35 Comments
  • Rico
    Februar 1, 2014

    Hallo Sarai,

    sorry ich habe dich da wohl etwas missverstanden gehabt aber wenn der dritte Tempel wirklich noch gebaut werden sollte dann müßte sich diese Prophezeiung aus (2 Thes 2:1-12)eigentlich erfüllen ich zitiere:

    Was nun das Kommen unseres Herrn Jesus Christus angeht und unsre Vereinigung mit ihm, so bitten wir euch, liebe Brüder,
    2 dass ihr euch in eurem Sinn nicht so schnell wankend machen noch erschrecken lasst – weder durch eine Weissagung noch durch ein Wort oder einen Brief, die von uns sein sollen -, als sei der Tag des Herrn schon da.
    3 Lasst euch von niemandem verführen, in keinerlei Weise; denn zuvor muss der Abfall kommen und der Mensch der Bosheit offenbart werden, der Sohn des Verderbens.
    4 Er ist der Widersacher, der sich erhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, sodass er sich in den Tempel Gottes setzt und vorgibt, er sei Gott.
    5 Erinnert ihr euch nicht daran, dass ich euch dies sagte, als ich noch bei euch war?
    6 Und ihr wisst, was ihn noch aufhält, bis er offenbart wird zu seiner Zeit.
    7 Denn es regt sich schon das Geheimnis der Bosheit; nur muss der, der es jetzt noch aufhält, weggetan werden,
    8 und dann wird der Böse offenbart werden. Ihn wird der Herr Jesus umbringen mit dem Hauch seines Mundes und wird ihm ein Ende machen durch seine Erscheinung, wenn er kommt.
    9 Der Böse aber wird in der Macht des Satans auftreten mit großer Kraft und lügenhaften Zeichen und Wundern
    10 und mit jeglicher Verführung zur Ungerechtigkeit bei denen, die verloren werden, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, dass sie gerettet würden.
    11 Darum sendet ihnen Gott die Macht der Verführung, sodass sie der Lüge glauben,
    12 damit gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glaubten, sondern Lust hatten an der Ungerechtigkeit.

    Zitat Ende

    Nach dieser Prophezeiung des Apostel Paulus müßte sich der Antichrist oder Mensch der Bosheit im Tempel Gottes setzen um sich als Gott anbeten zu lassen! Ob es sich auf dem dritten Tempelbau bezieht oder symbolisch auf etwas anders das werden wir sehen wenn sich diese Prophezeiung erfüllen wird!

    Ich finde diese Prophezeiung aber sehr interessant besonders wie sie sich erfüllen wird!

    Lg Rico 🙂

  • sarai
    Februar 1, 2014

    Lieber Rico –

    nun muss ich wohl deutlicher werden –

    die Verse besagen, daß sich jemand in den Tempel Gottes gesetzt hat, der Antichrist – der, der sich jetzt als Gott dort breit macht…

    ich frage noch einmal, könnte es denn nicht sein: daß dies sich gerade zur Zeit auf dem angestammten Platz unseres JHWHs abspielt, indem sich genau dort in seiner Stadt Jerusalem diese Prachtmoschee mehr als breit macht; nämlich genau dort unserem Gott seinen fixen Stammplatz statt der wandernden Bundeslade streitig macht; mit dem, wie die Weltgeschichte es zeigt und weltweite Schikanen, Terror, Anschläge und daraus resultierende Demonstrationen es beweisen, nicht friedvollen Gott Allah?

    Gibt es einen perfekteren *Antichristen*?

    Ich bin schon neugierig, was Du sagst 😉

    Ganz liebe Grüße,
    Sarai

  • Rico
    Februar 1, 2014

    Hallo Sarai,

    deine Gedanken zu diesem Thema finde ich sehr interessant aber wenn du ( Da 9:27,Da 11:31 und 12:11 mit Mat 24:15) vergleichst dann kommst du zu einem anderen Schluß! Da die 1290 Tage wo das regelmäßige Opfer abgeschafft und der Greul der Verwüstung aufgestellt worden ist noch nicht angefangen haben zu zählen da die Juden zur Zeit keine Tieropfer opfern und demnach auch kein regelmäßiges Opfer abgeschafft werden kann da es noch in der Zukunft liegt! Es wird höchstwahrscheinlich zu einem dritten Tempelbau kommen wo dann auch wieder Tiere geopfert werden was dann aber vom Anichristen abgeschafft werden wird! Ich weis nicht ob es so kommen wird aber eine Option wäre es zumal die meisten Juden in Israel Jesus als ihren Erlöser bis zur Wiederkunft Jesu nicht als ihren Erlöser annehmen werden! Diese Texte aus Daniel bestädigen das auch und deshalb werden viele glauben das sie durch Tieropfer von Gott erlöst werden können was natürlich nicht stimmt da Jesus der einzige Weg zur Erlösung ist aber das werden sie nicht verstehen bis zur Wiederkunft Jesu dann wird ein Überrest gerettet werden!

    Ich sage aber nicht das es so kommen wird! Es könnte so kommen ich verstehe die Texte aus Daniel so das sie in erster Linie für die Juden Geltung haben zumindest was das beständige Opfer anbelangt und dem Gräulbild! An Christen würde diese Prophezeiung nur Sinn machen wenn wir die Worte des Paulus aus (2 Thes 2:1-12)mit dazu nehemen! Interessanterweise hat Paulus diese Prophezeiung nicht zu Gemeinden nach Israel geschrieben sondern nach Thessalonich einer Hafenstadt in Mazedonien! Vielleicht kommt der Antichrist ja ganz wo anders her wo niemand heute daran gedacht hat! Wir werden sehen wie sich diese Prophezeiung erfüllen wird wenn es dann soweit ist! Aber der Schlüssel des Verständnises liegt bei Daniel,Paulus,Johannes und Matthäus das steht fest für mich! Nur zur Zeit möchte Jehova nicht das wir es erfahren sonst hätte er es uns schon längst wissen lassen (Am 3:7)!

    Ganz liebe Grüße an dich liebe Sarai! 🙂

  • Alois
    Februar 1, 2014

    Lieber Rico

    Ein gutes Argument hast Du geschrieben. Ein Opfer das nicht beständig dargebracht wird kann auch nicht abgeschafft werden. In Jerusalem gibt es zumindest kein beständiges Tieropfer mehr und das wird es auch nicht mehr geben.
    Man müsste auf dem Tempelberg erst einmal Platz schaffen, die Moschee abreisen und dienen neuen Tempel bauen. Ich glaube dass wir das nicht erleben werden. Ein solcher Baubeginn, bzw. den Abriss der Moschee würde einen großen teils unkonventionellen Krieg in der Region auslösen.

    Zu Deiner Bemerkung, dass das beständige Opfer noch nicht abgeschafft wurde habe ich eine andere Ansicht. Ich glaube nicht dass man diese Prophezeiung bei den Juden suchen muss. In der ersten Erfüllung bis zum Jahre 70 mag das passen, aber Heute nicht.

    Dan. 12
    8. Und ich hörte es, aber ich verstand es nicht; und ich sprach: Mein Herr, was wird der Ausgang von diesem sein?
    9. Und er sprach: Gehe hin, Daniel; denn die Worte sollen verschlossen und versiegelt sein bis zur Zeit des Endes.
    10. Viele werden sich reinigen und weiß machen und läutern, aber die Gottlosen werden gottlos handeln; und keine der Gottlosen werden es verstehen, die Verständigen aber werden es verstehen.
    11. Und von der Zeit an, da das beständige Opfer abgeschafft wird, und zwar um den verwüstenden Greuel aufzustellen, sind tausend zweihundertneunzig Tage.

    Dem Daniel war es verwehrt die Worte zu verstehen, denn die Propheten bis zur Offenbarung waren noch nicht fertig geschrieben.

    In Vers 10 erhalten wir den entscheidenden Hinweis wann dies geschehen wird:
    Viele werden sich reinigen und weiß machen und läutern….

    Was macht man weiß?
    Natürlich macht man Kleider weiß, das kennen wir von der Waschmittelwerbung.

    Zu Kleider kann man auch Gewänder sagen und schon haben wir die Brücke zu Offbg. 3
    4. Aber du hast einige wenige Namen in Sardes, die ihre Kleider nicht besudelt haben; und sie werden mit mir einhergehen in weißen Kleidern, denn sie sind es wert. {O. würdig}
    5. Wer überwindet, der wird mit weißen Kleidern bekleidet werden, und ich werde seinen Namen nicht auslöschen aus dem Buche des Lebens und werde seinen Namen bekennen vor meinem Vater und vor seinen Engeln.

    Und wie läutert man Gold?
    Indem man es ins Feuer bringt:

    Nochmal Offbg. 3
    18. Ich rate dir, Gold von mir zu kaufen, geläutert im Feuer, auf daß du reich werdest; und weiße Kleider, auf daß du bekleidet werdest, und die Schande deiner Blöße nicht offenbar werde; und Augensalbe, deine Augen zu salben, auf daß du sehen mögest.

    In folgenem Vers wird klar, dass es sich ganz knapp vor der Auferstehung der Toten sein wird Offbg. 6
    11. Und es wurde ihnen einem jeden ein weißes Gewand gegeben; und es wurde ihnen gesagt, daß sie noch eine kleine Zeit ruhen sollten, bis auch ihre Mitknechte und ihre Brüder vollendet sein würden, die ebenso wie sie getötet werden würden.

    Offbg. 7
    9. Nach diesem sah ich: und siehe, eine große Volksmenge, welche niemand zählen konnte, aus jeder Nation und aus Stämmen und Völkern und Sprachen, und sie standen vor dem Throne und vor dem Lamme, bekleidet mit weißen Gewändern, und Palmen waren in ihren Händen.

    Die Zeit in der sich laut Daniel viele läutern und weiß machen ist die selbe Zeit in der Jesus die weißen Schafe einsammelt. In dieser Zeit wird auch das beständige Opfer abgeschafft werden. Was das mit der Abschaffung des beständigen Opfers genau ist, ob es schon stattgefunden hat oder erst noch kommt, da bin ich mir noch nicht ganz sicher. Das läutern und weiß machen der Vielen hat meiner Ansicht nach schon begonnen.

    In jedem Fall sehe ich die heutige Erfüllung an der Organisation. Sie fordert von ihren Zeugen tatsächlich beständige Opfer, z.B. den Predigtdienst, die vielen Zusammenkünfte, den Tagestext beständig lesen bis hin zu den regelmäßigen Konkressen und dem regelmäßigen Gedächtnismahl.
    Ich bin gespannt was es Letzt endlich sein wird.

