148 Comments
  • sarai@ALLE und die Verzweifelten…
    August 27, 2013

    Hey DU und DU und DU –

    bitte sei nicht so verzweifelt 🙁
    Ich sehe in Dir einen Seelenverwandten, einen, der genauso hypersensibel ist wie ich –

    glaub mir bitte, es geht – Du kannst Dich befreien – Du wirst in dieser Welt ankommen, wenn Du die unsichtbaren Fesseln, an die man Dich bei den Norm-ZJ. gefesselt hat, abstreifst.

    Daß das geht, siehst Du unter vielen anderen, auch AN MIR.
    Glaub mir, ich hab auch jede Hölle (nur ein Wort für die Qual)
    durchgemacht und heute?

    Heute bin ich zwar gesundheitlich SCHROTT, aber seelisch bin ich frei und ich bin zum erstenmal seit … Jahren – ich sag es Dir persönlich – oder im Mail, wenn Du das willst 😉 – FREI, FREI FREI – so wie unser *Frank & Frei* hier auf dieser Seite 🙂

    Und ich sehe und stehe und gehe OHNE ANGST in die Zukunft – trotz all der Jahre, die ich nach allen Tragödien durchmachen musste – ich sehe plötzlich meine ZUKUNFT in DIESEM LEBEN und diese ist wunderschön :-))) WEIL sich die antrainierte, aufoktroierte, eingepflanzte, irreale ANGST und Indoktrination plötzlich verflutscht hat 🙂

    Ich weiss, DU schreibst oder sagst oder denkst *Brüder, könnt ihr mir die ANGST nehmen*?
    Und jetzt komme ausgerechnet ich daher – und bin ganz einfach NUR eine Schwester – aber wenn DU es erlaubst, DANN kann ich sie DIR NEHMEN, diese Angst, denn sie ist eine irreale Angst, eine IRRE ANGST, welche Du aber ganz und gar NICHT zu haben brauchst!

    Denn HEY, da ist der Vater, der DIch liebt und zieht, der Dich mit seinen schirmenden Flügeln beschützt, wenn Du vor ihm um Hilfe SCHREIST, vertrau DICH ihm an, sag ihm ALLES, berichte IHM DEIN LEID – nur wenn DU es VOR IHM aussprichst, kann er Dir helfen!

    Ja, er sieht es so auch, daß es Dir schlecht geht, und er kann auch in Dein Herz hineinsehen – alles Böse kommt ja auch gar NICHT von ihm – aber wirklich eingreifen wird er nur, wenn Du DEINEN FREIEN WILLEN, den DU von IHM hast, auch ausübst.

    Wenn DU das tust, in Deiner tiefen Verzweiflung Dich ihm hingibst und ihn um seinen heiligen Geist bittest, immer wieder, dann wird er DIR JESUS an die Hand geben und einen seiner starken ENGEL, dieser wird DICH begleiten – ich WEISS DAS, denn ich HABE ES ERLEBT und ERLEBE ES NOCH!!!

    ICH bin erst seit ganz kurzem VOLLENDS GLÜCKLICH GEWORDEN – es GIBT KEIN Problem, das nicht gelöst werden kann!

    Du wirst jetzt vielleicht sagen – aber es geht ja nicht nur alleine um mich – da ist vielleicht eine Frau, an der DU sehr hängst, da sind Kinder…

    ALLES in KEINSTER WEISE ein Dauerproblem, denn Du nimmst sie einfach in Deiner und Seiner LIEBE mit – wenn diese noch in den Fängen der WTG sind, dann ist es schwieriger, aber auch das ist NICHT UNBEDINGT UNMÖGLICH.

    Wenn es Dir nix ausmacht, nur mit einer Schwester zu reden, dann können wir uns erst über e-mail austauschen, so DU das willst und später über Skype und oder uns auch persönlich treffen.

    Ich würde DIch gerne auffangen, denn ich hatte auch niemand damals, da war ein schlimmer Selbstmordversuch meinerseits in meiner schlimmsten Hilflosigkeit. UND das war GIGADUMM von mir – denn ich hätte mir viel Leid erspart, wenn ich wenigstens das NICHT getan hätte…

    Aber aus SCHADEN wird man KLUG. ZWEIFLER und VERZWEIFELTER, gib nicht auf – es gibt keine HÜRDE, die DU nicht überwinden kannst! Warum? Weil DU einen Gott hast, dem NICHTS, aber auch GAR NICHTS zu schwer ist 🙂

    Probiers aus, denn DU KANNST DABEI NUR GEWINNEN 🙂 ))

    Du wirst sagen, aber – ist doch alles so schwer….

    Aber hey, DU bist GROSS und STARK – nicht wahr? Und ein MANN 🙂 oder vielleicht auch eine Frau oder noch ein junges Mädchen…

    Ich war nur ein alleingelassenes, hilfloses, kleines Mädchen, und jetzt bin ich gross, aber in mir ist immer noch dieses Mädchen, das nun an der Seele komplett geheilt wurde durch den Papa und seinen Sohn dem HEIL(AND) – denn er hat mich HEIL gemacht.

    Ich hatte so viele Wunden, daß sie sich zu einer EINZIGEN verbunden hatten 🙁 Heute sind diese Wunden fast alle schon zur Gänze verheilt – aber Wunden hinterlassen NARBEN… Manchmal bricht eine Narbe noch einmal auf, dann ist es nochmals ganz kurz eine Wunde, aber wir wissen, wo wir hingehen müssen zur Wundversorgung – zu unserem Himmelpapa und zu JESUS CHRISTUS, der auch schon in der Bibel alle Menschen, die zu ihm kamen, durch seines Vaters Kraft geheilt hat 🙂

    Sogar nur durch eine Berührung des Saumes seines Kleides wurde eine Frau geheilt, die nicht einmal zu seinem Stamm gehörte, eine Ausländerin mit einem ganz anderen Glauben – sogar sie oder besser gesagt, GERADE sie hat er geheilt 🙂 ))

    KOMM – TRAU DICH – NIMM SEINE HAND – und ER nimmt DIR die Verzweiflung und Deine ANGST – VERTRAU IHM und SEINEM VATER, – sie werden DICH tragen 🙂 ))

    Du kennst doch sicher *die SPUREN im Sand* – hast DU das Buch?
    Wenn nicht, und falls DUS nicht kennen solltest – die Geschichte geht so…

    Jemand geht im Sandstrand des Lebens spazieren und guckt manchmal hinter sich, welche Spuren er und sein Leben im Sand hinterlassen haben …

    Mal geht es ihm gut, mal ziemlich dreckig – hässliches Wort, aber es trifft es am besten 😉

    Er guckt sich um und spricht mit seinem Gott: “Hallo Gott, warum hast DU mich verlassen? DOrt, da hinten, da gehst DU noch neben mir her, man sieht 2 Spuren nebeneinander und plötzlich, ist da nur noch EINE Spur 🙁 WO WARST DU? WARUM hast DU mich denn SO ALLEINE gelassen???

    GOTT oder auch Jesus, [ganz wie DU es sehen willst] sagt: Schau doch GENAU hin.. – da, wo DU nur eine Fuss-SPur sehen kannst – da ist es gar nicht DEINE, sondern MEINE Spur – denn durch die schlimmsten Zeiten in DEINEM LEBEN – da habe ich DICH getragen – h i n d u r c h g e t r a g e n !!!

    KOMM – gib mir Deine Hand, lass DICH *TRAGEN* 😉

    Nimm SEIN JOCH anstatt des JOCHS der WTG – denn JESUS JOCH ist LEICHT und GAR NICHT SCHWER 🙂 Er kommt, und bleibt und ist bei DIR und führt DICH zu seinem Vater, damit dieser DIR HEILIGEN GEIST gibt – du musst nur darum bitten und BEIDE helfen DIR weiter – immer und immer wieder in DIESEM LEBEN und auch später; denn in dem neuen Bund, den DU mit JHWH zu schliessen, *DU* berechtigt bist und DIR erlaubt ist, wenn DU fest an ihn glaubst, daß er (Jesus)der Weg, die Wahrheit und das LEBEN ist, dann …

    geh auf DEIN ZIEL zu, denn dann bist DU sowohl in DIESEM LEBEN errettet, als auch in dem LEBEN danach –

    das wunderschöne LEBEN, das er DIR in der Bibel versprochen hat –
    wirst DU danach WIRKLICH und ECHT leben dürfen – denn DAS ist KEINE LÜGE – sooo lügen kann KEINER – höchstens der TEUFEL 😀

    Geh mit uns, die wir alle schon diese Erfahrung gemacht haben, daß wir uns loseisen können von allen Fallstricken und Fesseln, und Indoktrinationen, vom falschen Glaubensballast, von irren LEHREN (IRRLEHREN), von ZWÄNGEN, ANGSTEN, von Bruderhass, da wo sie keine Liebe zu geben imstande waren – wirf all diesen KRAM über Bord – nimm den RETTUNGSRING des VATERS an und die helfende Hand Deines JESUS und komm an BORD, komm auf die neuzeitliche Rettungsinsel, die nun in unserer Zeit für die MENSCHEN aller COLEUR gemacht ist 🙂 ))

    Das alte Boot, das von Noach, es hat nur die TIERE gerettet und zurück ins LEBEN gebracht – denn die MENSCHEN damals hatten es nicht verdient 🙁 DENN diese glaubten NICHT und wandten sich NICHT an GOTT!

    Aber HEUTE ist alles anders – es gibt VIELE MENSCHEN, die an GOTT WIRKLICH glauben und festhalten und ihn finden oder sich von ihm finden lassen und sie steigen ein in das Rettungsboot und lassen sich von den Wellen des Wassers des EWIGEN LEBENS zu unserem EWIGEN VATER und unserem HEILAND treiben und sind SIEGER – denn sie haben unseren URGEGNER, den Vater der Lüge und Vater aller falschen RELIGIONEN und Glaubesansichten , den bitterbösen*SATAN* BESIEGT!

    AUCH DU kannst das!!! KOMM – sei ein SIEGER 🙂

    Komm mit in das HEER, das es Satan zeigen wird, daß er KEINE Macht mehr über uns hat, weil wir FREI geworden sind und SAGE das auch anderen Verzweifelten, *FRANK und FREI* heraus, nimm DU sie dann mit, wenn DU in SICHERHEIT bist, dann kannst und darfst DU auch noch ANDERE retten und mit Rettungswesten versorgen und mitsegeln lassen – unserem ALLMÄCHTIGEN Vater entgegen und mit dem Kapitän, der NICHT **SCHETTINOLO* heisst, sondern *JESUS* 🙂

    Ich hoffe, ich konnte DIr schon vorab ein bisschen veranschaulichen, was DIch schönes erwartet, wenn DU *NICHT* aufgibst und in Dein NEUES Leben ohne ANgst und Zweifel startest –

    den REST werden DIr die Brüder hier auf unseren Seiten sicher mit viel Liebe erklären können – denn was DANACH noch kommt – ist noch viiiiel SCHÖNER 😉

    Ich begrüße DICH auf unserer Seite – nein, nicht nur auf dieser SITE – sprich: Homepage der LIEBE und Nächstenliebe, sondern auch auf der SEITE der neuen ZEUGEN JHWHs und JESUSbeZEUGER – obwohl DU sicher hier schon viel länger warst als ich, oder als stiller Mitleser schon viel langer als ich… oder? –

    DU bist NIE mehr alleine –

    nicht nur ich, viele werden DIR ihre EMAIL-ADDIS geben, wenn DU das brauchst, einige von ihnen werden sich mit DIR treffen, wenn DU noch mehr HILFE brauchst in DEINER Verzweiflung – denn diese habe ich durch DEINE ZEILEN oder GEDANKEN bis zu MIR HER gespürt und deswegen schlafe ich nicht und schreibe DIR 🙂

    Lass DICH ermuntern und erbauen durch DEINE NEUEN richtigen BRÜDER hier – denn DU wirst sie *an ihrer LIEBE erkennen* 😉

    Ich klinke mich jetzt aus, lese noch die anderen Kommentare hier und bin für DICH erreichbar, wenn DU BI um meine EMAIL-ADDI fragst, dann geben sie sie DIR, denn sie haben hiermit meine Erlaubnis.

    ABER da ich auch sehr krank bin im Moment, obwohl an meiner SEELE gesund, gehe ich in den Hintergrund, *für eine Weile*, will und muss mich ein bisschen schonen, aber wenn mich wer wirklich brauchen sollte, dann bin ich für ihn da – dann bitte per email melden – ich werde hier still weiterlesen, so lange ich kann 🙂

    Ich liebe EUCH ALLE,

    Deine und EURE Sarai – machts gut 🙂

    sollte es mir gesundheitlich wieder besser gehen, dann komm ich auch wieder schreibend zurück zu EUCH, in Liebe, baba und bis hoffentlich bald.
    *winke* in Gedanken und Gebeten verbunden – weder Ihr noch Ich sind auf diese Art und Weise alleine, STIMMTS?

    [ich bin die mit Klarnamen „RE“ – *die WIEDERGEBORENE*] (laut Geburts_Namens_Übersetzung)

  • Hopefull
    August 27, 2013

    Liebe Sarai

    ich wünsche Dir eine gute Besserung. Denk ein bisschen an Dich und schone Dich. Ich freue mich dann wieder auf Deine frischen und ermunternden Kommentaren, aber erst wenn Du Dich wieder erholt hast 🙂
    Solange denke ich an dich und bete für Dich.

    Gott segne Dich

    liebe Grüße Hopefull

  • sarai@Hopefull
    August 27, 2013

    Liebe HOPE _ DANKE aus vollem <3 _Deine Sarai.

  • Alois
    August 27, 2013

    Liebe Sarai
    und alle anderen Schwestern und Brüder die sich mit teils schlimmen Krankheiten und Gebrechen herumplagen müssen.

    Es gibt biblische Beispiele von kranken Menschen, der arme Lazarus und der reiche Hiob, aber auch König Hiskia. Der Ausgang war immer gut für die Gläubigen.

    Hiob 2
    7. Und der Satan ging von dem Angesicht Jehovas hinweg, und er schlug Hiob mit bösen Geschwüren, von seiner Fußsohle bis zu seinem Scheitel.
    8. Und er nahm einen Scherben, um sich damit zu schaben; und er saß mitten in der Asche.

    Hiob 42 beschreibt das Ende seiner Krankheiten, nachdem der Urheber seiner Qualen keine Möglichkeit mehr hatte Hiob weiter zu quälen:

    10. Und Jehova wendete die Gefangenschaft Hiobs, als er für seine Freunde betete; und Jehova mehrte alles, was Hiob gehabt hatte, um das Doppelte.
    11. Und es kamen zu ihm alle seine Brüder und alle seine Schwestern und alle seine früheren Bekannten; und sie aßen mit ihm in seinem Hause, und sie bezeugten ihm ihr Beileid und trösteten ihn über all das Unglück, welches Jehova über ihn gebracht hatte; und sie gaben ihm ein jeder eine Kesita, und ein jeder einen goldenen Ring.
    12. Und Jehova segnete das Ende Hiobs mehr als seinen Anfang; und er bekam vierzehntausend Stück Kleinvieh und sechstausend Kamele und tausend Joch Rinder und tausend Eselinnen.
    13. Und es wurden ihm sieben Söhne und drei Töchter geboren.
    14. Und er gab der ersten den Namen Jemima, und der zweiten den Namen Kezia, und der dritten den Namen Keren-Happuk.
    15. Und so schöne Frauen wie die Töchter Hiobs wurden im ganzen Lande nicht gefunden. Und ihr Vater gab ihnen ein Erbteil inmitten ihrer Brüder.
    16. Und Hiob lebte nach diesem hundertvierzig Jahre; und er sah seine Kinder und seine Kindeskinder, vier Geschlechter.
    17. Und Hiob starb, alt und der Tage satt.

    Ich glaube einen Unterschied wirst Du erleben liebe Sarai, Du wirst auch nach 140 Jahren nicht sterben, weil unser Retter Jesus und unser Vater im Himmel Dich und alle die das glauben mit Händen durch die Ewigkeit tragen werden.

    Liebe Grüße und gute Besserung
    Alois

  • sarai@Alois
    August 27, 2013

    Danke, lieber ALois,

    für Deine wunderbaren WOrte des liebevollen Trostes,

    ich vertraue auch voll und ganz auf unseren Erretter und Erlöser [den Messiah und seinen und unseren ABBA] –

    schon jetzt hier auf Erden ersetzen sie mir voll und ganz, den einen Vater, den ich mir immerzu gewünscht hätte, von Kleinkind auf an und seit dem grossen *brake* meinen Bruder, den ich zwar hatte, aber aus *unbiblischen Gründen* schon jahrzehntelang verlor :-/

    Aber ich bin auch sonst nicht alleine und sie haben mir eine neue Familie gegeben in Form von unzählbar vielen Brüdern und unzählbaren Schwestern als Draufgabe, denn eine solche hatte ich mir immerzu gewünscht; aber vorher nie bekommen gehabt und jetzt alles in dieser Überfülle – die mich ohnehin schon zum gefühlten glücklichsten Menschen auf der ganzen Welt gemacht hat.

    Und auch jetzt und hier in dieser Welt TRÄGT ER mich schon auf Händen durch alles Ungemach; denn ich bin nie gestorben und durch alle Gefahren und Unbill; denn ich darf auch jetzt schon in einer Sänfte sitzen auf allen meinen Wegen und diese ist sogar noch ELEKTRISCH und wo andere verzweifelt Sitzplatz suchen müssen, ich hab meinen schon immer dabei – wie angegossen und angeboren 😉

    ich weiss auch das sehr zu schätzen –

    mit aufrichtigem Dank an Dich und alle hier auf unserer *PROPHETIE_SITE*

    in geschwisterlicher Liebe,
    Deine und EURE Sarai

  • sarai@Alois
    August 27, 2013

    Lieber Alois –

    ich habe von dem Trauerfall in Deiner Familie gehört und ich versichere Dir, ich bin in meinen Gedanken bei Dir und ich fühle es mit; denn ich weiss auch, was es bedeutet, einen treuen Gefährten zu verlieren.

    Es war zwar bei mir leider nie ein Hund, weil ich ein bisschen Angst vor ihnen habe, weil mich ein Riesenschäfer angefallen hat, als ich 6 Jahre alt war, aber schon ein paarmal, als sich ein besonders knuffiger Wuff nach Nachfrage meinerseits bei seinen Haltern, ob es erlaubt sei –

    streicheln ließ, oder wenn sich einer an mich heranpirschte und mich dann treuherzig anguckte; dann wurde auch diese Wunde in mir *geleckt* und wieder heil – also, obwohl ich immer noch Angst habe; liebe ich sie; alle Hunde.

    Alois, unser Himmelpapa hat doch damals, zu Noachs Zeiten, als die MENSCHEN es NICHT verdient hatten; alle Tiere beiderlei Geschlechts vor den Wassermassen –

    sprich Sintfluten GERETTET – weil er sie ALLE liebt, selbst den allerkleinsten und allerjüngsten Sperling – denn auch sie unterliegen deshalb seiner GNADE –

    auch in den 5 Büchern Mose ist die Rede davon, daß man Tiere genauso liebevoll behandeln MUSS wie Menschen, denn sie sind genauso Gottes Geschöpfe! Und Jehova hat sie sogar noch VOR uns gemacht…

    Ausserdem weiss man doch, daß auch im Paradies die Tiere sein werden – na? Weisst Du nun, wo Dein geliebter Wau sich befinden wird?

    Die Tiere, da sie nicht von Haus aus böse sind und auch nicht sein können, sie werden auch nicht mehr sterben müssen…

    Dein Hund ist wie „der von mir beschriebene treue Hund“, mit dem ich *Gonzo* trösten wollte und da Tiere nicht verdorben und böse sind, unterliegen sie auch nicht dem Gericht, sondern es gilt von Haus aus für sie die Gnade…

    Dein Wau wird also treu auf DIch warten und dir, wenn wir gerufen werden, schon freudig und schwanzwedelnd entgegenspringen, als erfrischtes, auch nicht mehr Schmerzen habendes, nicht mehr altes, sondern wiederhergestelltes Geschöpf Gottes – das weiss ich, dessen bin ich ganz ganz sicher!

    In den 5 Büchern Mose wird auch Respekt und Liebe für alle Tiere nicht nur erwähnt, sondern VERLANGT –

    dieses ist ein ganz grosses Gebot und es wird auch immer wieder zu gegebenen Zeiten von den Rabbinern in den Synagogen gepredigt und man weiss das im *Judentum* schon lange –

    darum bitte, lieber ALois, sei getröstet, denn ich kann es DIR sogar versprechen, IHR werdet EUch ganz gewiss wiedersehen –

    Deine Schwester Sarai

  • Alois
    August 27, 2013

    Liebe Sarai

    Entschuldige dass ich mich nicht gemeldet habe, ich dachte Du weist dass ich hier in Prophetie sowieso immer alles lese, es ist hier schließlich noch überschaubar. Auf der Hauptseite schaffe ich es nicht mehr alles zu lesen, an manchen Tagen lese ich sogar gar nichts auf der Hauptseite.

    Danke für die liebevollen Worte in Deinem obigen Kommentar. Mir geht es gut und leide nicht unter der Situation. In letzter Zeit hatte ich aber zusätzlich beruflich viel um die Ohren. Wenn ich’s genau nehme habe ich immer beruflich viel um die Ohren.

    Du hast völlig Recht dass wir für jedes Leben Respekt haben sollen, Tiere töten aus sportlichen Gründen, aber auch generell die Natur zerstören ohne triftigen Grund, ist eine Respektlosigkeit gegenüber der Schöpfung Gottes.

    Aus Respekt vor dem Leben eines Tieres sollen wir das Blut eines geschlachteten Tieres der Erde übergeben, nicht dass unser Vater etwas damit anfangen könnte, nein, damit wird der Respekt vor dem Leben ausgedrückt.

    Ich wünsche Dir alles Gute trotz Deiner Situation, oder deswegen erst Recht alles Gute und Jehovas Segen.

    Liebe Grüße
    Alois

  • sarai@alle hier auf diesen Seiten & alle stillen Mitleser:
    August 27, 2013

    Meine Lieben –

    es wird also Änderungen in der NWÜ-BIBEL aller Zeugen_Jehovas geben, die sich alle fast 8 Millionen Mitglieder nun neu kaufen müssen; alle Interessierten noch gar nicht dazugerechnet und dabei sind die mitlaufenden schweren, neuen STUDIENbibeln noch gar nicht mit eingerechnet –

    das bedeutet:

    es wird ein BOMBENgeschäft sein;

    damit läßt sich dann die Verurteilung der Gesellschaft durch die weltlichen Gerichte in allen erwiesenen Kindesmissbrauchsfällen, welche solche Unsummen verschlingt, daß man händeringend nach neuen Geschäftsideen sucht,

    einigermaßen mit den hier angestrebten, zu treffenden Maßnahmen wieder gewinnbringend austarieren…

    Wohl gemerkt: der *weltlichen Gerichte* –

    denn: vor Gottes Gericht sind sie damit vorverurteilt zum EWIGEN TOD –

    und sie benehmen sich noch schlechter, noch durchtriebener, hinterhältiger und verlogener, als JEDE ANDERE Religionsgesellschaft, welche ähnliche Skandal hatte!!!

    Denn Vertreter dieser anderen haben sich ÖFFENTLICH bei Ihren missbrauchten OPFERN und auch allen MITGLIEDERN der jeweiligen Religionszugehörigen ENTSCHULDIGT!

    Organisations_Zeugen_Jehovas jedoch machen dies nicht – im Gegenteil, sie machen daraus auch noch das ganz ganz grosse Geschäft!!!

    Der nächste Schritt kann dann eigentlich nur noch sein, mit dem neuen Geschäftszweig, der als noch nie dagewesene, *angeblich* *BEST_BIBELÜBERSETZUNG –

    an die Börse zu gehen und dort an dumpfgläubige *NICHTERWACHT*_MENSCHEN und FINSTER_*NACHTTURM*_ANHÄNGER breitgefächert Aktien jeder Coleur zu verkaufen – besser gesagt *anzudrehen*…

    All dies, wird es Ihnen helfen?

    Vor GOTT und JESUS auf gar keinen Fall, denn – Jesus hat schon *damals* die Tische aller GELDEINTREIBER in und um seinen TEMPEL
    umgestoßen!!!

    und er wird es wieder tun – mit noch viel mehr Vehemenz und Zorn, als damals, denn:

    HALLO – an das 8er-Konsortium, das sich als GEISTGESALBT offenbart und sich selbst in allen selbstgestrickten Zeitschriften dauerlobend hervorheben muss –

    während es ihre Mitglieder, welche sich jetzt noch von den Symbolen beim jährlichen Gedächtnismahl zu nehmen getrauen, als geistig verwirrt und meschugge und anmaßend hinstellt, da die Generation von 1914 doch schon ausgestorben sei!!! 😀 🙁

    Entschuldigung, ich weiss grade nicht mehr, ob ich LACHEN oder WEINEN soll!!!

    Sie schmähen damit noch zusätzlich alle, die durch inbrünstiges und ehrliches Bitten den Geist Gottes WIRKLICH erhalten haben und übersehen dabei,

    daß, wer den HOLY SPIRIT *wirklich hat*, sich nicht hervorzutun braucht,

    derjenige wird es weder sagen, noch beiläufig erwähnen,

    denn er hat alle DEMUT bewahrt –

    trotzdem, oder GERADE DESHALB – er wird im STILLEN für seinen GOTT JHWH und für seinen Herrn JESUS arbeiten

    und nicht wie die ACHT Führungsmitglieder der OBRIGKEITS-ORGANISATION *MARKTSCHREIERISCH* seine allzu schlechte WARE in übelster LAUTSTÄRKE anpreisen müssen, um diese trotzdem loszubekommen!

