge. Haltet also an dem fest, was euch der Geist lehrt, und bleibt bei Christus.

    Trotzdem schätzen wir natürlich alle die im deutschsprachigen fast schon einzigartigen Möglichkeiten, die uns BI bieten.

    @Uwe:
    ZITAT „Dann müssten ja alle Plattformen mundtot gemacht werden – gerade auch, weil die WTG wegen den Missbrauchs-Prozessen im Fokus steht. Andere Plattformen sind jedenfalls nicht verschwunden.“

    Sehe ich auch so.

    Und wie kommst du hier drauf:

    ZITAT „Höchstwahrscheinlich kommmt der Täter (oder die Täter) aus den Reihen von linientreuen und organisationstreuen ZJ, ich gehe dennoch eher von einer Aktion von übereifrigen Leuten aus.“

    Eine Frage ist ja nicht nur die Motivation, sondern es muss auch noch die kriminelle Energie und vor allem das KNOWHOW dazukommen. Wieviele linientreue ZJ wären überhaupt in der Lage, einen solchen Hack durchzuführen? Ich bin selber IT-Profi und könnte das so aus dem Stand nicht. Das trifft auf viele andere Profis auch zu. Wir wären schon in der Lage, uns das anzueignen, aber dazu müsste dann noch wie gesagt die kriminelle Energie dazu kommen. Die man auch dann braucht, wenn man einen Dritten mit dem Hack beauftragt.

    Egal wie, da gehört dann schon eine gewisse Verklärung oder gar Störung dazu, die es aber vielleicht durchaus geben mag 😐

    Viele Grüße
    Hans

  • Edelmuth
    Juli 25, 2012

    >> Wenn ich so manche Kommentare lese kommt in mir der Gedanke auf, dass man nur empfehlen kann, sich nicht zu sehr von BI oder anderen Internetseiten abhängig zu machen. Abhängig sind wir nur von Jesus und Jehova, sonst niemand. <<

    Hallo Hans

    Grundsätzlich hast du natürlich Recht. Wenn es aber allein auf den Heiligen Geist Gottes ankäme, warum folgen dann so viele Brüder dem Sklaven statt Jehova? Mit Sicherheit kann es nicht an der Fähigkeit Jehovas liegen. Offensichtlich lässt Jehova uns die Wahlfreiheit.

    Es geht auch nicht darum, neue biblische Thesen aufzustellen, sondern um die biblische Erkenntnis und die Ehre und Anbetung Jehovas.

    BruderInfo hebt sich positiv von anderen Foren ab, indem es von Zeugen Jehovas für Zeugen Jehovas betrieben wird. Selbstverständlich sind auch Andersgläubige herzlich willkommen, aber die Thematik ist die Lehre der Zeugen Jehovas anhand der Bibel. Damit wird BruderInfo im Unterscheid zu anderen Foren für aktive Zeugen Jehovas lesbar. Das Ziel ist nicht der Abbau, sondern der Ausbau des Glaubens anhand der Bibel, so, wie Jesus es uns gelehrt hat. Unsere oberste Autorität ist nicht die Leitende Körperschaft oder ähnliche Personen, sondern Jehova und sein Sohn Jesus. Uns sind alle herzliche willkommen, die mit uns anhand der Bibel Gott anbeten und über den richtigen Weg diskutieren wollen.

    Häretiker sind für den Sklaven gefährlicher als Ausgeschlossene.

    Ausgeschlossene, auch die, die in anderen Foren mitdiskutieren, werden vom Sklaven mit einer Kontaktsperre belegt. Ihnen eilt ein vom Sklaven verbreiteter schlechter Ruf voraus.

    Häretiker argumentieren anhand der Bibel. Der Sklave muss dann belegen, dass seine Sichtweise der Bibel zutreffender als andere Sichtweisen ist. Dafür bedient er sich seiner von Gott zugedachten Stellung als beauftragter Sklave Gottes. Wird auch diese Säule seiner Argumentation untergraben, indem seine Behauptungen anhand der Bibel widerlegt werden, verfügt er nicht mehr über genügend Autorität, um sich durchzusetzen zu können. Wo der Verstand endet beginnt die Gewalt.

    Auch mich begleiten gelegentlich Zweifel, ob denn auch alles so richtig ist, was ich so veröffentliche. Deshalb habe ich mich mit einem amtierenden Ältesten – wir kennen uns bereits seit zig Jahren und fetzen uns gelegentlich über Glaubensansichten – zusammengesetzt und den Film auf Pro7 angesehen. Selbstverständlich habe ich ihm die Äußerungen von Brd. Slupina vorgehalten, und dass er damit Jehova für die Irrtümer des Sklaven verantwortlich macht. Daraufhin hat er geantwortet, dass Brd. Slupina wohl einen Fehler gemacht habe und sowieso keiner aufgrund der Veröffentlichungen des Sklaven glaube, dass Jehova der Autor der WT-Artikel ist. Dieser Bruder hatte Recht. Ich glaube es nicht, er glaubt es nicht, andere Brüder glauben es auch nicht, nicht einmal Brd. Slupina, der größer Kenntnisse über die WTG-Literatur als wir hat, glaubt es, und dennoch sagt er es.

    Ebenso die Begründung auf den Vorwurf des Reporters, dass Zeugen Jehovas eine Sekte seien. Aufgrund der Anerkennung als K.d.öR. sind Zeugen Jehovas anderen Kirchen gleichgestellt und deshalb keine Sekte, so Brd. Slupina. Damit sind weder die großen christlichen Kirchen, noch die STA oder die NAK, die Mormonen oder die Pfingstler eine Sekte, da sie alle als K.d.ö.R. anerkannt sind.

    Ohne Erklärung über helleres Licht rücken sie von ihren selbstverfassten Lehren ab und lehren genau das Gegenteil. Daran wird man ihre Glaubwürdigkeit messen und erkennen, ob sie von Jehova geleitet sind

    Nichts ist für die Glaubwürdigkeit tödlicher, als wenn man sich jemand veralbert fühlt.

    Ede

  • Eddi
    Juli 25, 2012

    Hallo Ede,

    grundsätzlich ist es nie verkehrt, seine eigene Postiion immer wieder zu überprüfen. Dazu werden wir in der Bibel sogar aufgefordert. Ich habe hier auch schon Kommentare gegeben, die einen gewissen Zorn über die Falschheit im Wesen der WTG beinhaltet hat und auch meine eigene Verzweiflung.
    Allerdings gehe ich nie vom Computer weg ohne mir Gedanken über die Antworten und/oder andere Kommentare zu machen. Sonst hätte ich nichts von BI – so für meinen Teil. Etliche Persönlichkeiten erkenne ich an ihren Kommentaren und sie alle sind wertvoll.

    Hans hat insofern recht, als dass Jahwes Hand nie verkürzt ist, denen zu helfen, die ihn benötigen. Und in der Wiederkunft Christi werden die Kräfte des Himmels erschüttert, ob wir dann die Möglichkeit haben, uns so auszutauschen, darüber mag ich nicht spekulieren, aber ich habe gemerkt, wie wichtig es ist, jetzt jede Chance zu nutzen, sich geistig zu stärken und zu einem Austausch von Ermunterung beizutragen.
    Da bin ich vielleicht das letzte Glied in der Kette, aber ich übe.
    Und ob du es glaubst oder nicht: Mein Gewissen wurde seit meiner „Zugehörigkeit“ zu BI viel mehr geschult als je zuvor, denn vorher gab es gar keinen Möglichkeit sich zu entscheiden und jetzt sieht man deutlich, wohin dies führt und dass wir alle ganz direkt, ohne Umweg über die WTG, Jehova und Jesus Rechenschaft schuldig sind.
    Mein Ergebnissatz heißt: Glaube ist gut, Institution nicht.

    Danke für deinen Beitrag und ganz liebe Grüße
    Eddi

  • Hans
    Juli 25, 2012

    Hi Ede,

    was meinst du mit „Offensichtlich lässt Jehova uns die Wahlfreiheit.“

    Die Wahlfreiheit für was?