    Liebe Grüße
    Alois

  • Rico
    Februar 1, 2014

    Hallo Alois,

    danke für deinen Komentar und deine kritischen Gedanken zu meinem Komentar! Du hast vielleicht recht damit das ich unrecht habe, ich bin ja auch kein inzpirierter Prophet Jehovas! 😉 Vielleicht erfüllt sich diese Prophezeiung ganz anders als wir beide es gedacht haben! Sicher ist aber dass das beständige Opfer noch nicht entfernt worden ist darin sind wir uns glaube ich beide einig! Das was du angeführt hast mit dem weiß machen der Kleider das findet glaube ich jetzt statt aber wie lange dieser Prozes des Reinigens dauern wird das weis nur Gott! Ich gebe dir aber recht damit was du als letztes geschrieben hast! Ich bin auch gespannt was es letztendlich sein wird und ich hoffe sehr das wir beide das noch miterleben dürfen!

    Lg Rico 🙂

  • Brosi
    Februar 1, 2014

    Liebe Brüder und Schwestern

    Zur im Vortrag zitierten Bibelstelle aus Sach. 13:9
    „Und ich werde den dritten Teil ins Feuer bringen,….“
    glaube ich dass während der großen Drangsal das Lügenfeuer gemeint ist das ringsum brennt. Jehova lässt es zu, dass wir während der Großen Drangsal diesem Feuer überlassen werden.

    Im Jahre 1984 hatte die Organisation eine große 100 Jahrfeier veranstaltet. Durchaus möglich dass sich folgende Bibelverse darauf beziehen:

    Jes. 65:20 2. Halbvers:
    „denn der Jüngling wird als Hundertjähriger sterben, und der Sünder als Hundertjähriger verflucht werden.“

    Zeph. 3:18.
    „Die wegen der Festversammlung Trauernden werde ich sammeln; sie waren aus dir, Schmach lastete auf ihnen.“

    Liebe Grüße
    Brosi

  • Canaterina
    Februar 1, 2014

    Liebe „Kopfzerbrechende Disputanten“,
    liebe Kommentatoren,

    es ist sehr interessant, Eure Artikel und Kommentare zu lesen, die ich erst seit kurzer Zeit mitverfolge. Jeder versucht hier seinen Standpunkt geltend zu machen; jeder gibt einen Kommentar auf einen Kommentar und bringt wieder neue Gedanken ins Spiel usw… Also werde auch ich mich gerne daran beteiligen, es jedoch aus der „Münz-Perspektive“ tun, d.h. zu beide Seiten Stellung nehmen.

    Auffällig sind statements wie: Die „Bibel“ sagt… Es steht geschrieben… In xyz:123 lesen wir…

    Gibt uns die Bibel wirklich Auskunft über alle Belange, Fragen und Daten? Gibt sie uns Raum für Spekulationen? Haben wir das Recht Prophezeiungen oder Göttliche Aussagen als „unsere Deutungen“ zu missbrauchen?

    Eine Passage – am Ende des Johannes Evangeliums – sagt e.g. „Wenn aber eins nach dem andern aufgeschrieben werden sollte, so würde die Welt die Bücher nicht fassen, die zu schreiben wären“.
    Einige weitere besagen u.a. in Pred. 8:1 „Wer ist wie der Weise, und wer versteht die Deutung der Dinge?“ oder Genes. 1:8 „Sind die Deutungen nicht Gottes Sache? Oder 1. Pet. 1:20 „… indem ihr dies zuerst wisset, dass keine Weissagung der Schrift von eigener Auslegung ist.“
    Besonders bemerkenswert ist wie sich Immanuel diesbezüglich in Luk. 21:15 ausgedrückt hat: „denn ICH werde euch Mund und Weisheit geben, welcher alle eure Widersacher nicht werden widersprechen oder widerstehen können.“

    Könnte damit nicht angesagt werden dass:

    a) wir nicht alles wissen MÜSSEN?
    b) das, was nicht ausdrücklich (im Klartext) übermittelt wurde eine besondere Bedeutung haben kann/hat?
    c) Lt. Jer. 1:9 „Siehe, ich lege meine Worte in deinen Mund“ Jahwe sowie Immanuel zur gegebenen Zeit auch diese Worte deutlich denen, die sie für würdig halten, verstehen lassen?
    ________________________________________
    ¬¬Nachfolgend nehme ich Bezug auf einige sehr interessante Kommentare, die hier vorgefunden werden. Ich gebe hiermit meine persönliche Sichtweise der Aussagen wieder und belege sie mit meinem biblischen Verständnis.

    Zur Diskussion über „Die grosse Drangsal“ – Zeitraum & Dauer

    Angenommen, Immanuel meinte eine Zeit, die – wie *Luk. 21:7-36 unter Bezug auf *Joel 3 (SLT / Joel 2:30,31 NWÜ) – sich auf den Zeitraum der Zerstörung Jerusalems im Jahre 70 u.Z. bezieht?

    *Joel sagt: „Ich (Jahwe) werde Wunderzeichen geben am Himmel und auf der Erde: Blut und Feuer und Rauchsäulen“.
    *Lukas sagt: „Furchtbare Dinge werden geschehen, und am Himmel werden gewaltige Zeichen zu sehen sein. An Sonne, Mond und Sternen werden Zeichen zu sehen sein, und die Völker auf der Erde werden in Angst und Schrecken geraten und weder aus noch ein wissen“.
    (Ich für meinen Teil verwende lieber die Berichte von Lukas als von Matthäus, denn Lukas‘ Berichte werte ich wesentlich kompetenter sowie akkurater!) Da fällt mir auf, dass Lukas von keinerlei Drangsal schreibt. Zwar erwähnen Matthäus (Matth. 24:21), sowie Markus (Mar. 13:19,24) eine Drangsal, aber wie lauten deren Aussagen doch gleich?: „Denn jene Tage werden eine Drangsal/Bedrängnis sein, wie es keine gegeben hat von Anfang der Schöpfung, die Gott erschuf, bis jetzt, und wie es auch keine mehr geben wird“.

    Sprach Immanuel irgendwann – oder erwähnt die Bibel irgendeinen, deutlichen Hinweis – von einer weltweiten grossen Drangsal? Sowohl Matthäus wie auch Markus – meiner festen Überzeugung gemäss – verstanden die Drangsal als eine im Zeitraum von der Aussage Immanuels bis ca. 70 u.Z. statt findende Situation.
    Meiner Überzeugung nach betrifft dieses Szenario nur die Zeit bis zur Zerstörung Jerusalems. Beleg mit Immanuels Worten in Luk. 21:32: „Wahrlich, ich sage euch, dass dieses Geschlecht/Generation* nicht vergehen wird, bis alles geschehen ist.“ *Dauer von ca. 30 Jahre.

    Fazit: Die Drangsal, von der hier die Rede ist, bezieht sich auf zeitliche sowie regionale Ereignisse.

    Die in der Offenbarung erwähnte Drangsal, kann auch eine speziell nur für den Himmlischen Bereich bedeutende sein. Deren Beschreibung/Bedeutung ist von Immanuel (alias Jesus) wohl nicht umsonst im „Göttlichen Code“ erstellt worden.

    Aha…

  • Rico
    Februar 1, 2014

    Hallo Manfred und alle anderen von BruderInfo,

    ich möchte noch was ergänzen zu meinem Komentar den ich Manfred geschrieben habe und zwar möchte ich den Bruder zitieren der den Vortrag geschrieben hat er hat die Drangsal so komentiert ich zitiere:

    Wie steht es nun mit der großen Drangsal, bzw. der Bedrängnis nach Matth. 24:21-22? Drangsal bzw. Bedrängnis ist nicht dasselbe. Drangsal ist die seelische Belastung die der einzelne Bruder oder Schwester ertragen muss. Bedrängnis ist der Druck der von außen durch die ungläubige Welt auf die einzelne Person drängt. Damit aber nicht genug, als Bedrückung und Streit in der Familie, in der Ehe, in der Versammlung und dem Einzelnen durch falsche Brüder. Hinzu kommt noch Spott und Häme am Arbeitsplatz. Dies alles muss seelisch ertragen werden. So hat es seit Beginn der Zeit des Endes ab 1914 schon immer Bedrängnis gegeben, was aber Jesus in Matth. 24 seinen Jüngern auf dem Ölberg offenbarte, ist Zeitgeschichte der Zeit des Endes und somit Erlebnis und Wissen auch der ungläubigen Nationen. Denn zeitgleich änderte sich auch die Weltpolitik bis hin zur Globalisierung in unseren Tagen.

    Zitat Ende

    Dem kann ich mich nur anschließen und der Bruder bestädigt auch meine Gedankengänge die ich Manfred gegenüber geäußert hatte! Er hat das nur mit seinen Worten etwas anders formuliert als ich aber ich denke das er das selbe sagen wollte wie ich! Nämlich das die Prophetie was die große Drangsal und Harmagedon anbelangt sich an der ganzen Welt erfüllt und nicht nur an einer einzelnen Gemeinde! Viele Bibelausleger sehen das auch so wie er, von daher denke ich schon das meine Gedanken zu der Erfüllung was die Zeit des Endes anbelangt, von der Bibel also Gottes Wort gestützt
    wird!

    Was das Greulbild an heiliger Stätte anbelangt, so könnte es eine sinnbildliche Bedeutung haben aber ob es so ist oder wirklich noch ein dritter Tempel in Jerusalem aufgeaut werden wird das wird die Zeit uns zeigen!

    Ich könnte mir persönlich gut vorstellen, das der Papst etwas damit zu tun hat weil er sich ja anmast der Stellvertreter Gottes auf Erden zu sein! Ein Titel der nur einer Person gebührt und das ist niemand anderes als der Sohn Gottes Jesus Christus! Aber wir werden sehen wie es noch kommen wird! Wir leben in spannenden Zeiten und ich glaube das in den nächsten 10 Jahre sich noch viel erfüllen wird was die biblische Prophetie anbelangt!

    Wir dürfen nur nicht den Fehler machen und Dinge in die biblische Prophetie hineinzulesen was dort so nicht geschrieben steht! Manchmal versteht man eine biblische Prophezeiung erst wenn sie sich zu erfüllen beginnt und nicht vorher! Deshalb sollten wir die Weltlage beobachten und wachsam sein was die Wiederkunft Jesu anbelangt aber nichts hinzu oder wegnehmen das wäre nicht im Sinne Gottes und Jesu Christi und auch unbiblisch!