    Wes Organisatin ist es? Es sind TANAS-Anhänger – ja richtig – man muss es verkehrt herum lesen 😉

    Komischerweise habe ich in dem Wortgebilde, das in unserem Sprachgebrauch den heiligen Geist bezeichnet, immer schon auch einen Fallstrick SATANS gesehen, denn dessen Anhänger nennen ihn heilig und er ist ein Geist, der sich aber auch manifestieren kann 🙁

    Es tut mir leid und ich entschuldige mich schon vorab dafür –

    aber als ehrlicher Mensch kann ich all diesen nun anstehenden Taten der Obrigkeiten der organisierten Zeugen Jehovas nur Verachtung und Unverständnis entgegenbringen denn *sie wissen nicht was sie tun*! FALSCH!!! Noch viiiiiel schlimmer!

    SIE W I S S E N es, was sie tun !!! 🙁

    Und mit diesem Tun outen sie sich als SATANSJÜNGER – denn:

    ich selbst kannte nur das WAHRHEITSBUCH – aber in diesem wurden ausführlich folgende Bibelverse behandelt, die am SCHLUSSE jeder BIBEL stehen:

    Offenbarung: Kapitel 22: 18 und 19 der derzeit noch gültigen Zeugen_Jehovas_NEUE WELTÜBERSETZNG:

    aber vielleicht stampft man ja auch DIESE Verse in der neu gefälschten – äh – *revidierten* FOLGEBIBEL ein –

    ACHTUNG! WARNUNG! – diese Folgebibel ist gefährlich! –

    den wer ihr *FOLGT* ist verloren! –

    und diese FOLGEBIBEL wird *FOLGEN HABEN*!!!

    Achtung!: „Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“

    soll heissen: lesen SIE die BIBEL oder fragen sie Ihren Gott oder Jesus Christus 😉

    Nun der bisher gültige Text:

    18: „Ich lege vor jedermann Zeugnis ab, der die Worte der Prophezeiung dieser Buchrolle hört:

    Wenn jemand einen Zusatz zu diesen Dingen macht, wird Gott ihm die Plagen hinzufügen, die in dieser Buchrolle geschrieben stehen; und

    19: und wenn jemand IRGEND ETWAS von den Worten der Buchrolle dieser Prophezeiung wegnimmt, wird GOTT DESSEN TEIL VON DEN BÄUMEN DES L E B E N S und der HEILIGEN STADT w e g n e h m e n , Dinge, die in dieser Buchrolle geschrieben stehen.“

    Wenn nun dieses passiert, kommt auch der Vers 20 zum tragen:

    denn nun MUSS eingegriffen werden – GOTTES WORT soll von anmaßenden Menschlein verändert werden –

    um dieses und die Folgeschäden für seine auserwählten Schafe zu verhindern, wird er seinen Sohn JESUS CHRISTUS wiederum auf die Erde senden –

    mit der Ankündigung durch die Stimme eines der Erzengel und mit *(Pauken und Trompeten – [Sprichwort]* Trompeten …

    und nun der Vers 20:

    „Es spricht der, der von diesen Dingen Zeugnis ablegt:

    JA: ICH KOMME EILENDS.

    Amen! Komm, Herr JESUS.“

    wir sehen hiermit, daß es nun wirklich eilt – darum auch an anderer Stelle die Worte: seid wachsam – seid nicht wie die törichten Jungfrauen, von denen die Hälfte nicht vorbereitet war und die nirgends das Öl für ihre Lampen kaufen konnten –

    es aber auch nicht von den anderen 5 leihen konnten, denn diese hatten Angst, das erhellende Öl in den Lampen könnte sodann für ALLE nicht reichen und keine könnte zur Hochzeit mit Jesus gehen – und die darüberhinaus auch noch die gesamte Hochzeit VERSCHLIEFEN 🙁

    also schlaft nicht, seid wachsam, unser Herr kommt bald 🙂

    und nun Vers 21:

    „Die unverdiente Güte des Herrn Jesus Christus [sei] mit seinen Heiligen.“

    Die Zeit des Wiederkommens wurde verlängert, damit auch noch JEDER Kenntnis von Gottes WORT – seinem buchstäblichen *TESTAMENT*
    hören – lesen – und erhalten konnte –

    aber er beeilt sich auch, um durch seine Güte *seine Heiligen*,
    um deretwillen er wiederkommen wird, zu RETTEN 🙂

    denn und nun Vers 17:

    „Und der Geist und die Braut sagen fortwährend: Komm! Und jeder, der [es] hört, sage: Komm! Und jeder, den dürstet, komme;

    jeder, der wünscht, nehme Wasser des Lebens kostenfrei.“

    und mit kostenfrei sind also NICHT die mittlerweilen nur mehr von den ZJ bezahlten Zeitschriften gemeint, die nun auch kostenlos an gläubige Interessierte abgegeben werden – sondern es ist das

    REINE und WAHRE W O R T Gottes – [am Anfang war das WORT und das WORT war bei GOTT] –

    das heisst – es ist unser HERR JESUS selbst, der sich uns kostenfrei und aus reiner und wahrer LIEBE heraus S C H E N K T

    🙂

    nun Vers 16:

    „Ich, JESUS, sandte meinen Engel, um euch für die Versammlungen von diesen Dingen Zeugnis abzulegen. Ich bin die Wurzel und der Sproß DAVIDS und der hellglänzende MORGENSTERN.“

    Vers 14:

    „Glücklich sind, die ihre langen Gewänder waschen, damit ihnen die Befugnis zuteil werde, zu den Bäumen des Lebens [zu gehen]“-

    und nun meine eigene Anmerkung: –
    denn der Baum aus dem Garten Eden war nicht für ADAM und EVA bestimmt, sondern für seine Heiligen und DESWEGEN durften sie nicht davon essen 🙂

    und es war nicht allein EVA, die Gehilfin, die Böse; sondern das ihr zugeteilte HAUPT hatte versagt; ADAM hat die Gefahr nicht erkannt und ihr zugestimmt, von den Früchten des Baumes der Erkenntnis zu essen… 🙁

    weiter im Text:

    „und damit sie durch die Tore Eingang in die Stadt erlangen“

    mit dieser Stadt ist also das himmlische Jerusalem gemeint 🙂

    während mit den Bösen folgendes passiert:

    Vers 15:

    „Draussen sind die Hunde und die, die Spiritismus treiben, und die Hurer und die Mörder und die GÖTZENDIENER und jeder, der einer Lüge zuneigt und sie verübt.“

    Natürlich sind keine tierischen Hunde gemeint –

    sondern es sind die Bibelverdreher, Versverfälscher, schlicht die VERFÜHRER –

    es sind unter Hurer die geistigen Hurer genannt, welche mit den falschen Religionen gehurt haben

    und die geistigen Mörder, welche ihre Mitbrüder in den geistigen Tod getrieben haben

    und die Götzendiener sind die Anbeter Satans, in welcher Form auch immer…

    und die Lügner sind die, welche GOTT (oder seine BIBEL)verleugnet haben oder seinen CHRITUS nicht anerkannt haben oder wider den HEILIGEN GEIST gesündigt haben… oder alles miteinander, so wie die WTG es getan hat :-/

    [warum? denn ein Mörder, der bereute – wir wissen, was Jesus zu ihm sprach: Und wahrlich – ich sage DIR: Heute noch wirst du mit mir im PARADIESE sein…

    und eine Hure, oder Frau, welche mehrere Männer hatte – JESUS hat ihr vergeben…]

    aber die Hunde, Spiritismustreiber, Hurer, Möder, Götzendiener und Lügner –

    sie werden ALLE STERBEN!!!

    und nun Vers 13:

    „Ich bin das ALPHA und das OMEGA, der ERSTE und der LETZTE, der ANFANG und das ENDE“ –

    Unser JESUS CHRISTUS war der erste bei unserm GOTT, denn er war und ist das WORT und Gott und Christus sind auch das Omega, denn sie sind immerwährend, ohne Zeit und Raum 🙂

    nun kommt Vers 12:

    „Siehe!Ich komme eilends, und ich habe den Lohn, den ich gebe, bei mir, um einem jedem zu erstatten, wie sein Werk ist“

    Das ist nun wirklich die Verheissung, daß er bald kommen wird, denn die Offenbarung entschlüsselt sich jetzt durch Erfüllung von alleine und der Lohn wird sein:

    das ewige Leben im Paradiese; oder die Entrückung in die heilige Stadt, das himmlische Jerusalem;

    manche schaffen es gleich ins himmlische Jerusalem;
    manche bleiben noch auf der Erde im Paradies und kommen nach der 1000jährigen Läuterung noch nach,
    manche von den Paradieslern kommen nicht nach, sondern dürfen auf ewig im Paradies bleiben.

    ooooder –

    die VERDAMMNIS und der EWIGE TOD für die Vers 15_Versler…

    und wir haben keine 2 Götter, denn auch das wäre Blasphemie –

    denn GOTT und JESUS sind wesensgleich, immer der selben Meinung und mit der selben LIEBE und den selben Zielen vom ANfang bis zum Ende und sie werden miteinander verschelzen, da wo sie es nicht schon sind …

    🙂

    In der Liebe des Herrn –

    EURE Sarai

  • Alois
    August 27, 2013

    Liebe Sarai

    Du hast vor kurzem zu einem Bruder geschrieben:

    DU bist ganz, ganz nahe am Christus dran.

    Du offensichtlich auch!

    Liebe Grüße
    Alois

  • verwundet@wer will :-)
    August 27, 2013

    Kleine Hilfestellung zur Bitte um den Heiligen Geist:
    Als Lied oder als Gebet, je nachdem, wie man will 🙂

    HOLY SPIRIT

    HOLY SPIRIT, I thirst for You
    HOLY SPIRIT, come fill me now
    LORD JESUS, I yearn for You
    My hands are empty,
    my soul is dry

    I know, I´ve only seen a glimpse of You
    Now I´m reaching out for more
    Search my heart oh, LORD go deep
    BREATH LOVE INTO EVERY PART OF ME

    HOLY SPIRIT, I thirst for You
    HOLY SPIRIT, come fill me now
    LORD JESUS, I yearn for You
    My hands are empty
    My soul is dry

    I know, I´ve only seen a glimpse of You
    Now I´m reaching out for more
    Search my heart oh, LORD go deep
    BREATH LOVE INTO EVERY PART OF ME

    How I wish to know you better
    All my soul is crying for more of You,
    Just see your heart at close
    I give myself away to You

    HOLY SPIRIT, I thirst for You
    HOLY SPIRIT, come fill me now
    LORD JESUS, I yearn for You
    My hands are empty,
    my soul is dry

    I´ve only seen a glimpse of you
    Now I´m reaching out for more
    Search my heart Oh LORD, go deep –
    BREATH LOVE INTO EVERY PART OF ME
    BREATH LOVE INTO EVERY PART OF ME .

    in Liebe,
    Sarai

  • Amalie
    August 27, 2013

    Ich hab heute ganz „still“ eure Unterhaltung hier gelesen…..
    Was mich wirklich tief beeindruckt hat ist, wie liebevoll ihr alle miteinander umgeht!
    Da kann sich manch einer der sich als „Christ“ bezeichnet mal ein Beispiel nehmen.
    Jesus sagte ja ganz deutlich woran seine wahren Jünger zu erkennen sind LIEBE
    Auch ich trage diese Liebe in mir und hab noch einen langen Weg vor mir mich von den Zwängen der Organisation zu befreien.
    Aber diese Seite hat mir schon sehr geholfen zu sehen, dass es so viele gibt, die ähnlich denken und fühlen wie ich!
    Liebe Grüße der Verbundenheit durch Jesus unseren Herrn sendet Euch allen hier
    Amalie

  • Achim
    August 27, 2013

    Hallo Amalie,

    schön, dass du dich meldest und sei herzlich willkommen.
    Ja, der Weg sich von der WTG zu lösen kann lang sein, aber- sehr befreiend und das Beste, was du tun kannst in deinem Leben..denn dann passiert folgendes:
    Johannes 14:21 und 23
    Wer meine Gebote kennt und sie befolgt, der liebt mich. Und weil er mich liebt, wird mein Vater ihn lieben und ich werde ihn lieben. Und ich werde mich ihm persönlich zu erkennen geben. Jesus erwiderte: »Wer mich liebt, wird tun, was ich sage. Mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und bei ihm wohnen.
    Also für mich gibt es nichts besseres…
    Lieber Gruß
    Achim

  • Genovefa
    August 27, 2013

    Hallo Achim!

    Seit unserem Besuch bei Brigitte ist einige Zeit vergangen und ich hatte Zeit, viele Deiner Kommentare zu lesen.

    Auch den Vortrag über die Lüge haben mein Mann und ich gelesen. Gut gemacht, können wir nur sagen.

    Wir sind, wie Du von Brigitte weisst, immer noch in Südamerika, sind aber dabei unser Haus zu verkaufen.
    Wenn wir wieder in unsere alten Heimat sind, werden wir uns bestimmt wieder mal bei Brigitte sehen.
    Herzliche Grüsse Genovefa und Sepp

  • verwundet@Genovefa
    August 27, 2013

    Hallochen Genovefa 🙂

    Ich freue mich seeehr auf email-Kontakt mit Dir und Sepp und auch auf das skypen 🙂

    Mein Schlepptop hat allerdings noch paar kleine Probs – das heisst, ich muss erst was unternehmen, damit ich EUCH auch hören kann – umgekehrt gings, ich bin zu hören, aber hat ja keinen Sinn, leider, da ich dann ja nicht antworten kann 😀 wenn ich vorher nix verstanden hab…

    Klingt lustig, ne? Wird sich aber regeln, da bin ich sicher 🙂 Zur Not können wir ja auch tippen fürs erste und Dateien hin- und herwuppschen, das funktioniert einwandfrei *grins*

    Genovefa, versuche, den Umstand, daß Du direkt neben dem Königreichssaal wohnst, nicht als Drangsal zu sehen, sondern als Chance – für Dich und auch für die anderen dort, die diesen SAAL *NOCH* besuchen :-)))

    Denn – Du wirst damit und Du machst es ja auch schon jetzt und zwar: *Kohle auf deren Häupter häufen* –

    dieser ganze Ritus kommt übrigens aus dem 3. Jahrhundert vor unserem Christus 🙂

    Feurige Kohlen auf jemandes Haupt zu sammeln, ist eine alte, schon in den Sprüchen Salomos (25,22) sowie von Paulus im Römerbrief (12,20) gebrauchte Redensart, die nach Dobschütz wahrscheinlich von der in altägyptischen Romanen vorkommenden Strafe herrührt, mit einem Gabelstock in der Hand und einem Becken voll feuriger Kohlen auf dem Haupte Buße zu tun.

    Schon der weise Salomo Sprüche 25:22 sagte: Wenn DEIN Feind hungrig ist, dann gib ihm zu essen; ist er durstig, gib ihm zu trinken. So wirst DU ihn beschämen und der Herr wird DICH belohnen. :-)))

    Und Du, DU gibst ihnen damit Speise des Herrn, indem Du sie liebevoll begrüsst, diese ganzen Leute dort, und mach es bitte LAUT, selbst auch dann, wenn sie Dich nicht anschauen oder sich wegdrehen – denn Du, DU gibst ihnen damit Liebe, die vom Herzen kommt, die Liebe, die aus dem wichtigsten Gebot unseres Herrn kommt… [nämlich die Liebe, an der man DICH und UNS und sein Volk erkennen wird: {Johannes 13:35} – „An Eurer Liebe zueinander wird jeder erkennen, dass Ihr MEINE Jünger seid“]

    Und jetzt kommt ja noch der Vers dazu, daß man auch seine Feinde lieben sollte, wie sich SELBST. Das ist allerdings das größte aller Kunststückchen 😀

    Aber nicht für Dich, Genovefa, denn: Du machst genau dies auch schon jetzt 🙂 du grüsst sie liebevoll – viele Feinde würden sich eine solche Behandlung von ihren Kontrahenten wünschen 😉

    Ich liebe Dich sehr, Schwester Genovefa, für das, was Du hiermit tust – es ist das biblischste Benehmen überhaupt, das man nur machen kann – ich bin stolz, DICH meine Schwester nennen zu dürfen – wirklich! 🙂

    Überhaupt, bei den normalen Zeugen gehen so oft, manchmal immer, die guten Seelen und die Herzen und die trefflichsten Gedanken der lieben Schwestern im Herrn unter; total unter, sie werden nicht beachtet, sind ja nicht so wichtig, sind ja nur Weiber…

    – nur die Gehilfen des Mannes – aber wenn es die Gehilfen des Mannes sind, warum lassen sich denn dann die Männer in den Versammlungen nicht von ihnen *h e l f e n* – so wie es die Bibel doch sagt?

    Alles was eine Frau sagt, wird immer so abgetan als nicht vernünftig, weibisches Geschwätz, dummes Gelabere, nix was Hand und Fuss hat, Frauen könnten ja nur tratschen und keine vernünftigen, klugen Gedanken fassen;

    … deswegen dürfen sie auch nix sagen vorne an der Kanzel oder auf dem Podest, sie dürfen nicht mal was aus der Bibel vorlesen … – komisch ne? Wo doch unser aller Gott uns ALLEN die Bibel gegeben hat!?

    In dem Zusammenhang auch wieder witzig, weil doch auch bei den Vorträgen und in der Predigtdienstschule aus der Bibel gelesen wird, zwar nur *NUR* 😀 muss grade lachen über meine Wortwahl,
    mit nur meine ich hier… – es ist ein Mann, der das aber nach den Regeln der Organisationszeugen eigentlich auch NICHT dürfte, denn in der Bibel lesen, das dürfen doch angeblich nur die GESALBTEN 😉 😀 und HALLO – der liest das nicht nur; sondern auch noch VOR!!! :-O

    Egal jetzt, ich kann durchaus damit leben, daß Frauen nix dürfen, wir Frauen können eigentlich alle damit leben, hat man es uns doch schon über Jahrtausende so beigebracht… 🙂

    Aber mir scheint, die Männer können damit nicht wirklich leben, darum kämpfen sie auch dauernd wie die Platzhirsche um ihre Stellung und um ihren Ruf als irgendwelche Leiter, Führer etc. und um angesehene Positionen, mehr oder weniger mit Ellenbogen und ausgefahrenem geistigen Schwert gegen die eigenen Brüder oder mit verbalen Entgleisungen, welche den anderen oft sehr verletzen –

    denn: das Wort ist oft schmerzhafter als ein Schwert, weil das Schwert verwundet dich nur einmal und dann heilt es oder auch nicht, (falls du tot bist dadurch) … – aber das böse gebrauchte Wort ist imstande, sich immer wieder, oft jahre- und jahrzehntelang in dieselbe Wunde und immer noch tiefer hineinzubohren und einen Menschen schwerstens zu verletzen oder man sagt auch *tödlich verletzt* oder buchstäblich, in dem sich das Opfer das Leben nimmt (schier NEHMEN MUSS) – siehe den Zusammenhang zu den hohen Suiziddraten bei den Zeugen Jehovas mit den juristisch und moralisch höchst verwerflichen Praktiken des Gemeinschaftsausschlusses- oder Entzuges und der voll Spott, Häme und Hass betriebenen anschliessenden Behandlung der Probanden… 🙁

    HALLO!!! AUFWACHEN!!! – SOLCHE Handlungsweisen KÖNNEN NICHT VON GOTT KOMMEN!!!

    Da bin ich jetzt doch schon wieder *ein bisschen* abgeschweift, geschwuft, geschwoffen?* 😀

    Will sagen, wenn man uns Frauen wirklich als Gehilfen behandeln und benutzen würde im biblischen Sinne, dann wären alle Dinge, die dort passieren in den Versammlungen oder auch zuhause in den Häusern der ZJ und in der Gemeinschaft mit den Kindern etc. nicht nur so *kopfgesteuert* – besser gesagt, verkopft, manchmal auch kopflos verzopft 😀 – sondern alles, was sich abspielt, würde auch die Komponente *HERZ* dazubekommen, einen Schuss Weichheit, eine Dazugabe von LIEBE, VERSTÄNDNIS, VERSTEHEN, ZUEINANDERHALTEN, ERGÄNZEN, ZUSAMMENARBEITEN –

    der langen Rede kuzer Sinn: ganz einfach nur – es würde sodann gelingen, genau das umzusetzen, was unser Gott JEHOVA und sein Sohn CHRISTI entstehen lassen wollten und was sie gemeint hatten mit der Erschaffung des Menschen und dann sahen sie doch, daß es nur mit ADAM alleine noch nicht gut war und haben aus dem gleichen Material, das sie für gut befunden hatten, noch eine *bessere Hälfte* 😉 😉 😉

    für ihn gemacht, diese sollte ihm zur Seite und nicht meilenweit dahinterstehen – so war das ursprünglich gemeint und nicht so, wie das Männer die ganze Weltenzeit bis HEUTE immer gehändelt und für sich auch noch ausgebaut haben… 🙁

    kleiner sidestep: 😉 hab erst neulich wieder einen vermutlich türkischen jungen supermacho gesehen, breitbeinig in *Was kost die Welt-GEWATSCHEL* lääässssig mit Zigarette im Mundwinkel, Augenbrauen arrogant auf jeden Entgegenkommenden gerichtet, gockelhaft geschwellter Brust, Muskeln wie ein geölter Kugelblitz, Haare eingegeeeelt und in Form gezupft, daß jede Zecke, die ungewollt vom Baum darauf fallen würde; darauf ausrutschen und dadrauf sich zu Tode schlittern würde bei der dadurch ausgelösten Geschwindigkeitsbeschleunigung beim Herabfallen zu Boden…

    …Hände in Rapperpose, Mund gespitzt, Augenbrauen frisiert, Fahrgestell in Markenklamotten, Schuhe vom allerfeinsten und provokant sich umdrehend und auf seine sündteure Uhr mit gespreizten Fingern pochend an irgendetwas zurück, weit hinter ihm gehend… was war das wohl???

    Ein verzweifeltes, abgerackertes, mit vielen vielen Einkaufstüten bepacktes, unter grässlichsten verwaschenen, geflickten und total aus der Mode gekommenen Klamotten umhülltes, in total verhatschten Schuhen, ungeschminktes, zerrupftes, unglücklich guckendes, im Gesichtchen vor Anstrengung rot angelaufenes, verschwitztes ob des schweren Gewichtes schleppendes, blutjunges, eigentlich ohne alle diese Umstände bildhübsches Mädchen,

    mit wundervollen ausdrucksvollen Augen – nur daß diese im Moment mehr den Schmerz, die Verletztheit, die Verzweiflung ob ihrer Behandlung und das Alleingelassensein durch ihren *GÖTTERGATTEN* ausdrückten 🙁 🙁 🙁

    iiiiiiiiiiihhhhhhhhhgiiiiiiitttttttttttt – kann ich da nur sagen :-/

    Männer – MÄNNER – M Ä N N E R !!! – nicht alle, aber viele, und ich meine viel zu viele und leider immer mehr 🙁

    Wo sind eigentlich all die Kavaliere hin? Wo die Gentleman?? die Galane aus fernen Zeiten???

    Es gab mal ein Lied: das hiess * und ich schreib es an jeheeeede Wand – NEUE MÄNNER BRAUCHT DAS LAND * !!!

    Aber auch das Lied konnte nix verändern 😀

    Denn das – KÖNNTEN nur die MÄNNER selbst – wenn und falls sie WOLLTEN 😉

    Aber warum sollten und wollten sie sollen und wollen, wo es doch sooo schön ist in ihrer **PO*sition*, wo ihnen NICHTS und NIEMAND die Stirn bieten kann im Ernstfall oder auch nur drein- oder mitreden kann :-O

    und nun zurück zu den Kohlen auf dem Haupt…

    Römerbrief 12:20 und 21: „Handelt so, wie es die Heilige Schrift von Euch VERLANGT: Wenn Dein Feind hungrig ist, dann gib ihm zu essen; ist er durstig, gib ihm zu trinken. So wirst Du ihn beschämen. Lass Dich nicht vom Bösen besiegen, sondern BESIEGE
    DAS BÖSE durch das GUTE.“

    Übrigens, feurige Kohlen auf jemandes Haupt zu sammeln, das war eine sehr gebräuchliche Redensart, welche von altägyptischen Romanen herrührt, in denen es Bestrafungsarten gab, wie z. Bsp. wo jemand mit einem Gabelstock in der Hand und einem Becken voll feuriger Kohlen auf seinem Haupte, BUßE tun musste :-O

    Du, Genovefa, kannst in jemand durch VERZEIHEN oder DEINE GROSSMUT bei denjenigen SCHAM ERWECKEN oder diese Leute BESCHÄMEN – (im englischen: to heap coals of fire on a persons head 🙂 )

    oder to haul somebody over the coals – das ist das Sprichwort für: *JEMANDEN DIE LEVITEN LESEN* 🙂

    Und Du, DU gibst ihnen zu trinken, denn es IST das Wasser des ewigen Lebens, das Du ihnen damit, durch Deine Handlungsweise, darreichst. Diese Deine Handlungsweise resultiert aus der Liebe des Herrn und die Liebe des Herrn widerspiegelt sich in den Handlungsweisen, welche wir alle im Herrn setzen können und DAS ist es, was die Herzen der Menschen berührt… – sie öffnet, also ihre Herzen und hoffentlich auch ihren Verstand, und ihnen den richtigen WEG, die WAHRHEIT und das LEBEN (nämlich den Herrn selbst) – also unser aller *Z I E L* [Johannes 14:6] –

    eröffnet und selbstlos schenkt –

    und DU Genovefa – DU stehst genau dort, wo DU bist, wo DU hingestellt wurdest, an einer *Schlüsselposition* – DU bist wie der WÄCHTER eines GANZ WICHTIGEN TORES – und ich spiele damit ganz bewusst auf die Tores unseres Herrn Jesus zu SEINER SCHAFHERDE an –

    😉

    und ich höre jetzt auf, denn ich wollte eigentlich noch einen anderen Kommentar auf der *wichtige und beeindruckende BIBELSPRÜCHESEITE* verfassen, doch das muss ich dann leider auf morgen verschieben :-/ – aber er wird heissen: „DER STAFFELLAUF DER NÄCHSTENLIEBE“ – wenigstens soviel weiss ich schon 😀

    Liebste Genovefa, sei mir herzlichst gegrüsst und ich freue mich schon sehr auf das nächste mal – mein skypename ist *Vanilla5354* – adde mich und schick mir eine anfrage, ich *schnappe* Dich dann 😀 –

    in tiefer Liebe,

    Deine Schwester Sarai [Sarah]

    P.S. Genovefa bedeutet übrigens auf gallisch *JUNGE FRAU* und aber das wirst DU sicher schon wissen, es war sowohl eine richtige SCHUTZPATRONIN als auch eine SCHUTZHEILIGE [Schutzpatronin von Paris] in ihrer französischen Form Geneviève und die legendäre Heilige Genoveva von Brabant 🙂

  • Genovefa
    August 27, 2013

    Liebe Sarah!
    Herzliche Dank für Deine lieben, ermunternden und humorvollen Worte. Was muss in Deinem Kopf alles ablaufen, bei sovielen Gedankenspielen die Du an den Tag legst???
    Entschhuldige, dass ich Dir erst heute antworte, aber wie Du sicher weisst,sind wir gerade dabei wichtige Dinge in unserem unser Leben zu verändern und die rauben uns Zeit. Ausserdem haben sich in meiner Familie traurige Dinge ereignet und wir haben oft mit unseren Angehörigen geskypet.
    Mein Haushalt ist ausserdem nicht gerade klein, so muss ich mich natürlich auch diesen Dingen widmen.

