10 Comments
  • Cheyenne
    Mai 11, 2012

    Liebe Diener Jehovas,

    Der Wermut der LK zeigt sich wieder einmal in WT vom 15.4.12 ab Seite 8. Zuerst die Taten der Verräter Delia, Absalom und Judas, dann die Treue von Jonathan in Absatz 9. Er war dem Gesalbten Jehovas treu, aber die LK biegt diese Forderung nach Treue auf sich selbst ab. Der Gesalbte Jehovas ist Jesus und nicht die führenden Brüder der WTG. Ebenso haben sich die Verräter gegen Jehovas Gesalbte verschworen, aber die LK sieht sich gerne selbst in der Rolle der Gesalbten. Nachdem man in diesem WT- Studium auf die LK eingeschworen war, wird die Keule ausgepackt: absolut keinen Kontakt zu Ausgeschlossenen, auch nicht zu den eigenen Familienangehörigen. Damit soll die eigene Loyalität und Treue zu Jehova auf dem Prüfstand stehen. Übler Wermut für all die Betroffenen.
    Die Mehrheit der ZJ liebt die WTG tief und innig, auch wenn sie immer wieder ausschlägt.

    Wer diesen Kampf um Macht, Selbstverherrlichung und Unterdrückung erkennt und sich konsequent Jesus unterstellt, für den erfüllt sich Jes.10:
    20.Und es wird geschehen an jenem Tage, da wird der Überrest Israels und das Entronnene des Hauses Jakob sich nicht mehr stützen auf den, der es schlägt; sondern es wird sich stützen auf Jehova, den Heiligen Israels, in Wahrheit. 21.Der Überrest wird umkehren, der Überrest Jakobs zu dem starken Gott.

    Für die, die lieber zu ihrem “Treuen Sklaven” halten, gilt weiterhin 2.Kor.11:
    19.Denn ihr ertraget gern die Toren, da ihr klug seid. 20.Denn ihr ertraget es, wenn jemand euch knechtet, wenn jemand euch aufzehrt, wenn jemand von euch nimmt, wenn jemand sich überhebt, wenn jemand euch ins Gesicht schlägt.

    L.G.Cheyenne

  • mitto
    Mai 11, 2012

    Lieber Freund Barbara. Herzlichen Dank für deine schnelle Antwort sei guten Mutes, wenn Du weiterhin täglich Gottes Wort beachtest, liest, wirst Du wenn Du Ordnung in deinem Leben schafft das heißt reinige dein Haus, Wohnung von Allem was nur nach menschlicher Weisheit riecht. NWÜ. Wacht. Erwachet, entfernst. Dann wird der Geist Gott “JAHWAH” durch unseren König, Gott “JAHSCHUAH” sofort spürbar. Der echte Name für (Jesus griechische Übersetzung) ist IMMANUEL, JAHSCHUAH, heißt: JAH errettet.
    Will König “JAHSCHUAH” dass die Wahrheit der HS. offenkundig wird, o. lässt ER, Satan gewähren die Wahrheit verschwinden zu lassen. Wir werden es erleben. Herzliche Grüße. otto.

  • Barbara
    Mai 11, 2012

    Lieber Otto,
    Ich finde Deine Vorgehensweise ein wenig seltsam: erst schreibst Du mir an meine Mailadresse und nachdem ich zurückgeschrieben habe, antwortest Du hier.
    Soll ich Dir jetzt über BI zurückschreiben, oder war daß jetzt ein dezenter Hinweis, daß Du keinen Privaten Mailkontakt haben willst? Ich lese hier sehr unregelmäßig mit, und sollte mir der spärliche Glaubensrest, den ich noch habe, abhandenkommen, dann hat sich auch BI für mich erledigt.
    LG Barbara

  • Manfred
    Mai 11, 2012

    Liebe Barbara,
    Das macht mich traurig, von Dir solche Worte zu lesen.

    Können wir Dir denn irgendwie helfen, damit Du Dir Deinen Glauben erhälst?
    Hast Du vielleicht Fragen, die Dich beschäftigen? Du kannst diese gerne hier stellen.
    Du bist nicht alleine, wir stehen alle zu Dir. Wenn es was gibt, dass wir für Dich tun können,
    Dann sage es uns bitte.

    Herzliche Grüsse
    Dein Bruder Manfred

  • mitto
    Mai 11, 2012

    Lieber Freud Barbara.
    Habe jetzt deine Meldung im BI. gelesen . Leider ist das an Dich gesendete E Mail von Mailer- Daemon @mailaut-de.gmx.net. geblockt worden, Gesendet 17.5. 12 um 10:41,.
    Du kannst mir Jederzeit schreiben, auch solltest Du dich immer wieder bei BI. informieren aber das Wichtigste ist u. bleibt für uns Alle das tägliche Leseprogramm der HS. Off. 1:3,. Dein Glaube wird nur stärker wenn Du das was Du liest auch tust. In 1. Thess.5:15-22, ist alles enthalten was zur Stärkung deines Glaubens beiträgt. Lese Spr.3:5, Psa. 55:22,.
    Wünsche Dir u. allen Freunden der Wahrheit u. des Wortes Gottes …. mit u. durch unseren König …. viel geistige u. körperliche Gesundung. in Liebe. mitto

    Lieber Bruder Mitto
    Wir sind hier auf einer Seite von Zeugen Jehovas, für Zeugen Jehovas, auch wenn wir uns von der Organisation klar abgrenzen.
    Deswegen habe bitte Verständnis dafür, dass wir Deine Ansicht über die Schreibweise des Namens Gottes und seines Sohnes nicht teilen und nicht weiter veröffentlichen wollen.
    In zurückliegenden Kommentaren hast Du Deine Ansicht ausreichend dargelegt.
    Liebe Grüße B.I.