    Lg Rico

  • Alois
    Februar 1, 2014

    Lieber Rico

    Es gibt verschiedene Ansichten, auch hier bei uns. Das ist nicht weiter schlimm und sollte uns alle zum Nachdenken anregen. Auch bei den Vorträgen gibt es verschiedene Ansichten, denn es gibt bei Bruderinfo keine „leitende Körperschaft“ die alles was gelehrt wird bestimmt.
    Für mich ist klar dass wir wie Du auch schreibst die Weltlage und die Weltentwicklung beobachten müssen, abe rfür mich ist auch klar dass sich die Bibel zum überwiegenden Teil an den Zeugen erfüllt, vor allem die Prophezeiungen bei denen das Volk Jehovas schlecht wegkommt.
    An eine buchstäbliche Erfüllung in Jerusalem glaube ich gar nicht. Dort wird weder ein Tempel aufgebaut, noch wird dort ein Greul an heiliger Stätte stehen. Stelle Dir mal vor man würde die Moschee die auf dem Tempelberg steht abreisen und einen Tempel bauen was da dann los wäre.
    Ich kenne Brüder die meinen das Greul sei schon aufgestellt, andere meinen es steht kurz davor. Ich bin mir noch nicht ganz sicher.
    Liebe Grüße
    Alois

  • Rico
    Februar 1, 2014

    Hallo Alois,

    danke für deinen Komentar den du mir geschrieben hast! Du wirst mir sicher zustimmen das wir uns durch den heiligen Geist lenken lassen sollten! Besonders was das Erkennen von biblischer Prophetie anbelangt! Mit anderen Worten ausgedrückt, sollten wir alle auf einem Nenner kommen was die Bibelauslegung anbelangt!

    Das hat nichts mit einer hierarischen Gruppe zu tun die über andere herrschen will so wie es bei den Zeugen Jehovas und der WTG der Fall ist! Da wir hier bei BruderInfo alle gleichwertig unsere Meinungen äußern dürfen und im Denken nicht gleichgeschaltet werden so wie es bei den Zeugen Jehovas der Fall ist aber auch bei anderen Glaubensgemeinschaften!

    Was den Tempelbau in Jerusalem anbelangt, was macht dich da so sicher das da kein dritter Tempel entstehen könnte? Für Gott ist alles möglich besonders wenn es zu seinem göttlichen Heilsplan gehören sollte!

    Ich persönlich sage nicht, so etwas wird es nicht geben nur weil ich es mir nicht vorstellen kann! Die ordudoxen Juden in Jerusalem haben interessanterweise sich auch mit dem Thema dritter Tempelbau beschäftigt und sogar schon Vorbereitungen getroffen von daher sollte man niemals nie sagen! Aber wir werden sehen wie Gott seine biblischen Endzeitprophezeiungen zur Erfüllung bringen wird! Wichtig ist das wir wachsam bleiben und die Weltereignise mit der biblischen Prophetie vergleichen und den Rest Gott überlassen!

    Lg Rico

  • sarai@rico
    Februar 1, 2014

    Lieber Rico –

    nur ganz kurz zu Deiner Info: es werden lange schon auch in der Jetztzeit jüdische Gottesdienste an der WESTERN WALL des Kotel (im Torbogen, der zur Klagemauer führt) in Jerushalayim abgehalten 🙂

    lieber Gruß,
    Sarai

  • Rico
    Februar 1, 2014

    Hallo Sarai,

    danke für die Info das wusste ich noch nicht aber man lernt nie aus! Denoch hat das nichts mit dem abscheulichen Ding an heiliger Stätte zu tun! Wir werden sehen, ob der dritte Tempel noch vor der Drangsal aufgebaut werden wird oder ob sich diese Prophezeiung anders erfüllen wird! Trotzdem danke für deinen Komentar!

    Lg Rico 🙂

  • sarai
    Februar 1, 2014

    Lieber rico –

    naja, ich dachte, ihr hättet von einem eventuell zu bauenden 3. Tempel geredet, und deswegen erzählte ich Dir von dem einstweiligen Ersatz unter dem Torbogen…

    Daß aber genau dies der Greuel oder das abscheuliche Ding sein könnte, kann ich mir auch nicht vorstellen, denn es wird ja wirklich versucht, reine Anbetung für Gott *VATER* dort zu machen…

    Kann es denn nicht sein, daß das abscheuliche Ding in des Vaters Augen schon auf dem Tempelberg steht? Das was so pompös hingeklotzt zu Ehren einer anderen Gottheit, welche nicht gerade friedlich gesinnt ist, schon auf dem Tempelberg thront – dem Stammplatz unseres JHWHs? 😉

    Ganz liebe Grüße,
    Sarai

  • Rico
    Februar 1, 2014

    Hier noch ein Link den ich auf youtube gefunden habe der zeigt, wie meisterhaft die WTG es verstanden hat ihre Mitbrüder und Schwestern hinter das Licht zu führen was die Generationsfrage anbelangt!

    http://www.youtube.com/watch?v=Ps8huQPc8t0

    Lg Rico

  • Manfred an Rico
    Februar 1, 2014

    Lieber Rico,

    bitte verstehe meinen Kommentar jetzt nicht falsch. Wir alle hier, die wir auf der Prophetieseite lesen und schreiben, versuchen ja die Worte Jesu über die Zeit des Endes richtig zu deuten. Warum? Wenn wir dieses Geschlecht sind, die den Anfang erleben, dann werden wir auch das Ende erleben also den Zeitpunkt, wann Jesus sichtbar vom Himmel auf die Erde herabkommt. Du hast in diesem Kommentar hier geschrieben: http://www.bruderinfo-prophetie.de/?p=1168#comment-4161:

    Was mich so sicher macht das die Drangsal noch in der Zukunft liegt hast du mich gefragt! Ganz einfach weil der letzte Konflikt zwischen dem Nord und dem Südkönig noch nicht statt gefunden hat und laut ( Da 11:44-45 und Da 12:1-2) wird das die große Drangsal auslösen! Auch steht das abscheuliche Ding noch nicht an heiliger Stätte von dem Daniel und Jesus gesprochen haben siehe ( Da 9:27,Da 11:31,Da 12:11,Mat 24:15)! Die zwei Zeugen snd auch noch nicht aufgetreten siehe ( Off 11:1-14) Diese Zeugen sollen laut Offenbarung für 1260 Tage in Jerusalem prophezeien um dann vom wilden Tier umgebracht zu werden! Nach 3 Tagen sollen sie von Gott auferweckt werden und in den Himmel auffahren wie ihr Herr Jesus Christus! Das ist noch nicht geschehen auch ist der von mir angesprochene Antichrist oder Mensch der Gesetzlosigkeit noch nicht aufgetreten und hat sich noch nicht in dem Tempel Gottes gesetzt so wie es Paulus vorausgesagt hat siehe ( 2Thes 2:3-12)! Auch ist Babylon die Große also die falsche Religion noch nicht gerichtet worden siehe ( Off 17:12-18)!
    – Zitat Ende.

    Weil Du das eben zitierte gesagt hast, habe ich Dich gefragt, was Du glaubst was die heilige Stätte Gottes heute ist. Du hast daraufhin geantwortet: das ist ja die Frage entweder ist es der dritte Tempel in Jerusalem der noch nicht gebaut worden ist oder diese heilige Stätte stellt etwas anders dar was wir heute noch nicht sehen können! – Zitat Ende.

    Wie kannst Du in Deinem ersten Kommentar behaupten, dass Du Dir sicher bist, dass die große Drangsal noch in der Zukunft liegt, wenn Du Dir noch nicht mal sicher bist, was die heilige Stätte Gottes ist? Wie kannst Du das abscheuliche Ding nicht an heiliger Stätte stehen sehen, wenn Du nicht weißt wo die heilige Stätte Gottes ist? Nur wenn Du weißt wo Du diese Dinge suchen musst, kannst Du sie auch nur erkennen.

    Ich bin für mich davon überzeugt, dass ich weiß was diese heilige Stätte ist und dann weiß ich auch wo das abscheuliche Ding stehen muss, dass heißt aber nicht das das auch stimmen muss. Ich kann mich ja komplett irren. Doch solange ich Bibeltexte finde, die mir meinen Glauben bestätigen, solange glaube ich dass ich auf dem richtigen Weg bin. Bisher hat mir noch niemand einen Bibeltext zeigen können, der meiner Ansicht widerspricht. Du hast mir zwar schon öfter geantwortet, dass Du das anders siehst, aber nie einen Bibeltext genannt, warum meine Schlussfolgerungen falsch sein sollten. Aber Du lehnst das ab. Das ist auch nicht tragisch, doch es schreiben nur sehr wenige hier, die meisten lesen nur. WEnn man also Deinen ersten Kommentar liest, dann könnte der Eindruck entstehen, dass die ganzen Bibeltexte sich erst noch erfüllen müssen, bevor die große Drangsal beginnt. Dadurch entsteht der Eindruck, dass man noch viel Zeit hat um sich für die Seite Christi zu entscheiden. Das würde dazu führen, dass man nicht mehr wachsam ist. Zum Beispiel hast Du Daniel Kap. 12 angeführt. Was steht dort?

    Dan. 12:1-3; Elb.: 1 Und in jener Zeit wird Michael auftreten, der große Fürst, der für die Söhne deines Volkes eintritt. Und es wird eine Zeit der Bedrängnis sein, wie sie noch nie gewesen ist, seitdem irgendeine Nation entstand bis zu jener Zeit. Und in jener Zeit wird dein Volk gerettet werden, jeder, den man im Buch aufgeschrieben findet. 2 Und viele von denen, die im Land des Staubes1 schlafen, werden aufwachen; die einen zu ewigem Leben und die anderen zur Schande, zu ewigem Abscheu. 3 Und die Verständigen werden leuchten wie der Glanz der Himmelsfeste; und die, welche die vielen zur Gerechtigkeit gewiesen haben, leuchten wie die Sterne immer und ewig.

    Im Vers 2 findest Du den Hinweis, dass in jeder Zeit viele von denen, die im Land des Staubes schlafen, aufwachen werden. Ich sage, dass dies nicht um die Auferstehung geht, sondern darum das die Geschwister von Jesus nun erkennen, dass sie einem falschen Hirten hinterhergelaufen sind. Somit sage ich, dass sich das an den Zeugen erfüllt, wenn sie aufwachen und dann die Versammlung verlassen. Wenn Du auf der Hauptseite die ganzen Kommentare unserer Neuen Geschwister liest, dann wirst Du feststellen, dass sich zwei Dinge immer wiederholen.

    1. Das sie durch Zufall Bruderinfo gefunden haben und
    2. Das sie jetzt erwacht sind.

    Ich glaube nicht, dass es durch Zufall geschehen ist, sondern dass hier Michael wohl derjenige ist, der von Jesus beauftragt wurde, Jesu Schafe hier zusammen zu sammeln. Dieses Aufwachen aus Daniel 12 geschieht WÄHREND der Zeit der Bedrängnis. Somit kann es nicht die Auferstehung sein, da diese erst NACH der großen Drangsal stattfindet, kurz bevor Jesus vom Himmel herabkommt.

    Eine weitere Erfüllung der Zeit des Endes haben wir in diesen beiden Kommentaren über das Gleichnis von den 10 Jungfrauen gelesen:
    http://www.bruderinfo-prophetie.de/?p=1119#comment-4168
    http://www.bruderinfo-prophetie.de/?p=1119#comment-4171

    Wenn es jetzt schon so weit ist, dass diese Trennung herbeigeführt wird, dann sind wir wohl schon ganz schön weit in der Zeit des Endes voran geschritten. Das sind nur mal zwei Beispiele, wie das Bibelwort für die Zeit des Endes exakt auf die Personen innerhalb der Zeugen Jehovas zutreffen.