    LG
    Hans

  • Edelmuth
    Juli 25, 2012

    >>. was meinst du mit “Offensichtlich lässt Jehova uns die Wahlfreiheit.” <<

    Hallo Hans

    Jehova ist in der Lage jeden Menschen das tun zu lassen, was ER will. Doch ER macht keinen Gebrauch davon. ER lässt es sowohl über gute wie auch über böse Menschen regnen. Jehova lässt uns die Wahlfreiheit. Doch wir Menschen, jeder ganz persönlich für sich, müssen entscheiden, wem wir folgen und wem wir dienen wollen.

    Ede

  • Alois
    Juli 25, 2012

    Genau lieber Edelmuth

    Als Zeuge Jehovas können wir wählen ob wir einem menschlichen Hirten, Sklaven oder sonst wem folgen, oder ob wir Jesus unserem wahren Hirten folgen. Keiner wird von Jehovas Geist gedrängt, aber der ganze Himmel freut sich wenn sich jemand für Jesus entscheidet.

    Liebe Grüße
    Alois

  • Hans
    Juli 25, 2012

    Hi Ede,

    danke für deine Kommentare. Auch wenn ich sie ehrlich gesagt in diesem Fall nicht verstehe.

    Was willst du eigentlich sagen?

    Wenn es dir darum geht, einfach BI zu unterstützen, ist das doch ok. Trotzdem empfehle ich niemanden, sich von einer Internet-Plattform „abhängig“ zu machen. Ich mach’s jedenfalls nicht. Auch wenn ich die Arbeit hinter BI sowie die Vorteile von BI schätze.

    LG
    Hans

  • Eddi
    Juli 25, 2012

    Ich grüße dich,

    letzte Woche war eine Anfrage in einem anderen Forum, ob Bruderinfo eine Abspaltung der Zeugen Jehovas sei, weil es heißt, dass das die wahren Brüder seien.
    Ach ja, die Orga-Zeugen wieder am Start. Aber ich habe mein Vorrecht genutzt, der Fragestellerin zu erklären, dass man bei bruderinfo seine Fragen stellen kann, dass ganz viele Bibelübersetzungen benutzt werden, dass es eine gemeinsame Glaubensgrundlage gibt auf die aufgebaut wird, dass aber auch viele unangenehme Themen angeschnitten werden, weil es keine Wahrheit gibt, wenn man etwas Falsches nicht kritisieren darf und dass Bruderinfo keine Abspaltung ist sondern ein Seufzen über die Zustände in der Organisation.
    Man kann sich ja das „wir“ anschauen.

    Wir haben endlich wieder ein wir!

    Liebe Grüße
    Eddi

  • Matthäus
    Juli 25, 2012

    Zu dieser traurigen Geschichte habe ich noch ein paar interessante Literatur Zitate gefunden:

    „Königreichsbuch“ Kapitel 18 mit dem Thema: „Die Vernichtung des „Menschen der Gesetzlosigkeit“, auf den Seiten 393-394

    Jahrhundertelang hat die Klasse des „Menschen der Gesetzlosigkeit“, die Geistlichkeit, heidnische Lehren, die in der Religion Babylons wurzeln, gelehrt, und sie hat diese heidnischen Lehren und die Überlieferungen von Menschen höher geachtet als die inspirierte Heilige Schrift. Die Geistlichkeit der Christenheit hat Personen, die der biblischen Wahrheit zugetan waren und diese Wahrheit anderen verkündigten sowie in Übereinstimmung damit lebten, bekämpft und verfolgt.

    Wer verfolgt und bekämpft heute jene die der Bibel den Vorzug geben, wenn Du die Lehre von Menschen („der Sklave“) und ihre selbst auferlegte Autorität in Frage ziehst bist Du ein Abtrünniger – Du musst ihnen mehr gehorchen als Gott – und das ist Götzendienst!

    EW 93 22. 3. S. 3-4 Warum so oft falscher Alarm?

    ….Es gibt zwar solche, die spektakuläre Voraussagen über das Ende der Welt machen, um Aufmerksamkeit zu erregen und Anhänger zu gewinnen, andere jedoch sind ernsthaft von der Wahrheit ihrer Ankündigungen überzeugt. Sie verleihen Erwartungen Ausdruck, die auf ihrer eigenen Auslegung bestimmter Schrifttexte oder gewisser Ereignisse beruhen. Sie behaupten nicht, daß ihre Vorhersagen direkte Offenbarungen Jehovas seien, noch, daß sie in diesem Sinne im Namen Jehovas prophezeien würden. (siehe EW-Zitat unten)

    „Allerdings hat es in der Vergangenheit Menschen gegeben, die erklärt haben, an einem bestimmten Tag werde die Welt untergehen … Das Ende kam nicht. Sie hatten sich als falsche Propheten erwiesen. Warum? ….. Außerdem hatten diese Menschen die göttliche Wahrheit nicht, und es fehlte der Beweis, dass sie von Gott geführt und gebraucht wurden.“ Erwachet, 8. April 1969, Seite 23

    Wer hat 1918 angekündigt hat :“Millionen jetzt lebender werden nie sterben“, oder auch die Prophezeiung, dass die Menschen der Generation , die das Jahr 1914 erlebt haben, noch am Leben sein werden, wenn das Ende, bzw. Harmagedon kommt …. , 1914 kommt Harmagedon, ….1925 stehen die Patriachen auf! 1975 !!!

    >> in jeder Erwachet -Ausgabe, bis einschließlich der Ausgabe vom 22.10.1995, auf Seite 4, unter der Rubrik „Warum Erwachet herausgegeben wird“, im letzten Satz abgedruckt wurde: „ Vor allem aber stärkt diese Zeitschrift das Vertrauen zum Schöpfer, der verheißen hat, noch zu Lebzeiten der Generation, die die Ereignisse des Jahres 1914 erlebt hat, eine neue Welt zu schaffen, in der Frieden und Sicherheit herrschen werden

    >> Hat der Schöpfer es letztendlich für diesen Zeitpunkt verheißen? Nein, das hat er eindeutig nicht! Heute haben wir die absolute Gewissheit, dass ER es keineswegs verheißen hat. Nichts dergleichen ist eingetroffen. In keiner Hinsicht. Auch diese Interpretation des Sklaven hat sich als falsch erwiesen, als ein weiterer Irrtum seinerseits. Auch diese Vorhersage (Prophezeiung) ist bestimmt nicht durch Gott oder mittels seines heiligen Geistes entstanden, es sei denn, es lag in seiner Absicht, die Menschen in die Irre zu führen.

    Und nur so kann man verstehen oder erklären warum von dieser LK eindeutige Bibelaussagen einfach ignoriert werden obwohl diese Verse den sogenannten „trvSk.“ anklagen. Selbst im Vers für Vers abgehandeltem Buch „Dann sollen die Nationen erkennen das ich Jehova bin“ aus den 1960er Jahren wird genau dieses Kap. 13 aus Hesekiel einfach ausgelassen:

    Die falschen Propheten werden umkommen!
    1 Der Herr sprach zu mir: 2 „Sterblicher Mensch, klag alle selbst ernannten Propheten in Israel an! Sie sollen auf meine Botschaft hören! 3 Sag ihnen von mir, dem Herrn: Ich warne euch, ihr törichten Propheten, die ihr euren eigenen Eingebungen folgt und von Visionen redet, die ihr gar nicht gesehen habt!

    6 Was ihr als Visionen ausgebt, ist eine Täuschung, und wenn ihr weissagt, lügt ihr! Ihr verkündet: ‚So spricht der Herr!‘, obwohl ich euch gar nicht beauftragt habe – und dann erwartet ihr auch noch, dass ich eure Voraussagen eintreffen lasse!