    Ich habe auch versucht, Dir eine Kontaktanfrage zu senden, das hat aber leider nicht geklappt. Deinen Skypenamen habe ich korrekt eingegeben, aber ich weiss nicht ob Du das warst, den da stand was von Israel…..
    Vielleicht kannst Du uns mal eine Kontaktanfrage senden? Es sei denn, du hast das mit dem Ton noch nicht geklärt?

    Ansonsten werden wir ja immer von Dir lesen, wenn Du Deine Kommmentare schreibst.
    Im übrigen, der Name Genovefa wird in Bayern oft Kühen gegeben, deshalb benutzt meine bessere Hälfte den Namen nicht gerne. Mir dagegen gefällt er sehr gut, denn auch KÜHE können sehr lieb sein oder????
    Wir grüssen Dich herzlich

    Genovefa und Sepp

  • sarai@Genovefa
    August 27, 2013

    Liebste Schwester Genovefa –

    Es freut mich sehr von Dir zu hören, trotz der großen Entfernung sowie Zeitverschiebung als auch dem Stress, den ihr momentan habt 🙂

    Das finde ich ganz toll, daß Du Dir trotzdem ganz einfach die Zeit nimmst, hier bei unserer *Computerversammlung, © by Schwester Elkes Mutti* vorbeizuschauen 😉

    Naja, weisst Du, wenn man schon im e-rolli *hanging around* macht, weil die Fussis sich stur ned rühren wollen, dann muss sich halt das Kopfi mehr bewegen, sprich *Kopfkino* spielen, sonst wird uns Behindis ja faaaad 😀

    Och, ich wusste doch, daß Du retourschreibst und Vorfreude ist ja auch bekanntlich was richtig schönes 🙂

    Das mit dem Trauerfall in Deiner Familie tut mir sehr leid *tröstend in Arm nehm, wenn ich darf*.

    Leider konnte mein erst vor kurzem gebraucht gekaufter Lapi noch immer nicht überzeugt werden, auch TÖNE *ertönen* zu lassen, aber ich werde ihm noch weiterhin gut zureden 😉 –

    dann wird das über kurz oder bissal länger mit unserem gemeinsamen Geskype auch bald klappen 🙂

    Du hast total recht, Kühe sind was total knuffiges, ich hab auch ein Herz für dieses Spezies, ausserdem müssen sie ja auch auf der Arche Noah mit dabei gewesen sein, sonst wären sie heute nicht mehr hier 😉

    Und als ich noch ein *FUSSGEHER* war, da durfe ich manchmal in den Bergen und auf den Almen sein – da waren sie mir äusserst sympathisch; denn sie können mit ihren riesigen Gucks noch viel treudoofer luagen als die liebsten WAUWAUS –

    und ich hab mir dann immer vorgestellt, ob das ned auch ginge, daß man ihnen wenigstens *hin und wieder* bissal trockenkakao in das Futter mischen könnte, dann würde doch die Hälfte der Zitzen wenigstens reinen KAKAO geben sollen müssen beim melken *meiner LOgik nach :-D* und ned nur immer Milch (bin immer für zeitsparende Maßnahmen) –

    da das aber noch nie geklappt hat, bin ich auch mit der köstlichen Direkt_VOM_Bauern_Milch seeehr glücklich :-)))

    Ausserdem finde ich, daß Kühe ohnehin FAST die besseren SCHAFE sind, weil sie alle ein Glöckchen umhängen haben und man sie deshalb viel schneller erkennen kann – denn unter allen Schafen – manchmal versteckt sich da halt eben doch ein *Böcklein* darunter; das einen nur ärgern will 😉 😀

    Ganz herzlich Grüße,

    Deine Sarai
    (Das update zur Sarah bekomme ich erst wieder, wenn ich noch weitere Fortschritte mache *kicher*)

  • Genovefa
    August 27, 2013

    Liebe Sarai!

    Wenn Du schreibst, dann gibt es immer was zu Lachen. Ist ja lustig, das mit dem Kakao für die Kühe, meine ich. Wenn die Herren von der Wissenschaft weiter in der Schöpfung rumpfuschen, dann werden die Kühe vielleicht bald Kakaomilch geben. Das ist garnicht so weit hergeholt.
    Ich hatte mich heute schon geärgert, denn wir können bald kein normales Mehl mehr kaufen. Hier gibt es Mehl, da heisst es auf der Verpackung: mit Vitaminen und Eisen, doch wenn man Brot knetet, dann klebt es an den Fingern und man gibt Mehl zu und Mehl zu und Mehl zu und es klebt immer noch. Ja was ist denn da drin, haben wir mal jemanden der Bescheid weiss gefragt. Ja…. Mandiu, das sind die „Kartoffel“ von Paraguay. Sind ja fritiert ganz gut, aber im Mehl?????

    Ach liebe Sarai, das mit Deinen Beinen tut mir sehr Leid und ich muss daran denken, dass man mir, einen meiner Füsse steif machen wollte. Ich hatte einen Autounfall und einen Knöchel und Fersenbruch. Da ich fast 2 Jahre nicht gehen konnte, wollte man mir den Fuss steif machen, aber zum Glück habe ich das nicht zugelassen. Mit diesem Fuss ging ich 28 Jahre predigen, er war immer in Bewegung, und so hat mir Gottes Wort geholfen, dass ich heute, auch wenn manchmal mit Schmerzen, immer noch auf den Beinen bin. Das was ich in aller Aufrichtigkeit gepredigt habe, war nicht umsonst. Unsere himmlischer Vater weiss, dass wir alle gegangen sind, weil ja in der Bibel steht, dass die Botschaft gepredigt werden wird. Ich habe nie ganz die Lehre der WTO gepredigt, wenn es zum B. um das Thema Harmagedon ging und die Leute mich fragten, ob dann alle anderen vernichtet werden, dann sagte ich immer, dass nur Jesus der Richter ist und kein Mensch. Auch wenn es um den Tag von Harmagedon ging, sagte ich immer, mir ist es egal, ob dieser Tag zu meinen Lebzeiten kommt oder später, ich habe zu Gott gesagt, dass ich ihm bis in alle Ewigkeiten dienen möchte und nicht nur wegen einem Datum. Wenn es um Älteste ging und ich gefragt wurde ob ich damit einverstanden bin, dass man denen gehorchen muss, dann sagte ich, wenn die von mir was verlangen was nicht in der Bibel steht, dann werde ich nicht gehorchen. Ich habe immer gedacht, dass ich ein 100%iger ZJ war, aber heute sehe ich, dass meine Denkweise mit der Bibel und nicht mit der WT Lehre einigging. Ich fühle mich erleichtert, dass ich mit diesen Leuten nichts mehr zu tun habe und freue mich, dass ich Dich liebe Sarai ein bisschen kenne und viele andere von BI.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft und Segen und freue mich auf Deine Antwort.
    Auch liebe Grüsse von meinem Mann

    Genovefa

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebe Amalie,
    wie schön das Du schreibst!
    Das wichtigste eines Christen, ist die Liebe, Sie ist so wichtig wie die Luft zum Atmen.
    Sie ist stärker als der Tod.
    Und wenn man nicht alleine ist, überwindet man alle Hürden, seinen sie auch so hoch, habe Geduld Du bist nicht allein.
    Wenn Du willst gebe Deinen Gefühlen freien Raum, und spreche alles aus deinem Herzen, natürlich, wenn Du das möchtest.
    In Liebe der kleine Colibri aus Vorarlberg

  • Amalie
    August 27, 2013

    Danke für die lieben Worte!
    Ich werde mich öffnen sobald es für mich an der Zeit ist….

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebe Amelie,
    für alles gibt es eine bestimmte Zeit, zum hüpfen, springen, tanzen, etc auch eine Zeit zum reden!
    Bis auf bald Colibri

  • verwundet@kleinerColibri
    August 27, 2013

    Hallochen kleiner Colibri –

    war leider paar Tage lang verhindert, weil mein Internetstick sich leider buchstäblich in Luft aufgelöst hatte; ich diesen feste gesucht, aber leider nimmer wieder auffinden konnte, deswegen konnte ich erst gestern Abend mir einen neuen solchen besorgen 🙂

    Hab ein liebes Gedicht für Dich – hoffe Du kennst es noch nicht und wenn doch, so ist es gut gemeint 😉

    Das Lied der Vögel

    Wir Vögel haben’s wahrlich gut,
    Wir fliegen, hüpfen, singen.
    Wir singen frisch und wohlgemut,
    Dass Wald und Feld erklingen.

    Wir sind gesund und sorgenfrei,
    Und finden, was uns schmecket;
    Wohin wir fliegen, wo’s auch sei,
    Ist unser Tisch gedecket.

    Ist unser Tagewerk vollbracht,
    Dann zieh’n wir in die Bäume,
    Wir ruhen still und sanft die Nacht
    Und haben süße Träume.

    Und weckt uns früh der Sonnenschein,
    Dann schwingen wir’s Gefieder,
    Wir fliegen in die Welt hinein
    Und singen unsre Lieder.

    August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)

    Es gibt jetzt noch ein paar gundlegende gesundheitliche Probs bei mir – aber ich hoffe, daß diese in ca. einem Monat so aussehen könnten, daß wir uns zumindest mal treffen und *beschnuppern* können, falls Du magst… – wie weit hast Dus denn zu mir und würdest Du per Bahn oder eigenem Autochen kommen? 😉

    Ganz liebe Grüsse,

    Deine
    Sarai

  • verwundet@kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebe kleine Colibri –

    du hast mir ja so ein schönes Frühlingsgedicht geschickt gehabt von Mörike –

    und Du sagtest auch bei verschiedenen Malen in Kommentaren, in einem auch an mich:

    es gäbe Zeiten zum Lachen, Hüpfen, Springen, aber auch zum Weinen…

    darum will ich Dir auch meine andere Seite zeigen – eines meiner eigenen Gedichte, das ich schrieb, als schon ganz ganz früh, wie mir schien, kaum, daß wir verheiratet waren, mein Mann eines fürchterlichen Todes starb und sich vor lauter Kummer mein Herz verbogen hat …

    TRAUER

    Der kauzige Kauz käuzelt so komisch
    vor sich hin,
    ich biege mich vor Lachen, verwundert,
    daß ich so fröhlich bin…

    der stürmische Sturm stürmelt so stur übers Land –
    verzweifelt versuche ich mich festzukrallen im Sand.
    Doch dieser kann geben mir keinen Halt –
    er läßt mich nicht sterben, so werde ich alt.

    der rauschende Bach räuschelt so rasch durch die Berge –
    ich rutsche aus, glitsche über Steine und Erde,
    doch er reisst mich nicht fort von diesem Ort –
    muss ewig Trauer vertreiben und
    unglücklich leben bleiben.

    © by sarai

    allerdings ist das nun glücklicherweise nicht mehr ganz so mein seelischer Stand 🙂

    viele liebe herzliche Grüsse an Dich –

    Deine Schwester Sarai

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebe Sarai,

    Ja es gibt für alles eine bestimmte Zeit.
    Nun ist die buchstäbliche zeit des Herbstes angebrochen,
    und
    es wird wieder etwas dunkler, Nebel – für einen eine düstere Zeit –
    ich liebe ihn da er so romantisch ist;
    Sebtembermorgen

    Im Nebel ruhet noch die Welt,
    noch träumen Wald und Wiesen.

    Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
    den blauen Himmel unverstellt,

    hebstkräftig die gedämpfte Welt
    im warmen Golde fließen.
    (Eduard Mörike)

    Über unseren himmlischen Vater und über Jesus nachzudenken, über die Schöpfung , Gottes Willen, seinen Vorsatz, den Weg auf dem ich gehe –
    stille leise Gedanken,
    ümhüllt mit Liebe – eine schöner Herbsttag zu genießen!
    LG und bis auf Bald klizekleiner
    Colibri mit Tschilpgrüße

  • verwundet@kleinerColibri
    August 27, 2013

    mein liebes kleines colibri-Vogerl 🙂

    uiwui, also da muss ich zugeben, da hast DU mir vieles voraus,

    wenn DU das Kommen des Herbstes auf DIESE Art und Weise betrachten kannst, dann HUT ab – ich kann das lange nicht so gut wie du –

    ich werde dann immer ganz traurig, suche jeden einzelnen Sonnenstrahl, denke an die vielen Blumen und Sträucher und Bäume, die jetzt auch ihre Lebenskraft zurückfahren müssen und sinniere nach über die vielen Vogerl und anderen Tiere, die es somit viel schwieriger haben, genug Futter für sich und ihre Nachkommen zu haben :-/

    im Grunde genommen blühe ich nur auf, wenn ich direkt unter der Sonne stehen kann und das am besten auch noch ganz nahe am Wasser und bei strahlend blauem Himmel – erst dann bin ich irgendwie *in meinem Element* – nur dann bin ich am rechten Fleck und richtig rundrum glücklich 😉

    das geht so weit, daß wenn wer das Licht neben mir aufdreht, mir automatisch wärmer wird, auch ums Herz 😀

    ja, stimmt, Dennis hat das ganz folgerichtig erkannt, ich brauche seeehr viel Liebe, das hatte ich in meiner viel zu kurzen Ehe aber immer und auch mit meinen Kindern habe ich das immer und es gibt immer noch diese unsichtbare Nabelschnur zwischen uns, mit Hilfe dieser weiss ich komischerweise immer, wies meinen Kiddies grade geht und wenn etwas schlimmes ihnen widerfahren ist, dann spürte ich das auch sofort und konnte dann danach handeln 🙂

    und vielleicht bin ich traurig, weil ich zur Zeit ganz alleine lebe, aber noch einen immer den grossen Esstisch habe 😉

    aber sobald ich rausfahre unten beim Tor, dann geht die Welt für mich wie ein Fenster auf und alle meine Mitmenschen sind plötzlich da und es entsteht ein Miteinander und sich grüssen und mit vielen ein paar nette Sätze wechseln und oft auch ein Lachen und Spass über irgendetwas und ich fange an zu l e b e n :-)))

    der Herbst geht noch ganz gut, aber der Winter ist für mich schrecklich, denn dann bin ich fast zur Gänze immobil, dann ist meistens unten nicht Schnee geräumt und ich kann oft nicht mal Milch und Brot aus dem Einkaufsladen holen.

    Aber was auch wieder wunderschön ist am Winter, dann gehe nicht ich zu den aller Arten von Vogerln im Park, um sie zu füttern, oder auch zu den Mauserln, die auch immer was abbekommen, sondern dann ist es umgekehrt, im Winter kommen meine Vogerl mich besuchen und hopsen auf meinem Balkon rum und suchen die dort für sie ausgelegten Schätze 🙂 und bevor sie wieder wegfliegen, nach Hause zu ihren Kindern, tirilieren sie mir noch die schönsten Melodien, ich liebe das :-)))

    am liebsten stehe ich mit dem allgemeinen Vogelgezwitscher auf, das hier bei mir um 4 uhr früh beginnt – das ist einfach nur wunderschön, dann fühle ich mich nicht mehr alleine.

    ich hab noch ein eigenes Gedicht für Dich:

    TOT:

    Er ist tot!
    Ist er tot?
    Tot ist er!
    Liebe liebte den Lieben
    so sehr, immerzu mehr!
    Du gingst, viel zu früh,
    es blieb Kummer und Müh.
    Wo bist DU geblieben?
    Komm doch zurück!
    Hab in Gedanken so oft Dir geschrieben –
    nimm in den Arm mich und drück 🙂
    nur ein Bild von Dir ist alles was ich hab,
    denn Du selbst liegst im tiefen tiefen Grab.

    © by Sarai

    für heute ganz liebe Grüsse,

    Deine an Dich denkende
    Schwester,

    Sarai

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebe Sarai;
    meine liebstes Schwesterlein

    Einen geliebten Menschen zu verlieren – deinen Mann, einfach furtbar und schrecklich;
    Ich habe auch vor ca 10 Jahren, die Erfahrung gemacht meinen Vater an Krebs zu verlieren und meine überalles geliebte Großmutter vor ca 8 Jahren – Trauer ist etwas schreckliches.

    Ein Hauch von nichts – doch ich will es so sehen, wie mit einer Reise mit dem Zug Richtung neues System;
    Sie beide sind in den Zug / auch Dein geliebter Mann, eingestiegen.

    Die Zeit ist manchmal mehr, manchmal weniger schnell vergangen.
    Doch die Zeit heilt alle Wunden – was bleibt sind Erinnerungen und ein Vermissen der geliebten Menschen, Sehnsucht,
    bei Dir auch die Einsamkeit.

    Zum Glück bleibt dies in Betracht auf die Ewigkeit, eine „kurze Zeit“ , doch ist es für uns jetzt nicht einfach denn meine geliebte Mama sagte einmal wir leben im „Tal der Tränen“;

    Dass es für Dich im Winter nicht einfach ist, glaube ich sofort meine liebe Sarah :-0
    Blöder Schneeräumdienst – wenn ich das sagen darf;
    leider auch bei uns, natürlich ist es wichtig für die Autofahrer, daß der Schnee weggeräumt ist, aber leider die Fußläufer und Rollstuhlfahrer, Blinde Menschen ein Graus!!!!
    Aber die Zeit des Winters an sich ist wunderbar, in dieser zeit
    zünde ich am Abend gerne Kerzen an, mache die Duftlampe an;
    lese gerne – es ist draußen stiller ohne Hektik, wie Weiße Zuckerwatte oder Watte liegt draußen auf der Straße, und wenn es
    schneit ein traumhaftes Gefühl, ich freue mich dann wie ein kleines Kind;
    Die Tiere schlafen ihren Winterschlaf so sehe ich das;
    und jetzt im Herbst ist alles so bunt, und die Blätter fallen zu Boden als ob es Blätter schneien würde; der Lichtefekt Traumhaft;

    Kennst Du:
    Die Blätter fallen,fallen wie von weit,
    als welckten in den Himmeln ferne Gärten;
    sie fallen mit verneinender Gebärde.
    Und in den Nächten fällt die schwere Erde
    aus allen Sternen in die Einsamkeit.

    Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.
    Und sieh dir andere an; es ist in allen.
    Und doch ist Einer ,
    welcher dieses Fallen
    unendlich sanft in seinen Händen hält.
    Rainer Maria Rilke

    So kann man den Herbst sehen, dieses Gedicht erinnert auch,
    wenn wer gestorben ist, daß wir nicht alleine sind.
    Jehwah bei uns ist, uns tröstet;
    Die wunderbare Zusicherung aus Offenbarung 21:3,4
    und eine Auferstehungs Hoffnung – die gesicherte Erwartung erhoffter Dinge; Dank Unseres geliebten Vaters und Und innig geliebten Jesus, der sein Leben für viele gab;
    In Liebe Colibri

  • sarai@Colibri
    August 27, 2013

    Liebes kleines Colibri 🙂

    Es tut mir leid, daß ich erst jetzt dazu komme, Deinen lieben Kommentar mit Deinem schönen Rilke_Gedicht zu beantworten :-O

    Ja, es ist nur allzu grausam, einen geliebten Menschen zu verlieren 🙁

    Bei unseren Vätern haben wir etwas gemeinsam – mein Vater ist auch vor 10 Jahren verstorben – bei ihm wars kein Krebs, sondern etwas an der Lunge, das schuld war…

    Zum Glück kann unserem Überpapa nie nie etwas passieren – er ist unendlich :-)))

    Das tröstet mich oft, denn wenn man jemand sehr liebt, dann sorgt man sich auch um ihn …

    Ich weiss schon, daß das jetzt vielleicht komisch klingt, wenn ich kleines Menschlein auch mal Sorge habe um meinen himmlischen Papa – das scheint nur allzu unbegründet 😀

    Trotzdem habe ich mich mal in einem Gebet dabei ertappt, daß ich so ungefähr sagte, bitte pass auf Dich auf, Du hast immer so wahnsinnig viel um die Ohren, überall auf unserer Welt sollst du zur gleichen Zeit sein, das muss doch auch wahnsinnig anstrengend sein … und dann schläfst DU ja auch nie :-O

    und dann noch alle die Gebete, die zur selben Zeit und von allen Menschen auf der Erde – und immerhin sind dies im Moment schon

    7,2 Milliarden!!!

    und alle zerren an Dir, jeder will was und alle wollen es gleichzeitig – trotzdem ich weiss, daß Du ohne Zeit und Raum bist –

    es ist für uns Menschen einfach unvorstellbar und bitte kränk Dich nicht, denn es werden ganz ganz viele darunter sein, die nicht immer regelmäßig mit dir sprechen und viele wirds geben, die verlernt haben, DANKE zu sagen oder denen es nicht so wichtig ist –

    die aber ganz schnell angesaust kommen, wenn bei ihnen *der Hut brennt* oder wenn sie was *ausgefressen haben*, das Du *gerade biegen sollst für sie* oder wenn sie etwas von Dir *geschenkt* haben wollen, Materielles erbitten oder Nahrung haben wollen;

    egal ob buchstäbliche oder geistige Nahrung oder *unlautere* Menschen, die Dich drum bitten, daß Du ihnen helfen sollst, *nicht aufzufliegen* weil sie was angestellt haben;

    welche, die darum bitten, nicht ins Gefängnis zu müssen; welche, die den schweren Gang zu Dir machen, weil sie *Abbitte* für etwas leisten müssen; die vielen *vergib_mir_Gebete* von hoffentlich Milliarden Menschen und die Gebete, die sie an D I C H richten, obwohl sie einen falschen Namen nennen –

    auch das vermagst Du noch abzufangen – denn DU bist der Größte, Du bist Adenoi Elohaynu – Adenoi ECHAD – Baruch Ata Elohaynu – Elohim – Melech ha O´lam –

    und doch wirst DU Dich am meisten freuen, wenn es Gebete sind, von Menschen, die Dir danken wollen und Dich um Deinen Segen bitten, um Deine Führung, um Deine Leitung, um Deinen Beistand in welchen Dingen auch immer und über solche Gebete, die Du auch erfüllen kannst –

    denn die einzige SCHRANKE wird sein, wenn jemand betet: nur so zum Beispiel:

    „hey Gott, ich hab da grade vorhin im Zorn jemand umgebracht – aber Du weisst ja, ich koche nun mal schnell heiss, schlage ja auch regelmäßig meine Frau, weil sie so blöd ist und nie das macht, was ich will oder ich muss doch meine Kinder verklopfen, damit die wissen wos lang geht, muss ihnen doch was lernen für die Welt – ja und gegen die anderen Gangster auf den Straßen muss ich mich doch durchsetzen – dazu muss ich doch klauen wie ein Rabe und mich bis aufs Blut verteidigen mit meinem Messer oder meiner Knarre – aber Hey – DU bist ein Gott, mach doch mal, daß mich keiner schnappt, ausgerechnet jetzt, das wär doch blöd, will doch nicht ins Gefängnis, steht doch der Riesencoup an am Dienstag – zeig doch mal, beweise mir, daß DU das kannst – ich zünde Dir auch eine Kerze an – tschau!“ :-OOO

    Wird er so ein Gebet erhören? Nein – es sind ihm zwar keine Grenzen gesetzt; denn er ist ALLMÄCHTIG –

    aber es sind ihm SCHRANKEN gesetzt, denn Straftaten ungeschehen machen, das kann man nicht im nachhinein und will er auch gar nicht und der Typ von vorhin hatte ja nicht mal bereut, nix gesagt, daß es ihm *von HERZEN leid tue*, nicht um Vergebung gebeten, sondern nur darum, daß ihn die Auswirkungen seiner entsetzlichen Gräuel- und Schandtaten nicht treffen sollen :-/

    Da wird der Gaunermacho Pech haben, nicht wahr? Wie soll man Menschen erziehen, wenn man sie nicht die Folgen seiner eigenen Dummheit tragen läßt und die Konsequenzen davon spüren? …

    Gott hatte ein Faible für JAKOB, er hat ihn über alles geliebt –
    aber er hat ihm auch gezeigt, daß viele Dinge, die Jakob machte, weil er sie nicht mit seinem Gottvater abgesprochen hatte, einfach schief liefen oder nicht zum gewünschten Erfolg führten;

    weil er sie alleine durchgezogen hatte; nicht um Rat und Hilfe gefragt hatte – also den WILLEN GOTTES nicht erfüllt hat und nur somit seinen eigenen durchgesetzt hat 🙁

    Ja schon, wir haben unseren eigenen WIllen doch vom Himmelpapa bekommen,

    aaaber dieser sollte uns dazu führen, daß wir uns GOTT ZUwenden und nicht ABwenden, indem wir nur aus eigener Kraft heraus arbeiten, handeln und durchzuführen versuchen…

    [siehe auch Predigtdienst, wie er von den Org._Zeugen durchgeführt wird] – es liegt kein Segen darauf – diejenigen, welche für diese Religion gewonnen werden konnten – sie glauben inzwischen in fast allen Lehrabschnitten leider das Falsche und es treten inzwischen viel mehr Menschen wieder aus, als dazugewonnen werden können –

    obwohl doch auf der GANZEN WELT inzwischen gepredigt wird – die Org._ZJ sich buchstäblich die Haxen ausreissen dafür –

    sogar bei den Indianern –

    weil JHWH es eben nun mal nicht gut heissen kann,

    daß falsche Glaubensinhalte verteilt werden und Menschen irregeführt – deswegen tut sich NICHTS positives in dieser Sache 🙁

    und weil auch die Gebete dafür, daß es gut laufen soll,

    gar nicht fruchten können – ausser es sind welche dabei, die Erkenntnis der Dinge haben, so wie es sich wirklich verhält und die richtigen Glaubensinhalte weitergeben können, nur dann müssten diese eben koschere Bibeln verteilen… –

    denn *richtige* Schriften wirds kaum geben [Wachturm und Erwachet strotzen nur so von Fehlern] –

    da müssten es schon ausgedruckte Vortragsseiten von BI oder gleichwertiges sein…

    und ewig kann und sollte ja auch niemand in einer Gemeinschaft sich befinden, die so erkennbar falsch ist wie ausgerechnet diese 🙁

    das ist SEHR traurig, aber leider WAHR – denn sie hören nicht auf Gott und lesen nicht sein WORT, erkennen nicht das Potenzial von JESUS CHRISTUS, nehmen nicht buchstäblich am AbendMAHL teil, predigen falsche Dinge und vor allem haben sie keine LIEBE unter sich, an denen man sie erkennen könnte und das schlimmste –

    sie haben Gottes Heiligen GEIST NICHT und sie schlagen und geistigtöten ihre E I G E N E N Brüder und SCHWESTERN 🙁

    Mögen die ehrlichen und wahrhaftigen und liebevollen und treuen unter ihnen noch herausfinden!!!