    Du hattest auch geschrieben, dass erst Babylon vernichtet und die zwei Zeugen nach 3,5 Tagen auferstanden sein müssten, bevor die große Drangsal beginnt. Das ist aber schon vom Grundsatz her falsch, denn wenn die zwei Zeugen die 3,5 Tage tot sind, dann kommt kurz danach Jesus Christus vom Himmel herab. Somit gäbe es gar keine Drangsal. Also muss diese davor kommen.

    Noch ein Beispiel, dass sich nur an den Zeugen Jehovas erfüllen kann. Nur dort ist diese Konstellation überhaupt erst möglich. Das sind diese Verse hier:

    Mat.24:9-13; Elb.: 9 Dann werden sie euch in Bedrängnis überliefern und euch töten; und ihr werdet von allen Nationen gehasst werden um meines Namens willen. 10 Und dann werden viele verleitet werden und werden einander überliefern und einander hassen; 11 und viele falsche Propheten werden aufstehen und werden viele verführen; 12 und weil die Gesetzlosigkeit überhandnimmt, wird die Liebe der meisten erkalten; 13 wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird gerettet werden.

    Nur bei den Zeugen kannst Du getötet werden (Vers9) und musst dann trotzdem bis zum Ende ausharren um gerettet zu werden (Vers13). Denn wenn Dich einer buchstäblich tötet, wie kannst Du dann noch ausharren? Diese Verse beziehen sich meiner Meinung nach auf die Ausschlusspraxis der Zeugen Jehovas.

    Lieber Rico, Du lehnst das ab, weil Du das nicht glaubst. Ich mache Dir mal einen Vorschlag. Schau Dir alle Zeichen des Endes an und versuche diese auf die Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas anzuwenden. Wenn es tatsächlich immer und immer wieder zutrifft, dann könnte das daran liegen, dass es tatsächlich so ist. Denn den Vers 9 und den Vers 13 kannst Du nicht auf die kath. od. ev. Kirche anwenden. Da kannst Du ohne Probleme austreten. Probiere es einfach mal aus.

    Ich glaube nämlich das sowohl der Mensch der Gesetzlosigkeit offenbart ist, als auch der Antichrist, das abscheuliche Ding steht und die große Drangsal bereits begonnen hat. Jetzt sagst Du wahrscheinlich, ja das müsste man aber doch deutlich merken. Tatsächlich? Was sagt die Bibel:

    Mat. 24:38,39; Elb.: 38 Denn wie sie in jenen Tagen vor der Flut waren: – sie aßen und tranken, sie heirateten und verheirateten bis zu dem Tag, da Noah in die Arche ging 39 und sie es nicht erkannten, bis die Flut kam und alle wegraffte -, so wird auch die Ankunft des Sohnes des Menschen sein.

    Das Gegenteil ist der Fall, man würde es nämlich nicht merken und somit hast Du dieses Bibelwort auch selbst bestätigt. Daher soll man ja auch wachsam sein, sonst würde man es buchstäblich verschlafen. Noch etwas ist interessant.

    Mat. 24:22; Elb.: 22 Und wenn jene Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Fleisch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen werden jene Tage verkürzt werden.

    Warum würde kein Fleisch gerettet werden, wenn die Drangsal noch länger dauern würde? Dazu muss man wissen, was einen rettet, das ist nämlich der Glaube an unseren Herrn Jesus Christus. Wenn wir diesen Glauben verlieren, dann würden wir auch unsere Rettung verlieren. Mit anderen Worten, wenn es länger dauern würde, dann würde jeder von uns hier aufgeben und nichts mehr glauben können. Die Diskussionen der letzten Tage haben auch das bestätigt. Nun möchte ich Dir noch Deine zwei Fragen beantworten:

    Erste Frage: Glaubst du das wir heute im Jahr 2014 in der Zeit des Endes leben? Wenn ja seit wann leben wir in deinen Augen in der Zeit des Endes?
    Antwort: Ja, das glaube ich und zwar seit 2009
    Zweite Frage: Glaubst du das heute die Generation oder Geschlecht da ist von der Jesus gesprochen hat oder nicht? Wenn du es nicht glauben solltest, was macht dich da so sicher?
    Antwort: Ja, ich glaube das wir diese Generation sind, die das alles erlebt

    Dies sind meine ganz persönlichen Ansichten und ich fordere Euch nicht auf eine andere Internetseite zu besuchen, sondern nur anhand der Bibel zu prüfen. Denn mehr brauchen wir nicht. Da steht alles drin, was uns hilft unseren Glauben bis zum Ende zu bewahren.

    Im November 2012 habe ich in ein paar Kommentaren geschrieben, dass es bald keine gedruckten Ausgaben mehr vom WT und EW geben wird. Ich weiß nicht wann das passieren wird, aber ich habe das aus der Bibel so rausgelesen. Die Bibelstelle handelt aber in keinster Weise von den Zeitschriften der Gesellschaft und doch bin ich mir sicher, dass genau diese damit gemeint waren. Wenn es also in der Zukunft so geschehen wird, dass die Zeitschriften nicht mehr gedruckt werden, dann wäre das eine Bestätigung dessen, dass sich die Zeichen des Endes tatsächlich an dieser Religionsgemeinschaft erfüllen. Hier die Links dazu: http://www.bruderinfo-prophetie.de/?p=776#comment-2136 und http://www.bruderinfo-prophetie.de/?p=776#comment-2140.

    Liebe Grüße Manfred

  • Alois
    Februar 1, 2014

    Lieber Manfred

    Ich sehe es auch so, der weitaus größte Teil der Prophezeiungen erfüllen sich an den Zeugen. Das ist für mich eigentlich eindeutig und hat erst einmal nichts damit zu tun wer von den Menschen gerettet wird.
    Selbst der König des Nordens und der König des Südens aus Daniel findet man in der Leitung der Organisation wieder, nämlich der gläubige Teil als Südkönig und der ungläubige Teil der Nordkönig.
    Dem Nordkönig geht es nur darum den WT-Konzern wirtschaftlich stark zu machen, Geld zu verdienen und zu wachsen. Dem Südkönig geht es mehr um die Belehrung des Volkes, auch wenn sie einen Großteil falsch lehren, die Gläubigen hinter sich herziehen, so glauben sie doch an Jehova, Jesus und das nahe Ende.
    Diese beiden Kräfte innerhalb der Organisation bekämpfen sich und mal hat der eine mal der andere die Oberhand.
    Dass mit dem Südkönig und mit dem Nordkönig Amerika und Russland oder China gemeint sein könnte halte ich angesichts der Entwicklung auf der Welt für kaum nachvollziehbar. Amerika ist seit fast 100 Jahren die größte Weltmacht.

    Was das Kommen Jesu betrifft, so kennen wir weder Tag noch Stunde, das ist auch besser so. Vom Gefühl her glaube ich dass er noch in der 2. Hälfte dieses Jahrzehntes kommen wird. Wenn nicht, dann hat mich mein Gefühl getäuscht.

    Liebe Grüße
    Alois

  • Zadok/Achim
    Februar 1, 2014

    Lieber Alois, lieber Manfred!

    Was du schreibst, Alois, entspricht auch meinem Verständnis.
    Ich glaube auch, dass das Standbild aus Daniel 2 sich auf die
    Zeugen ud die WTG übertragen lässt, beginnend mit Russell.
    Die Beine würden den beiden widerstrebenden Kräften entsprechen, die innerhalb der WTG wirken und hier haben wir meiner Meinung nach auch ein anderes Bild für den Kampf Nordkönig/Südkönig.
    Das Eisen und der Ton entspricht dem Mißstrauen das zwischen den kleinen Zeugen und der Führung besteht. Dennoch bleiben sie zusammen.
    Und dann kommt der große Stein aus dem Berg.
    Auch dieses Standbild passt schon lange nicht mehr auf die Weltpolitik.Aber,wie gesagt,das ist meine Meinung.
    Liebe Grüße
    Achim

  • Manfred an Alois u. Achim
    Februar 1, 2014

    Lieber Alois, Lieber Achim,

    Eure Gedanken zum Nord/Südkönig und dem Standbild teile ich genauso. Es gibt sogar einen Bibeltext, der die Verbindung zwischen dem Nord/Südkönig und dem Standbild herstellt. Den muss ich nur noch wieder finden, dann kann ich ihn einstellen.

    Liebe Grüße Manfred

  • Hopefull
    Februar 1, 2014

    Lieber Manfred

    Zeugen Jehovas sind nicht die einzigsten, die solch eine Ausschlusspraxis pflegen. Z.B die Armisch in Amerika tun genau dasselbe wie die Zeugen. Auch sie schließen aus, wenn jemand nicht mit den Ältesten konform ist und keiner darf mehr Kontakt zu den Ausgeschlossenen haben, auch von der Familie nicht. Deswegen ist es auch für die armisch Ausgeschlossenen so schwierig ihre Pferdekutsche los zu werden, da diese nur armisch Leute kaufen, aber eben nicht von Ausgeschlossenen.

    Nichts desto trotz ist es doch ein sehr interessanter Disput, den ihr beide da habt.
    Also ich denke, dass der Antichrist schon lange zu regieren begonnen hat. Denn 1. Joh. 4:2,3 sagt, dass der Antichrist schon in der Welt ist. Es ist nur die Frage wie die Bedeutung der hier angeführten „Geister“ in Vers 2+3 gemeint sind. Denn es heißt in V.2 ja, dass „jeder Geist, der Jesus Christus, im Fleisch gekommen bekennt…“ Der Geist Gottes, also der Heilige Geist kann hier nicht gemeint ´sein, da dieser sich ja nicht zu Jesus bekennen kann und ein Engel kann ich mir auch nicht vorstellen. Oder müssen sich die Engel auch zum Christus bekennen? Also bleibt mit „Geist“ nur der Mensch übrig, man könnte dieses Wort dann ebenso mit „Person“ übersetzen. Dann würde es heißen:
    „…Jede Person, die Jesus Christus, im Fleisch gekommen bekennt, ist aus Gott“.(oder gehört zu Gott).
    Wenn also in Vers 2 mit Geist eher eine mesnchliche Person gemeint ist muss auch mit „Geist“ in Vers 3 ebenso eine Person gemeint sein, nämlich Menschen die sich zum größten Antichristen bekennen, Satan dem Teufel.
    Für mich ist Satan der Teufel DER Antichrist und seine Anhänger kleine Antichristen. Und natürlich regiert der Satan schon lange, denn ihm gehört diese Welt. Siehe Johannes 12:31!