  • mitto
    Mai 11, 2012

    Liebe Freunde, Shannon, Sascha u Alle die das Wort Gottes lieben u. daher täglich lesen sollen. Jos. 1:8, Psa. 1:1–,.
    Shannon.
    Darum wünsche ich mir, dass diese Bitterkeit in den Herzen verschwindet, denn sie hält die Brüder und Schwestern in der Verzweiflung fest.
    Sascha: Die von dir erwähnte “Verbitterung” hört man tatsächlich in Gesprächen mit vielen Brüdern und Schwestern heraus. Sie können teilweise nur nicht verstehen, was die Ursache für diese Verbitterung ist.
    Antwort der HS. Handbuch des Lebens. Aus. die Bibel Einheitsübersetzung.
    1. Tess. 5:16, FREUT EUCH zu jeder Zeit!
    17, BETET ohne Unterlass!
    18, DANKT für alles, denn das will Gott „JAHWAH“ von euch, die ihr Christus „JAHSCHUAH“ sucht , gehöhrt!
    19, LÖSCHT den GEIST nicht aus!
    20, VERACHTET PROPHETISCHE REDEN nicht!
    21, PRÜFT ALLES u. haltet das GUTE!
    22, MEIDET DAS B Ö S E IN JEDER G E S T A L T ! WTG! Alle von Satan gelenkten Religionen.
    Ursache der Verbitterung ist: Jeremia 17:5 – 8, So spricht der Herr „JAHWAH“ verflucht der – -Psa. 146:3, verlasst euch NIE AUF MENSCHEN —
    Ihr wisst alle dass Gott mit Geist u. Wahrheit u. nicht mit Wacht. u. Erwachet von sündigen, Gott „JAHWAH“ verachtenden Menschen angebetet zu werden wünscht. In Psa. 14:3,4 steht: Alle sind sie abtrünig u. verdorben, — sie essen das Brot des Herrn, doch seinen NAMEN „JAHWAH“ rufen sie nicht an.
    Psa. 91:14 –16, Weil er an mir hängt, will ich ihn schützen, retten, den er kennt meinen Namen. Ich sättige ihn mit langen Leben u. lasse ihn schauen mein Heil.
    Herzliche Grüsse an Alle die Einsicht bekunden die Verständigen. Dan 12:10,. mitto.

  • Shannon
    Mai 11, 2012

    Ja lieber Otto,

    du hast recht, man sollte sich nicht auf Menschen verlassen. Wenn gleich ich mit deinen Übersetzungen der Namen Jehova und Jesus so meine Probleme habe, gebe ich dir recht, dass alle Religionen von Satan gelenkt werden.
    Denn dieser eine wirkliche Glaube, die uns Jehova in seinem Wort gegeben hat, braucht keine „Lenker.“ Das ist für mich keine Religion, sondern Jedermanns Privatangelegenheit.

    Ich glaube fest, dass Jesus seine Schafe findet. Ich bin so davon überzeugt, dass die Bibel von Anfang bis zum Ende für uns geschrieben wurde, auch die Offenbarung. Wenn ich von der Allmacht meines Schöpfers überzeugt bin, so glaube ich auch, dass er in der Lage ist, uns diese wichtigen Worte bis in die heutige Zeit zu erhalten.
    Darum gibt es für mich keine falschen Namen. Er weiß, dass er damit gemeint ist, wenn ich in meiner Sprache bete und die in meinem Sprachraum üblich übersetzten Namen verwende.

    Ich kenne das Handbuch des Lebens nicht, aber ich gebe dir recht, meidet das Böse in jeder Gestalt.

    Wenn ich jetzt den von dir erwähnten Text lese:
    Jos 1.8: 8. Dieses Buch des Gesetzes soll nicht von deinem Munde weichen, und du sollst darüber sinnen Tag und Nacht, auf daß du darauf achtest, zu tun nach allem, was darin geschrieben ist; denn alsdann wirst du auf deinem Wege Erfolg haben, und alsdann wird es dir gelingen.

    Nach allem, was darin geschrieben steht, heißt es hier. Folglich ist für mich alles das Wort von Moses bis Offenbarung. Das ist für mich das Wort.
    Und wenn jetzt jemand kommt und behauptet, das oder das in der Bibel ist nicht richtig, dann darf ich denken, dass der Betreffende das Recht hat die Dinge anders zu sehen, für mich jedoch ändert sich dadurch nichts.
    Darum wünsche ich mir, dass auch die Dinge auf Bruderinfo hinterfragt werden. Das muss aber jeder selbst für sich tun. Denn nicht jede Lehre, die von der Organisation kommt, ist falsch, nur weil sie von der Organisation kommt.
    Aber nicht jeder Kommentar und jeder Vortrag ist richtig, nur weil er auf Bruderinfo steht.