    Das allein wäre mein grösster Wunsch, würde mich jemand fragen…

    Und Seiner. Papas, wohl auch und erst der von JESUS CHRISTUS, denn er hat sich schießlich dafür GEOPFERT – ist eines entsetzlich qualvollen, ungerechten, hinterhältigen TODES gestorben; verraten und verkauft, allein gelassen –

    WIEVIEL HERZ muss der VATER haben, seinen SOHN dafür UNS UNS UNS
    zu SCHENKEN :-O und wieviel HERZ und LIEBE muss der SOHN haben um für UNS UNS UNS – *JEDEN VON UNS* dieses OPFER zu bringen, damit *WIR LEBEN* können – aber ER musste dafür *STERBEN* !!!

    Und dann gibt es noch Menschen, die die CHUZPE haben, sich gegen GOTT und oder JESUS aufzulehnen und gegen den HEILIGEN GEIST des Vaters und des SOHNES treten ???????

    ORG._ZEUGEN – wacht ENDLICH auf!!! – BITTE!!!

    Meine Güte, kleines Colibri, schon wieder bin ich abgeschwoffen –

    oder auch abgesoffen in Gefühl und Schmerz –

    aber auch das muss sein, es gibt eben eine Zeit für alles – das sagtest *DU* mir damals – danke 🙂

    aber DU sagtest auch *ZEIT heilt alle Wunden* –

    ist es bei DIR wirklich so? Ganz ehrlich?

    Bei mir funktioniert das leider nicht 🙁 Kannst DU mir helfen?
    Gibt es dafür Tricks??

    Bei mir heilt nicht die Zeit, sondern ein Mensch, der auf mich zugeht und nicht solche Sprüchefloskeln um sich wirft; sondern mich in den Arm nimmt, wenn es mir wirklich *dreckig* geht, mir sagt, komm, wein Dich aus und mein Gesicht an seine Schulter birgt –

    egal, ob das ein Mensch ist oder mein Gott oder JESUS, DAS fluppt bei mir –

    es hilft mir nur, wenn ich Liebe und ein Herz – das dahinter steht und Wärme spüre und nicht hingeworfenen Wortfetzen hinterherhechten soll… – oder wenn jemand mich liebevoll zurüstet, mir zeigt, wie ich es richtig machen soll; so wie ein Mitbruder mir geholfen hat [in wahrer Nächstenliebe und reiner LIEBE] – da habe ich ihn erkannt – er steht und geht auch ganz nahe für JESUS 🙂 –

    als mein Mann, um dadrauf zurückzukommen, verstarb, da traf ich meinen Schwager, [unendlich verschieden seiender Bruder meines verstorbenen Mannes], welcher folgendes sagte: „Naja, gehst halt arbeiten… – Zeit heilt alle Wunden!“ – ich hatte ihn zufällig auf der Straße getroffen, er hatte mir vorher nicht mal kondoliert, so wie sich das gehört hätte…

    Da war nur ein Anruf mit Forderungen, was er alles gerne aus dem Besitz meines Mannes hätte… und auch noch was seine Frau alles beanspruche – daß ihnen eigentlich gar nichts zustand, da ich ja KINDER hatte, die noch dazu klein waren, checkten diese LEUTE in ihrer Geldgier gar nicht

    und daß ich 2 kleine Kinder schon hatte und meine alte Oma aufgenommen hatte bei mir und ein Pflegekind rund um die Uhr für ganz übernommen hatte und ein zweites vom Neugeborenenalter an und selber wieder schwanger war, das wussten sie entweder nicht oder es hat sie nicht interessiert und daß der Notar ihnen sagte, sie hätten wegen all dem ÜBERHAUPT KEINEN ANSPRUCH – aber ich habe ihnen fast alles wirklich trotzdem gegeben, das sie wollten.

    Denn mein HERZ hing nicht an diesen Dingen, sondern es hing an meinem Mann.

    Alles andere hätte ich im Bausch und Bogen verkaufen sollen und den Erlös auf Sparbücher für die Kids legen, wenn sie mal volljährig sind. WAS ich auch gemacht habe, das mit den Sparbüchern und bestangelegt mit vielen Zinsen –

    ABER ich hab nicht ALLES ganz Fremden verkauft, sondern vieles auch mit meinem ersparten und letzten Geld SELBST herausgekauft, weil ich nicht wollte, daß die Kinder ganz bestimmte Erinnerungsstücke ihres VATERS verlieren … –

    Gitarre, sein *Meisterstück*, Uniformen, Cassettenrecorder mit all seinen Lieblingsliedern, technische Dinge, sein Auto, alles persönliche, das Erinnerungswert hatte für sie, seine Lieblingsuhr etc.pp. –

    Zum Glück musste ich keinen weiteren Umgang mehr mit diesen Menschen haben, obwohl ich diesen jüngeren Bruder von ihm in meinen Haushalt integriert hatte und auch für ihn kochte und seine Wäsche gemacht hatte, bis er sich eine Frau angelte 😀

    die Behörden brauchten in der Folge ein GANZES Jahr lang, um zu berechnen, daß mir nur die geringste Mindest-Witwen-Rente zustand; da er noch so jung war :-O

    *ES STIMMT NICHT*

    Es stimmt nicht, daß ZEIT alle Wunden heilt –
    sie versucht es, doch das Herz bleibt zerteilt –
    verstört und verbittert, zerschnitten und zersplittert,
    betrübt und todtraurig; nächtliches WEINEN klingt schaurig.

    Doch die Umwelt kann weder sehn noch verstehn,
    WIE einsam ich bin, …… , komm her,
    denn ICH kann nicht hin! 🙁

    © by Sarai

    Ich weiss es nicht, ob mein Mann, diesen Zug, von dem DU redetest, besteigen konnte, denn er war aus Verletztheiten heraus nicht mehr gläubig –

    kein direkter Atheist, aber auch kein offizieller Beter, keiner Religion zugehörig, obwohl getauft; aber das Herz am rechten Fleck habend, voll von Liebe und Nächstenliebe; auch fremden Menschen gegenüber, mildtätig, auf gleicher Wellenlänge, tolle Atmosphäre verbreitend, ein Charismatiker, ein liebevoller Ehemann, ein sorgender Vater, mein WUnderwuzzi, mein Traumprinz eben;

    wir haben uns gegenseitig durchs Leben GETRAGEN – ihn zu toppen ist schwer – drum gabs da auch niemand so wirklich nach ihm und vor ihm schon gar nicht 😀

    mein Leben hatte nur 10 glückliche Jahre, aaaber DIESE kann mir niemand mehr nehmen :-)))

    Und so gesehen, ist doch alles gut 🙂

    Es ist wie ein toller Urlaub, von dem man auch später noch immer zehren kann, wenn man zurückdenkt und sich seine BILDER in Erinnerung ruft 😉

    Das mit dem Tal der Tränen von Deiner Mama – das stimmt aber irgendwie auch nicht für mich –

    denn trotz allem bin ich reiner OPTIMIST geblieben, mich kann so leicht nichts erschüttern, ausser jemand verletzt mein Herz, irgendwie die einzige Stelle an der ich verwundbar bin;

    für meine Kinder kämpfe ich wie ein Löwe und wenn ich etwas erreichen will, dann stapfe ich los wie ein Stier und wenn ich Mauern einrennen muss, um etwas zu erreichen, das geht 🙂

    Und mit meinen furchtbar aussehenden Hörnern halte ich Menschen auf Distanz, die mir Böses wollen und wenn ichs eilig habe, dann senke ich meinen Kopf wie ein Stier und brause auf meinem Rolli los, daß die Funken stieben 😀

    es hält mich NICHTS auf – ich muss niemand leid tun, denn ich bin mit mir im Reinen, meine Wunden, die noch da sind, lecke ich selbst, wenn ausser mir niemand da ist… auch das ist möglich…

    ich habe kein Geld – doch mir fehlt es an NICHTS

    ich baue mir immer mehr einen Freundeskreis auf; WIRKLICHE FREUNDE zu haben, ist lebenswichtig und Gefühle zeigen und zulassen zu können, auch – für mich und für meine Gegenübers genauso…

    Ich bin glücklich, ich habe einen VATER, ABBA, der immer bei mir ist; so bin ich niemals mehr alleine; einen grossen Bruder, JESHUAH, der mich von Anbeginn meiner Geburt liebte; und wenn ich Hilfe brauche, steht mein Schutzengel hinter, vor oder neben mir.

    Was brauche ich mehr???

    Alles was ich sonst noch besitze, sind 3 wunderbare SCHÄTZE, meine 3 Kiddies und meine 3 Enkelkiddies und meine Mutter 🙂

    und alles weitere ist mehr oder weniger nützlicher TAND –

    ICH BIN REICH – bin ich nicht REICH? 😉

    Deine Tipps mit der Zuckerwatte, dem Kerzerlanzünden, den Duftlämpchen, der Kuschelstimmung werde ich diesen Winter beherzigen, ja – ich sollte ein bisserl mehr an mich selbst denken, vergesse mich selbst zu oft –

    aber ich kann mich über die allerersten Schneeflocken freuen wie ein kleines Kind und in Gedanken tanze ich dann mit ihnen um die Wette :-)))

    ich muss mir eine Hilfe suchen, denn ich möchte schöne Herbstblätter und Kastanien als Tischschmuck für den Winter sammeln 🙂 und was daraus basteln… fotographieren –

    Momentaufnahmen des Lebens, die glücklich machen… und wieder malen in den fröhlichsten, buntesten Farben, die die Seele streicheln können und warme Gespräche haben mit lieben Mitmenschen, die durch die kälteste Zeit im Jahr tragen;

    Musik hören und Anbetungsmusik singen dem Vater und Lobpreislieder dem Herrn und meine Seele schwingen lassen, damit sie wieder dem Alltag widerstehen kann und den Anfechtungen der Gegenseite – dann haben sie KEINE CHANCE 😉

    Ja, schööön, und das allerschönste haben wir noch vor uns – unseren HEIMGANG zu IHM und seinem SOHN :-)))

    In LIEBE,

    Deine Sarai –

    und an alle, die sich jetzt aufregen, daß dieser Brief soooo lang war, Ihr hättet ihn ja nicht lesen MÜSSEN :-p

    denn er war als erstes für Klein_Colibri 😉

    und dieser wünsche ich nur das Allerbeste, einen ganz besonderen Segen, damit er Dich und Deinen Gatten und Deine Kids unbeschadet durch den Stress des Alltags trägt

    und durch die traurigen Dinge, die ihr berufsbedingt ertragen müsst und alles was vorher passiert ist und traurig gemacht hatte –

    daß das heil werden möge, bei jedem GEBET an Jehwah (so wie du zu IHM sagst) und mit jedem Gedanken an seinen SOHN und mit jedem gedachten *knuddelwuddel* von mir 😉

    baba bis bald…

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebe Sarai!

    Ich habe Dein E-Mail an mich gelesen!
    Ja ich glaube, daß es für intelligente Menschen sehr schwer ist, den Schmerz rauszubekommen, denn im Gehirn ist sehr viel Speicherkapazität. Aber man kann versuchen, die häßlichen schmerzhaften Wunden, mit schönen Episoden und Dingen zu überschreiben.
    Bitte Jahwe um einen Mantel aus heiligem Geist im Gebet, er umhüllt Dich und läßt Dich stärker sein.
    Es ist schwer jemandem gutem Rat zu geben aus der Ferne, liebes Vögelchen!
    Deine Wunden brauchen eine Betäubung, wie mit einer leichten Narkose, weist Du welches Narkosemittel?
    Die Bibel und jedes Mal, wenn Du darin liest – dämpft es Deine Schmerzen!!!!!
    Wirf die Bürde, Last weg – Du kannst nur gewinnen, wenn Du nach vorne schaust, lass das Alte los- überschreibe es mit Schönem!
    LG Colibriechen

  • Genovefa
    August 27, 2013

    Liebe Amalie!

    Ich habe Deinen Kommentar gelesen und möchte Dich gerne ermuntern, dass Du Dir selbst das HINAUSGEHEN nicht unnötig schwer machst.
    Ich dachte auch, obwohl wir nicht mehr in die Zusammenkunft gingen, dass diese ORG ja doch einiges lehrt was wahr ist und das stimmt ja auch, aber ich habe Jahre gebraucht zu verstehen, dass der Gott der Bibel die WTO nicht gebraucht um die Schafe Jesu zu leiten, denn diese Leute sind viel zu stolz und sie verletzen was heilig ist, indem sie den Namen Jesu und seines Vaters in den Schmutz ziehen. Wenn man das verstanden hat, dann kann man den Schlussstrich ziehen. Die Berichte von Menschen die auf dieser Seite schreiben, zeigen, dass sie irregeführt wurden. Wieviel Leid haben diese Leute von der WTG verursacht. Lass Dir nicht weiter weh tun, denn wenn Du dann Stellung gegen sie beziehst, bist Du für sie nur noch Dreck. Was sagt die BIbel? Was krumm ist kann nicht gerade gemacht werden.
    Alles Liebe wünsche ich Dir und den Segen Gottes und seines Sohnes .
    Genovefa

  • sarai@Genovefa und ALLE _ DIE STORY des TRAURIGEN PIEROTS FRANK &FREI
    August 27, 2013

    danke – lieber Frank&Frei –

    es tut mir leid. daß ich lachen musste, obwohl der Clown so traurig war –

    doch das ist das Schicksal jedes Pierots 🙁 … –

    welcher Späße treibt, daß Publikum unterhält, trotzdem er in seinem Herzen tief traurig ist, ob der Dinge, die ihm selbst widerfahren sind und genauso ob der Dinge, die er um sich herum geschehen sieht…

    Pierots haben wenigstens den Vorteil, sich in ihrer Kunstform noch ausdrücken zu können; und damit noch einige, welche als
    *Nachdenker* von Gott konzipiert sind, zum *nachdenken* zu bringen –

    manchmal gelingt es so einem Nachdenker dann doch noch, die Reißleine zu ziehen oder den Notknopf zu drücken, wenn sein
    *Geist ob des Erlebten sich plötzlich erhellt* oder wenn wenigstens EINEM unter den Zuhörern *das Licht aufgeht* –

    oder er sich schnell noch im letzten Augenblick eine Schwimmweste anzieht und *über Bord springt* – in der Hoffnung, doch noch aus eigener Kraft ans Land schwimmen zu können oder

    wenn einigen schon die Kraft für alles ausgegangen ist, wenigstens von mildtätigen Wellen durch glückliche Umstände gerade noch irgendwie ans Ufer gespült werden zu können… –

    denn der Rest, wird unweigerlich in den tiefen Fluten *auch Sintfluten genannt* ertrinken, –

    in den Strudel, den das sinkende Schiff erzeugt, werden sie mit hinabgerissen werden in die Hölle des Todes und niemals mehr daraus entrinnen können –

    ausser – es findet sich noch einmal ein Retter, der jemand, der es verdient, noch schnell schnappt und herauszieht und liebevoll wieder ans Tageslicht befördert und

    ihn wieder auf die Beine stellt, ihm neue Hoffnung gibt, neue Kleider, eine neue Denkweise, die Tränen abwischt, sein Herz und seine Seele streichelt und ihm dadurch wieder ZUKUNFT signalisiert und

    ihn mit anderen Geretteten zusammenführt zu einer Schicksalsgemeinschaft der zwar schwer Geschädigten – aber doch noch immerhin davongekommenen Opfer des SCHLECHTEN KAPITÄNS –

    und das ist der WItz an dem Ganzen- des durch und durch schwarzen Kapitäns Mephisto und seiner 8-köpfigen Mannschaft, seinen Oberoffizieren – welche sich nicht um ihre Mitreisenden
    kümmern, sondern von Grund auf schlecht, verdorben und FEIGE bis zum geht nicht mehr, so wie *Schettinolo* von der *Kotz-da_line*
    nur an sich selbst denken und ihre eigenen Köpfe aus der Schlinge ziehen wollen;

    welche sehen, daß das BOATPEOPLE untergeht, aber sich in rasender Eile gewissenlos und ehrlos nur sich selbst retten und das letzte Rettungsbot an sich reissen und sogar noch Frauen und Kinder dem Tod weihen –

    sich dann draussen ans Ufer stellen um dann anderen die Schuld zuzuschieben und am pietätlosesten, sogar den Opfern selbst 🙁

    Du hast recht, das kann nicht zum Lachen sein, denn es ist tieftraurig, wenn die Versammlungslinienschiffe ihre Reisenden in den buchstäblichen Tod führen, OHNE CHANCE, jemals gerettet zu werden 🙁

    indem man ihnen die Rettungswesten vorenthält; die Zugänge zu den Rettungsschiffen versperrt, sie zur Seite schubbst, wo noch eine Chance wäre; ihnen den falschen Rettungsweg zeigt und sie somit vollends in die IRRE und in den TOD führt, egal, ob er nun buchstäblicher oder geistiger Natur sein wird…

    Während vor ihren Augen die Menschen sterben, stehen sie unbeschadet und in schneeweiss wirkender Kapitäns- und Offizierskleidung draussen als Zeugen des Untergangs; putzen jedoch jede Schuld von sich ab – und nur die oder der noch imstande ist,

    mit dem Herzen zu sehen und einen Rest von Verstand herüberretten konnte, sieht,

    daß ihre Kleidung eigentlich rabenschwarz ist, satansgleich und von Blut nur so trieft, während sie sich ihres eigenen Lebens erfreuen –

    DOCH –

    es wird das Gericht kommen – der JUDGE wird es ihnen vergelten,
    bei der Gerichtsverhandlung, die unweigerlich kommen wird – da werden sie sich NICHT mehr herausreden können,

    dort werden sie REDE und ANTWORT stehen müssen und sie werden LEBENSLÄNGLICH bekommen für ihre unsäglichen UNTATEN oder die TODESSTRAFE – wobei besser wäre *lebenslänglich*, denn nur dann MÜSSEN sie über ihre SCHANDTATEN nachdenken –

    aber es wird ZU SPÄT sein – die Zeit der Chancen des rechtzeitigen BEREUENS und SICH NIEDERWERFENS und um VERZEIHEN FLEHENS ist dann unweigerlich vorbei –

    denn die CONCORDIADRIATA ist dann schon versunken und hat alle mit in den unweigerlichen TOD gerissen, sie wurden sträflich IHRES LEBENS BERAUBT und das ABSICHTLICH und auf SATANISCHE WEISE!!!

    SPRINGT AB! ENDLICH AB! SUCHT NACH AUSWEGEN! ÖFFNET EURE FESSELN!

    FANGT AN ZU DENKEN mit den allerletzten GEHIRNWINDUNGEN und SYNAPSEN, welche sich noch herüberretten konnten TROTZ des EINSCHWÖRENS auf die falsche Route –

    trotz des defekten, in die IRRE führenden KOMPASSES und dem TODESFUNKER, der nicht rechtzeitig seine NOTRUFE abzusetzen in der LAGE war, durch falsche und schlechte Ausbildung –

    die jämmerlichst versagt haben und sich somit selbst das Urteil gesprochen haben 🙁

    ÖFNNET EURE AUGEN –

    ALLES ist dem TODE geweiht –

    seht, dort liegt sie noch, –

    man macht sich nicht mal die Mühe, das tödlich verwundete GERIPPE

    der gestrandeten CONCORDATA zu bergen, um sie zu entsorgen –

    denn eine Wiederherstellung ist bei dieser Konstellation NICHT mehr möglich :-(((

    ES IST ZU SPÄT!!!

    Aber keiner hat schuld! Hat KEINER SCHULD? SCHULD hat KEINER?

    DOCH – speziell EINER,

    der Kapität des Untergangs – wie hiess er schnell nochmal? achsooooo – SATAN?

    hey, richtig geraten 🙂 und seine Mannschaft? Achso – die Brooklyn_Indiander –

    jaja, RECHT könntet IHR haben, wenn nur nicht alles soo traurig wäre

    und dann… schminkte sich der Clown die aufgemalten Tränen ab, steckt sein Trompete, die eigentlich aufwecken sollte, traurig wieder in den Sack, blutenden Herzens –

    voll vezweifelter Gedanken –

    wollte er doch so gerne durch seinen letzten liebevollen Zirkusakt sein Publikum zum NACHDENKEN bringen.. –

    doch diese lachten nur alle lauthals über vermeintliche Späße, brüllten sich auf die Schenkel klopfend buchstäblich die

    SEELE AUS DEM LEIB und
    gingen ins Verderben,
    weil sie nicht auf den tieftraurigen PIEROT hören wollten,

    der ihnen so FRANK&FREI das leben retten wollte, indem er nur die REINE WAHRHEIT sprach…

    „Komm, gib mir Deine HAND – lasset auch die KINDLEIN zu mir kommen“ –

    es hätte EINEN AUSWEG gegeben…

    in schwesterliche Liebe,

    Sarai

  • Alois
    August 27, 2013

    Liebe Amalie

    Auch von mir ein herzliches Willkommen hier bei uns.
    Nur wo die Liebe wohnt, da wohnt auch der Geist unseres Vaters Jehova, nur da ist auch Jesus, der uns so geliebt hat, dass er sein Leben für uns Menschen gab. Wo es keine Liebe untereinander gibt, da ist auch nicht die Wahrheit, da ist auch nicht Jesus unser Hirte.

    Gal. 5
    13. Denn ihr seid zur Freiheit berufen worden, Brüder; allein gebrauchet nicht die Freiheit zu einem Anlaß für das Fleisch, sondern durch die Liebe dienet einander.
    14. Denn das ganze Gesetz ist in einem Worte erfüllt, in dem: „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst“.

    Der letzte Vers in 2. Kor. heißt:
    Die Gnade des Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen!

    Liebe Grüße
    Alois

  • verwundet@Amalie
    August 27, 2013

    Grüß Dich, liebe Amalie 🙂

    Wie schön, daß Du uns hier gefunden hast und auch immer wieder reinschnupperst zu uns – das freut mich sehr – denn, eine Amalie hat uns hier noch gefehlt 🙂

    Guck mal, was ich bei *Namensherkunft und Bedeutung* gefunden habe:

    *AMALIE*:

    „verselbständigte Kurzform von Namen, die mit ‚Amal-‚ gebildet wurden (z.B. Amalberga, Amalgund); der Namenbestandteil ‚Amal-‚ ist kennzeichnend für die Namen des ostgotischen Königsgeschlechts der Amaler oder Amelungen
    der Name Amalia kommt auch aus Griechenland
    „Amal“ ist kennzeichnend für die Namen des ostgotischen Königsgeschlechts der Amelungen. Der Namensbestandteil Amal- bezieht sich auf das ostgotische Königsgeschlecht der Amaler. Seit dem 15.Jh. ist dieser Name sehr verbreitet bei adligen, dynastischen und bürgerlichen Personen. Amalia ist auch die lateinische Form von Ljubica. Der weibliche Vorname Amalia stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutet: TAPFER und TÜCHTIG“ :-)))

    Ist das nicht wunderschön und auferbauend? – das heisst – so bin ich mir noch sicherer, daß Du dich auf Deinem langen Weg, Dich freizustrampeln von den Zwängen der Org., voll und ganz auf Deinen Dir zugeteilten Namen verlassen kannst – denn wer tapfer UND tüchtig ist, der läßt sich doch durch gar keine wie immer gearteten Widrigkeiten beirren, ne? 😉

    Berichte uns doch, wenn Du magst, wies Dir in den verschiedenen Stadien Deines Weges ergeht, hm?