    Und der dritte Tempel ist Jesus Christus, meiner Meinung nach, denn Jesus sagte ja zu den Pharisäern, dass der Tempel niedergerissen wird und in 3 Tagen wird er wieder aufgebaut werden. Jesus starb, wurde also niedergerissen und nach drei Tagen ist er wieder auferstanden. Siehe Johannes 2:18-22, interessant dazu Vers 21:
    „Er aber sprach von dem Tempel seines Leibes.“
    Wenn also der Tempel die Heilige Stätte ist, so müsste die Heilige Stätte Jesus Christus selbst sein und da unser Ringen nicht gegen Fleisch und Blut ist, sondern gegen die bösen Geistermächte (Epheser 6:12), könnte das abscheulich Ding auch etwas Geistiges oder Sinnbildliches sein. Es muss ja nicht unbedingt etwas sein, was wir buchstäblich vor Augen haben.
    Sehr interessant dazu 1.Kor. 3:16,17:

    „Wisst ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt? Wenn jemand den Tempel Gottes verdirbt, den wird Gott verderben; denn der Tempel ist heilig, und der seid IHR.“

    Jeder, der sich zum Christus bekennt gehört zu seinem Tempel und ist somit heilig, so verstehe ich das.
    Jetzt muss man sich mal überlegen, wenn man den V17a beachtet, was das eigentlich bedeutet, wenn ZJ eine falsche Botschaft an die Türe bringen und einen Christen, der sich ja zu Jesus schon lange bekennt und mit ihm verbunden ist, von ihm weg zieht und zur Organisation führt. Wie ein Dieb und Räuber. (Joh. 10:1)

    Ja, das wären jetzt mal so meine Gedanken gewesen 🙂

    Liebe Grüße Hope

  • Manfred an Hope
    Februar 1, 2014

    Liebe Hope,

    vielen Dank für Deinen ergänzenden Kommentar. Einzelne Zeichen können sich durchaus auch an anderen erfüllen, dass die Armisch auch so eine Auschlusspraxis haben, war mir nicht bewusst. Die Scientology machen es auch so. Doch auf sie treffen viele andere Dinge nicht zu. Zum Beispiel der Text aus Amos:

    Am. 5:18; 18 ‚Wehe denen, die den Tag Jehovas herbeisehnen! Was wird euch denn der Tag Jehovas bedeuten? Er wird Finsternis sein und nicht Licht,

    Das ist so ziemlich ein Alleinstellungsmerkmal der Zeugen, da nur sie diesen Namen verwenden und selbst wenn es noch andere gibt, die den Namen Gottes verwenden, so sind es von denen nur sie, die diesen Tag herbeisehnen und das wird ja in ihren Publikationen immer wieder herausgestellt.

    Bezüglich des Antichristen gibt es ja einen ganzen Vortrag (http://www.bruderinfo-prophetie.de/?p=1142), aber alleine ein paar Bibeltexte unterstützen das was ich meinte. Das kann man in den Kommentaren nachlesen, hier einer als Beispiel:
    http://www.bruderinfo-prophetie.de/?p=1142#comment-3865

    Du hast sehr interessante Texte über den Tempel Gottes geschrieben, dass dies Christus ist, aber auch diejenigen, die zu Christus gehören. Das sehe ich genauso. Auch zum Leib Christi gehören wir, denn er ist das Haupt und wir sind die anderen Glieder. Wenn das abscheuliche Ding an heiliger Stätte steht, dann dort wo die Brüder Christi sind. Zur Zeit befindet sich diese Volk noch in Babylon und daher wird ja gesagt, dass man dort rausgehen soll. Das ist für mich auch wieder ein Beleg, dass hier von einer Religionsgemeinschaft die Rede ist und nicht von einem nationalen Land.

    Die Brüder Christi die in der Endzeit auf der Erde leben, dass ist die wahre heilige Stätte Gottes, weil sie sowohl als Tempel als auch Leib Christi bezeichnet werden. Weil der Widersacher Jesus nichts mehr anhaben kann, daher lässt er seine Wut an denen aus die zu seinem Leib gehören und sorgt dafür, dass das abscheuliche Ding bei uns aufgestellt wurde. Was wird dieses abscheuliche Ding bewirken?

    Mat. 24: 15 Wenn ihr nun den Gräuel der Verwüstung, von dem durch Daniel, den Propheten, geredet ist, an heiliger Stätte stehen seht – wer es liest, der merke auf! -,

    Es ist ein Gräuel der Verwüstung. Somit wird diese Gräuel bewirken, dass unser Glaube an die Rettung durch Jesus Christus verwüstet wird und wir unsere Hoffnung auf jemanden anderes setzen. Ja, dieses abscheuliche Ding wird versuchen, dass wir endgültig auf den Antichristen hereinfallen. Das wir nicht mehr wissen was richtig und was falsch ist.

    Deshalb sage ich ja, man muss fast alle Zeichen auf die Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas anwenden können. Einzelne Zeichen werden auch von anderen Gemeinschaften erfüllt, aber eben nicht so gut wie alle. Die Bibel enthält alles was wir wissen müssen, um unseren Glauben zu bewahren.

    Liebe Grüße Manfred

  • Hopefull
    Februar 1, 2014

    Lieber Manfred

    das ist schon sehr interessant, was Du da schreibst. Das kann schon gut möglich sein, dass das abscheuliche Ding die Organisation der Zeugen ist. Ausschließen werde ich es auf jeden fall nicht, aber 100%ig sagen kann ich es auch nicht. Jedenfalls im Moment noch nicht 😉
    Aber Du hast bestimmt Recht es müssen alle Kennzeichen auf eines zutreffen. Und auf die Zeugen trifft schon sehr sehr viel zu.

    Vielen Dank für Deine schönen Überlegungen

    Liebe Grüße Hope

  • Rico
    Februar 1, 2014

    Hallo Manfred,

    danke für deinen Komentar auf den ich kurz eingehen möchte! Du hast mir unteranderem geschrieben,ich zitiere:

    Wie kannst Du in Deinem ersten Kommentar behaupten, dass Du Dir sicher bist, dass die große Drangsal noch in der Zukunft liegt, wenn Du Dir noch nicht mal sicher bist, was die heilige Stätte Gottes ist? Wie kannst Du das abscheuliche Ding nicht an heiliger Stätte stehen sehen, wenn Du nicht weißt wo die heilige Stätte Gottes ist? Nur wenn Du weißt wo Du diese Dinge suchen musst, kannst Du sie auch nur erkennen.

    Ich bin für mich davon überzeugt, dass ich weiß was diese heilige Stätte ist und dann weiß ich auch wo das abscheuliche Ding stehen muss, dass heißt aber nicht das das auch stimmen muss. Ich kann mich ja komplett irren. Doch solange ich Bibeltexte finde, die mir meinen Glauben bestätigen, solange glaube ich dass ich auf dem richtigen Weg bin. Bisher hat mir noch niemand einen Bibeltext zeigen können, der meiner Ansicht widerspricht. Du hast mir zwar schon öfter geantwortet, dass Du das anders siehst, aber nie einen Bibeltext genannt, warum meine Schlussfolgerungen falsch sein sollten. Aber Du lehnst das ab. Das ist auch nicht tragisch, doch es schreiben nur sehr wenige hier, die meisten lesen nur. WEnn man also Deinen ersten Kommentar liest, dann könnte der Eindruck entstehen, dass die ganzen Bibeltexte sich erst noch erfüllen müssen, bevor die große Drangsal beginnt. Dadurch entsteht der Eindruck, dass man noch viel Zeit hat um sich für die Seite Christi zu entscheiden. Das würde dazu führen, dass man nicht mehr wachsam ist. Zum Beispiel hast Du Daniel Kap. 12 angeführt. Was steht dort?

    Dan. 12:1-3; Elb.: 1 Und in jener Zeit wird Michael auftreten, der große Fürst, der für die Söhne deines Volkes eintritt. Und es wird eine Zeit der Bedrängnis sein, wie sie noch nie gewesen ist, seitdem irgendeine Nation entstand bis zu jener Zeit. Und in jener Zeit wird dein Volk gerettet werden, jeder, den man im Buch aufgeschrieben findet. 2 Und viele von denen, die im Land des Staubes1 schlafen, werden aufwachen; die einen zu ewigem Leben und die anderen zur Schande, zu ewigem Abscheu. 3 Und die Verständigen werden leuchten wie der Glanz der Himmelsfeste; und die, welche die vielen zur Gerechtigkeit gewiesen haben, leuchten wie die Sterne immer und ewig.

    Zitat Ende

    Ich bin mir ziemlich sicher das wir noch nicht die große Drangsal da haben weil laut (Mat 24:15-22 und Apg 6:13)die heilige Stätte bei den Juden ihr Tempel war und Jesus richtete seine Endzeitrede an jüdische Christen! Von daher hat der Greul an heiliger Stätte irgendwas mit Jerusalem zu tun und nicht mit den Zeugen Jehovas! Jesus beschreibt die große Drangsal auch als die schlimmste Zeit die es jemals gegeben hat und auch nie wieder geben wird! Diese Zeit betrifft alle Menschen auf der Erde und nicht nur eine Glaubensgemeinschaft wie die Zeugen Jehovas! Wenn das nämlich so wäre, dann wäre diese Zeit nur die schlimmste Zeit für die Zeugen Jehovas und nicht für den Rest der Welt! Von daher glaube ich nicht daran dass die große Drangsal schon begonnen hat! Aber ich glaube daran, das wir kurz davor leben die Zeichen der Zeit sprechen da eine eindeutige Sprache und ich glaube auch nicht dass Jesus erst in ferner Zukunft kommen wird, weil wir dann nämlich alle verloren wären und wir auch nicht in der Zeit des Endes leben würden, aber das tun wir und ich glaube auch wie du dass wir heute die Generation bilden die nicht vergehen wird, egal ob nun die Zeit des Endes 1914 begann oder erst später das spielt heute keine Rolle mehr weil wir heute in der Zeit des Endes leben und auch zu der Generation gehören die nicht vergehen wird!

    Ich möchte nicht mit Zahlen argumentieren aber ich persönlich denke schon das wir in den nächsten Jahren mit der Wiederkunft Jesu rechnen sollten! Deshalb werde ich meine Wachsamkeit auch nicht aufgeben! Das sollte niemand von uns!

    Lg Rico

  • Rico
    Februar 1, 2014

    Hallo Manfred,

    das ist ja die Frage entweder ist es der dritte Tempel in Jerusalem der noch nicht gebaut worden ist oder diese heilige Stätte stellt etwas anders dar was wir heute noch nicht sehen können! Ich persönlich glaube aber nicht das diese heilige Stätte sich bei Jehovas Zeugen befindet weil ich das aus der Bibel nicht heraus lesen kann! Aber vielleicht sieht es Gott ja anders als ich und ich habe es bis her noch nicht erkannt! Aber zur Zeit kann ich das nicht sehen, das diese heilige Stätte was mit den Jehovas Zeugen zu tun hat! Eher mit Judäa und dem dritten Tempel in Jerusalem! Aber wir werden sehen wie es Gott zu seiner Zeit noch offenbaren wird!