    7 Eure Visionen führen die Menschen in die Irre, eure Weissagung ist nichts als Lüge. Denn ihr behauptet, meine Worte zu verkünden, obwohl ich euch gar keine Botschaft mitgeteilt habe. 8 Darum sage ich, der Herr: Weil ihr leere Worte macht und von trügerischen Visionen erzählt, bekommt ihr es mit mir zu tun!

    9 Drohend erhebe ich meine Hand, um euch zu strafen, ihr Lügenpropheten! Ich schließe euch aus meinem Volk aus – in den Verzeichnissen der Bewohner Israels wird man eure Namen nicht mehr finden.

    lg. Matthäus

  • Eddi
    Juli 25, 2012

    Lieber Matthäus,

    ich frage mich immer, wie man als einzelner Mensch so viel Wissen zusammentragen kann! Da dürfte selbst Salomo neidisch werden 🙂

    Hast du auch ganz zufällig oder absichtlich die WT-Ausgaben vom 15. 2. 1960 (S. 127) und 1. 8. 1960 (479/480).

    Ich würde es sehr schätzen wenn du sie mir auf die bekannte eMail-Adresse schicken könntest. Ich danke dir an dieser Stelle für ganz viel, was du getan hast.

    Liebe Grüße auch an deine liebe Frau
    Eddi

  • AKAZIE
    Juli 25, 2012

    Mann bin ich froh,

    das Ihr das geschafft habt.

    Ehrlich ich habe die letzten Tage mir überlegt wie es weitergehen soll. Viele Gedanken haben mich begleitet und viele Fragen sind aufgekommen, wie oder wer steckt hinter dieser Attacke ist es nur ein fanatischer Typ der aus einen übereifrigen Zorn heraus und sich sich bestens in der Branche auskennt wie man Websiten lahmlegt oder ist es tatsächlich, der AUFTRAG einer in Angst vor Offenbarungen und in Unsicherheiten lebenden höheren Elite die sich das „Sprachrohr Gottes“ nennt und die sich das nicht gefallen lassen kann.

    Doch wie immer / ER / SIE / ES auch heißen mag, im Zweifel immer für den Angeklagten, denn die himmlischen Mächte sind es die das Recht sprechen werden, und in dieser bemerkenswerten Zeitperiode
    wo solche Dinge passieren, werden diese Kräfte des Himmels verstärkt auftreten, laßt EUCH / IHR / DIR dem Verursacher dieser Attacke gesagt sein.

    Die Macht Gottes kann keiner wirklich einschätzen, auch IHR / EUCH/ und DIR nicht.

    Wirklich sehr froh die
    AKAZIE

  • Bob
    Juli 25, 2012

    Liebe Brüder v. Bruderinfo,

    ich freue mich, dass Ihr wieder online seid. Vielen Dank für Eure Mühen. Je mehr ich darüber nachdenke und auch über emails erfahre, welche Wirkung Eure Seite hat, desto weniger wundern mich Angriffe dieser Art. Denn die Aufsätze und Kommentare treffen mit Ihrer Kritik in den Kern einer destruktiven Geisteswelt, die Millionen von Menschen verführt. Die Texte auf Bruderinfo sind in den Augen der WTG oder organisationsloyaler Fanatisten so gefährlich, weil Sie den richtigen Impuls geben, das Herz und den Sinn wieder in Richtung des Christus auszurichten.Das Glaubensgebäude, die inneren Strukturen der WTG Welt sind bibel- und christusfern. Dieser Nachweis wird hier erbracht und verkehrt den Gesamtanspruch einer selbstüberhöhten Machtriege als Menschenwerk.

    Der ganze Anspruch zerfällt Stück für Stück, das ganze Image und die Aussenwirkung der ZJ sind sowieso schon sehr beschädigt, schlimmer jedoch als sich nachsagen lassen zu müssen, bibelfern zu agieren ist der nachgewiesene Vorwurf im Umgang mit Pädophilie.

    Seit ca. 8 Wochen besteht die Seite jwleaks,die weltweit agierende Hackergruppe Anonymous hat der WTG in einer videobotschaft auf you tube gerade wegen der Missbrauchsfälle den Kampf angesagt. Demnächst werden die Server der WTG Zentralen auf aller Welt bald verrückt spielen. Und das ganze Unrecht wird ans Tageslicht gebracht. Das Internet wird den Mächtigen der WTG noch richtig weh tun. Und das ist auch gut so. Denn auch die Kommentare hier zeigen, welch grosser Schaden angerichtet wurde. Und ich bin in der Tat so froh,frei zu sein. Doch wichtiger als alle Kritiken an der WTG ist, dass wir alle zu einem selbstbestimmten Glauben zurückfinden und wenn wir in uns alles geordnet haben, uns der Pflege dieses christlich freien Glaubens in Tiefe widmen. Das ist das Wichtigste, doch wenn mit jedem Aufsatz, mit jeder Aktivität eine Kette mehr gesprengt wird, so ist das gut. Diese Seite wird niemand verhindern können, denn mit Brecht gesprochen, soll das tausend mal Gesagte immer wieder gesagt werden, dass es nicht einmal zu wenig gesagt wurde.
    Euch allen alles Liebe und Gute und brüderliche Grüße

    Euer Bob

  • Hans
    Juli 25, 2012

    Hi Bob,

    was meinst du, wenn das wirklich von Anonymous ist, wieso haben die das dann angekündigt und nicht einfach gehackt, um sich dann hinterher triumphierend dazu zu bekennen?

    Ich als Admin in der WTG-Zentrale, würde mir jetzt z.B. überlegen, einfach die entsprechende Datenbank, wenn sie denn existiert, vom Netz zu nehmen. Dann bräuchte man physikalischen Zugang (ins Gebäude), um an die Daten ranzukommen.

    LG
    Hans

  • Bob
    Juli 25, 2012

    Hallo Hans,

    aus meiner Sicht hat Anonymous mit dem Hacken auf Bruderinfo nichts zu tun. Warum auch? Ihr erklärtes Ziel ist die Organisation und der Kopf der Zentrale. Letztlich geht es auch darum, einen Protest gegen den unsäglichen Umgang mit Kindesmißbrauch zu organisieren. Oft geht damit auch die Hoffnung einher, dass Maulwürfe Dokumente in die anonyme Drop Box weiterleiten, so dass diese dann veröffentlicht werden können. Wichtig ist für jeden Geheimnisträger, dass er keine digitalen Spuren hinterlässt. Dafür bietet Anonymous den Rahmen. Die Dinge werden ihren Lauf nehmen, wir dürfen gespannt sein, welche dunklen Kapitel der WTG noch ans Tageslicht kommen.
    Wer die Anmaßung besitzt, sich auf den Thron des Herrn zu setzen, ist noch für viele Überraschungen gut.

    In diesem Sinne bewahren wir dagegen unsere innere Ruhe. Freuen uns über unsere neu erlangte Freiheit. man kann es nicht oft genug betonen.

    Ganz liebe Grüße

    Dein Bruder Bob

  • Michael2
    Juli 25, 2012

    Hallo ihr Lieben,

    da sind wir wieder! Ist das nicht herrlich. Wie ish lese haben wir uns allle sehr vermisst, und ich denke auch die vielen stillen Mitleser ebenfalls.
    Danke an Bruderinfo, das ihr uns nicht hängen lasst und entmutigt aufgegeben habt.
    Der Kongress ist ja nun für viele von Euch gelaufen, mich würden gerne eure Eindrücke erfahren.

    Herzliche Grüße an alle
    Michael2

  • Hans
    Juli 25, 2012

    Hi Bob,

    dann haben wir aneinander vorbeigeredet:
    Selbstverständlich meine ich nicht, dass Anonymous BI hacken will oder gehackt hat.
    Sie behaupten ja, die WTG wäre ihr Ziel. Haben sogar die Adresse des Gebäudes angegeben.