    Wir begleiten Dich gerne und ich stehe Dir auch gerne mit Rat und Tat zur Seite, solltest Du das brauchen –

    melde Dich wieder, wir sind in Gedanken ganz bei Dir und Du bist nie wieder alleine –

    denn wir erwarten Dich hier –

    in Liebe,

    Deine Schwester,

    Sarai

  • verwundet@kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Lieber kleiner Colibri –

    ich verstehe Deine Bedenken –

    aber ich glaube auch, daß wir damit anfangen müssen, bevor uns die Zeit davon läuft und es dann zu spät ist 🙁

    es ist genauso mit Umarmungen, die man im Leben nicht rechtzeitig gegeben hat, denn dann ist es oft zu spät dafür; dann ist dir die Zeit davongelaufen oder derjenige, den man doch so lieb und so gerne umarmen wollte, plötzlich nicht mehr im und am Leben, weil er verstorben ist :-/

    etwas anderes – gefällt Dir denn das neue Lied, das ich Dir geschickt habe, auch so sehr wie das erste oder noch mehr?

    Ich hab Dich sehr lieb, kleines Colibri –

    Deine

    Sarai

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Hallo liebe Sarai!

    Mir hat das vorherige Lied ehrlich gesagt besser gefallen, von der Melodie her.

    Ich meinte, zu früh über das wilde Tier zu sprechen – lieber begegnet es einem Nicht!!!!!!!!!!!!
    Jedenfalls bin ich sehr vorsichtig mit der Offenbarung – Johannes hat eine göttliche Offenbarung gehabt, und ich glaube ohne Gott oder Jesus bleibt es ein Geheimnis, aber ich denke es ist noch nicht die Zeit dafür!!!!!!!
    Der Zeiktpunkt ist zu früh, die liegt in der Hand des himmlischen Vaters.
    Nadenken darüber kann man ja, aber es muss etwas viel grässlicheres als die WTO sein, denn die ganze Erde folgte mit Bewunderung; und alle die auf der Erde lebten werden es anbeten;

    Das sie zu der Frau dazugehört die oben sitzt auf jeden Fall;
    meist wird Frau= religiöse Organisationen etc gemeint, in den Prophetenbüchern;
    Und das sie / WTO zu Babel gehört, mittendrin ist glaube;

    Aber über verschlüsselte Dinge traue ich mich nicht darüber, die WTO hat es versucht nur Unnsinn ist rausgekommen;

    Wichtig ist für mich treu meinem Schöpfer und seinem Sohn zu sein, das andere sollte ich es erleben,
    kommt er später, ich habe Geduld und beobachte;
    Aber wenn wer anders denkt darüber, stört es mich nicht, ich muss nicht einem Menschen die Meinung aufdrücken 🙂
    Ich möchte mich leiten lassen vom heiligen Geist und wenn ich was falsch mache belehrt er mich!
    Ganz liebe Grüße Colibri

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebe Brüder,
    Ich finde es eindeutig zu früh , viel zu früh über diese Dinge zu sprechen!!!!!!!
    LG colibri

  • verwundet@den Schreiber des Artikels hier_Bruder JRS
    August 27, 2013

    Lieber Bruder JRS!

    Vielen Dank für diesen wundervollen, GENIALEN Artikel hier, der so umfassend und herrlich weitgreifend alle satanischen getarnten Fallgruben und hinterlistigen durch den Vater der Lüge selbst aufgebauten Fangnetze aufzeigt, die er so manipulatorisch sich für das *Volk in Gottes Namen* ausgedacht hat und mit welchen er tagtäglich nichtruhend immer wieder auf Gimpelfang geht, im dem Wissen, daß ihm nur die stärksten Persönlichkeiten entgehen können, er aber mit Leichtigkeit alle anderen einfangen und ins buchstäbliche Verderben führen kann 🙁 🙁 🙁

    Ihr Zeugen da draussen – B I T T E wacht endlich auf, lasst EUCH KEINE LÜGEN mehr VORKAUEN UND EINTRICHTERN – SCHÜTZT EUCH bitte!!! Fangt endlich an, Euch zu W E H R E N – STEHT AUF gegen Eure U N T E R D R Ü C K E R und E N T L A R V T damit S A T A N, den Vater der L Ü G E , der unter Euch WÜTET wie ein BERSERKER – der sich freut, wenn Ihr alle STUMM bleibt und jede WachturmLÜGE schluckt und auf den Kongressen FRENETISCH klatscht und zu ALLEM SCHMONZES *ja und amen* sagt, jeden noch so grossen Pallawatsch abnickt und den ganzen verdrehten als wiederum neues Licht präsentierten QUATSCH auch noch *bejubelt* !!!

    Seid Ihr denn von SINNEN ??? Wieso denkt Ihr nicht nach? Warum wacht Ihr bei so offensichtlichen LÜGEN und VERDREHUNGEN denn bloß nicht auf ??? WAS ist denn los mit EUCH??? Weshalb zieht Ihr nicht die Waffenrüstung des Glaubens an und kämpft mit EUREM ERLÖSER, unserem JESUS CHRISTUS, gegen SATAN – denn so sehr hat Gott uns geliebt, daß er zugesehen hat, wie sein einziger Sohn sich für uns geopfert hat und JESUS selbst liebt JEDEN EINZELNEN von EUCH da draussen so SEHR, daß er für DEINE, MEINE und UNSERE Sünden solch entsetzliche, über alles quälende Schmerzen und Wunden ertragen hat !!! Und schliesslich auch noch GESTORBEN ist! FÜR UNS!!! Aus reinster göttlicher LIEBE heraus!!! E R W A C H E T DOCH ENDLICH !

    Tut mir einen Gefallen bitte, sucht Euch aus Eurer GEHEIMWAFFE, der uns von unserem Schöpfer als sein TESTAMENT hinterlassenen Bibel die Stelle mit der *geistigen Waffenrüstung* selbst heraus 😉

    Denn wofür gibt es Konkordanzen und die praktischen Rede-Predigt-Bibelstellen-Pläne :-)))

    BITTE – denn es geht schlicht und ergreifend um EUER LEBEN – oder wollt Ihr, daß das, was Ihr bisher erlebt habt, schon alles war? Keine Steigerung mehr? Kein EWIGES LEBEN??? Haben wir denn nicht alle hingegiert nach Wahrheit, LIEBE, der *einzig richtigen RELIGION* und dem uns von Pionieren versprochenen PARADIES???

    GEBT NICHT AUF!!! – denn jetzt geht es erst so richtig los – WIR, DU und ICH und WIR alle, die die Wahrheit erkannt haben und erkennen, wir müssen uns zu unserem Oberhirten, dem Christus BEKENNEN und der LÜGE den GARAUS machen, so gut wir es vermögen und mit *voller Kraft* und mit *ganzem Herzen* – keine SORGE, denn unser GOTT IST MIT UNS – deshalb kann NIEMAND auf Dauer gegen uns sein und steht nicht in Gottes Wort, dass der Teufel letztendlich ZERMALMT wird?

    Lasst uns ihm, diesem verlogenen, bestialischen Gehörnten, gemeinsam seine FERSE brechen – in hunderttausend STÜCKE, damit er nicht mehr so wüten kann auf Gottes schöner Welt und unter uns Menschen :-)))

    SEID STARK, HABT MUT!!! CHRISTUS, unser KÖNIG ruft uns – spürt Ihr es nicht? Und der König der Heerscharen, was soll er denn ohne HEER? 😉

    In ewiger Liebe,

    Deine und Eure Sarai

  • Alois
    August 27, 2013

    Liebe Sarai

    Vielen Dank für Deinen feurigen Kommentar, würden die Organisationszeugen ihn nur lesen. Vielleicht hört jemand Deinen Weckruf und wacht aus dem Schlaf der geistigen Nacht auf. Selbst die 5 unklugen Jungfrauen sind aufgewacht, hatten aber nicht genug Öl für die Flamme des Glaubens.

    Nur das Wort Oberhirte verwende ich nicht mehr, denn man könnte mit dem Wort Oberhirte meinen es gäbe auch Unterhirten. Aber es gibt nur einen Hirten, das ist der Christus. Zwischen uns und Christus gibt es niemanden.

    Liebe Grüße
    Alois

  • verwundet@Alois
    August 27, 2013

    Dankeschön, lieber Alois –

    Du hast absolut recht, wir haben nur EINEN HIRTEN und das ist zweifelsfrei unser CHRISTUS!!! – Das Wort *Oberhirte* – wird nun sogleich hier eliminiert 🙂 *RUMMS* und ist mir nur deswegen rausgerutscht, weil ich neulich festgestellt hatte, daß wir uns hier auf dieser Seite auch UNTEREINANDER liebevoll WEIDEN und HÜTEN, wenn einer Hilfe braucht, neu hier bei uns ist oder schlicht und ergreifend bei irgend einer Lehre so ein bissel auf *dem falschen Dampfer* 😉 und ihm oder ihr mit einem liebevollen Kommentar geholfen werden kann, die Sichtweise wieder zurechtzu-
    rücken 🙂

    Ich freue mich immer, wenn du mir antwortest – für mich sind Deine Ansichten immer wegweisend, wichtig und wertvoll – DANKE –

    ganz herzliche Grüsse,

    Sarai

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Mein liebes Vogerl Sarai!

    Bravo, Bravo Du hast vollkommen Recht!
    Wie kann man nur in einer Organisation verharren, wo jahrelang
    gelehrt wurde von dem wilden Tier – und selber durch die NGO
    viele, viele Jahre darauf geritten sind.

    Selbst Waffenaktien besitzen sie, die Rand cam Gesellschaft!
    Bitte aufwachen – nicht die Augen verschließen, weil man Angst hat und sich denkt;“Wo sollen wir denn nur hin, es gibt ja keine andere Religion“ welche den Namen Gottes verbreitet“, oder ein Volk für seinen Namen?

    So viele Lügen im Namen unseres himmlischen Vaters – dadurch wird sein Name Tag täglich geschmäht!
    Wehe jemand sagt was anderes in den Versammlungen, als die vermeintlich klugen 8 Herren proklamieren!
    Wehe es fällt einem etwas auf, dann muss man still sein, und warten bis die 8 Herren der LK es preisgeben vorher wird verlangt – Einheit um jeden Preis, sei es auch eine Lüge, denn
    es geht von Oben nach Unten und nicht von Unten nach oben;
    Als nur dummes Fußvolk – und wenn man sich einem der Ältesten anvertraut, meint man nur man muß mehr Demut haben; und warten.

    Prüft mal in der Bibel, wenn es heißt in Epheser: 4:4,5=
    Da ist ein Leib und ein Geist,so wie ihr in der einen Hoffnung berufen worden seit, zu der ihr berufen wurdet;
    EIN HERR; EIN GLAUBE; EINE TAUFE

    Also ein Glaube eine Hoffnung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Jesus sagte zu seinen Jüngern:
    IN MATTHÄUS 28:19,20=
    Geht daher hin, und macht Jünger aus Menschen aller Nationen, tauft sie im Namen des Vaters, und des Sohnes und des heiligen Geistes;
    und lehr sie, alles zu halten was ich euch geboten habe.
    Und siehe , ich bin bei euch alles Tage bis zum Abschluß des Systems der Dinge.

    Er hatte seinen Jüngern den Auftrag gegeben andere Jünger zu machen und alles zu lehren was er den Aposteln sagte –
    machte Jesus Klassenunterschiede Nein.
    Wir haben ja alle den Glauben an Jesus Christus, er gesandt von Jahwe und wir sollten lieben!!!!!!!!!!!!!

    Habt ihr Euch mal den Gedanken gemacht warum, noch von den Symbolen nehmen(Wein und Brot), wenn doch 1914 Jesus schon gekommen ist, eine Bibelstelle belegt, man solle so lange die Symbole nehmen bis Jesus Komme:
    1.Korinther 11:26=
    Denn sooft ihr dieses Brot eßt und diesen Becher trinkt, verkündigt ihr immer wieder den Tod des Herrn, bis er GEKOMMEN IST!!!!!!!!!!!!!!
    Holladio da beißt sich die WT-Katze in den Schwanz!!!

    Über solche Dinge muss man mal nachdenken!!!!!!!!!!!!

    Oder in Sacharia Kapitel 13: wird darüber gesprochen, das die Hirten geschlagen werden und die Herde zerstreut und das Volk laut Sacharia 13: 8=
    Und es soll geschehen im ganzen Land, ist der Ausspruch Jehovas, daß zwei Teile darin weggetilgt werden, und was den dritten Teil betrifft, er wird darin übriggelassen werden.
    Sacharia 9= Und ich werde gewiß den dritten Teil durchs Feuer bringen, und ich werde sie tatsächlich läutern wie man Silber läutert, und sie prüfen, wie man Gold prüft.
    Er seinerseits wird meinen Namen anrufen und ich meinerseits will ihm anworten.
    Ich will sagen:
    Es ist mein Volk, und es seinerseits wird sagen : Jehova ist mein Gott.“
    Also wird noch viel Volk fallen!!!!!!!
    Anstatt macht die WTO sich Handgefertigte Götzen in Form von falschen Puplikationen sei es der WT+Erwachet oder die anderen Bücher!!!!!!!!!

    Sie sind Abrünnig indem Sie laut Jesaja 48: 1,2=

    Hört dies, o Haus Jakob, die ihr euch nach dem Namen Israels nennt und die ihr aus den Wassern Judas hervorgegangen seid, die ihr beim Namen Jehovas schwört und die ihr sogar den Gott Israels erwähnt, nicht in Wahrheit und nicht in Gerechtigkeit!!!!!!!!!!
    Denn sie Haben si ch als solche bennannt, die aus der heiligen Stadt sind,und auf den Gott Israels haben sie sich gestützt , Jehova der Heerscharen ist sein Name!!!!!!!!
    etc lest das ganze Jesaja 48 Kapitel durch, hier erkennt man sehr wohl die WTO „falsche Priester und Propheten“!!!!!!!!!!!!!

    Leider haben viele Brüder und Schwester einen lämenden Stachel –
    zieht ihn Euch raus!
    Was uns schützt ist Jehova und Jesus nicht die WTO –
    sie ist keine Arche, wie sie sagen – sie wird ihnen nichts nützen;
    denn sie haben durch ihre Lügen und böse Handlungen
    J E H O V A S Herrlichkeit entweiht durch Ihren WACHTTURM GÖTZEN !!!!!!!!!!!!!!

    Sie sind ISEBEL aus der Offenbarung die falsches Lehrt und Prophezeit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    LG Colibri

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    2. Teil:
    Sie haben ihre Ohren zu, sie wollen nicht hören!!!!!!
    Läßt Jehova sich durch böse Propheten verspotten, indem Sie sagen
    Jehova würde durch die Lüge sieben??????????
    Einmal falsches prophezeihen – immer falsches prophezeihen!!!!!!!

    Wie viele haben nicht heiraten dürfen oder Kinder bekommen, weil Harmagedon kommt?????????????
    Wieviele Menschen haben sich das Leben genommen – oder nehmen wollen, da Sie richten!!!!!!!!!!!!!!!!11

    Dieses Blut schreit bis zum Himmel, wievielen auch der Mut fehlt,
    ich bete für Euch – habt keine Angst Jehova schließt EIN und AUS
    und nicht selbst Ernannte RICHTER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Wievielen verschließen sie das Königreich?????????????

    Wieviele Kinder Sie noch mißbrauchen werden – Jesus wird sie richten;
    Kein Unrecht wird ungestraft werden—

    Was uns bleibt ist LIEBE ———–lasst los die Lüge, lasst los den Schmerz—-
    lasst es los —-
    lasst es los—
    lasst es los —-
    Richtet Eure Augen auf die Bibel, liest Sie nur allein;
    Streift ab den KOT der Lügen .“
    Colibri

    Liebe Sarai, Deine Worte sind sehr weise — darf ich Dich fragen wie JUNG mein Vogerl ist?????????

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Aber was hilft das Ganze schimpfen – nichts!
    Schließen wir Frieden in Unseren Herzen – Schauen nach vorne und nicht zurück – auch wir alle im Forum sollten, aufhören über die Organisation zu schimpfen – wir wollen anderen helfen, aber es wäre schön, wenn sich die stillen Leser beteiligen würden – Fragen stellen?
    Wir Uns auferbauen würden – wo führt das Ganze hin – man dreht sich nur im Kreis; ich versteh Euch alle nur zu Gut – Es ist der Schmerz wo schreit – schreit um Hilfe;,
    LG Colibri

  • verwundet@kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Hallo mein lieber, kleiner Colibri –

    ich hab ein neues wunderschönes Liedchen für Dich zum trällern gefunden –

    es heisst: HOLY SPIRIT – I THIRST 4 YOU – und Du findest es hier:

    youtube.com/watch?v=9JmgCEj_ovY

    wenn Du das http://www. noch vorne dransetzt –

    ganz liebe, herzliche *Tschilpgrüße*,

    Deine Sarai

  • Alois
    August 27, 2013

    Liebe Colibri

    WOW das sind mal klare Worte und wahrscheinlich hast Du genau die richtige Deutung des prophetisches Wortes niedergeschrieben.
    Mich würde nicht einmal mehr wundern, wenn die Organisation das wilde Tier selbst ist.
    Ich glaube in den nächsten Jahren werden wir immer mehr erkennen wie und an wem sich das prophetische Wort der Bibel erfüllt. Wir müssen nur unser Herz öffnen damit der Geist unseres Vaters wirken kann.

    Liebe Grüße
    Alois

  • Achim
    August 27, 2013

    Lieber Alois,

    du schreibst:
    „Mich würde nicht einmal mehr wundern, wenn die Organisation das wilde Tier selbst ist.“ Zitat Ende
    Also ich weiss nicht….ist das nicht ein wenig weit hergeholt?
    Lieber Gruß
    Achim

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Hallo Achim,

    lache , wo bleibt Dein Humor? Wohl falsch verstanden!!!!!!!!!!
    Lg Colibri

  • verwundet@Achim und Alois
    August 27, 2013

    Lieber Bruder Achim und lieber Bruder Alois –

    ich denke mal, daß Ihr beide recht habt 🙂

    Das wilde Tier steht meiner Meinung nach auch für die schlechten Systeme dieser Welt und ihre ausführenden, darin involvierten Menschen (diverse Organisationen, sogenannte Führer und Leiter, Politik und ihre Politiker, die falschen Religionen samt ihren abstrusen Ansichten, die verheerenden durch menschliches Fehlhandeln entstandenen Umweltproblem wie Ozonloch, atomare Gauen und Supergauen, die immer noch ungeklärte Frage der Endlagerung von radioaktivem Müll und auch sonstigem giftigen Sondermüll, etc.) –

  • verwundet@Achim und Alois
    August 27, 2013

    Lieber Bruder Achim und lieber Bruder Alois –

    ich denke mal, daß Ihr beide recht habt 🙂

    Das WILDE TIER steht meiner Meinung nach auch für die schlechten Systeme dieser Welt und ihre ausführenden, darin involvierten Menschen (diverse Organisationen, sogenannte Führer und Leiter, Politik und ihre Politiker, die falschen Religionen samt ihren abstrusen Ansichten, die verheerenden durch menschliches Fehlhandeln entstandenen Umweltproblem wie Ozonloch, atomare Gauen und Supergauen, die immer noch ungeklärte Frage der Endlagerung von radioaktivem Müll und auch sonstigem giftigen Sondermüll, das Wegschmelzen der Eisberge, das Sterben der Wälder und überhaupt der Artenvielfalt, das Absterben der Riffe und Atolle (es wird immer weniger schöne Plätze zum Tauchen und Schnorcheln geben *sniff*), den Raubbau an Braunkohle, Mineralien etc., wo gleichzeitig Erdschichten viel zu sehr unterhöhlt und zu wenig abgestützt werden, wodurch umliegende Häuser plötzlich unter der Erde verschwinden, Menschen deswegen bei diesen Unfällen getötet werden (wie damals in der Ortschaft LASSING) oder wo als Folge davon, sehr häufig in China, ganze Bergwerkstollen in sich zusammenkrachen und pro Jahr Tausende Menschen allein dort deswegen umkommen; oder das Abholzen des Urwaldes (man entzieht den Ureinwohnern dort, z. Bsp. den Yanomami-Indiandern die Existenzberechtigung dadurch), oder es kommt durch menschliches Versagen durch Hangrutsche, wo Menschen und Häuser und alles sonstige wie Autos etc. unter vielen Lebensverlusten mitgerissen werden oder seien es die schlechten Billigbauweisen in vielen Ländern, wo wiederum Erdbeben oder auch nur der normale Verschleiss durch Wind und Wetter, die Bauten zerstört und Sprünge entstehen läßt, bis diese einstürzen (letztens Textilfabriken in Indien) unter hohem Menschenverlust und grausamsten Verstümmelungen 🙁 oder das ewige Verändern von Wasserläufen und die damit provozierten Zusammenhänge dann bei Hochwassern (Einstürze und Wegschwemmungen von Häusern, Menschen, Autos, ganze Gegenden komplett unter Wasser stehen und zu beklagen sind dann etliche Tote, verlorenes Haus- und Wohneigentum, ruinierte Gärten, zerstörte Ernten, die vielen toten Haustiere und damit die Auswirkungen auf vorher gewesene Biotope, überhaupt die Biodiversität und auf Lebensmittelknappheit und damit verbunden die steigenden Preise…bis hin zu durch menschliches Versagen ausgelöste Tsunamis etc.. und nicht zu vergessen alle gewesenen Kreuzzüge und KRIEGE!!! :-/

    Ich könnte noch etliches so aufzählen, doch Ihr wisst ja eh selbst auch genug Beispiele dafür; wenn der Mensch anfängt zu pfuschen und reinzupfuschen in Gottes schöne Natur und seinen Plan – was dann alles zum SCHLECHTEN denn zum RECHTEN entstehen kann 🙁 🙁 🙁

    Und hinter diesen Menschen, sogar, wenn sie in gutem Willen nur GUTES schaffen wollen, so kommt letztenendes FAST IMMER BÖSES heraus, warum wohl??? – schlicht und ergreifend, weil hinter allem SATAN schon steht und lauert und aufpasst, daß er nur ja nichts versäumt, wo er die *Geschicke* *geschickt* in SEINEM SINNE und ZU SEINEM ZWECK hinleiten und entarten lassen könnte und dies auch tut und immer wieder auch SCHAFFT!!!

    Er war an überhöhter Stelle und Stellung im Himmel und wollte gottgleich sein, deswegen trifft es ihn in seiner Eitelkeit ganz besonders hart, daß man ihn und seine Gefolgschaft vom Himmel entfernt hat, strafweise an *die Luft gesetzt* – ihm seine Schönheit genommen hat, denn er war der schönste der Engel, sogar der Lobpreisengel – aber weil er nie genug kriegen konnte an Bewunderung und sein Stolz anschwoll bis zur Unerträglichkeit und er sich sogar auf Gottes Thron setzen wollte, darum wurde er entfernt und auf die Erde geworfen, worüber er nun soooo wütend ist, daß er nun hier alle Lebewesen, egal, ob Mensch oder Tier mit sich selbst ins Verderben reissen will, denn er weiss, ER WIRD STERBEN MÜSSEN LETZTENDLICH und darum will und versucht er die gesamte Schöpfung mit sich in den Tod reissen!!! Denkt sich immer wieder noch neuere, noch perversere und grausamere Katastrophen, Naturkatastrophen, Unglücke und sich gegenseitig bekriegende Religionen aus, damit er nur ja JEDEN EINZELNEN erwischen könnte… und so gesehen, erwischt er auch ganz enorm viele –

    aber – WIR wissen ja zum GLÜCK auch um die GNADE GOTTES und wie Er, unser Geliebter GOTT mitsamt unserem kommenden regierenden KÖNIG, JESUS CHRISTUS, letztendlich eingreifen wird :-)))

    Das wilde Tier besteht demzufolge natülich auch aus den falschen Religionen, die ja alle mitsamt *wildgeworden* sind, die ZJ gehören da naturgemäß dazu – eine Ausnahme bilden sie lediglich mit ihrem *Anspruch und der göttlichen Akzeptanz* *ein Volk für seinen Namen zu sein*.

    Das EINE VOLK hat ER sich selbst ausgesucht… (siehe Altes Testament)

    Das NEUE VOLK hat sich hingegen IHN ausgesucht und das schmeichelt ihm… Deswegen wird er sich DIESEM VOLK FÜR SEINEN NAMEN auch BESONDERS ZUWENDEN – aber auch aus allen anderen Religionen werden Menschen gerettet, die reinen Herzens sind, durch GNADE und weil sie bereut haben und sowohl Gott als auch Christus anerkennen 🙂

    Aber die ESSENZ aus diesem allen ist, daß ich Euch sagen will, daß, weil SATAN es damals NICHT GESCHAFFT HAT, (im Himmel) sich auf Gottes THRON zu setzen, deshalb versucht er es nun auf der Erde und freut sich wie ein KÖNIG (falscher KÖNIG) – daß er es in Form des wilden Tieres (er hatte sich schon im Paradies in eine Schlange verwandelt) und heute befindet er sich in seiner neuen Verwandlung (Organisation) unrechtmäßig auf dem THRON des CHRISTUS – denn GOTT SELBST, gegen den hat er ja naturgemäß NIEMALS eine CHANCE 🙂 und solange er CHRISTUS im Himmel weiss, wird er sich noch austoben und Christus Thronplatz auf der ERDE weiterhin besetzen, bis er hinweggetan werden wird, erst für 1000 Jahre und dann auf EWIG 🙂

    HÜTET EUCH DESWEGEN vor ihm und seinen Machenschaften – denn er ist von GRUND AUF SCHLECHT und will JEDEN mitreissen in den TOD –
    Seid bitte alle wachsam, verpasst nicht die Stunde EURER ERRETTUNG, sondern arbeitet schon jetzt mit Volldampf darauf hin und freut EUCH auf unseren WIEDERKOMMENDEN CHRISTUS JESUS :-)))

    in Liebe,

    Eure Sarai

  • Birds an Alois,
    August 27, 2013

    Lieber Alois,

    Genau dieser Gedanke, das die LK dieses Tier ist, beschäftigt mich seit Feber 2013.