    Lg Rico

  • Rico
    Februar 1, 2014

    Hallo liebe BruderInfo Gemeinde,

    als erstes möchte ich sagen, das ich diesen Vortrag auf der einen Seite sehr interessant finde aber auf der anderen Seite auch sehr kontrovers! Das kann man auch gut an den abgegebenen Komentaren erkennen, das es so ist!

    Ich gebe Shannon und Hope reicht mit dem was sie zu dem Vortrag geschrieben haben, das sehe ich auch so! Was Manfred geschrieben hat dem kann ich nicht zustimmen, da ich aus der Endzeitrede Jesu nicht herauslesen kann,das die Zeit des Endes nicht 1914 begonnen haben sollte? Ich glaube auch nicht, das die beschriebenen Wehen von denen Jesus sprach, sich alle nur an den Zeugen Jehovas erfüllen sollen! Diese Wehen betreffen die ganze Welt und auch die Juden und nicht nur die Christen oder Zeugen Jehovas!

    Was die Generationsfrage anbelangt, das hatte ich ja schon Alois geschrieben gehabt,diese begann nicht 1914 sondern später! Wann darüber kann man nur spekulieren, was ich ja getan habe und was vielleicht ein Fehler von mir war aber es waren ja nur meine Gedanken die ich mitteilen wollte und ich habe ja auch nicht behauptet,das meine Gedanken inspiriert gewesen wären! Aber Fakt ist,das diese Generation von der Jesus sprach eine alttestamentliche Vorschattung hatte, nämlich die Wüstenwanderung der Juden! Diese mußten weil sie nicht an die Verheisungen Gottes sie in das gelobte Land zu bringen, als Strafe 40 Jahre in der Wüste wandern, bis diese Generation vom 20 jährigen aufwärts ausgelöscht war! In der Zeit des Endes wird es auch 40 Jahre dauern was die Länge der Generation anbelangt! Nur wann sie angefangen hat zu zählen darüber kann man nur spekulieren und das möchte ich nicht mehr tun!

    Ansonsten fand ich den Vortrag nicht schlecht auch wenn ich mit einigen Punkten nicht dakor bin!

    Lg Rico

  • Manfred an Rico
    Februar 1, 2014

    Lieber Rico,

    Du hast geschrieben: Was Manfred geschrieben hat dem kann ich nicht zustimmen, da ich aus der Endzeitrede Jesu nicht herauslesen kann,das die Zeit des Endes nicht 1914 begonnen haben sollte? – Zitat Ende.

    Gut, Du bist also nicht mit mir einer Meinung in diesem Punkt. Das ist ja auch in Ordnung. Doch warum bestätigst Du mir ein paar Sätze später, dass Du eigentlich doch der gleichen Ansicht bist wie ich, wenn Du das hier schreibst?: Was die Generationsfrage anbelangt, das hatte ich ja schon Alois geschrieben gehabt, diese begann nicht 1914 sondern später! – Zitat Ende.

    Doch woher hast Du diese Aussage? Denn in der Bibel steht das nicht. In der Bibel steht genau folgendes:

    Mat. 24: 34 Wahrlich, ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis dies alles geschehen ist.

    Wie kannst Du behaupten, dass die Generation erst später als 1914 angefangen hat, wenn 1914 doch die Zeit des Endes markieren sollte? Aus welchem Bibeltext leitest Du das ab?? Was wird denn alles geschehen, bevor dieses Geschlecht vergehen wird? Alles was Jesus in der Endzeitrede gesagt hat. Wenn Du meinst, dass diese Zeichen des Endes 1914 schon angefangen haben sich zu erfüllen und Du denkst, dass die Generation nur 40 Jahre dauert, dann müsste 1954 bereits Harmagedon gekommen sein. Da 1954 Harmagedon aber offensichtlich nicht gekommen ist, kann somit entweder Deine 40 Jahre dauernde Generation nicht richtig sein oder 1914 ist es nicht. Beides zusammen kann nicht richtig sein. Das eine schließt das andere aus.

    Nach meinem Verständnis sehe ich das sogar so, dass weder 1914 die Zeit des Endes angefangen hat, noch dass die Zeit des Endes 40 Jahre dauert. Das diese 40 Jahre eine prophetische Bedeutung haben, davon bin ich auch überzeugt, aber es ist in meinen Augen nicht die Zeit des Endes. Diese ist viel kürzer. Ich glaube, dass es 2 symbolische Stunden sind gemäß Mat. 20:1-16. Nämlich die 11.te und die 12.te Stunde vor dem Wiederkommen Christi. Wenn eine Gefahr droht, dann sagt man ja immer, es ist nun schon fünf vor zwölf. Nun fünf vor zwölf ist es in meinen Augen noch nicht. Wenn ich das einschätzen würde, dann würde ich sagen, dass es 11:25 Uhr ist.

    Liebe Grüße Manfred

  • Rico
    Februar 1, 2014

    Hallo Manfred,

    danke für deinen Komentar den du mir geschrieben hast! Du hast mich glaube ich etwas falsch verstanden! Du hast mir geschrieben,ich zitiere dich:

    Gut, Du bist also nicht mit mir einer Meinung in diesem Punkt. Das ist ja auch in Ordnung. Doch warum bestätigst Du mir ein paar Sätze später, dass Du eigentlich doch der gleichen Ansicht bist wie ich, wenn Du das hier schreibst?: Was die Generationsfrage anbelangt, das hatte ich ja schon Alois geschrieben gehabt, diese begann nicht 1914 sondern später! – Zitat Ende.

    Doch woher hast Du diese Aussage? Denn in der Bibel steht das nicht. In der Bibel steht genau folgendes:

    Mat. 24: 34 Wahrlich, ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis dies alles geschehen ist.

    Wie kannst Du behaupten, dass die Generation erst später als 1914 angefangen hat, wenn 1914 doch die Zeit des Endes markieren sollte? Aus welchem Bibeltext leitest Du das ab?? Was wird denn alles geschehen, bevor dieses Geschlecht vergehen wird? Alles was Jesus in der Endzeitrede gesagt hat. Wenn Du meinst, dass diese Zeichen des Endes 1914 schon angefangen haben sich zu erfüllen und Du denkst, dass die Generation nur 40 Jahre dauert, dann müsste 1954 bereits Harmagedon gekommen sein. Da 1954 Harmagedon aber offensichtlich nicht gekommen ist, kann somit entweder Deine 40 Jahre dauernde Generation nicht richtig sein oder 1914 ist es nicht. Beides zusammen kann nicht richtig sein. Das eine schließt das andere aus.

    Nach meinem Verständnis sehe ich das sogar so, dass weder 1914 die Zeit des Endes angefangen hat, noch dass die Zeit des Endes 40 Jahre dauert. Das diese 40 Jahre eine prophetische Bedeutung haben, davon bin ich auch überzeugt, aber es ist in meinen Augen nicht die Zeit des Endes. Diese ist viel kürzer. Ich glaube, dass es 2 symbolische Stunden sind gemäß Mat. 20:1-16. Nämlich die 11.te und die 12.te Stunde vor dem Wiederkommen Christi. Wenn eine Gefahr droht, dann sagt man ja immer, es ist nun schon fünf vor zwölf. Nun fünf vor zwölf ist es in meinen Augen noch nicht. Wenn ich das einschätzen würde, dann würde ich sagen, dass es 11:25 Uhr ist.

    Zitat Ende

    Was das Jahr 1914 anbelangt, das hast du ja richtig erkannt das in diesem Jahr die Generation oder Geschlecht nicht begonnen haben kann weil da Harmagedon schon 1954 hätte kommen müssen! Kam es aber nicht, deshalb habe ich daraus geschlossen, das die Zeit des Endes eventuell 1914 begonnen haben könnte da die Endzeitzeichen seit diesem Jahr sichtbar waren (Kriege,Hungersnöte,Seuchen,Gesetzlosigkeit,Erdbeben usw.) das alles hat seit diesem Jahr zugenommen bis heute aber das Ende ist noch nicht gekommen! Daraus kann man schließen das entweder 1914 die Zeit des Endes noch nicht da war aber wieso haben sich dann seit diesem Jahr die Endzeitzeichen gezeigt? Oder Jesus meinte das anders als er sagte das diese Generation nicht vergehen würde bevor er wiederkommen würde! Jehova hat aber seine eigene Zeitrechnung von der auch Jesus nicht abgewichen ist! Bei Gott ist eine Generation 40 Jahre und 10 Generationen sind bei ihm 400 Jahre das kannst du nachlesen ( 4Mo 14:33-34,1Mo 15:13-16) interessant ist was Jesus zu den Schriftgelehrten seiner Zeit sagte siehe (Mat 23:33-36)! An dieser Stelle griff Jesus die Schriftgelehrten seiner Zeit an und verkündigte ihren baldigen Untergang an! Er sprach davon das dieses Gericht Gottes noch diese Generation oder Geschlecht treffen würde! Damit hatte er ja auch recht gehabt,als dann 70 n.u.Z. Titus Jerusalem vernichtete und den Tempel Jehovas vernichtete! Wenn man nun von 33 -70 n.u.Z. rechnet kommt man auf 37 Jahre das sind knapp 40 Jahre was zeigt das Jesus unter dem Begriff Generation oder Geschlecht das selbe verstand wie sein Vater Jehova es tat! Deshalb bin ich auch überzeugt davon, das diese Generation von der Jesus in seiner Endzeitrede sprach auch 40 Jahre umfassen könnte! Diese Generation begann während der Endzeit aber das muß nicht am Anfang der Endzeit gewesen sein! Um das mal an einem Bsp. fest zu machen wenn die 40 Jahre 1980 begonnen hätten zu zählen dann würde diese Generation 2020 zu Ende gehen und die Wiederkunft Jesu müßte dann folgen! Sie kann aber nicht von 1914-1974 begonnen haben zu zählen, da dann Harmagedon spätestens in diesem Jahr kommen müßte und das können wir glaube ich ausschließen da die große Drangsal noch nicht gekommen ist und laut Bibel dauert sie 1260 Tage also 3,5 Jahre und der Antichrist müßte zu regieren begonnen haben was er aber noch nicht getan hat deshalb glaube ich das die große Drangsal noch vor uns liegt! Wir bilden aber heute diese Generation die nicht vergehen wird da sich fast alle Endzeitzeichen schon seit 1914 sichtbar sind und ich glaube persönlich auch das sich nicht mehr viel zu erfüllen braucht bevor Jesus wieder kommen wird! Aber wir werden sehen wie es Gott uns noch allen offenbaren wird besonders wenn sich (Joel 3:1-2)zu erfüllen beginnen wird!