    LG
    Hans

  • Rico
    Juli 25, 2012

    Hallo liebes Bruderinfoteam,

    auch von mir natürlich meine herzlichsten Glückwünsche das ihr den Angriffen des Satans entgegen getreten seit! Ich hab heute auch für euch gebetet weil ich finde das man die Wahrheit öffentlich machen sollte so wie es BI ja getan hat und das ist auch im Sinne Gottes und Jesu von daher haben die Gebete wohl Gehör gefunden sonst wäre diese Seite nicht wieder online gegangen! Das bedeutet, das ihr Gottes Segen und Anerkennung habt ihr könnt euch glücklich schätzen auch wenn es Mächte in dieser Welt gibt die es nicht wollen das man die Wahrheit öffentlich macht! Aber die Wahrheit kann man nicht unterdrücken besonders wenn Gott mit einem ist! Siehe (Apg 5:34-39,Ps 7:15,Joh 4:23,Joh 8:31-32)! Ich möchte euch Mut machen nicht aufzuhören besonders jetzt nicht wo ihr für eure Feinde interessant geworden zu sein scheint! Da sie Angst bekommen haben es heist nicht umsonst,das getroffene Hunde bellen! Diese Hunde haben laut gebellt aber Hunde die bellen beissen nicht! Also seit guten Mutes weiter zumachen und noch so viel wie möglich Menschen im deutschsprachrigen Raum zu erreichen! Ich wünsche euch Gottes Segen,Kraft und Stärke!

    Lg Rico

  • Sarah
    Juli 25, 2012

    Liebes Bruderinfoteam, vielen Dank für euer Engagement! Ich freue mich, dass diese Seite wieder online ist!

  • Chris
    Juli 25, 2012

    Super freue mich das alles wieder funktioniert.
    LG (Stiller Mitleser)

  • Eddi
    Juli 25, 2012

    Hallo Chris,

    das ist ein ganz wunderbarer Kommentar und ich heiße dich willkommen, jetzt, wo du für diesen Anlass dein Schweigen gebrochen hast und ich weiß, dass es dich als Mitleser gibt.

    Ganz herzliche Grüße
    Eddi

  • Neoveritas
    Juli 25, 2012

    Liebes BI- Team,

    herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Auferstehung. Vielen Dank für die Mühe und die schlaflosen Stunden. Aber ich denke, die Arbeit hat sich gelohnt. Wer steckt hinter solch einem Angriff? Ich denke, Ihr hattet eine Firewall installiert. Ein absoluten Schutz gibt es offensichtlich nicht. Erholt Euch erstmal von dem Streß.

    Einen schönen Abend wünscht Neoveritas

  • Alois
    Juli 25, 2012

    Gegen individuell programmierte und individuell speziell für einen Server ausgelegte Angriffe durch einen richtigen Profi gibt es keinen Schutz. Das wird jeder Fachmann bestätigen. Es gibt somit keinen 100 prozentigen Schutz vor Angriffen die dann auch Erfolg haben, egal wie gut und wie teuer die Software oder Firewall ist.
    Es gibt nur einen zuverlässingen Schutz, das wäre den Server vom Internet zu trennen. Aber das ist logischerweise keine Option.

    Natürlich ist das kriminell, aber wen interessiert das im WWW.

    Im schlimmsten Fall fangen wir alle einfach wieder bei Null an, dann wären zwar alle alten Kommentare weg, aber täglich kommen genug neue Kommentare dazu und alles füllt sich wieder.

    Liebe Grüße
    Alois

  • Hans
    Juli 25, 2012

    Hi Alois,

    ZITAT „Im schlimmsten Fall fangen wir alle einfach wieder bei Null an“

    So sehe ich das auch. Die Artikel werden vermutlich ja noch irgendwo anders, z.B. bei den Autoren, gespeichert sein, die könnte man wieder reinstellen. Der Rest käme von selber wieder.

    Eben weil es keinen 100%-igen Schutz gibt, braucht man immer einen Emergency-Recovery-Plan. Und Neuinstallation geht immer 🙂

    Deshalb kann BI nicht tot gemacht werden. Das sollte eigentlich auch jeder Angreifer wissen, wenn es ihm wirklich um die Inhalte oder die Sache an sich geht. Darum reitet die WTG ja seit Jahrzehnten auf dem „Leseverbot“ solcher Bücher/Seiten/etc. herum. Man versucht es auf diesem Weg.

    LG
    Hans

  • Selgora
    Juli 25, 2012

    Wo finde ich hier eine bedienungsanleitung? Ich versuche gerade zu verstehen, wie das mit den Kommentieren funktioniert…

  • Eddi
    Juli 25, 2012

    Herzlich willkommen,

    wenn du ganz unten auf die Seite gehst, findest du ein freies Feld, wo du deinen Kommentar abgeben kannst. Falls du einen Kommentar zu einem Kommentar geben möchtest, steht unter dem Kommentar „Antwort“ und da klickst du an.

    Hab sogar ich verstanden und das heißt schon was.

    Liebe Grüße und viel Freimut
    Eddi

  • Barbara
    Juli 25, 2012

    Liebe Eddi,
    Ich hab nicht den Eindruck dass Du „blond“ bist,
    oder unterbelichtet. Gönn Dir ein bischen mehr Selbstwertgefühl :-).
    Für mich, Jah und Jesus bist Du wertvoll.
    Danke für Deine schönen, von Herzen kommenden Kommentare!

    Liebe Grüsse Barbara

  • Eddi
    Juli 25, 2012

    Meine liebe Schwester Barbara,

    danke für deine Ermunterung.

    Die meiste Zeit meines Lebens war ein Blick in den Spiegel nur eine to-do-Liste: Zähne putzen, Haare kämmen, etc. aber nichts, was sich mit mir als Person verbinden ließ. Dieser Teil meiner Persönlichkeit fängt gerade erst an – wenn ich „von oben“ denke, dass sich Jahwe viel Arbeit gemacht hat mit der Schöpfung, wie traurig er jedes Mal sein muss, wenn Menschen ihr Wissen mit ins Grab nehmen und andere erst wieder von vorn anfangen müssen, etc.

    Es gibt nichts, was ich wirklich kann und ich denke oft, niemand ist leichter ersetzbar.

    Durch deinen Kommentar bin ich heute schon eine Kleidergröße gewachsen. Im Ernst. (und nicht in der Breite!):)
    Und ich habe euch alle sooo sehr vermisst.

    Ich danke dir und wünsche auch dir – wie allen Usern hier – einen ganz gesegneten Tag.
    Eddi

  • Barbara
    Juli 25, 2012

    Liebe Eddi,
    Mir geht es ähnlich, allerdings wurde mir auch von klein auf eingetrichtert nichts wert zu sein.
    Mein Lieblingsspruch ist: Ich bin vielseitig unbegabt! ;-).
    Mittlerweile ist mir aber klargeworden, daß es ja meine Persönlichkeit ist, die mich für viele Menschen anziehend macht, nicht irgendwelche Fähigkeiten und Begabungen in praktischer Hinsicht. Auch Du hast eine wunderbare Persönlichkeit, man fühlt sich sofort wohl. Schön das es Dich gibt :-).
    Liebe Grüße,
    Barbara

  • Ulrike P.
    Juli 25, 2012

    Hallo Eddi und Barbara,
    mein bisheriges Selbstbild ist dem eurem ziemlich ähnlich…wahrscheinlich konnte man uns deshalb damals auch so gut einfangen und manipulieren.
    Und zum Positiven geändert, wurde unser Selbstbild dort leider dann auch nicht.

    Na, Wurscht…jetzt geht uns so langsam ein Lichtlein auf, woll? 😉 – Bbesser spät als nie.

    LG Ulli

  • Eddi
    Juli 25, 2012

    keine Kerze Uli,
    mindestens 100 Watt!

    Aber manchmal schaltet da jemand den Dimmer an. Ich arbeite dran!

    Fühlt euch umarmt, das Wichtigste ist doch, dass wir bei unserem himmlischen Vater schön sind, was?