    Ich wünsche allen da draußen einen wunderschönen Tag.

  • Sascha
    Mai 11, 2012

    Lieber Bruder N.S.,

    eine sehr lesenswerte Abhandlung. Du zeigst uns hier eine wirklich gute Herangehensweise an das Bibelstudium auf.

    Man kann bei schwierigen Passagen nur dadurch näher an ein genaueres Verständnis herankommen, wenn man nach entsprechenden Paralleltexten und Begriffen im ganzen Wort Gottes sucht.

    Die von dir erwähnte „Verbitterung“ hört man tatsächlich in Gesprächen mit vielen Brüdern und Schwestern heraus. Sie können teilweise nur nicht verstehen, was die Ursache für diese Verbitterung ist. Ich versuche dann folgende Aussagen Jesu in den Vordergrund zu stellen:

    Mat 11:28 Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und unter Lasten stöhnt! Ich werde euch ausruhen lassen.
    Mat 11:29 Nehmt mein Joch auf euch, und lernt von mir! Dann findet euer Leben Erfüllung, denn ich quäle euch nicht und habe ein demütiges Herz. Mat 11:30 Und mein Joch drückt nicht, meine Last ist LEICHT.“

    Joh 8:32 „Dann werdet ihr die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch FREI machen.“

    Wieso kennen viele Zeugen diese Texte, fühlen sich aber trotzdem dermaßen belastet? Erst wer erkennt, von welchen Einflüssen die „Wahrheit“ tatsächlich „frei“ macht, kann die Wirkung dieser Aussagen Jesu am eigenen Leib erfahren.

    Das hast du sehr schön in deiner Abhandlung durch die Begriffe „Wermut“ und „bitter“ beschrieben, und durch deine treffende Schlussfolgerung in den letzten Sätzen rundest du das Thema schön ab.

    Vielen Dank also für die umfangreichen Erklärungen dazu und die Mühe, die du dir gemacht hast.

    Schöne Grüße

    Sascha

  • Shannon
    Mai 11, 2012

    Sehr konstruktiv, wie in dem Vortrag mit dem Thema Organisation umgegangen wird. Danke, ich schätze solche Argumentation sehr. Denn die Dinge sind nun mal, wie sie sind und werden mit „draufhauen“ nicht besser.

    Das Thema Wermut in den Herzen als Folge von bitterem Wasser ist gut angerissen:

    Zitat:
    „Viele Brüder sind “VERBITTERT” und sehen vor lauter Bitterkeit nicht mehr die wahre Liebe des Christus.“

    Darum wünsche ich mir, dass diese Bitterkeit in den Herzen verschwindet, denn sie hält die Brüder und Schwestern in der Verzweiflung fest. Nehmen wir die Dinge doch einfach so wie sie sind. Die LK speist ihre Herde mit bitterem Wasser und jeder, der dieses nicht mehr trinken mag, dem bleibt es freigestellt, diese zu verlassen und den saftigen Weidegründen unseres Herrn Jesus Christus zu folgen.
    Wir alle haben einen freien Willen bekommen, Dinge zu verändern und anders zu bewerten. Was nützt es, in der Vergangenheit rumzustochern? Nichts, es bindet nur unnötig Recurcen, die in Freude und Zuversicht angelegt, bessere Früchte bringt.

  • Manfred
    Mai 11, 2012

    Lieber Brd. N.S.,

    Vielen Dank für die aufschlussreiche Erklärung, wie man mit biblischen Wörtern den Sinn von Bibeltexten erkennen kann. Die ganze Schrift ist ein harmonisches Buch und man kann es nur richtig verstehen, wenn man sich nicht einige Verse herauspickt, sondern sie im Einklang mit dem Rest der Schrift bringt.

    Immer wieder werden Teilverse herausgenommen, um damit eine bestimmte Lehre zu stützen. Doch was nutzt es? Abgerechnet wird am Schluss. Wie kann man so eine Handlungsweise vor Gott rechtfertigen? Wird er nicht zu Recht sagen: Ich habe Euch doch eine ganze Bibel gegeben, warum habt ihr sie nur teilweise gelesen?

    Wir werden die Bibel wahrscheinlich noch nicht zu 100% verstehen, wenn wir uns aber bemühen die Bibel zu lesen ohne bestimmte Lehren im Sinn zu haben, dann kann der heilige Geist so wirken, dass wir wenigstens ein bischen der Bibel korrekt verstehen. Vielleicht kommt dabei dann eine Lehre heraus, die bisher so noch niemand geäussert hat.

    Deine Vorgehensweise beim Bibellesen ist nachahmenswert und hilfreich. Vielen Dank für die tiefen Einblicke in die biblische Prophetie.

    Liebe Grüsse Manfred

Write a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 + 5 =