    Lg Rico

  • Manfred an Rico
    Februar 1, 2014

    Lieber Rico,

    Du hast u.a. geschrieben: Daraus kann man schließen das entweder 1914 die Zeit des Endes noch nicht da war aber wieso haben sich dann seit diesem Jahr die Endzeitzeichen gezeigt? – Zitat Ende.

    Genau das meine ich. 1914 war noch nicht die Zeit des Endes da. Denn wen Jesus sagt, dass diese Generation oder das Geschlecht das alles erleben wird, dann müssen sie sowohl den Anfang dieser Zeit also den Beginn der Zeichen des Endes miterleben, genauso wie auch das Ende, wenn Jesus sichtbar wiederkommt. Im Rückblick spricht die Zeit eindeutig dagegen, weil es nun mittlerweile 100 Jahre sind.

    Und jetzt kommt das ganz entscheidende, wenn somit die Zeichen von Jesus nicht 1914 aufgetreten sind, dann müssten sie noch zu einem späteren Zeitpunkt kommen. Denn kommen müssen sie ja. Dann hätte sich die LK den ersten Weltkrieg zunutze gemacht um sich als Propheten zu etablieren. Ihr Erfolg basiert ja immer auf der Behauptung, dass 1914 die Zeichen des Endes zu erkennen waren, weil es dort ja tatsächlich einen 1.ten Weltkrieg gegeben hat. Sowas gab es ja vorher nicht und man kann da sehr schön die Texte aus Mat. 24 anwenden. Das ist wahrscheinlich der größte Betrug, der der Lk je gelungen ist und der sich jetzt solangsam in Luft auflöst.

    Doch offensichtlich war der 1.te Weltkrieg nicht ein Zeichen des Endes und somit stellt sich für uns heute die Frage, wo finden wir tatsächlich die Zeichen, die Jesus in Wirklichkeit gemeint hat???

    Du hast noch geschrieben: … und der Antichrist müßte zu regieren begonnen haben was er aber noch nicht getan hat deshalb glaube ich das die große Drangsal noch vor uns liegt! – zitat Ende.

    Lieber Rico, was macht dich so sicher, dass der Antichrist noch nicht zu regieren begonnen hat und die große Drangsal noch vor uns liegt???

    Wäre das nicht eine plausible Erklärung wie es in diesem Vortrag steht? http://www.bruderinfo-prophetie.de/?p=1142

    Mat. 24:37-39: Elb.: 37 Aber wie die Tage Noahs waren, so wird auch die Ankunft des Sohnes des Menschen sein. 38 Denn wie sie in jenen Tagen vor der Flut waren: – sie aßen und tranken, sie heirateten und verheirateten bis zu dem Tag, da Noah in die Arche ging 39 und sie es nicht erkannten, bis die Flut kam und alle wegraffte -, so wird auch die Ankunft des Sohnes des Menschen sein.

    Jesus selbst sagte, dass die meisten Menschen keine Kenntnis von seiner Wiederkunft nehmen werden, sie wären so mit alltäglichen Dingen beschäftigt, das sie gar nichts davon merken. Somit können sie auch nicht die Zeichen erkennen. Daran kann man sehen, dass es nur die wenigsten merken werden, eben weil es nicht so offensichtlich sein wird, wie der 1.te Weltkrieg.

    Liebe Grüße Manfred

  • Rico
    Februar 1, 2014

    Hallo Manfred,

    du hast mir eine Frage gestellt und ich möchte versuchen sie dir zu beantworten! Du hast mich gefragt,ich zitiere:

    Lieber Rico, was macht dich so sicher, dass der Antichrist noch nicht zu regieren begonnen hat und die große Drangsal noch vor uns liegt???

    Wäre das nicht eine plausible Erklärung wie es in diesem Vortrag steht? http://www.bruderinfo-prophetie.de/?p=1142

    Mat. 24:37-39: Elb.: 37 Aber wie die Tage Noahs waren, so wird auch die Ankunft des Sohnes des Menschen sein. 38 Denn wie sie in jenen Tagen vor der Flut waren: – sie aßen und tranken, sie heirateten und verheirateten bis zu dem Tag, da Noah in die Arche ging 39 und sie es nicht erkannten, bis die Flut kam und alle wegraffte -, so wird auch die Ankunft des Sohnes des Menschen sein.

    Jesus selbst sagte, dass die meisten Menschen keine Kenntnis von seiner Wiederkunft nehmen werden, sie wären so mit alltäglichen Dingen beschäftigt, das sie gar nichts davon merken. Somit können sie auch nicht die Zeichen erkennen. Daran kann man sehen, dass es nur die wenigsten merken werden, eben weil es nicht so offensichtlich sein wird, wie der 1.te Weltkrieg.

    Zitat Ende

    Genau darum geht es doch das die meisten Menschen mit ihren Alltag und Lebenssorgen so sehr beschäftigt sind, das sie die Wiederkunft Jesu wie ein Dieb überfallen wird! Das trifft aber fast ausschließlich nur auf Ungläubige zu und dazu zähle ich mich nicht und dich auch nicht! Auch wenn du villeicht in manchen Punkten eine andere Meinung als ich haben magst denoch bist du wachsam und erwartest die Wiederkunft deines Herren genau wie ich das tue!

    Was mich so sicher macht das die Drangsal noch in der Zukunft liegt hast du mich gefragt! Ganz einfach weil der letzte Konflikt zwischen dem Nord und dem Südkönig noch nicht statt gefunden hat und laut ( Da 11:44-45 und Da 12:1-2) wird das die große Drangsal auslösen! Auch steht das abscheuliche Ding noch nicht an heiliger Stätte von dem Daniel und Jesus gesprochen haben siehe ( Da 9:27,Da 11:31,Da 12:11,Mat 24:15)! Die zwei Zeugen snd auch noch nicht aufgetreten siehe ( Off 11:1-14) Diese Zeugen sollen laut Offenbarung für 1260 Tage in Jerusalem prophezeien um dann vom wilden Tier umgebracht zu werden! Nach 3 Tagen sollen sie von Gott auferweckt werden und in den Himmel auffahren wie ihr Herr Jesus Christus! Das ist noch nicht geschehen auch ist der von mir angesprochene Antichrist oder Mensch der Gesetzlosigkeit noch nicht aufgetreten und hat sich noch nicht in dem Tempel Gottes gesetzt so wie es Paulus vorausgesagt hat siehe ( 2Thes 2:3-12)! Auch ist Babylon die Große also die falsche Religion noch nicht gerichtet worden siehe ( Off 17:12-18)!

    Ich könnte dir noch mehr Bibelstellen nennen die zeigen das die große Drangsal noch nicht gekommen sein kann aber ich denke diese Bibeltexte werden erstmal als Antwort reichen!

    Das große Problem an der Sache ist, das du die Prophezeiungen was die Drangsal anbelangt auf die Zeugen Jehovas anwendest wenn ich dich in deinen Komentaren richtig verstanden habe? Was ich auch bei anderen hier herausgelesen habe, das sehe ich aber nicht so sondern ich denke das sich die Prophezeiungen aus der Bibel was die große Drangsal und Harmagedon anbelangen sich an der ganzen Welt zeigen wird sonst hätte Jesus nicht gesagt, das diese Drangsal die schlimmste Drangsal seit Menschengedenken sein wird und es auch nie wieder so eine Drangsal geben wird! Aber um der Auserwählten willen wird Gott sie abkürzen, da sonst kein Mensch gerettet werden könnte ( Mat 24:21-22,Da 12:1,Off 7:4,Off 3:10)!

    Zum Abschluss meines Komentars möchte auch ich dir zwei Fragen stellen!

    Erste Frage:

    Glaubst du das wir heute im Jahr 2014 in der Zeit des Endes leben? Wenn ja seit wann leben wir in deinen Augen in der Zeit des Endes?

    Zweite Frage:

    Glaubst du das heute die Generation oder Geschlecht da ist von der Jesus geprochen hat oder nicht? Wenn du es nicht glauben solltest, was macht dich da so sicher?

    Lg Rico

  • Manfred an Rico
    Februar 1, 2014

    Lieber Rico,

    Bevor ich Dir auf Deinen Kommentar antworte, müsste ich noch eines von Dir wissen. Du hast geschrieben: Auch steht das abscheuliche Ding noch nicht an heiliger Stätte von dem Daniel und Jesus gesprochen haben siehe ( Da 9:27,Da 11:31,Da 12:11,Mat 24:15)! – Zitat Ende.

    Was glaubst Du was heute die heilige Stätte unseres himmlischen Vaters ist und wo diese steht?

    Liebe Grüße Manfred

  • Hopefull
    Februar 1, 2014

    Lieber Br. Bruder

    Mit dem Vortrag kann ich leider nicht einhergehen. Auf den einen oder anderen Punkt möchte ich gerne etwas näher eingehen, z.B. Off. 9.
    Du schriebst, dass der Stern, der den Schlüssel für den Hades und den Schlund bekam, dass dieser Jesus Christus wäre.
    Ich sehe das anders.
    In Kapitel 8:10, wo die dritte Posaune geblasen wird heißt es:
    Und es fiel vom Himmel ein großer Stern, brennend wie eine Fackel, und er fiel auf den dritten Teil der Ströme und auf die Wasserquellen.

    Ich kenne nur einen, der aus dem Himmel geschmissen wurde und auf die Erde fiel, Satan der Teufel, laut Kapitel 12.
    Off.9:1, also die 5.te Posaune, schließt sich Off.8:10 an, denn es heißt dort:
    …Und ich sah einen Stern, der vom Himmel auf die Erde gefallen WAR, und es wurde ihm der Schlüssel zum Schlund des Abgrundes gegeben.
    Hier heißt es, dass der Stern zur Erde gefallen „war“. Und dies geschah nach dem Erschall der dritten Posaune, also VOR der 5.Posaune. Der Stern aus der 5ten Posaune ist derselbe, wie der aus der dritten Posaune. Die dritte Posaune in 8:10 erzählt seinen Fall, die 4.te Posaune aus V12 erzählt was zw. der 3ten und 5ten Posaune passiert und die 5.te Posaune in 9:1 erzählt von seinem Erhalten der Schlüssel. Nach meinem Verständnis kann das nicht Jesus Christus sein.

    Jesus Christus ist nicht auf die Erde gefallen. Und er hatte in Off.1:18 die Schlüssel ja schon gehabt, aber hat sie dann in 9:1 an Satan weitergegeben. Denn es heißt es ja:
    … und es WURDE ihm (dem Stern) der Schlüssel zum Schlund das Abgrundes GEGEBEN.
    So muss sie ja jemand anders vorher gehabt haben.
    Denn es kann nicht sein, dass er, Jesus, sie erst hat und dann plötzlich empfängt.