    Herzliche Grüße
    Eddi

  • Dennis
    Juli 25, 2012

    Hallo Selgora,

    herzlich willkommen! Ich denke mal Du brauchst jetzt keine Anleitung mehr, weil Dein Kommentar ja für alle gut zu lesen ist 😉

    Hast Du Dich schon durch die Artikel „gegraben“? Was hälst Du von den Gedanken? Bist Du eine aktive ZJ?

    LG
    Dennis

  • Selgora
    Juli 25, 2012

    Ich bin aktiver Christ… Aber momentan stark mit den Zeugen Jehovas verbunden. Wobei die es mir nicht gerade leicht machen, die mir persönlich so begegnen. Hab ja an anderer Stelle hier schon so manches dazu inzwischen geschrieben. Einige Brüder und Schwestern aus den Versammlungen, die ich besucht habe, haben es tatsächlich geschafft, mich beinahe bis zur Weißglut zu verärgern… Deswegen hab ich zur Zeit jeden direkten Kontakt mit den Versammlungen an meinem Wohnort erst mal eingestellt und „treibe“ mich hier im Netz herum auf der Suche nach einem gewaltfreien Ausweg… Leider ist eine große Aggressivität für mich immer wieder der Grund, mich in Einsamkeit zurückziehen zu müssen, um nicht schlimmeres zu tun, als Haßgefühle zu entwickeln. 🙁

  • Barbara
    Juli 25, 2012

    Liebes Bruderinfoteam!
    Vielen Dank für Eure Mühe Bruderinfo wieder online zu bringen.
    Ich schätze Eure Arbeit sehr.
    Danke.
    LG Barbara

  • Die Bibel
    Juli 25, 2012

    Psa_23:3 Er schenkt mir wieder neue Kraft. / Und weil es um seinen Namen geht, / führt er mich auf dem richtigen Pfad.
    Spr_15:30 Leuchtende Augen erfreuen das Herz, / die gute Nachricht gibt neue Kraft.
    Jes_40:31 Doch die auf Jahwe hoffen, gewinnen neue Kraft. / Flügel wachsen ihnen wie den Adlern. / Sie laufen und werden nicht müde, / sie gehen und werden nicht matt.

  • Uwe Schöning
    Juli 25, 2012

    Ich denke wir sollten „die Kirche im Dorf lassen“. Ich kann mir ehrlic hgesagt nicht vorstellen, dass die WTG/ WTO sich mit einer einzelnen Plattform für sie „Abtrünniger“ auseinandersetztn, während anderweitig ganze Sektenausstiegsforen einen enormen Zuwachs erhalten. Dann müssten ja alle Plattformen mundtot gemacht werden – gerade auch, weil die WTG wegen den Missbrauchs-Prozessen im Fokus steht.

    Andere Plattformen sind jedenfalls nicht verschwunden.

    Höchstwahrscheinlich kommmt der Täter (oder die Täter) aus den Reihen von linientreuen und organisationstreuen ZJ, ich gehe dennoch eher von einer Aktion von übereifrigen Leuten aus.

    Trotz allem ist es eine kriminelle Aktion und mich würde natürlich interessieren, ob Spuren zu finden waren. Falls es ZJ waren, dann haben sie jedenfalls keinen Ruhm auf Gottes Namen gebracht.

    Meinen Dank für den ReLaunch geht an das Bruderinfo-Team und an den Redakteur, der trotz offensichtlicher Anfeindungen weiter mitwirkt. Ebenso natürlich an die Familien der Beteiligten, die sich sicher auch ihre Sorgen machen.

  • Edelmuth
    Juli 25, 2012

    Liebes BruderInfo-Team

    Ich freue mich auch, dass ihr wieder online seid. Die Verkündigung der Anbetung Jehovas ohne den t.u.v.S. liegt mir so sehr am Herzen, dass ich mich gerne für eine Software einsetze, die nicht so leicht auszuhebeln ist. Ich gebe gerne zu, keine Ahnung von diesen Dingen zu haben. Aber die vielen guten Beiträge und Kommentare dürfen nicht verloren gehen. Wir müssen unsere Brüder bei ihren ersten selbständigen Gehversuchen stützen und andere Brüder wach rütteln und nicht zu letzt Jehovas heiligen Name, der durch Lügen und Unterstellungen bei anderen Menschen unglaubwürdig gemacht wird, mit aller Entschlossenheit schützen.

    Wenn jemand wie wir an den Lehren des Sklaven zu zweifeln beginnt, an wen kann er sich wenden, und es sind viele, die daran zweifeln. Brüder, wir haben einen Auftrag.

    Ede

  • Manfred
    Juli 25, 2012

    Liebes Bruderinfo Team,

    Vielen Dank, dass Ihr diese Mühe und harte Arbeit auch Euch nehmt um uns weiterhin zu dienen und eine virtuelle Versammlung zu bieten. Ganz herzlichen Dank an den Administrator, der hier Sonderschichten eingelegt hat.

    Ich hatte zwischenzeitlich mal andere Seiten besucht in denen es um die Zeugen Jehovas geht. Keine Seite wurde gehackt. Anscheinend ist hier in Deutschland Bruderinfo die grösste Gefahr für die konservativen Zeugen geworden. Somit wird hier immer der Finger in die Wunde gelegt und das ein Angriff erfolgt ist, zeigt dass hier welche gehörigen Respekt vor Bruderinfo haben.

    Das zeigt eigentlich, dass hier vieles Richtig gemacht wird. Wenn Bruderinfo für die geistige Führung hier in Deutschland nicht so gefährlich wäre, würden Sie uns gar nicht beachten. Auch die Ansprachen auf den Kongressen, mit der Warnung andere Seiten zu besuchen, ausser der von der WTG benutzten ist ein deutliches Schuldeingeständnis. Besonders da man es am ersten Kongresstag bekannt gegeben hat.

    Die Wahrheit braucht die Lüge nicht zu fürchten, oder das Licht die Dunkelheit. Wenn man die Brüder also partou von anderen Websiten weghaben möchte, zeigt das doch, dass dort Dinge erwähnt werden, die sie nicht widerlegen können, weil sie wahr sind. Genau davor haben Sie Angst.

    Bruderinfo hat sich gerade als ein Fels in der Brandung erwiesen und dafür Recht herzlichen Dank und Jehovas Segen, allen die daran beteiligt sind.

    Liebe Grüsse Manfred

  • Matthäus
    Juli 25, 2012

    Vergessen wir nie was wirklich zählt:

    2. Kor. 13: 9 Gern wollen wir schwach sein, wenn ihr nur stark seid. Darum beten wir, dass ihr immer mehr so lebt, wie es Gott gefällt. 10 Ich habe euch das alles aus der Ferne geschrieben, ehe ich zu euch komme, … Denn Gott hat mir seine Vollmacht gegeben, um euch aufzubauen, nicht um euch zu zerstören.

    11 Zum Schluss, meine lieben Brüder und Schwestern, noch einmal meine Bitte: Freut euch! Kehrt von euren falschen Wegen um! Hört auf alles, was ich euch geschrieben habe. Haltet fest zusammen, und lebt in Frieden miteinander. Dann wird Gott, der ein Gott der Liebe und des Friedens ist, bei euch sein.

    Wenn obiges unser Ziel ist, wird niemand diese Website zerstören können. Uns muß klar sein wenn jemand die Wahrheit offen legt macht er sich Feinde, auch Paulus hat dies schon feststellen müssen:

    Gal. 4. Paulus sorgt sich um seine Gemeinden

    8 Als ihr von Gott noch nichts wusstet, habt ihr so genannten Göttern gedient, die in Wirklichkeit gar keine sind. 9 Nachdem ihr nun aber Gott kennt und liebt – genauer gesagt, nachdem Gott euch kennt und liebt -, wie ist es da möglich, dass ihr euch diesen armseligen und kümmerlichen Vorstellungen wieder zuwendet und sogar sklavisch danach lebt?