    LG
    Bird

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Halli Hallo lieber Alois!!!!!!!!!!!!!

    Danke, lieben Dank für Deine Mail, sie hat mich sehr gefreut.
    Als ich las, daß die WTO – das wilde Tier sein könnte, habe ich sehr gelacht. – Ich liebe Deinen Humor!!!
    Wer weis, wie die Offenbarung sich entwickelt – entschlüsselt,
    jedenfalls ist Dein Kommentar richtig bei mir angekommen!!!
    Ich danke Dir, ich schätze Dich sehr, mein lieber Bruder!
    Ich hoffe es geht Dir gut, und bleib so, wie Du bist – mit ein paar Späßchen läßt es sich sehr gut leben, es heitert einen auf.
    Viele liebe Vogelküsschen nach Schwaben, aus Vorarlberg
    Dein Colibri

  • Manfred an Colibri
    August 27, 2013

    Lieber kleiner Colibri,

    Ich sehe das ähnlich wie unser Brd. Alois und unser Brd. Bird. Die LK könnte das wilde Tier sein und die WTO reitet auf diesem Tiere als Hure Babylon. Sie haben sich doch selbst auf dem Kongress als die Mutter aller Ihrer Gläubigen ausgegeben.

    Wenn Hurerei Götzendienst ist und die die LK vergöttern somit diese anbeten, sind alle Götzendiener und begehen geistige Hurerei. Damit sind alle Huren und die Mutter davon ist die Hure Babylon.

    Also ich finde schon, dass es in den Bereich des Möglichen gehört, dass es so ist.

    Liebe Grüsse Manfred

  • Manfred an JRS
    August 27, 2013

    Lieber Brd. JRS,

    auch ich möchte mich für Deinen aufrüttelnden Vortrag bedanken. Du hast ein wahres Wort gesprochen und das auch Fett hervorgehoben, ich meine dies hier:

    Satan ist der Herrscher der Welt und somit auch über alle Religionen der Welt – auch die der Zeugen. Dies scheint mir eine Tatsache zu sein, der man sich stellen muss. – Zitat Ende.

    Es ist richtig, dass die Zeugen hier nicht ausgenommen sind. Was mir beim Fernsehschauen manchmal auffällt ist, dass Geschäftsleute Ihre Kunden mit den Worten begrüßen: Willkommen in der (Produktname)… Welt!

    Das heißt doch nichts anderes, dass es auf oder in der tatsächlichen Welt noch eine weitere Welt gibt, die nur von diesem einem Produkt handelt. So kann man dann auch sagen, dass es eine „Zeugen Welt“ gibt. Diese „Zeugen Welt“ hat eigene Regeln und Gesetze, nämlich die Ihres T.u.v.Sklaven, bzw. der LK.
    Jesus hat damals auch zur „Welt“ gesprochen und er meinte damit die „Welt der Israeliten“. Wenn man dann mal darüber nachdenkt, dass es einen „Geist dieser Welt“ gibt und damit „der Geist der Zeugen Welt“ gemeint sein könnte. Dann kommt man zu ganz anderen Schlussfolgerungen. Jedenfalls wird der heutige WT nicht mehr durch heiligen Geist geführt, denn wenn die Bibel in dem WT bewusst falsch wiedergegeben wird und es von subliminalen Bildern nur so wimmelt, dann kann da niemals mehr der Geist Gottes (unseres himmlischen Vaters) dahinter stehen. Sondern eher der Geist von dem Du hier in diesem Vortrag geschrieben hast aus Joh. 8:44.

    Liebe Grüße Manfred

  • Sora
    August 27, 2013

    Liebe Brüder und Schwester,

    Ich bin in meinem Herzen zutiefst gerührt über diesen ausgezeichneten Artikel.

    Einst war ich einmal ein Zeuge Jehovas und bin mit meiner Familie (Sie sind auch hier auf der Webseite aktiv – Meine große Schwester „Kleiner Kolibri“, meine Mama „Lichti“ und mein Papa „Delphin“) sozusagen in dieser „Lüge“ groß geworden.

    Es ist wirklich erstaunlich zu sehen, wie taktisch und verführend sie versuchen, diese Lehre schmackhaft zu machen. Zuerst ist der Interessent das Highlight jeder Versammlung, da sie Verstärkung jederzeit brauchen und sich über jede Person ach so schon freuen, die sich für diese „Wahrheit“ interessiert. Ist man getauft, so kann man es vergleichen, als würde man schon 5 Jahre jeden Tag das Gleiche zum Essen haben.

    Man lernt viele Personen kennen und kommt natürlich auch mit ihrer Lehre näher. Man kommt angeblich Jehova auch viel näher, wie sie sagen. Aber nur mit den Publikationen, weil ansonsten können wir ja keine Erkenntnis erlangen. Zudem gewinnt man auch Freunde für’s Leben, mit denen man alles unternehmen kann. Ich muss sagen, obwohl ich jetzt 19 Jahre alt bin, ich habe mich nie für die heutige Jugend interessiert. Sei es in „weltlicher“ oder anderer Hinsicht. In den Versammlungen haben sie sozusagen „Interessensgemeinschaften“ gebildet und ich habe solche Dinge verachtet. Und ihre Interessen waren alles andere als förderlich. Man kann sagen, das Niveau entsprach die einer Erdnuss, wenn wir es noch versuchen, verniedlicht auszudrücken.

    Ich bin einer der einzigen Personen gewesen, der zu den älteren und einsamen Menschen gegangen ist und versucht hat mithilfe der Bibel Trost zu spenden. Deswegen war es damals auch ein Herzenswunsch von mir, ein Ältester der Versammlung zu werden. Menschen mit „Verletzungen“ und natürlich auch ohne zu stützen.

    Ich weiß nicht, ob ihr alle die Geschichte kennt, wie meine Familie es geschafft hat, diesem Teufelskreis zu entrinnen. Man machte ja mehr als nur deutlich klar, dass die Leitende Körperschaft NUR die einzige Religionsgemeinschaft führt, die wirklich als Gottes Volk bezeichnet werden kann. Wer ihr Widerstand leistet, wird als Abtrünniger und Abschaum bezeichnet. Und so gingen natürlich auch meine Freundschaften zugrunde, wofür ich sie bis heute noch hasse, obwohl man eigentlich nicht hassen sollte.

    Meine Eltern wurden denunziert als schrill, hinterhältig, gefährlich. Und das obwohl sie nichts getan haben, als mit der Bibel die Leute zu ermuntern. In der wirklichen Wahrheit zu bleiben. Denn unter uns gesagt, waren wir auch nicht immer zu 100% der Meinung, was die Herren aus der Leitenden Körperschaft uns über die Publikationen sagen wollten. Nur man dachte nun eben in einem bestimmten Grade und nicht weiter: „Das Licht wird immer heller und heller, bis es voller Tag ist.“ Die Frage ist aber: Wenn diese geistige Speise von Jehova direkt an die LK geht und diese Erkenntnis über die Publikationen veröffentlichen, heißt es ja, dass der Geist und somit auch Gott lügt. Und das ist einfach NICHT möglich!

    Ebenso bin ich zur Erkenntnis gekommen, dass Jehovas Zeugen NICHT die richtige Religion ist. Der erste Denkanstoß, den ich bekommen habe, war damals im Geschichteunterricht. Es ging um das Thema „Jerusalem in der Zeit kurz vor der babylonischen Gefangenschaft“. Als meine Professorin nämlich fragte, ob jemand wüsste, wann der Zerfall stattgefunden hat, habe ich natürlich voller Stolz mit 609 v.Chr geantwortet. Doch leider war die Antwort zu meinem Erstaunen falsch. Ich kann mich leider nicht mehr an die genaue Antwort erinnern, ist auch schon 5 Jahre her.

    Der zweite Denkanstoß kam dann durch 5.Mose 18:20-22:

    „20 Der Prophet jedoch, der sich anmaßt, in meinem Namen ein Wort zu reden, das zu reden ich ihm nicht geboten habe, oder der im Namen anderer Götter redet, dieser Prophet soll sterben. 21 Und falls du in deinem Herzen sagen solltest: „Wie werden wir das Wort erkennen, das Jehova nicht geredet hat?“ — 22 wenn der Prophet im Namen Jehovas redet, und das Wort trifft nicht ein oder bewahrheitet sich nicht, so ist dieses das Wort, das Jehova nicht geredet hat. Mit Vermessenheit hat der Prophet es geredet. Du sollst vor ihm nicht erschrecken.“

    Dieser Bibeltext kam mir in den Sinn einen Tag vor meiner Taufe, als ein Ausgeschlossener der JZ auf Facebook meinen Beitrag kommentiert hatte. Es ging um die Prophezeiung des Jüngsten Gerichtes oder schlicht und einfach: Harmagedon. 1878, 1881, 1914, 1918, 1925 und 1975. All diese Zeiten waren Daten für Harmagedon. Sie trafen natürlich nicht ein, denn in Apostelgeschichte 1:7 heißt es mehr als nur treffend:

    „Er sprach zu ihnen: es ist nicht eure Sache, Zeiten oder Zeitpunkte zu wissen, die der Vater in seine eigene Gewalt gelegt hat.“

    Das Lustige noch daran ist, dass sie in manchen Studienartikel genau diesen Text auf Apg zitieren. Wie der Verfasser dieses Artikels sagte: Sie schlagen sich mit ihren eigenen Waffen. Einfach nur peinlich.

    Der dritte Denkanstoß war, als meine Eltern versucht haben, während den Zusammenkünften, Kommentare preiszugeben, die aus ihrer eigenen Erkenntnis stammte. Nämlich aus der Bibel selbst und das dank meines Stiefvaters „Delphin“. Denn, wer um den Geist bittet, der bekommt ihn auch, das wird jedem Zeugen hier auch klar sein. Die Versammlung war empört, wie man es sich nur wagen könnte, sich über die Erkenntnis der LK hinwegzusetzen. Welch Blasphemie!

    Und da kommen wieder zu genau diesen Punkt: Wenn wir eine Organisation brauchen, die uns das erklärt, dann geben wir Gott sozusagen einen menschlichen Verstand. Oder sogar zweifeln wir an Gottes Kompetenz als Schöpfer und Vater, dass er nicht fähig wäre, das der Geist seinen Zweck nicht erfüllen könne. Die Organisation stellt sich somit höher als Gott. Und das kann es wirklich nicht sein.

    Der vierte und letzte Denkanstoß war dann der Ausschluss meiner Eltern. Mit einer Hartherzigkeit und Ignoranz gegenüber haben sie versucht meine Eltern zu verspotten im Sinne, ob wir jetzt eine eigene Religion gründen wollen usw.

    Aus allein diesen vier Denkanstößen kann ich resultieren, dass die LK und ihre Diener nicht Anhänger Gottes, sondern Anhänger Satans sind. Und es gibt noch so viele andere Dinge, die ich hier erwähnen könnte, aber ich glaube, ich habe für heute genug in diesen Kommentar geschrieben. Zudem spricht auch dieser Artikel mehr als nur für sich.

    Leider aber auch, habe ich dann aufgehört mit der Familie alleine in der Bibel zu studieren, weil es mich bis heute noch trifft, weil mein damaliger Freund auch mein bester Freund war, auch wenn er schon über 70 Jahre alt ist, sich nicht bekehren lässt. Leider ist auch er blind und im Netz der Lügen gefangen. Und ich bete wirklich jeden Tag für ihn, dass er endlich aufwacht.

    Auch habe ich aufgehört, weil ich es einfach nicht mehr hören kann, dass die Leute, die blind sind, eines Tages ihre Strafe bekommen. Ich höre immer nur von Vernichtung, Intrigen, Hass, Streit. Und sowas macht mich psychisch einfach nur fertig. Aber ich glaube, dass das auch sozusagen ein Brandmal der Zeugen Jehovas ist, nicht? Weil sie wollten ja mit Angst ihre Diener manipulieren. Ich weiß selbst gar nicht mehr, was ich tun soll.

    Wie dem auch sei, ich danke rechtherzlich für diesen Artikel und ich hoffe, dass weiterhin mehr aufbauende Artikel kommen. Den sie tun wirklich gut.

    Liebe Grüße,
    Sora (Himmel)

  • Sascha an Sora
    August 27, 2013

    Lieber Sora,

    ich möchte dich kurz begrüßen und willkommen heißen. Mir hat dein Beitrag gut gefallen, vor allem kann ich deine Gedanken mehr als nur nachvollziehen, ich habe sie schon selbst gedacht.

    Du hast aufgrund deiner Erfahrung mit den Zeugen jetzt die Möglichkeit, dein Leben so auszurichten, dass du in 10 Jahren sagen wirst: Es war gut, dass ich mich von den Zeugen getrennt habe. Es war gut, dass ich Fragen gestellt habe und nicht alles einfach kritiklos hingenommen habe. Und es war gut, dass ich eine liebe Familie hatte, die für mich da war. Und wenn du dann deinen zukünftigen Kindern auch noch aufgrund deiner eigenen Erfahrungen das Ein oder Andere unnötige Leid ersparen kannst, dann wirst du erst erkennen, wozu „das alles“ gut war.

    Glaub mir Sora, ich hatte als junger Erwachsener turbulente Jahre. Und was ich mir damals schon vorgenommen habe, obwohl an Familie und eigene Kinder nicht im Entferntesten zu denken war: Das alles werde ich NIE vergessen! Und ich werde es sinnvoll nutzen, sobald ich mich an mir selbst abgearbeitet habe.

    Deine Sichtweise, vielleicht deine momentane Sichtweise, die noch geprägt durch Enttäuschungen durch die WTG sein mag, wird sich mit dem „wirklichen“ Erkennen des Vater, und mit dem „wirklichen“ Erkennen des Herrn Jesus, sicher noch bei einzelnen Aspekten verändern, oder sagen wir konkretisieren. Aber ich bin mir sicher, dass du ein gutes Herz hast, und dass du zu denenn gehörst, die vom Vater gezogen werden. Ob man das als Mensch heute schon bei sich selbst erkennen kann, spielt keine große Rolle bei Gott. Am Ende kommt es auf das Herz an, und allein die Tatsache, dass du dich hier geäußert hast, zeigt mir, dass du das Interesse an der Bibel und vor allem an Gott nicht verloren hast.

    Du wirst bald wieder wissen, was du tun sollst, und selbst wenn das noch eine Zeit dauern sollte und du für bestimmte Themen noch nicht offen bist, will ich dir zumindest anbieten, dich privat bei mir zu melden (br.sascha@web.de). Würde mich sehr freuen…

    Bis dahin wünsche ich dir alles Gute und freue mich darauf, bald wieder von dir zu lesen. 🙂

    Liebe Grüße
    Sascha

  • Matthäus an Sora
    August 27, 2013

    Lieber Sora!

    Deine Geschichte hat mich sehr berührt, insbesondere wie es deinen Eltern erging.
    Vieles davon hat sich auch bei mir genauso abgespielt. Ich wurde 1966 getauft (mit 15 Jahren) habe nahezu mein ganzes Leben dieser Organisation geopfert und habe viele herbe Enttäuschungen erfahren müssen. Vielleicht kann man sich auf privater Ebene austauschen – schreib mir wenn du möchtest, du bist ja auch aus Österreich, oder? zeugejesus@gmail.com

    Liebe Grüsse Matthäus

  • Birds an Sora
    August 27, 2013

    Lieber Sora,

    Herzlich Willkommen hier, es ist einfach schön, zu sehen wie Menschen da rausfinden. Du und Deine Familie, zeigen, das Menschen die eine reine Herzenseinstellung haben, gezogen werden. Gib nicht auf, so wie es dir Sascha geschrieben hat. Du wirst sehen, JHWH wird dir seinen Sohn zeigen. Und das ist ein Wunderbares Erlebniss.

    Übrigens, von uns auch schöne Österreichische Grüße.
    Die Birds

  • Alois
    August 27, 2013

    Liebe Sora

    Auch von mir, recht herzlich willkommen bei uns.
    Jesus sammelt seine Schafe in seine Schafherde und je mehr Schafe zusammen sind, desto wärmer wird es uns ums Herz.
    Vor unseren Augen wird Geschichte geschrieben, das Einsammeln der zerstreuten Schafe durch Jesus. Jehova sei Dank!

    Liebe Grüße aus Schwaben
    Alois

  • Hubert
    August 27, 2013

    Danke lieber Sora vom 11.09.2013

    für Deinen offenen und ehrlichen Bericht

    und die Ersichtlichmachung Deiner

    Denkweisen, Interessen und geistigen Bedürfnisse,

    und dass Du Deine Mutter Lichti und Deinen Schwiegervater

    Delphin und Deine ältere Schwester so brüderlich unterstützt

    und dass ihr so gut zusammenarbeitet.

    Immer schon war eine liebevolle und wahrheitsliebende

    Zusammenarbeit in der Familie sehr wichtig

    und wir wünschen Dir, Deinem Vater und seiner Frau
    = Deiner Mutter

    und Deinen Schwestern

    Alles Liebe und Gute und Stärke im Menschlichen

    und Jehovas reichsten und wunderbarsten Segen und Trost,

    Hubert und Familie am 17.09.2013

  • verwundet@Sora
    August 27, 2013

    Lieber Bruder Sora –

    Du schriebst in Deinem Kommentar die Worte: *Ich weiss nicht, was ich tun soll* –

    nach meinem allerersten Kommentar hier, als ich mich endlich getraut habe, aus meinem schutzhaften Schneckenhaus vorsichtig herauszulugen und ein paar schmerzvolle Töne von mir zu geben, da kam ein liebevoller Schwall an so teilnahmsvollen und herzlichen Antworten auf mich zu, daß ich wie vom Donnerschlag gerührt war und meine Tentakel ganz ausfahren konnte 😉

    Das war eine ganz nagelneue Erfahrung – HUCH – wie das??? Alles so komplett ganz anders, als ich es von den Versammlungen her gewohnt war… :-O

    Aber doch ganz offensichtlich *richtige Zeugen*, von denen dieses überquellende Mitgefühl und Gottes und seines Sohnes Jesus Christus LIEBE in meine Richtung *schwappte* 😀

    Ich bin nur dagesessen, mit offenem Mund und voller Rührung und ich wusste, so wie ein ankommendes Schiff, das gerade in seinen angestrebten Hafen einfährt: *JETZT BIN ICH ENDLICH D A H E I M !!!

    Da waren welche dabei, die haben mir sogar ihre email-Addi angeboten :-O

    So viel berührende und zu Herzen gehende Hilfestellung durfte ich erfahren :-)))

    Und dann war da noch eine ganz besondere Schwester, ich glaube, sie nennt sich hier *Genofeva Widmann*… Sie schrieb – so ungefähr der Wortlaut: *Liebe verwundet – bitte gib NICHT auf,
    gibt nicht JEHOVA die Schuld, hör nicht auf, ihn zu lieben* –

    da war ich zuerst einmal bass erstaunt, denn ich spürte es genau:

    HEY, das ist der Knackpunkt – trotz allem, was die *Organisationszeugen* mir auch an Grausamkeiten angetan haben –
    meine LIEBE zu meinem Gott und zu meinem Christus, konnte das nicht berühren, denn ich habe ihn schon als kleines Kind geliebt, kaum daß ich lesen konnte, hab ich ALLES niedergelesen, was mir in die Finger kam 😀 und darunter war auch die Thora – ich war begeistert – die Geschichten und Begebenheiten da drinnen, die waren doch wesentlich spannender als die Märchen von Dornröschen und Aschenputtel oder Hänsel und Gretel, die so böse Eltern hatten, die die beiden ganz einfach im Wald aussetzten, nur weil sie grade nicht so viel zu essen hatten, zuhause :-O

    Hier war ein GOTTVATER zu finden, der seine Kinder ÜBER ALLES LIEBT!!!

    Und damals ging mein Herz auf und ich schloss diesen Übervater retour zurück in mein Herzerl ein und wollte ihn nie mehr hergeben und da *fährt die Eisenbahn drüber* – denn das wird sich NIEMALS mehr ändern 😀

    Nochmals einen Dank an meine liebe Schwester Genofeva Widmann – sie machte es mir nochmals bewusst, daß auch ich je und je meinen Schöpfergott geliebt habe und mich NICHTS und NIEMAND davon abbringen wird und schon gar nicht menschliche Fehler und Unvollkommenheiten von Menschen, die sich anmassen, in Gottes Namen ihre Mitbrüder und Mitschwestern so unchristlich und gnadenlos richten zu dürfen und so zu behandeln, als wären sie *DRECK* – denn das ist verwerflich und satanisch – das hat NICHTS aber auch GAR NICHTS gemein mit dem obersten Gebot: *LIEBE DEINEN NÄCHSTEN w i e D I C H s e l b s t*!!!

    Holla, würden die sich selbst auch so grausam behandeln??? 😀

    NEIN – denn selber hackt eine KRÄHE der ANDEREN *KEIN AUGE AUS* 😉

    Geh ganz in die Tiefen Deines Herzens, denn, wen Jehova einmal geliebt hat, den läßt er nicht im Stich, sondern nimmt sogar Wohnung in den Herzen seiner geliebten Kinder :-)))

    Guck mal rein, denn er MUSS da noch irgendwo sein 😀

    In tiefer, geschwisterlicher Liebe,

    Deine Schwester Sarai

  • Genovefa
    August 27, 2013

    Liebe Sarai!

    Es ist lange her, dass mich ein Kommentar so berührte wie Deiner. Ich bin nicht selbst darauf gekommen, sondern Brigitte hat mir den ganzen Kommentar von Dir über s Internet gesendet.
    Was bist Du doch für ein sonniges Wesen!!!!!!
    Heute habe ich einige Kommentare von Dir gelesen und so konnte ich mir ein wenig vorstellen, welch liebevoller Mensch Du bist.
    Durch die grosse Enttäuschung mit der WTG und den RÜCKZUG von vielen, die sich unsere Freunde nannten, habe ich persönlich viel von meiner sonst freudigen Natur eingebüsst.
    Doch trotz diesen negativen Erfahrungen habe ich meinen Gott nie auf die Seite gestellt.
    Ich habe mich beim Lesen von einem Deiner Kommentare selbst ertappt, dass ich als Kind auch so wie Du war. Alles was mir an religiösem in die Finger kam, hatte ich verschlungen. Ich wollte immer so gerne für Gott etwas tun und deshalb dachte ich, als die ZJ zu meinem Mann und mir kamen und predigten, dass das was für mich sei.
    Ich bin in einem Kloster gross geworden und musste für einen katholischen Verlag eine Zeitschrift mit dem Titel Sonntagsblatt verteilen. Wenn mich dann die Leute so manchmal fragten, was ich mal werden möchte, dann sagte ich immer, dass ich missionieren möchte. So hatten die Zeugen bei mir ein leichtes Spiel.
    32 Jahre gingen wir predigen, davon 5 Jahre ohne die ORG, denn wir merkten, dass da was nicht stimmt.
    Es ist eine lange Geschichte und das wäre zu viel um das alles zu schreiben. Doch ich sage Dir das nur, damit Du verstehst, wie ich mich gefühlt hatte, als wir von der WTG so verschaukelt wurden.
    Ich bin in einem Tief gesteckt und sah keinen Sinn mehr in meinem Leben. Ich wusste nicht mehr wie es weitergehen sollte. Doch in meiner Verzweiflung wurde ich von meiner leibl. Schwester auf die Seite von BI aufmerksam gemacht.
    Ich konnte sehen, das wir mit unseren Gedanken nicht alleine waren.
    Als ich Deinen und Elkes erschütterten Beitrag in BI gelesen hatte, musste ich wieder daran denken, dass Du mir einmal für meinen Kommentar gedankt hast. Leider habe ich meiner inneren Stimme nicht gehorcht und nochmals geantwortet. Doch heute kam dann Dein lieber Kommentar durch Brigitte. Da konnte ich nicht mehr zurückhalten.
    Inzwischen habe ich festgestellt, dass sich viele Brüder durch Deine Beiträge gestärkt fühlen. Daran siehst Du, dass man, wenn man sich von Jehova gebrauchen lässt, das auch auf ander Weise tun kann.
    Inzwischen hast Du Dich ja sicher, so wie es Dein Wunsch war, mit mehreren Brüdern getroffen. Leider wohnen wir so weit von Deutschland entfernt, dass wir Dich persönlich nicht kennenlernen können. Doch eines ist sicher, wenn Du uns schreiben möchtest, dann kann Dir Brigitte unsere Adesse oder unseren Skypenamen geben.
    Ich umarme Dich und sende Dir ganz herzliche Grüsse aus Südamerika.