    Satan der Teufel ist es, der den Schlund des Abgrundes aufmacht und SEINE Dämonen und Menschenanhänger zusammenrottet gegen den Christus. Denn er ist der Weltbeherrscher und unser Ringen geht nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die bösen Geistermächte(Luk.10:18, Eph.6:12,Mat.4:8-10, 1.Joh.5:19). Er ist es, der Schaden heraufbeschwört und nicht Jesus Christus. Jesus würde niemals den Schlund des Bösen öffnen und Leid auf die Erde bringen. Er würde ja sonst das Böse heraufbeschwören und er wäre Schuld an dem ganzen Leid auf der Erde. Das ist für mich nicht vorstellbar!

    Off. 18:2:
    ….:Gefallen, gefallen ist Babylon die Große, und ist eine Behausung von Dämonen geworden…
    Erst in Vers 4, also NACH dem Fall Babylons der Großem kommt der Aufruf:
    Geht aus ihr hinaus mein Volk!, wenn ihr nicht an ihren Sünden teilhabt…
    Hier sagt Offenbarung eindeutig, dass das Volk in ALLEN Religionen noch steckt, denn Babylon die Große ist noch nicht gefallen. Warum sollten ausgerechnet Zeugen Jehovas dieses Volk sein? Das hat man leider viel zu oft in den Versammlungen gehört.
    Es ist sehr interessant was Jesus zu Johannes in Mark. 9:38-41 sagte:

    Johannes sagte zu im: Lehrer, wir sahen jemand Dämonen austreiben in deinem Namen; und wir wehrten ihm, weil er uns nicht nachfolgt!Jesus aber sprach: Wehrt ihm NICHT, denn es ist niemand, der ein Wunder in meinem Namen tun und bald darauf schlecht von mir reden kann. Denn wer nicht gegen uns ist, ist für uns. Denn wer euch einen Becher Wasser zu trinken geben wird aufgrund dessen, dass ihr Christus angehört, wahrlich ich sage euch: Er wird seinen Lohn gewiss nicht verlieren..
    (Elberfelder)

    Hier sagt Jesus eindeutig, dass es auch andere gibt, die zu ihm gehören obwohl sie nicht zu der Gruppe seiner Jünger gehörten. Das heißt für mich heute, dass es auch andere Religionen gibt, in denen ein Teil des Volkes Gottes steckt und nicht allein bei den Zeugen.

    Vielen Dank für diesen Artikel. Er regt zum Nachdenken an, auch wenn man nicht ganz damit konform gehen kann.

    Liebe Grüße Hope

  • Zadok/Achim
    Februar 1, 2014

    Liebe Hope,

    ich möchte mich deinen Gedanken anschließen betreffend Markus 9.
    Ich habe das auch gelesen in der Reha, aber da habe ich nicht deine Schlussfolgerung gemacht:
    „Hier sagt Jesus eindeutig, dass es auch andere gibt, die zu ihm gehören obwohl sie nicht zu der Gruppe seiner Jünger gehörten. Das heißt für mich heute, dass es auch andere Religionen gibt, in denen ein Teil des Volkes Gottes steckt und nicht allein bei den Zeugen.“ Ende

    Das wäre endlich die Bestätigung dafür, dass es auch ausserhalb der Zeugen Nachfolger Jesu Christi gibt, die seinen Geist haben. Danke für diesen Hinweis.

    Liebe Grüße
    Achim

  • Bird Achim
    Februar 1, 2014

    Lieber Achim,

    Schön das du wieder da bist. (((: geht es dir soweit wieder gut? Du hast uns einen ganz schönen Schock eingejagt.

    Wir freuen uns für dich das du wieder am Damm bist.

    Herzliche Grüße
    Die Burda

  • Bird
    Februar 1, 2014

    Lieben Dank für deinen Vortrag. Ich konnte ihn gut folgen, da ich auch meine das die Wehen auf die ZJ Zutreffen.

    Wo ich mich jetzt aber nicht auskenne, du schreibst dass das Volk von jemanden angegriffen wird der als Medium benutzt wird?
    Was meinst du damit?
    Es gibt viele die gegangen sind oder ausgeschlossen wurden da sie nur Jesus folgen möchten. Wir möchten natürlich das auch aufzeigen und Menschen helfen. Meinst du dass wir benutzt werden.??

    Liebe Grüße
    Bird

  • Manfred
    Februar 1, 2014

    Lieber Brd. B.,

    vielen Dank für Deinen Vortrag. Du hast einige interessante Passagen aus dem AT zitiert. Leider wird das darin untergehen, dass Du einige Begriffe verwendet hast, die auch die Organisation benutzt, die aber bereits nachweislich als falsch erkannt worden sind. Ich meine damit nicht mal unbedingt das Jahr 1914. Das in diesem Zeitraum etwas passiert ist, ist mir auch bewusst. Ob es genau das Jahr 1914 oder etwa schon etwas früher war, darüber lässt sich bestimmt diskutieren. Denn ich denke, dass sich um diese Jahre herum, das Gleichnis vom Weizen und dem Unkraut zu erfüllen begann. Wie man diese Zeit mal benennen könnte, damit das nicht immer mit der „Zeit des Endes“ verwechselt wird, dass wäre zu überlegen. Vielleicht könnte man die Zeit um vor 1914 als die Zeit des „Sprossens des Samens“ nennen und die Zeit danach als „Zeit des Wachstums“. Dann kurz vor der sichtbaren Wiederkunft Christi, beginnt dann die Zeit des Endes. Denn erst nachdem der Same gesprosst und der Weizen gewachsen ist, kann man ja auch was Ernten. Während das aufgehen der Saat und das wachsen des Weizens einen längeren Zeitraum erfordert, ist die Zeit der Ernte am Ende relativ kurz. Somit würde ich die Zeit der Ernte aus dem Gleichnis vom Weizen und dem Unkraut mit der Zeit des Endes gleichsetzen. Denn wenn die Engel anfangen die Auserwählten von überall her zu versammeln, dann kommt auch Christus. Nach der Zeit des Endes kommt auch Christus und somit müssten das die biblischen Parallelen sein.

    Denn die Zeit des Endes kann noch nicht 1914 begonnen haben, da ansonsten Harmagedon schon längst gekommen sein müsste. Das ist ja auch das Problem der Organisation mit der Generationenfrage. Eine Generation die bereits 100 Jahre alt ist, hatte Jesus bestimmt nicht gemeint und die fragwürdigen Erklärungen der Organisation dazu wie es gemeint sein könnte ist nicht logisch nach vollziehbar. Im Prinzip bräuchte man ja heute nur einen zu kennen, der einen kennt dessen Uropa damals gelebt hat und schon wäre die Generationenfrage erklärt. Ich glaube nicht, dass Jesus so eine wage Äusserung gemeint haben könnte. Er sagte:

    Mat. 24: 34 Wahrlich, ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis dies alles geschehen ist.

    Wenn aber die Zeit des Endes noch nicht 1914 begonnen hat, da eben nachweislich das Ende bisher noch nicht gekommen ist, können sich somit auch nicht die Zeichen für die Zeit des Endes 1914 erfüllt haben. Nun schreibst Du folgendes:

    Nach Matth. 24:8 sagte Jesus: Alles dieses aber ist der Anfang der Wehen. Die Drangsal, Bedrängnis oder Anfang der Wehen von der Jesus sprach trifft aber ausschließlich das Volk Jehovas, das seit etwa 1914 als das geistige Israel und Juda geboren wurde. – Zitat Ende.

    Das sich die Wehen und die Drangsal ausschliesslich am Volk Jehovas erfüllen, da bin ich ganz Deiner Meinung. Doch genau aus diesem weiteren Grund kann der 1.te Weltkrieg der 1914 begann, nicht ein Zeichen des Endes sein, weil unter diesem Krieg alle Menschen leiden mussten ohne Ausnahme welchem Glauben sie angehörten. Die Zeichen des Endes haben wir ja auch schon angefangen zu diskutieren unter diesem Link: http://www.bruderinfo-prophetie.de/?p=1138

    Ich kann Deinen Ausführungen ansonsten gut folgen, besonders das hier finde ich noch sehr erwähnenswert: Das “hassen” bedeutet nach meiner Erkenntnis, dass wir, die wir Jesus als unseren Hirten, König und Haupt ansehen und anrufen, von den der Organisation treu ergebenen Zeugen aus allen Nationen gehasst werden. Das “hassen” und “töten” äußert sich in willkürliche Gemeinschaftsentzüge und Redeverbot selbst für nahe Angehörige der Ausgeschlossenen. So ein Hass wie wir es erleben, weil wir uns Jesus zuwenden wollen und nicht dem selbsternannten Sklaven, ist in anderen christlichen Religionen kaum zu beobachten. – Zitat Ende.

    Daher vielen Dank für Deine Ausführungen.

    Liebe Grüße Manfred

  • Shannon
    Februar 1, 2014

    Liebe Brüder und Schwestern, lieber Bruder B.

    mit Interesse habe ich diesen Vortrag gelesen und stelle fest, dass die Ansichten darüber, was die Große Drangsal sein könnte, ob sie noch kommt oder ob wir schon mitten drin sind, hier im Portal in zwei ganz verschiedene Richtungen gehen.

    Dieser Vortrag hier entspricht eher dem, wie es von Seiten der Organisation immer gelehrt wurde. Das, was ich in den letzten Wochen hier von anderen Brüdern gelesen habe, entspricht einer anderen Ansicht.
    Ich möchte hier nicht darüber diskutieren, was richtig und was falsch ist, denn im Grunde wissen wir überhaupt nichts. Wir können nur glauben, das eine oder das andere.

    Ich war schon immer der Meinung, dass man nicht das Kind mit dem Bade auskippen sollte und alles als falsch verurteilen, was uns in den 60igern von Seiten der Organisation gelehrt wurde.
    Ich bin auch nicht der Meinung, dass die neueren Ansichten einiger Brüder hier deswegen falsch sind. Wir wissen es einfach nicht.

    Da vieles, was in den letzten Wochen geschrieben wurde, mich eher verwirrt als aufgebaut hat, habe ich für mich beschlossen, beide Ansichten als Möglichkeit zu sehen. Was sich am Ende als richtig erweisen wird, werden wir, so unser Herr Jesus Christus will, erleben und überleben.

    Eines sollten wir jedoch bedenken: Wir überschätzen einerseits den menschlichen Geist und unterschätzen, wie ich aus so manchen Kommentaren schließe, die Allmacht unseres Schöpfers, dessen Möglichkeiten mit Sicherheit weit umfassender sind, als die beiden diskutierten Auslegungen.

    Das gilt für mich auch für die letzten Kommentare darüber, inwieweit die Bibelübersetzungen verfälscht sein könnte. Das Glätten der Sprache ist eine Eigenart, die in den letzten Jahren sehr verbreitet ist. Daher mag ich lieber die alten Übersetzungen, bei denen man noch nicht auf political correctness geachtet hat.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Rest-Sonntag

    Shannon