    11 Ich mache mir Sorgen um euch! Ist denn meine ganze Arbeit bei euch sinnlos gewesen? 12 Liebe Brüder und Schwestern, ich bitte euch: Folgt meinem Beispiel, erwartet eure Rettung nicht vom Gesetz. …

    16 Bin ich jetzt euer Feind geworden, weil ich euch die volle Wahrheit sage?

    Menschen lassen sich sehr leicht in die Irre führen – woran kann man es jedoch leicht erkennen?

    2. Kor. 11: 4 Ihr lasst euch leicht verführen. Wenn jemand daherkommt und etwas anderes über Jesus sagt, als wir euch gelehrt haben, dann schenkt ihr ihm bereitwillig Glauben. Ihr empfangt einen anderen Geist als den Geist Gottes und nehmt eine andere Botschaft an als die, die wir euch gebracht haben.

    Jene die eigene Weisheiten als die Lehre Gottes oder Jesu ausgeben (Kanal Gottes) und sooft daneben lagen oder gar im vollen Bewußtsein eigene falsche Zeit und Lehrangaben in Gottes Mund legen, auf die kann das was Paulus an die Korinther schrieb unmöglich zutreffen:

    1. Kor.2: 10 Uns aber hat Gott durch seinen Geist sein Geheimnis enthüllt. Denn der Geist Gottes weiß alles, er kennt auch Gottes tiefste Gedanken. 11 So wie jeder Mensch nur ganz allein weiß, was in ihm vorgeht, so weiß auch nur der Geist Gottes, was Gottes Gedanken sind. 12 Wir haben nicht den Geist dieser Welt bekommen, sondern den Geist Gottes. Und deshalb können wir auch erkennen, was Gott für uns getan hat. 13 Was wir euch verkünden, kommt nicht aus menschlicher Klugheit, sondern wird uns vom Geist Gottes eingegeben. Und so können wir Gottes Geheimnisse verstehen, weil wir uns von seinem Geist leiten lassen.

    lg. Matthäus

  • Matthäus
    Juli 25, 2012

    Liebe Freunde, auch von mir lieben Dank für eure aufgewendete Energie, Zeit und Geld. Es ist schön beim anklicken auf „Bruderinfo“ keine schwarze Seite oder Error zu sehen.

    In Wahrheit bin ich erschüttert über die kriminielle Energie die solcher Hacker an den Tag legen. Wenn man wahrscheinlich auch nie 100% wird feststellen können wer diese bösen Macher sind, so ist es doch so, wer ausser die WTG soll ein Interesse daran haben das diese Seiten zerstört werden?

    Es kommt mir so vor als wenn heute ein König David leben würde und er unter allen Umständen verhindern möchte das Wahrheiten über sein Leben und Handeln bekannt wird. Dazu würde er selbst die Bibel zerstören wollen. König David u.a. werden sich nach der Auferstehung sicher des öfteren schämen wegen ihrer Taten. Stell dir vor er muß dem Ehemann von Bathseba gegenüber treten der aus der Bibel erfährt was David ihm angetan hat.

    In ähnlicher Weise, wenn wir auch alle Sünder sind, aber es ist ein großer Unterschied ob ich in böser, verschlagender ja krimineller Art und Weise anderen Schaden zufüge. Traurig ist das die WTG ihren Brüdern untersagen möchte, und hierbei offensichtlich jedes Mittel recht ist, all ihre falschen Handlungen, ihr falsches Lehren uvm. (wie Kindesmißbrauch, dubiose Geschäfte, Hedgefonds etc.) verheimlichen, verniedlichen oder nicht bekannt werden darf. Doch jede Handlung wird offengelegt und jene werden sich auch dafür verantworten müssen.

    lg. Matthäus

  • AKAZIE
    Juli 25, 2012

    Hallo lieber Matthäus,

    ich kann nur sagen wie wahr, wie wahr doch Deine Worte sind !!!

  • Matthäus
    Juli 25, 2012

    Danke für deine Worte, da fällt mir noch ein Bibelzitat ein:

    2. Kor. 10: 4 Ich setze nicht die Waffen dieser Welt ein, sondern die Waffen Gottes. Sie sind mächtig genug, jede Festung zu zerstören, jedes menschliche Gedankengebäude niederzureißen,

    5 einfach alles zu vernichten, was sich stolz gegen Gott und seine Wahrheit erhebt. Alles menschliche Denken nehmen wir gefangen und unterstellen es Christus, weil wir ihm gehorchen wollen. 6 In diesem Sinn werden wir auch jeden Ungehorsam strafen, aber zuerst müsst ihr als Gemeinde zum Gehorsam bereit sein. 7 Seht doch den Tatsachen ins Auge! Ist jemand davon überzeugt, zu Christus zu gehören, dann soll er uns das nicht absprechen.

    Und ist es nicht so das die LK uns genau das absprechen möchte was selbst ein Paulus schon ertragen mußte – Vers 7 !

    und ein paar Verse danach schreibt er:

    15 Dabei schmücken wir uns keineswegs mit fremden Federn. Wenn ihr erst einmal im Glauben fest und stark geworden seid, hoffen wir sogar, unsere Missionsarbeit noch weiter ausdehnen zu können.

    16 Denn wir wollen auch den Menschen die rettende Botschaft bringen, die jenseits eurer Grenzen leben. Sonst würden wir uns ja mit einer Arbeit brüsten, die andere bereits getan haben.

    17 Es heißt doch: „Wer sich rühmen will, der rühme das, was Gott getan hat.“ 18 Niemand ist schon deshalb ein bewährter Diener Gottes, weil er sich selbst empfiehlt. Entscheidend ist, dass Gott ihm ein gutes Zeugnis ausstellt.

    Und wer rühmt sich, predigt sich, empfiehlt sich immer und immer wieder selbst?

    lg. Matthäus

  • Dennis
    Juli 25, 2012

    Lieber Matthäus,

    wie Recht Du hast. Im englischsprachigen Raum gibt es ja vergleichbare Seiten wie BI schon ein paar Jahre länger und seit 2 Jahren auch noch im deutschen „Gebiet“, das ist natürlich eine Katastrophe für Brooklyn.

    Am Sonntag dürfen alle 7,5 Mio. Brüder eifrig studieren, wie die WTG über solche Internetseiten wie BI denkt:

    (Zitat) WT 15.05.12 S. 26 Abs. 13

    „Beispielsweise müsen wir uns davor hüten, abtrünnig zu werden – eine Sünde, die uns untauglich machen würde, Gott zu verherrlichen. Halten wir uns daher von Abtrünnigen fern UND von JEDEM, der sich als Bruder ausgibt, aber Gott entehrt. Darauf müssen wir selbst bei Familienangehörigen achten. Es bringt nichts, die Argumente von Abgefallenen oder ANDEREN, die Jehovas ORGANISATION KRITISIEREN, widerlegen zu wollen. Es wäre falsch, ja gefährlich, etwas von ihnen zu lesen, sei es auf Papier oder im INTERNET.“

    Es wird hier ganz deutlich ein Unterschied gemacht zw. Abrünnigen/Abgefallenen und „anderen“, die die Organisation kritisieren, auch und vor allem im Internet. Sie sind es einfach nicht wert angehört zu werden, sie müssen so behandelt werden als seien sie Luft oder menschlicher Abschaum.

    Diese Worte zeigen doch das eigentliche Ausmaß des geistigen und buchstäblichen Zerfalls dieser „gottentehrenden“ Organisation und ihrer Führer.

    Eine Organisation, die es nötig hat in jedem 2. Artikel vor Abtrünnigen innerhalb und außerhalb der Familie zu warnen, und vor Andersdenkende Mitbrüder, entlarvt sich selbst.

    Ich empfinde Ekel und Mitleid zugleich, wenn ich sehe wie Menschen so weit sinken können und glauben Gott damit zu dienen. Aus diesem Grund habe ich diese WT-Ausgabe auch dort hingelegt, wo sie hingehört…in den Papierkorb.