    Genovefa

  • verwundet@Genovefa
    August 27, 2013

    Grüß Dich, Genovefa 🙂

    Wie schön, etwas von Dir zu hören :-))) Das freut mich jetzt aber wirklich SEHR, denn DU warst ja eine der allerersten, die mich hier begrüßt haben und so lieb getröstet und speziell DU mit Deinen Worten gingst mir nicht mehr aus dem Kopf und durch DICH stellte ich fest, daß mich nichts und niemand von meinem geliebten Gott und nicht vom Christus trennen kann… –

    ich bin heute um vieles weiter als damals – es ist inzwischen so, daß ich, weil ich meinen Missetätern vergeben konnte und sogar für sie gebetet hab – von den Bösartigkeiten, die sie mir angetan hatten, FREI wurde, ich hab den ganzen alten Ballast, die Trauer, die Wut und den Ärger darüber, daß ehemalige, sogenannte Brüder – mir solche Dinge angetan hatten – die noch dazu absolut unbiblisch sind – einfach in ihrer Gesamtheit genommen und über meine beiden Schultern geworfen, um alles *Störende* und *mich Zerstörende* endlich wieder loszuwerden und um es schön langsam in VERGESSENHEIT geraten zu lassen – ich weiss, das ist alles andere als LEICHT 🙁

    aber:

    ich bin draufgekommen, zumindest für mich selbst, daß man auch wirklich ganz ekelhafte, bösartigste Dinge, die einem angetan wurden – mit LIEBE zudecken kann –

    das ist enorm schwierig, aber scheinbar sehr wirkungsvoll, denn ich hab mir in Erinnerung gerufen, daß diese selbst verleiteten und selbst schlecht geführten und gehüteten *MÖCHTEGERNHIRTEN* durch eine falsche Schulung gelaufen sind, denn es wurde NICHT

    ihr HERZ, nicht ihr Rückgrat, nicht ihre Liebe, nicht ihre Nächstenliebe, schon gar nicht ihre Bruderliebe, nicht ihre Wahrheitsliebe, nicht ihre wahren biblischen Kenntnisse, nicht ihr Mitleidsempfinden, nicht ihr Gerechtigkeitsempfinden, nicht ihre Bibeltreue, nicht ihre Gottestreue und auch wahrlich nicht ihre Jesustreue geschult,

    sondern sie sind *Falschspielern*, *Marionettenherstellern*, *Geistig-imDunkel-Haltern*, sich *Dinge_ANMAßERN*, welche ihnen nicht zustehen; *Geistigen_Blindschleichen-Produzenten* und *ins_ buchstäbliche_Ins_Verderben-Führern* aufgesessen; hereingefallen; selbst verführt worden durch Satans klug ausgelegte Fangschlingen und dadurch, daß sie ungerecht und ihrer Bibel zuwiderhandelnd bei Gemeinschaftsausschlüssen oder -entzügen gegen ihre eigenen Brüder und Schwestern im Herrn

    auf satanischste und grausamste Art und Weise vorgegangen sind, eigentlich ihr eigenes Leben verwirkt haben, sofern sie nicht noch bereut haben, bereuen konnten oder ihnen niemand vergeben hat – fatal wäre es für sie, wenn weder ihre lebenden noch toten Opfer, noch unser Gottvater, noch unser Herr Jesus ihnen vergeben könnte 🙁

    ICH will nicht am Tod oder geistigen Tod eines anderen Menschen schuld sein – denn ist es nicht eines der wichtigsten und eindringlichsten Gebote: *DU SOLLST NICHT TÖTEN* !!!

    Deswegen habe ich auch meinen *Feinden* vergeben – denn zu Feinden hatten sie sich selbst gemacht :-/ obwohl ich ihnen NICHT das GERINGSTE getan hatte und so viele andere durch Gemeinschaftsausschlüsse und -entzüge *GEEXTE* AUCH NICHT!!!

    Ich will dieses unschöne und verzichtbare Lebenskapitel HINTER mir lassen und in meine tolle ZUKUNFT mit meinem Gott und meinem HERRN schauen und der Schnee von gestern soll mich nicht mehr berühren dürfen – der soll gefälligst hinwegschmelzen, so wie SATAN hinweggetan werden wird und nichts mehr soll davon übrigbleiben, nicht mal einen Tropfen davon will ich noch sehen 😀

    SATAN wird zermalmt werden und er wird NIEMAND mehr mit ins Verderben reissen können, denn dann ist ein für allemal *SCHLUSS* mit ihm und seinen grauslichen Machenschaften 😉

    BITTE GENOVEFA, bitte,

    fang auch an, die Bitterkeit in Deinem Herzal zu vertreiben, hm? Wenigstens probieren? 😉

    Freu Dich Deines Lebens in dem schönen Land, in dem Du leben darfst, zwar sooo weit weg, aber was bedeuten schon diese Kilometer zwischen uns allen – wozu gibt es denn SKYPE? –

    Du sagst es, ich würde mich sehr darauf freuen, auch mit Dir skypen zu dürfen und ich möchte Dich, wenn ich darf, liebevoll als Deine Schwester umarmen und

    Dich so gerne in eine schöne Zukunft und Hoffnung und Freude auf das Leben mit unserem Christus hin und bauend auf das wunderbare Versprechen unseres Gottes, das unsere Zukunft betreffen kann, wenn wir bei ihm bleiben,

    *herüberziehen* und Dir mit dem *Wasser des Lebens* alle Bitterkeit und alle Traurigkeit herunterwaschen, wenn Du es nur zuliessest 😉

    in Liebe,

    Deine Schwester
    Sarai

  • Alois
    August 27, 2013

    So mancher Kommentar hier kommt mir vom Gefühl her so vor wie ein Apostelbrief an eine damalige Versammlung.
    Danke und liebe Grüße
    Alois

  • Hopefull
    August 27, 2013

    Lieber Alois

    da schließe ich mich Dir an. Vor allem beeindruckt mich die Kraft Gottes, wie sie langsam anfängt zu heilen, über das sogar hinausgeht und andere mitheilt. Es geht sogar soweit, dass „Feinde“ vergeben wird, dass auch für sie der Weg zur Heiligung von seitens des Geschädigten eingeleitet wird. Es ist dann ihre Entscheidung selbst ob sie diesen gehen möchten oder nicht, aber der Geschädigte hindert sie nicht daran und legt ihnen keine Steine in den Weg. Das ist echte Liebe.

    Liebe Sarai,
    ich lese Deine Kommentare so gerne und ich danke Dir , dass Du uns an Deinem Heilungsprozess teilnehmen lässt, denn dadurch werden auch wir geheilt. Ich freue mich so sehr für Dich und danke Gott aus tiefstem Herzen, dass er Dir den Heiligen Geist gegeben hat, Dich liebevoll umarmt und Du durch ihn nun glücklich bist. Endlich hindert Dich niemand daran zu leben.
    Mach weiter so

    lobpreiset JHWH und seinen Sohn Jesus Christus
    Hope

  • Genovefa
    August 27, 2013

    Liebe Sarai!
    Schön von Dir zu hören. Deine Ermunterung zu vergeben nehme ich sehr ernst. Ich habe damit KEIN Problem. Wenn ich einen meiner Exbrüder sehe, grüsse ich, wenn sie nicht gleich auf die Seite schauen.
    Wir begegnen ihnen oft, denn wir wohnen neben dem Saal, aber Du kannst Dir gar nicht vorstellen, mit welchem Hass uns die meisten begegnen. Aber was sagt uns Gottes Wort:……..sofern der Friede von EUCH anhängt, haltet Frieden.
    Wie gesagt, möchten wir gerne mit Dir skypen. Bitte lass Dir von Brigitte unseren Skypenamen und die E-Mail Adresse geben.
    Wir haben nur 6 Std Zeitunterschied. Bei Euch ist es jetzt 12 nachts und bei uns ist es 16 Uhr.
    Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Dir.

    Genovefa und Josef

  • Sora
    August 27, 2013

    Liebe Brüder und Schwester,

    Ich bedanke mich vom Herzen für eure aufbauenden Kommentare. Wie du sagtest, Sarai, ich bin selbst wirklich überrascht, dass so viele liebevolle Menschen hier sind, die sich auch wirklich um einen Kümmern.

    Für diejenigen, die mir ihre eMail-Adresse angeboten haben: Herzlichen Dank, ich werde mich, wenn ich Zeit finde, Kontakt mit euch aufnehmen (:

    Hab derzeit kaum Zeit, deswegen verabschiede ich mich schon wieder hier.

    Liebe Grüße und bis später,
    Sora

  • verwundet@Sora
    August 27, 2013

    Lieber Bruder Sora –

    auch wenn DU etwas gestresst klingst [ich vermute mal, DU bist ganz wild am studieren oder arbeiten oder beides] –

    ich freue mich sehr, nochmals was von Dir gehört zu haben und ich hoffe, daß Du uns hier wenigstens von Zeit zu Zeit auf dem laufenden hältst, wie es Dir geht und so 😉

    Alles Liebe und Gute für Dich,

    pass bitte auf Dich auf 😉 und schau mit uns in eine schöne und neue Zukunft – denn diese ist uns verheissen :-)))

    Deine

    Schwester Sarai

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebe Sarai,

    heute, ist leider einer dieser Tage, wo der kleine Vogel –
    meiner selbst mit Tränen übersät schreibt!
    Verwundet und im Herzen ganz roh, voll Schmerz!
    Rückblickend auf die Zeit, die ich in der Organisation verbracht habe.
    Ich würde so gerne vor allem davon fliegen, laufen…
    vor den Menschen, die mir Schmerzen zugefügt habe.

    Mein Sohn ist ausgerechnet mit einem Kind , meiner damaligen Versammlung in die selbe Klasse gekommen-am ersten Schultag ist mir dies aufgefallen, ich ging gleich zum Direktor, um einen
    möglichen Klassenwechsel zu beantragen!
    Heute bekam ich eine Absage seitens des Direktors.

    Im Ironischen Sinne freue ich mich schon auf den Elternabend,
    da wir zusammentreffen genau die Menschen, deren Mutter unsere Familie so verleumdet hat.
    Nun ein Urschrei meiner selbst:
    AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh!!!!!!!
    Hört das denn nie auf, vor allem , sind die denn überall?
    Für mich wieder eine Herausforderung ohne wenn und aber!!!!!!!!!!
    Alles kommt bei mir wieder hoch!
    Doch still in meinem Herzen sagt es mir
    Philipper 4:13=
    Für alles bin ich stark durch den, der mir Kraft verleiht.

    Colibri

  • Tirza
    August 27, 2013

    Lieber kleiner Colibri!

    Ich bin eher Mitleserin, als das ich mich einbringe, weil ich oftmals nicht weiß, was ich beitragen könnte?
    Meine Bibelkenntnisse baue ich erst nach und nach wieder neu auf und das ist nach 30 Jahren ZJ nicht ganz einfach.
    Aber mein Herz drängt mich dir zu schreiben und dir mitzuteilen,
    das ich alle deine Beiträge gelesen habe und du mir nicht fern bist, genauso wie Sarai.
    Eure Lebensberichte haben mich sehr berührt und ich danke allen, die euch so tröstend und hilfreich beistehen und vor allem und unserem himmlischen Vater und seinem geliebten Sohn, die euch in ihre Arme nehmen, so wie ich euch gern in Gedanken in die Arme nehmen und für euch beten möchte.
    Ich kenne deine Verzweiflung gut, wenn du schreibst: „Hört das denn nie auf, vor allem , sind die denn überall?“
    Ja, besonders wenn es uns schon schwer ums Herz ist, scheint es so!
    Du hast eine wunderbare Schriftstelle zitiert und das zeigt mir, dass du einen Herzensfrieden hast, für den ich dich fast beneide.
    Das meine ich natürlich liebevoll und in schwesterlicher Zuneigung, auch wenn wir uns gar nicht kennen.
    Vielleicht ist die vor die liegende Situation gar nicht so verkehrt, wenn ich das einmal sagen darf. Ich spüre aus deinen Zeilen, dass du sehr warmherzig und voller Güte bist. Menschen die uns so weh getan haben und das im Namen ihrer Religion sind doch eigentlich sehr schwache bemitleidenswerte Geschöpfe, auch wenn ihre Worte und Taten in keinster Weise damit zu entschuldigen sind. Ich denke du bist ein eine reife Schwester und Mutter, die erhobenen Hauptes in die Elternversammlung gehen kann. Dein Herzn ist rein und darauf kommt es an!
    Ich liebe Euch & wünsche Euch Jahwes Schutz und Segen.

    In Gedanken bin ich bei Euch!
    Tirza

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Hallo liebe Tirza!

    Danke , lieben vielen Dank es tut so wohl, liebe auferbauende Worte zu lesen.
    Du schreibst ich hätte einen Herzensfrieden – jedoch geht es hin und her.
    Ich bin kein Mensch der hasst, im Gegenteil dort fühle ich mich nicht wohl und in der Versammlung war ich auch oft traurig, weil mir die Liebe fehlte.
    Darf man sagen, man ist nach Liebe süchtig?
    Es ist besonders, wenn Du schreibst, auch wenn Dir nicht was zu den Artikeln gleich einfällt, das was Du wundervoll kannst ist zu trösten, das Zwischenmenschliche – die Liebe zu geben und zu zeigen in einem Kommentar ist so wertvoll – auch wenn der Kommentar noch so kurz ist!
    Trau Dich nur!
    Auch wenn ich Dich persönlich nicht kenne, sagt mir mein Inneres –
    dass Du schönHerzig bist, (eigene Worterfindung)
    Danke Dir
    Colibri, mit einer Umarmung

  • Tirza an Colibri
    August 27, 2013

    Liebe Colibri!

    Danke für deine freundliche Rückmeldung, über die ich mich sehr gefreut habe.
    Ich habe gestern viel an dich gedacht und an deine Situation.
    Als ich mir gestern bei der Hausarbeit etwas anhören wollte, habe ich mir diese zwei
    Vorträge / Predigten angehört und dachte, wenn ich Mutter wäre, wäre das genau das, was ich
    benötigt hätte für das Wohl meines Kindes, aber auch für mich.
    Wenn ich darf, würde ich dir gern diese zwei Videos ans Herz legen.
    Ich denke gemäß der Worte; Drum prüft alles und das beste behaltet, ist das völlig okay. 1. Thess. 5 Vers 21

    ……..erf.de/fernsehen/mediathek/in-touch/das-groesste-geschenk-einer-mutter/5604-65

    ………erf.de/fernsehen/mediathek/in-touch/gewusst-wie-fuer-muetter-ein-geistliches-erbe-weitergeben/5604-167
    (Wie gewohnt www. davor setzen)

    Liebe Grüße
    Tirza

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebe Tirze werde mir die Videos am Wochenende ansehen – Denke and Dich, melde mich –
    Lg bis auf bald Colibri

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Hallo liebe Tirza,
    bin leider noch nicht dazu gekommen die , von Dir lieben
    Videos anzusehen. Bin im Moment im Stress, und wenn ich einwenig Zeit habe schlafe ich.
    Werde es bestimmt die nächsten Tage tun, habe Dich nicht vergessen, hoffe Dir geht es gut!!!!!!!!!!!!!!
    Viele lieben Grüße und Vogelküsschen
    Colibri

  • Tirza an kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Lieber kleiner Colibri!

    Habe jetzt lange danach gesucht, ob ich dein Posting noch finde, wo du angeboten hast, ob wir unsere Mailadressen austauschen möchten?; doch leider vergebens.
    Ich hatte zeitnah eine Mail an BI geschickt und gebeten, dir meine
    Mailadresse zu übermitteln. Vielleicht ist es untergegangen?
    Wenn du noch Interesse hast dann melde dich einfach – ich denke an dich und wünsche dir Jahwes reichsten Segen und der Herr Jesus Christus sei mit dir.

    Liebe Grüße
    Tirza

    Liebe Schwester Tirza
    Deine Adresse wurde soeben weitergeleitet.
    Liebe Grüße
    Bi

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Colibri an@Tiza

    Chiao Bella!

    Habe Dir schon geschrieben! LG Colibri
    PS: Liebes BI-Team einen lieben Dank und Tschilpgrüße aus Österreich- Bodensee

  • verwundet@kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Hallo kleiner Colibri –

    mein liebes, kleines Vogerl – es schmerzt mich, daß Du gerade so traurig bist und in Deinem Herzal Trübsal hast 🙁

    denn ich fühle Deinen Schmerz mit Dir… –

    komm, lass uns diesen teilen, dann ist es nur mehr halb so schlimm. Ich bin ganz nah bei Dir und in Gedanken werde ich so lange um Dich sein, bis es Dir wieder besser geht; denn diese Zeit wird kommen 🙂

    Darf ich Dich ganz lieb in meine Fittiche nehmen und Dich hin- und her-wiegen und Dir nach Vogelmanier ein Liedchen vorträllern?

    El Shaddai, El Shaddai, (God Almighty, God in the highest,

    Lord)
    El-Elyon na Adonai,

    Age to age You’re still the same,
    By the power of the name.
    El Shaddai, El Shaddai,

    Erkahmka na Adonai, (We will love You, Oh, Lord)
    We will praise and lift You high,
    El Shaddai.

    Through your love and through the ram,
    You saved the son of Abraham;
    Through the power of your hand,
    Turned the sea into dry land. El Shaddai…

    To the outcast on her knees,
    You were the God who really sees,
    And by Your might,
    You set YOUR CHILDREN FREE!

    El Shaddai, El Shaddai,
    El-Elyon na Adonai,
    Age to age You’re still the same,
    By the power of the name.
    El Shaddai, El Shaddai,
    Erkahmka na Adonai,
    We will praise and lift You high,
    El Shaddai.

    Through the years You made it clear,
    That the time of Christ was near,
    Though the people couldn’t see
    What Messiah ought to be.
    Though Your Word contained the plan,
    They just would not understand
    Your most awesome work was done
    Through the frailty of Your Son.

    El Shaddai, El Shaddai,
    El-Elyon na Adonai,
    Age to age You’re still the same,
    By the power of the name.
    El Shaddai, El Shaddai,
    Erkahmka na Adonai,
    I will praise you ‚till I die,
    El Shaddai.

    es ist ein christliches Lobpreislied, welches aber einen jüdischen Titel besitzt und das später Amy Grant gesungen hat 🙂
    ich liebe es sehr und träller es oft vor mich hin – manche, die mich dabei gehört haben, bekommen einen *Ohrwurm* davon 😀

    Ich kann mir Deinen Schock und Dein Unbehagen gut vorstellen, das Du empfunden haben musst, als Du diese in Deinen Augen so bösartige Frau gesehen hast – mir ging es einmal ganz ähnlich… –

    Jemand aus meiner Familie hat mich mit einer solchen Vehemenz zum *NICHTabendmahl* eingeladen, daß ich dieser Einladung gefolgt bin und musste dann verblüfft feststellen, daß auch diese eine der beiden Frauen, welche damals Anschuldigungen über mich erhoben und vor den Brüdern vorgebracht hatten, anwesend war…

    Ich selbst hatte diese beiden damals in meine Wohnung gelassen, als sie geklingelt hatten, weil es Winter war und sie mir leid taten, sie waren ja ganz durchgefroren… Hab sie wieder *aufgetaut* 😉 und lieb mit ihnen geredet, bis sie ihren Weg wiederum fortsetzten…

    Damals hatte ich von der an mir geschehenen Vergewaltigung ein schon sichtbares kleines Bauchi – sie haben NICHT MIT MIR geredet, denn sonst hätte ich es ihnen erzählt; aber sie müssen
    meinen *Umstand* brühwarm und voller Gift herausposaunt haben…
    offentlichtlich auch noch bereichert um viele Unwahrheiten und erfundene Mutmaßungen :-/

    Den Rest dieser Story kannst Du dir denken…

    Jedenfalls war die andere schon verstorben und diese eine, obwohl ich sie höflich und freundlich begrüßt habe, konnte sie mir nicht in die Augen sehen und sie fühlte sich sichtlich unwohl …

    Ich habe ihr vergeben, denn sie tat mir sehr leid – aus innerem Zwang heraus und im Glauben etwas gutes zu tun, jemand anderen bösartigst zu denunzieren und dem *geistigen Tod* übergeben zu wollen – wie armseelig und gegen das wichtigste Gebot – die LIEBE zu halten; auch gegen Feinde und seinen Nächsten mehr als sich selbst zu lieben, verstossend – es hat sie nicht glücklich gemacht, das konnte ich ganz deutlich in ihrem verhärmten, verzerrten Gesicht sehen, das gezeichnet war von Falten… –
    es gibt Frauen mit Lachfalten oder seeehr sympathischen Mimikfältchen im Antlitz (diese natürlichen Frauen gefallen mir immer sehr gut) –

    aber das was ich an dieser Frau bemerkt habe, war für mich eigentlich erschreckend, denn ihr Gesicht war *gezeichnet* – es waren böse, nach unten zeigende Mimikfalten um ein trotzig und hart hervorgeschobenes Kinn und einen verkniffenen Mund und um Augen, die unruhig umherwanderten und mich nicht anblicken konnten…

    Als ich es geschafft habe, ihr zu vergeben, war ich urplötzlich FREI und mein Herz konnte wieder fröhlich sein(zumindest dieser Frau gegenüber).

    Sie dachte wohl, sie handelt in Gottes Auftrag – aber sie war eigentlich nur indoktriniert von unmenschlichen ins Verderben *FÜHRERN* und *VERFÜHRERN* zu bösen Handlungsweisen – ich hab begriffen, daß sie selbst ein Opfer war und ich habe deswegen auch für sie gebetet…

    Arme, traurige Frau – ich könnte an ihrer Stelle auch nicht gut leben mit dem Wissen, daß durch ihre Handlungsweise ein Mensch nur ganz knapp dem Tode entronnen ist 🙁

    Nun haben wir also gerade beide jeweils eine Frau im Visier, die uns und unserer Familie böses wollte und dieses auch geschafft hat!

    Was könntest Du, mein liebes Colibri, nun machen?

    Dich kränken, ihr aus dem Weg gehen, versuchen, eure beiden Kinder nicht zusammenkommen zu lassen, Dich vor ihr fürchten, traurig sein, wenn Du sie siehst… –

    oder vielleicht aber auch – in aufrechter Haltung (denn Dein Gott und Dein Bruder Jesus sind immer mit Dir) ihr zu begegnen und mit Freundlichkeit zu grüssen, auch wenn sie NICHTS sagt – vielleicht finden ja auch die Kinder einen eigenen Weg zueinander… – diese Handlungsweise würde sie vielleicht verblüffen und zum Nachdenken bringen – es gab ja auch in der Bibel böse Menschen, die sich noch zum Guten gewandelt haben 🙂

    Ich will *meiner bösen Frau* eine Chance geben, eine solche, daß auch ihr vergeben werden kann, denn am Tag des Gerichts wird sie das brauchen, meine Vergebung und die des Christus…

    Genauso, wie ICH an diesem Tag Vergebung brauchen werde, denn jeder von uns ist nur ein Mensch und konnte und kann niemals alles richtig gemacht haben…

    Wenn man nun sehr verbittert ist in einer solchen Situation, in welcher Du Dich gerade befindest, dann mag es sehr schwer sein, vergeben zu können – doch als mir das passierte, wusste ich schon, daß es viele Menschen gibt, die ganz einfach nur schlecht sind und daß ich im Laufe der Zeit oft verwundet werden würde – ich hab auch in meiner Kindheit viel Böses erleben müssen, aber es hat mir die Augen geöffnet…

    Jetzt – wenn ich das ganze Geschehen im Nachhinein betrachte, bin ich fast dankbar, daß ich durch diese Verkettung von bösen Menschen und deren Handlungsweisen aus meiner Versammlung geflogen bin, denn wäre das nicht so gewesen, würde ich vermutlich mich täglich bis zur Erschöpfung auspowern für die Wachturm AG und im Predigdienst deren Lügen und Falschlehren verbreiten helfen und wahrscheinlich mit einem Organisations-zeugen verheiratet sein, der mich mit seinem verhärteten Herzen und seinem unbiblischen Versammlungsstress niemals zu einer glücklichen Frau gemacht haben würde und welcher, wenn ihm der Erfolgsdruck und der Machthunger und die Streitigkeiten unter den Ältesten-Brüdern zu heftig würde, nach unten treten würde… – und alles an mir und den Kindern auslassen könnte…?

    Aber so wie es nun mal gekommen ist für mich – ich bin FREI – die wirkliche Wahrheit der Bibel, sie hat mich FREI gemacht, FREI wie ein VOGERL und als solches fliege ich jetzt zu Dir, setze mich auf Dein Fensterbrett, tiriliere Dir was Schönes und bewache Deinen und Deines Kiddies Schlaf –

    ich hab Dich sehr lieb, kleines Colibri,

    versuch es, nicht mehr traurig zu sein, hm? Was meinst du dazu,
    können wir alles Schlechte ZUSAMMEN über unsere Schultern werfen und es als SCHNEE von GESTERN betrachten? 😉

    Ein dickes, schwesterliches Bussi schmatze ich noch an Deine Fensterscheibe und wenn der Morgen dämmert und ein neuer Tag für Dich beginnt und Du Dein Kleines Colibrichen zur Schule bringst, dann fliege ich weiter –

    und winke Dir mit meinen Flügeln zu 🙂

    Baba, bis bald,

    Sarai

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebe Sarai-zweites Vogerl!