    Man stelle sich vor Ende des 19.Jhdts. in den USA. Eine kleine Gruppe veröffentlicht Zeitschriften und Kolumnen in Zeitungen, in denen sie biblische Wahrheiten erörtern und anders darstellen als die katholische Kirche. Was haben wohl die Kirchenführer damals in den USA in ihren Publikatione veröffentlich?

    (fiktives Zitat des Kirchenboten USA, 1890):

    „Zum Beispiel müssen wir uns, als Glieder der einzig wahren Kirche, davor hüten, abtrünnig zu werden – eine Sünde, die uns untauglich für das Himmelreich machen würde. Halten wir uns daher von allen Abtrünnigen um Pastor Russell und seiner Unterstützer fern und jedem, der sich als Katholik ausgibt, aber den Papst in Frage stellt. Darauf müssen wir selbst bei unseren Familienmitgliedern achten. Es bringt nichts, die Argumente von Abgefallenen oder Katholiken, die die göttliche Autorität des Papstes kritisieren, anhand der Bibel widerlegen zu wollen. Es wäre falsch, ja gefährlich für unser Seelenheil, etwas von ihnen zu lesen oder sich bei Vorträgen anzuhören.“

    LG
    Dennis

  • Edelmuth
    Juli 25, 2012

    >> Halten wir uns daher von Abtrünnigen fern UND von JEDEM, der sich als Bruder ausgibt, aber Gott entehrt. …. Es bringt nichts, die Argumente von Abgefallenen oder ANDEREN, die Jehovas ORGANISATION KRITISIEREN, widerlegen zu wollen. <<

    Ja, lieber Dennis, man beachte die Terminologie des Sklaven. Wer sind die ANDEREN, die Jehovas Organisation kritisieren wollen? Wenn es keine Abtrünnigen sind, sind es dann treue Zeugen Jehovas?

    Sicherlich halten wir uns von jedem, der Gott entehrt fern, ungeachtet ob er sich Bruder nennt oder nicht. Niemand von uns entehrt Gott, jedenfalls nicht willentlich und auch nicht wissendlich. Niemand von uns unterstellt Jehova der Autor von WT-Artikeln zu sein, die eine Gültigkeitsdauer von nur wenigen Jahren haben. Einige Artikel über die Anerkennung als K.d.ö.R. werden vom Sklaven ohne Erklärung vollständig missachtet, als hätte es sie gar nicht gegeben.

    Aber vielleicht meinten sie mit „Gott“ gar nicht Jehova sondern sich selber und jeden, der an ihnen im Lichte der Bibel Kritik übt …

    Ede

  • Alois
    Juli 25, 2012

    Lieber Ede

    Zitat: Aber vielleicht meinten sie mit „Gott“ gar nicht Jehova sondern sich selber und jeden, der an ihnen im Lichte der Bibel Kritik übt …

    Genau das ist das Problem, sie haben sich an die Stelle Jesu gesetzt und machen sich Jehova gleich.

    Liebe Grüße
    Alois

  • Anna
    Juli 25, 2012

    Liebe Bruderinfo-Brüder!
    Herzlichen Dank für die viele Mühe. Auch Danke an Eure Ehefrauen für das Verständnis für die viele Arbeit.
    Ihr ermöglicht den Brüdern im deutschsprachigen Raum endlich die Freiheit, für die unser Herr Jesus gestorben ist. kann man gegen diese Art Hackerangriff gerichtlich vorgehen?

    Für meinen Teil habe ich jedenfalls gestern abend viel gebetet, dass Ihr Erfolg mit der Wiederbelebung habt 🙂 .

    Liebe Grüße, genießt jetzt aber unbedingt die Sommertage, falls Ihr nicht am Wochenende zum Kongress müßt 😉
    Anna

  • AKAZIE
    Juli 25, 2012

    Ja liebe Anna,

    das bist einfach Du, diese Herzlichkeit, einfach phantastisch und mir stehendie Tränen der Freude im Gesicht, wieder die Tasten so zu drücken wie ich es gewohnt war, Danke all denen die es ermöglicht haben.

  • Martin
    Juli 25, 2012

    Liebe Brüder des BI-Team!
    Danke für Euere mühevolle Arbeit und vor allen Dingen, dass Ihr vorbeugend die Backups noch verfügbar hattet. Kann man eigentlich solche Angriffe nachverfolgen, wo sie herkommen?
    Sicherlich wollte sich irgend ein „Trittbrettfahrer“ hier ein Denkmal setzen, um „Gott einen heiligen Dienst zu erweisen“ (zynisch), aber das ist ihm nicht gelungen. Um so mehr werden wir bemüht sein, an dieser Seite zur Ermunterung aller jetzigen und zukünftigen Mitleser mitzuarbeiten.
    Empfangt liebe Grüße.
    Martin

  • Dennis
    Juli 25, 2012

    Spitzenmäßig!!!

    Danke an Euch, dass Ihr so viel Zeit und Kraft für BI inverstiert. Aber es ist wirklich für einen guten Zweck und ich glaube Ihr dürft auch etws stolz sein auf Eure Arbeit.

    Sehr schön zu sehen, dass es wieder weiter geht… 🙂

    LG
    Dennis

  • Bernhard
    Juli 25, 2012

    Liebe Brüder von BI, ein ehrliches von Herzen kommendes Dankeschön für eure kostbare Zeit die ihr wieder für das zustandekommen dieser Seiten verbracht habt. Euren verlorenen Schlaf können wir euch leider nicht vergüten aber durch eine kleine Spende (das Sprichwort KLEINVIEH MACHT AUCH MIST) können wir unsere Wertschätzung damit aussprechen.
    Unseren himmlische Vater und Jesus Christus sollen diese Seiten zu Ehre gereichen. Brüderliche Grüße Bernhard

  • Alois
    Juli 25, 2012

    Lieber Bernhard

    Stimmt, Kleinvieh macht auch Mist.

    Wer etwas spenden möchte, kann von mir gerne die eigens von Bruderinfo eingerichtete Kontoverbindungsdaten abfragen.

    Bruder.Alois@web.de

    Liebe Grüße
    Alois

  • Holger
    Juli 25, 2012

    Wir haben uns teilweise die Nächte um die Ohren geschlagen um BI wieder Online zu bekommen. Wir hoffen das Ihr uns treu bleibt und wir uns weiterhin ermuntern und auferbauen können.
    __ ___ ______
    |Bi|-> |EDV|-> |Online|

    Hallo liebes BI Team,
    für euere harte Arbeit, die Ihr hier geleistet habt, um das EDV System (totaler Datenbank Crash) wieder ONLINE zu bringen, muss ich Euch auch loben. Aus berufl. Erfahrung musste ich schon oft meine Nächte opfern, um ein System wieder auf den Ursprung zurück zu holen und kann euch hier nach empfinden.
    Wir alle sind froh, dass wir uns hier wieder „gedanklich“ austauschen können, um geistig zu wachsen. LG. Holger

  • Holger
    Juli 25, 2012

    Holger Nachtrag: EDV-Datenbank-Sicherung:
    Liebe BI Admins,
    evtl. wäre es Euch möglich mit einer autom. Datenbanksicherung, die Daten auf eine wieder beschreibare CD/DVD zu sichern (brennen). Die Datensicherung könnte einmal oder zweimal in der Woche vorgenommen werden. Im Notfall kann man die Daten schnell zurück sichern.
    Vorschlag 2:
    könnte man evtl. in Zukunft auch eine Möglichkeit schaffen, wo man dann die Beitäge (Vorträge + Kommentare) als PFD-Datei downloaden kann. Es wäre für jeden Leser einfacher. Lg Holger

  • Shannon
    Juli 25, 2012

    Ja lieber Holger,

    wenn BI ein Fulltimejob wäre, könnte man viel machen. Aber ich denke, die Brüder haben auch ihre Sorgen, ihre Arbeit, ihre Familien.

    Darum geht zunächst einmal mein Dank an den Admin und die Technik, dass ihr in mühevoller Arbeit, statt bei der Hitze das Feierabendbier auf der Terrasse zu genießen, diese Seiten wieder zum Laufen gebracht habt.

    Vielleicht sollte man auch berücksichtigen, dass, um Urheberrechtsklagen auszuweichen, um Grunde jeder Kommentar vom Admin gelesen werden müsste. Das hieße absolute Kontrolle – wer hat dazu die Zeit?

    Ansonsten bin ich ganz der Meinung von Schwester Barbara. Wichtiger ist es, uns um Glauben an Jesus Christus und Jehova voran zu bringen.

    Ich habe kein Problem damit, wenn man den Finger in die Wunde legt, das heißt, Fehler der Organisation anhand der Bibel beleuchtet, denn das bringt uns im Glauben weiter.

    Aber diese Endlosdiskussion um die Verfehlungen der Organisation, die Links, auch wenn sie verstümmelt sind, macht BI unnötigerweise zu einem Angriffspunkt.

    Selbstverständlich gibt es inzwischen auch ein Netzwerk von Brüdern und Schwestern im privaten Bereich und wenn ich gefragt werde, ob ich diesen oder jenen Kommentar gelesen habe, muss ich sagen: Nein. Denn diese endlosen „Hau drauf auf die Organisation-Beiträge“ klauen mir meine kostbare Zeit, bringen mich aber am Ende im Glauben nicht weiter.

    Wir wissen alle, dass die Organisation Fehler macht, denn sonst würden sich die Propheten nicht erfüllen. Aber manchmal wäre es sinnvoll, und da nehme ich mich nicht aus, einen Gang zurückzuschalten. Dass ein Aspekt um wieder und wieder durchgekaut wird, macht es nicht besser. Wir alle machen Fehler. Aber da wir doch möchten, dass BI weniger Angriffen ausgesetzt ist, und auch noch länger am Netz bleibt, ist es vielleicht sinnvoll, den einen oder anderen Beitrag gegen die Organisation biblisch zu beleuchten und nicht unter dem Aspekt: Wir die Guten und die, die Schlechten.

    Ich bekomme manchmal Besuch von Brüdern, wenn sie im Dienst sind. Auch sie sind der Überzeugung, das Richtige zu tun. Auch sie haben Achtung und Respekt verdient. Und den einen oder anderen Aspekt über die Organisation kann man auf eine sanftere Art viel netter besprechen, als mit einem Frontalangriff. Ich würde auf einen Frontalangriff auf meinen Glauben genauso reagieren wie viele von uns: Schotten zu Klappe dicht. Also Ohren und Augen zu. Das ist eine vollkommen normale Reaktion. Denn emotional empfindet das jeder als persönlichen Angriff.

    Wobei mir gerade jetzt das Gesetz der Resonanz einfällt: Wenn hier frontal gegen die Organisation geschossen wird, braucht man sich nicht zu wundern, wenn die Reaktion frontal zurückkommt.

    Anders ausgedrückt: Der Kampf der hier gegen die Organisation stattfindet, ist nur ein Ausduck des Kampfes, der in unseren Herzen stattfindet. Ich nehme mich da nicht aus, denn auch ich reagiere manchmal, wie nach einem stochern im Wespennest.
    Nur sollte man sich überlegen, ob man die Page hier nicht unnötigerweise Angriffen aussetzt.

    Am Schluss noch einen Text aus Matthäus 14

    27. Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch; nicht wie die Welt gibt, gebe ich euch. Euer Herz werde nicht bestürzt, sei auch nicht furchtsam.

    In diesem Sinne wünsche ich euch allen da draußen ein friedliches und entspanntes Wochenende.

    Shannon

  • Matthäus
    Juli 25, 2012

    Liebe Shannon!

    Vom Grundgedanken deines Statement gebe ich dir recht – Ermunterung und Positives brauchen wir alle, unseren Glauben an Jesus zu stärken, seinen Idealen und Vorbild zu folgen ist gut und richtig!

    Um jedoch vielen ehrlich Suchenden und Irritierten ZJ auf diesen richtigen Weg zu helfen – ihr Vertrauen NICHT mehr diesem untreuen Sklaven zu schenken, ist es nötig auch das Negative und Falsche anzusprechen ja bloßzustellen. Warum werden in der Bibel von vielen Menschen, auch solchen die man als prominent bezeichnet (Gesalbte, Könige) all ihr verkehrtes Händeln schonungslos bloßgestellt?

    Auch wenn man sich Matthäus Kap. 23 durchließt – das sind alles andere als lobenswerte Handlungen die Jesus mit deutlichen Worten anklagt und verurteilt. Unser „verurteilen“ sollte mangels Autotität sich jedoch in Grenzen halten, wir können und sollten aufzeigen um den Verunsicherten eine Hilfe für ihre Entscheidung sein wem sie in Zukunft vertrauen – auf keinem Fall Menschen bei dem es keine Rettung gibt.

    Folglich haben beide Sichtweisen und Standpunkte ihre Berechtigung! Mit persönlicher Verantwortung und Augenmaß im Bewusstsein das jeder für seine Worte Rechenschaft wird geben müssen!

    Lg. Matthäus

  • Matthäus
    Juli 25, 2012

    Zu meinem Kommentar möchte ich noch einen biblischen Rat anhängen:

    Jakobus 3:

    Die Macht der Zunge
    1 Liebe Brüder, nicht jeder von euch soll ein Lehrer werden; und wisst, dass wir ein desto strengeres Urteil empfangen werden. 2 Denn wir verfehlen uns alle mannigfaltig. Wer sich aber im Wort nicht verfehlt, der ist ein vollkommener Mann und kann auch den ganzen Leib im Zaum halten. 3 Wenn wir den Pferden den Zaum ins Maul legen, damit sie uns gehorchen, so lenken wir ihren ganzen Leib. 4 Siehe, auch die Schiffe, obwohl sie so groß sind und von starken Winden getrieben werden, werden sie doch gelenkt mit einem kleinen Ruder, wohin der will, der es führt. 5 So ist auch die Zunge ein kleines Glied und richtet große Dinge an. Siehe, ein kleines Feuer, welch einen Wald zündet’s an! 6 Auch die Zunge ist ein Feuer, eine Welt voll Ungerechtigkeit. So ist die Zunge unter unsern Gliedern: sie befleckt den ganzen Leib und zündet die ganze Welt an und ist selbst von der Hölle entzündet. 7 Denn jede Art von Tieren und Vögeln und Schlangen und Seetieren wird gezähmt und ist gezähmt vom Menschen, 8 aber die Zunge kann kein Mensch zähmen, das unruhige Übel, voll tödlichen Giftes. 9 Mit ihr loben wir den Herrn und Vater, und mit ihr fluchen wir den Menschen, die nach dem Bilde Gottes gemacht sind. 10 Aus „einem“ Munde kommt Loben und Fluchen. Das soll nicht so sein, liebe Brüder. 11 Lässt auch die Quelle aus „einem“ Loch süßes und bitteres Wasser fließen? 12 Kann auch, liebe Brüder, ein Feigenbaum Oliven oder ein Weinstock Feigen tragen? So kann auch eine salzige Quelle nicht süßes Wasser geben.
    Die Weisheit von oben
    13 Wer ist weise und klug unter euch? Der zeige mit seinem guten Wandel seine Werke in Sanftmut und Weisheit. 14 Habt ihr aber bittern Neid und Streit in eurem Herzen, so rühmt euch nicht und lügt nicht der Wahrheit zuwider. 15 Das ist nicht die Weisheit, die von oben herabkommt, sondern sie ist irdisch, niedrig und teuflisch. 16 Denn wo Neid und Streit ist, da sind Unordnung und lauter böse Dinge. 17 Die Weisheit aber von oben her ist zuerst lauter, dann friedfertig, gütig, lässt sich etwas sagen, ist reich an Barmherzigkeit und guten Früchten, unparteiisch, ohne Heuchelei. 18 Die Frucht der Gerechtigkeit aber wird gesät in Frieden für die, die Frieden stiften.

Write a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 5 =