    Als ich Deine Mail gelesen habe, wurde mir warm ums Herz!
    Und doch stockte mir der Atem, als ich Deine Geschichte las.
    Grausam, ekelhaft und unbarmherzig, bestialisch ja schon animalisch. Für solche schlimmen Dinge gibt es keine Worte.
    Ich bin sehr froh, daß Du lebst!!!!!!!!!!!!!:-)

    Ich glaube solche Dinge, die Dir widerfuhren ist sicher einer der schlimmsten Dinge im Leben eines Menschen – doch Du bist Tapfer.
    Mir schmerzte mein Herz, als ich dies las.
    Kurz vor dem Weinen, so viel Leid! Du und ich freuen uns bestimmt sehr und viele weitere auch wenn es in der Bibel heißt, es wird kein Kummer, Trauer noch Schmerz mehr geben!
    Derzeit Leben wir noch im TAL DER TRÄNEN. Was ich sehr gut finde ist, das Du der Frau vergeben konntest und damit Deinen inneren Frieden gefunden hast – das zeigt Deine christliche Reife und Dein gutes Herz. Deine „böse Frau“ ist sicherlich nicht glücklich – Du hast Recht – an den Gesichtszügen kann man oft den Menschen erkennen! Die „Meine Böse Frau“ ist die Großmutter des Jungen, die Verleumderische böse Dinge über meine geliebte Mutter erzählte, herum in den Versammlungen Brüder gegen Sie und uns aufbrachte, aber Sie habe ich am Schulanfang nicht gesehen, Sie sehe ich nur öfters da einige ZJ in meiner Wohnnähe wohnen.
    Das war aber nur ein kleiner Teil meiner Geschichte, in meiner Geschichte kommen wie im Märchen böse Obermänner vor, die sich als Schafe verkleiden und sind aber Wölfe, Freunde die verraten etc.
    Und weist Du, wenn man meiner Familie verletzt ist es so – als ob man auch mich verletzt.
    Ja mein Herz ist schwer – Deines bestimmt auch – es gibt Tage, da ist man leer – es gibt Tage an denen man hüpfen kann – springen sogar – es gibt Tage zum weinen.
    Schön das Du und ich nicht alleine sind. Ich habe Dich in meinem Herzen auch lieb, und hoffe wir sehen uns mal.
    Die Fensterscheibe – dazwischen.
    Einwenig muss ich mich noch, von Deiner Geschichte erholen – wenn ich könnte würde ich Dein Schmerz heilen – und ungeschehen machen, dass liegt aber in der Hand unseres Vaters.
    Viele Schnäbelküsschen
    Und ich erhebe mich and I fly of the wings of love away
    warte auf Dich Colibri aus Vorarlberg

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Habe das wunder,wunderschöne Lied auf mein Handy runtergeladen
    es ist das richtige Herzschmerzlied, lobpreislied, habe dank sing es einwenig für mich und mit mir
    LG Colibri

  • Birds an euch Schwestern!!
    August 27, 2013

    Liebe Schwestern,

    Ihr tut mir unendlich Leid, was Ihr alles habt mitmachen müssen. Aber ihr schreibt es so wunderschön, das Jesus sich um seine Schafe so wundervoll kümmert.

    Ich finde es richtig Herzerwärmmend, wie ihr miteinander umgeht, und dies auch schreibt.

    Diese Kommentare, sind sehr Glaubensstärkend für mich, weil sie diese Liebe zeigen.

    @Tirza, du bringst sehr viel ein, denn Jeder schreibt aufgrund seiner Gaben. 🙂

    Viel Segen wünsche ich Euch.
    BIRD

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Hallo liebe/r Bird!

    Durch das Band der Liebe, fest ergreifend, läßt sich all Schmerz aushalten!
    Wir brauchen Sie so sehr, wie die Luft zu Atmen!
    Da unser himmlischer Vater in den Himmeln die Liebe selbst ist, lieben und brauchen wir Ihn!!! Jesus Sohn der Liebe durch Ihn Leben wir! Es umgibt uns alle Liebe, und wenn wir uns ALLE durch liebende, auferbauende Worte uns einander Stärken, ist es so, als ob wir auf die Wunden, eine schnell, heilende Salbe geben würden.
    Alles kann einem weggenommen werden, doch die Liebe nicht, sie ist stärker als der Tod!
    LG Colibri

  • verwundet@kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Hallochen mein liebes Vogerl 🙂

    Ja, ich würde mich auch sehr freuen, wenn wir uns mal sehen könnten, mal gucken, wieviele Kilometer zwischen uns sind und überlegen, wie wir das deichseln könnten, ne? 😉

    Ganz herzliche Grüsse,

    Sarai

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebe Sarai,
    ich denke 400 km, ca 4 Stunden oder knapp 5 mir Zug,
    ich war früher öfters in Salzb., bin auch öfters damit gefahren.
    Habe die schöne Anektote von deinem schönen Mirabellgarten an Pit gelesen wunderbar, ich liebe auch so sehr die Natur, von welcher ich manchmal auch Energie zum Auftanken, von der schönen Umgebung hole.

    Und ich habe auch einen kleinen Garten mit 200 qm, und wenn ich mit meinen Gedanken so abschweife, und Blumenzwiebeln setze oder was wieder in den Garten setze denke ich oft, an unser Vater in den Himmel, über die Schöpfung nach.
    Wenn ich ein kleiner Marienkäfer sehe, bin ich entzückt und freue mich , wie ein kleines Kind , und betrachte es.
    Frösche habe ich auch schon gefunden, die machen mir Spaß, einen nahm ich in die Hand.
    Ich freue mich auch über viele kleine Dinge, man muss nur hinsehen.
    Z.B. wenn der Frühling schon in den Startlöchern ist, wenn er fast schon zum greifen nahe ist, die ersten Schneeglöcken blühen, das freut mich sehr.
    Im Frühling die rosa Magnolienbäume blühen, der rosa Baum der wie rosa Schneebälle als Blüten trägt, eine wahre Pracht.
    Die Vögel wieder singen….
    LG Colibri

  • verwundet@kleinerColibri
    August 27, 2013

    upsi –

    grade, als ich meinen Kommentar an Dich positioniert hatte, sah ich, daß Du mir während meiner Abwesenheit was geschrieben hattest, sogar mit Antwort auf etwas, das ich dich gefragt hab – und ich muss schon sagen; bezüglich dem Geniessen von Gottes wunderschöner Natur sowie genauso seiner Tierwelt, da sind wir schon die gleichen :-)))

    klingt ja fast, als wären wir Schwestern 😉
    schön, daß wir auch solche *im Herrn* sind und wenn Du auf meinen Vorschlag eingehen magst, dann schreib mir doch eine email, hm?

    meine addi ist: sarai87@gmx.de

    ganz liebe Grüsse,

    Deine Sarai

  • verwundet@Birds
    August 27, 2013

    Dankeschön, lieber Bruder Birds 🙂

    Weisst Du – ich selbst tu mir gar nicht mehr so leid, denn durch diesen Umstand, daß die von mir vorher so bewunderten Ältesten meiner Versammlung (wenn sie auf der Bühne standen und ihre Vorträge hielten, mit der Bibel in der Hand und wortgewaltig geschult und mit Bibelstellen um sich werfend, Predigten hielten, an die sich selbst später scheinbar nicht mehr erinnern konnten, denn sie handelten auch von der Liebe unseres Gottes und von Nächstenliebe) mich unter so ekelhaften und gleich gegen mehrere Gebote Jehovas verstiessen – ist es zu verdanken, daß ich HEUTE FREI BIN :-)))

    Bald danach habe ich begriffen, dass da irgendetwas mit Gottes Volk nicht stimmen kann zur Zeit, denn es waren blinde Führer, deren Gedanken vernebelt, ihr Sinn manipuliert und einen dicken Balken vor ihren Augen habend, kompletten Unsinn sprachen, denn sie wussten überhaupt nicht, wovon sie redeten bei meinem Ausschluss 😀

    Sie kannten weder mich richtig, noch meine Umstände, sie wussten überhaupt nicht Bescheid, sondern ergingen sich in Mutmassungen und Anschuldigungen, die nicht zutrafen – und ich konnte mich nicht wehren – wie auch??? Als noch kleines, nicht mal volljähriges Mädchen ohne juristische Vertretung an meiner Seite, nicht einmal einen Advokat des Herzens bei mir – gegenüber 3 sich wild gebärdende Alte Herren, die zu dritt auf mich los gingen und mit Beschuldigungen und Beleidigungen um sich warfen und mit diesem Gebärden nicht wieder zu erkennen waren, als die, welche vorher so eloquent, selbstsicher und gott-treu rüberkamen bei ihren Bühnenauftritten 😮

    3 MÄNNER gegen mich Mädchen – ist das nicht lachhaft? Wenn es nicht so grauenhaft unbiblisch und rechtlich unmöglich wäre, sowohl für biblische Zeit als auch noch in unserem Rechtssystem HEUTE!!!

    Tja, da müssen die Behörden, die den Status der Körperschaft des öffentlichen Rechtes den Zeugen Jehovas unter solch strafbaren Voraussetzungen gegeben haben – aber ganz schön GESCHLAFEN haben und WESENTLICHE DINGE Ü B E R S E H E N haben!!! 😀

    Was solls, der einzige, der in Wahrheit richten darf, ist ohnehin EINZIG und ALLEIN nur unser GOTTVATER und sein Sohn, welchem er das Buch des Lebens in die Hände legt und ihm alle Macht übergibt, zu richten die Lebenden und die Toten!!! Da werden sich aber ganz viele Organisationszeugen noch wundern und die ehemaligen blinden Behördenhengste auch 😉

    Aber nein, wir wollen nicht so bös sein – wir wünschen ihnen allen, daß sie noch herausfinden aus ihren falschen Glaubensansichten und hier her finden oder sich in echt an JESUS erinnern, der laut Bibel sagt: *ICH BIN DER WEG, DIE WAHRHEIT und das LEBEN*!!!

    Vielleicht trauen sich ja auch mal ein paar von den Ältesten in den Versammlungen die Bibel richtig zu lesen, nicht immer nur ein paar Verslein oder halbierte Tagestexte? 😉

    Sie sagen zwar, die Bibel wurde nur für die Gesalbten geschrieben und der normale Mensch könne sie ohne Hilfe anderer Zeitschriften gar nicht verstehen – das muss aber ein gewaltiger IRRTUM sein, denn unser GOTT, wozu hätte er sie uns wohl schreiben lassen und *ÜBERLASSEN* denn zum LESEN ???

    Komisch, wenn man um Gottes Geist bittet, dann erhält man den auch und nichts ist einfacher, als die klar strukturierte und formulierte Bibel zu lesen 🙂 [ich rede ja jetzt nicht von der Offenbarung]

    Aber das liesse wiederum den Schluss zu, daß die Ältesten und alle Mitarbeiter, natürlich mal abgesehen die sich selbst davon ausnehmenden 8 an der Spitze der Pyramide – den Geist Gottes NICHT HABEN 😀

    Egal jetzt, wie es auch sei, unser Gott und Jesus werden es schon *r i c h t e n* 😉

    In aufrichtiger Liebe,

    Deine Schwester Sarai

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebe Sarai!

    Ich muss Dir einfach sagen, wie lieb Du bist.
    Wenn im Königreich alle so sind, wie Du es bist, so lieb, bin ich glücklich Du hast eine schöne liebevolle Sprache!
    Vielleicht können wir uns eines Tages sehen, in diesem System aber.
    Lg Colibri

  • Genovefa
    August 27, 2013

    Liebe Birds!

    Ich habe das Bedürfniss Euch zu sagen, dass ich mich freue, dass Ihr „FREI“ seid. Ich habe schon manchen auferbauenden Kommentar von Euch gelesen.
    Wir sind in Südamerika und weit weg von ehrlichen Brüdern, deshalb brauchen wir diesen Zuspruch von Leuten die echte Liebe zu Gottes Wort haben.
    Herzliche Grüsse
    Genovefa und Gatte

  • verwundet@Hubert
    August 27, 2013

    Vielen <3 [herz]lichen Dank, lieber Hubert,

    für Deinen brüderlichen Zuspruch, der mich liebevoll aufbaut und mir auch wieder neuen Mut und neue Hoffnung macht und mich kräftigt –

    viel zu wenige wissen um die enorme Kraft, die pointiert gesetzte,
    liebend gebrauchte, aufbauende Worte in sich tragen –

    man kann damit förmlich *Wunden heilen* oder jemand *den Tag erhellen* – manchmals sogar ist ein lieber Zuspruch von jemand total unbekanntem an Menschen, die da draussen traurig sind oder einsam – der *tröstliche Höhepunkt ihres Alltags* – ein Lächeln, das *hin- und herfliegt* kann BALSAM sein –

    Du bist auch einer, der dies erkannt hat und ausführt –

    DANKE,

    Deine Schwester Sarai

    und übrigens, Du hast einen wundervollen, neuen Schreibstil 🙂

  • verwundet@Alois
    August 27, 2013

    Kleiner Nachsatz:

    Eigentlich sind wir ja genau jetzt wieder beim Urchristentum angelangt, damals mussten die Christen auch in geheimen Zusammenkünften und oftmals im Untergrund agieren, ansonsten
    wurden sie mit dem Tode bedroht – und unseren geliebten Christus
    haben sie ja auch sodann bestialisch umgebracht, aber sie konnten
    ihn NICHT töten, denn er IST auferstanden und zum Vater zurückgekehrt und er wird FÜR UNS und zu uns wiederkommen in all seiner Herrlichkeit 🙂 und

    auch die Urchristen waren des Todes, des buchstäblichen Todes, wenn man sie erwischte und GENAU DAS wiederholt sich auch heute –
    nur ist es kein buchstäblicher Tod – aber ein geistiger – zumindest will man uns das weismachen, wenn wir verstossen, ausgesondert und mit Schimpf- und Schande, auf die ungerechteste und bösartigste und unbiblischste Weise ausgeschlossen werden – man will uns bewusst geistig töten und uns einreden, unser Gott hätte uns nun verlassen, niemand darf mehr mit uns reden, essen, feiern, Gemeinschaft haben – sie verstossen gegen das oberste Gebot, Liebe zu haben – seinen Bruder und Nächsten zu lieben und nicht nur zu lieben – sondern zu lieben WIE SICH *S E L B S T* und das ist nochmals ein krasser UNTERSCHIED 😀 sowie gegen das Gebot – seinen BRUDER nicht zu belehren – sondern LIEBE untereinander zu haben… – wie armselig sie doch sind – wie schlecht sie ihre Schafe hüten, wie dumm und ungerecht sie bei den Gemeinschaftsausschlüssen agieren – ohne dem armen Delinquenten auch nur EINE Chance auf Gerechtigkeit oder Verteidigung zu geben – gleich 3 – in Worten: *DREI* Älteste – also DREI gegen EINEN – schon als Kleinkind lernt man von seinen Eltern, daß man nicht zu mehreren auf nur einen losgehen darf 🙁
    aber nein, sie setzen sich darüber hinweg, handeln zutiefst unbiblisch, lassen die BIBEL dabei KOMPLETT ausser Acht, gehen nicht auf treffende Argumente ein, handeln aus Angst vor ihren eigenen Vorgesetzten so bösartig, weiden sich an den körperlichen und seelischen Schmerzen der Probanden eines Gemeinschaftsentzuges, der unchristlicher und ungerechter und unjuristischer NICHT sein KANN!!! SCHANDE über diese vermeintlichen Hirten, diese Judasse, diese Oberpharisäer, die blind und mit dicken Balken vor den Augen und Scheuklappen und tauben Ohren gegenüber den seelischen Schmerzen ihrer Mitmenschen so teuflisch handeln und Existenzen vernichten, Familien zerstören, Schande und Schimpf über Menschen bringen, die das NICHT verdienen, die im dumpfen Stursinn sogar Straßenseiten wechseln, weil sie Furcht haben, die ihnen eingetrichtert wurde von verantwortungslosen, Lügenbaronen, die ganz oben sitzen, eingeflüstert von Zeitschriften, die man lesen MUSS und die mit subliminalen Bildern übersät sind, damit diese beim lesenden Studierenden im tiefsten Unterbewusstsein Verhaltensweisen auslösen, die geistige Blindschleichen erzeugt, die ihre ursprünglich angestrebte Richtung verlieren und kampf- und kritiklos alles auf sich nehmen, auch wenn es ihnen ganz offensichtlich NICHT gut tut, denn auch der normale Mensch im Versammlungssaal leidet unter extrem eingeschränktem Blickwinkel und verhärteten Herzen, so hart und undurchdringlich wie Stahl und einer Kritiklosigkeit, die an extreme Hilflosigkeit grenzt, sie erkennen niemals, daß sie MISSBRAUCHT werden – und das für ein so profanes Ziel, schnödes GELD einzubringen, den Gewinn anzuhäufen der WTG, bis zum Umfallen unter Erschöpfung im Hamsterrad zu laufen unter ja KEINEM auch nur winzigsten Zeitverlust und dabei lauthals zu predigen – aber WAS??? – das FALSCHE – das was eingetrichterte SATANISCHE Phrasen sind – denn die ganzen Lehren entsprechen N I C H T der Wahrheit der BIBEL!!!

    JESUS aber hat die WAHRHEIT gepredigt und NUR DIE WAHRHEIT und hat den ganzen PRUNK und POMP und die GELDTISCHE im und vorm TEMPEL umgestossen!!!! Gibt das nicht zu denken????

    so nun ist Platz für einen kleinen URSCHREI meiner selbst: *AAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH* 😀

    und nun gehts weiter: 🙂

    aber es ist ja nicht nur so, daß sie GEISTIG töten, sondern sie schaffen es auch nur ALLZUOFT BUCHSTÄBLICH – auch heute in unserer Zeit noch – denn was ist mit den estrem VIELEN Selbstmorden unter den Zeugen ??? Und ich WEISS wovon ich rede, Ihr habt es auch bei MIR fast geschafft – ich konnte nur durch Zufall gerettet werden und Ihr seid schuldig an den körperlichen und seelischen Schäden, die ich davongetragen habe, denn ich war komplett unschuldig, aber konnte mich vor lauter Schluchzen und Entsetztsein nicht verteidigen – aber Ihr habt das nicht gemerkt, weil Eure Herzen und Euer Gewissen TOT sind – aber nun sind leider schon einige von meinen *RICHTERN* verstorben – hoffentlich hat oder kann es sich noch ergeben, daß diesen vergeben wurde oder wird, denn sie tun mir irre leid, denn auch sie wurden in die IRRE geleitet und geführt und SELBST nicht richtig GELEHRT, GEWEIDET und GEHÜTET 🙁 …. DIESE SUIZIDZEUGEN sind OPFER der WTG und der ÄLTESTEN, (eigentlich sind es gar keine Selbstmörder, denn sie wurden in den Tod GETRIEBEN, es ist somit BEIHILFE zum MORD – wenn man es ganz genau nimmt, M O R D die die jeweiligen Gemeinschaftsausschlüsse veranlasst haben – sie werden, wenn sie nicht umkehren und aufrichtige REUE zeigen und BUSSE tun, sich nicht niederwerfen vor Gott und Jesus und BEKENNEN, bereuen, um Verzeihung bitten, sowohl alle ihre Opfer – die toten Opfer und die, die es gerade eben so überlebt haben, diese TORTOUR, diese MARTERMETHODEN, diese ZJ-INQUISITION – sie werden das Ihre dafür bekommen – ich BETE an dieser Stelle, daß sie noch umkehren können, ihr Herz aufschliessen und den RICHTIGEN Weg verzweifelt zu suchen anfangen und dann wird Jehova sich finden lassen und zu sich ziehen und Jesus wird auch alle *ihre* Wunden heilen – denn auch sie selbst wurden bis aufs äusserte verwundet, weil missbraucht zu satanischen Handlungsweisen – dabei wollten alle, die jemals mit und zu den Zeugen gekommen sind, NUR LIEBE – WAHRHEIT und GERECHTIGKEIT – also zur REINEN und ALLEINWAHREN Religion kommen –

    da hilft jetzt nur noch in Sack und Asche bereuen, UMKEHREN zum CHRISTUS, weg vom Teufel und seinen Dämonen – GEHT HERAUS aus der Stätte der falschen ANBETUNG; ANGEFANGEN vom kleinen Verkündiger ganz unten, über die Dienstamtsgehilfen, die Ältesten, die Aufseher (erinnert mich immer an die KZ-Aufseher bei den Juden) – die Bezirksaufseher, die Kreisaufseher, die, welche sich im Bethel befinden, die, welche sich freiwillig ihre Gesundheit ruinieren durch verstärkten falschen Predigtdienst, Pioniere, Vollzeitpionier und was es da noch so alles gibt, bis endlich hinauf zu den 8 *erleuchteten* – die Frage ist nur, wovon und durch wen sind sie denn so erleuchtet? – der Wachturm leuchtet nämlich nicht mehr, der liegt schon vollends im Dunkel – aussehen tut er zwar wie eich Leuchtturm, einer der den Schippern und herein- oder herankommenden Schiffen leuchten soll, doch diese erleiden am Wachturm, ganz besonders mit den Artikeln vom 15. 7. d. J. einen VOLLCRASH – weitaus ärger als der der TITANIC – denn dort gab es ÜBERLEBENDE!!! – aber da oben herrscht der ENGEL DES falschen LICHTS und des VATER der Lüge, der um sein EIGENES ÜBERLEBEN mit all seinen ANHÄNGERN kämpft – der sich bereits in TODESWEHEN WINDET und vor Zorn bebt und SCHREIT – und die allerböseste Macht ausübt, alle Menschen in diverse Religionen zwingt, um an sie heranzukommen, um sie perfekt täuschen zu können, um LIEBE vorzugaukeln, wo KEINE ist!!! um WAHRHEIT vorzutäuschen – wo auch nicht nur EIN KÖRNCHEN davon ist – um GLAUBEN vorzuspielen, der nur noch VERDAMMENSWERT ist!!! Leute aus SELTERS, tretet aus aus dieser STÄTTE SATANS – Leute aus BROOKlYN, RETTET euch SELBST – IHR HABT ES SELBST in der Hand, ob Ihr GLIEDER des CHRISTUS sein werdet, oder NICHT und auch die obrigen *acht* – nehmt EUCH in *ACHT* – seid *ACHT*SAM – > *ACHTET* auf das WORT GOTTES!!! und *Ä C H T E T* es NICHT!!!! – denn das ist ein enormer UNTERSCHIED!!! – denn das was IHR zur ZEIT macht ist ver*ACHT*enswert!!!

    Wir kennen Eure Namen, aber der Teufel kennt sie auch !!! 🙂 bringt EUCH in SICHERHEIT – denn es ist 5 Minuten vor 12 – ist es nicht das, was Ihr uns schon seit vielen Jahrzehnten immer weismachen wolltet??? NUN ist es bald WIRKLICH so weit!! JESUSSCHAFE spüren das!!! Aber diese HANDELN auch danach! Könnt IHR das auch? Oder seid Ihr GEFANGENE und MITGEHANGENE SATANS ???

    Wo ist der GEIST GOTTES? Geht endlich hin und sucht ihn, bereut und werdet LEBEND! –

    Mehr kann und will ich Euch nicht dazu sagen – denn HANDELN, das müsst IHR –

    in Liebe verbunden mit JEDEM von EUCH,

    Sarai

    sorry, das war nun doch kein so kurzer Nachsatz, hat sich aber alles wie von selbst geschrieben und musste irgendwie raus, oder mein Herz wäre geplatzt 😀

  • Hopefull
    August 27, 2013

    *Sarai behutsam in die Arme nimmt und dann ganz dolle drückt*

    Manchmal muss man einfach mal sein Herz ausschütteln
    hab Dich lieb 🙂

    Grüßle Hope

  • verwundet@Hopeful@kleiner Colibri und @Brigitte
    August 27, 2013

    Danke für Deine liebe Umarmung, Hope 🙂

    Hab Dich auch sehr lieb und auch Deine immerzu grossartigen Kommentare – und Deine besonders liebenswürdige, stets geduldige, bedächtige, ruhevolle und [ins sich ruhende], ausgeglichene, fortwährend höfliche, aber trotzdem sehr bestimmte und überzeugte Art zu formulieren – Du bist schon ein ganz liebes und besonderes Wesen – DANKE – ich bin froh, daß es Dich gibt 🙂

    Wangebussi,

    Deine Sarai

    -o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o

    Danke, lieber kleiner Colibri –

    es ist immer ein wunderbares Gefühl, zu wissen, daß *jemandes Gedanken mit einem sind* und

    Du hast auch eine äußerst liebevolle Art zu schreiben und zu trösten und das ist es ja auch, was die Glieder des Leibes des Christus *auszeichnet*, denn daran kann man sich untereinander erkennen [an ihrer Liebe werdet Ihr sie erkennen]… 😉

    ich freue mich sehr, daß Du nun hier bei uns bist 🙂

    ganz liebes bussi,

    Deine Sarai

    -o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o

    Liebe Brigitte –

    vielen lieben Danke, daß Ihr mich nicht *alleine* lasst und nur allzu gerne nehme ich Euren email-Kontakt an und würde mich auch freuen, wenn es irgendwann möglich wäre, uns auch einmal persönlich bei einem Treffen zu sehen 🙂

    Herzlichen Dank für die lieben Grüsse und Gutenachtwünsche – erstaunlicherweise oder gerade deshalb gings mir heute N8 doch tatsächlich mit dem Schlafenkönnen einen Tick besser als sonst 🙂

    Ganz liebe Grüsse an Euch zurück –

    in Liebe verbunden,

    Eure Sarai

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebe Sarai!
    Ich schwebe auf Wolke 17 für Deine lieben Worte!
    Schicke Dir gedanklich Schokoladeherzen,
    Gute Nacht und Träume süß.
    LG Colibri

  • Brigitte
    August 27, 2013

    Liebe Satai,
    gerne können wir uns persönlich sehen. Hab einen schönen Bibeltext gefunden vielleicht gefällt er Dir auch so gut wie mir.
    Röm.8:38,39
    Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges,
    39 weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.
    Alles Liebe und eine gesegnete Nachtruhe wünscht Dir
    Brigitte

  • verwundet@Brigitte
    August 27, 2013

    Vielen Dank, liebe Brigitte, für Deinen wundervollen Text 🙂

    Ich liebe auch einen weiteren Text aus Römer 10, Hoffnung für alle, sehr:

    Verse 8 bis 13:

    8″Gottes Wort ist dir ganz nahe; es ist in deinem Mund und in deinem Herzen.“2 Das ist nämlich das Wort vom Glauben, das wir verkünden.
    9 Denn wenn du mit deinem Mund bekennst: „Jesus ist der Herr!“, und wenn du von ganzem Herzen glaubst, dass Gott ihn von den Toten auferweckt hat, dann wirst du gerettet werden.
    10 Wer also von Herzen glaubt, wird von Gott angenommen; und wer seinen Glauben auch bekennt, der findet Rettung.
    11 So heißt es schon in der Heiligen Schrift: „Wer auf ihn vertraut, steht fest und sicher.“3
    12 Da gibt es auch keinen Unterschied zwischen Juden und anderen Völkern: Gott ist ein und derselbe Herr, der aus seinem Reichtum alle beschenkt, die ihn darum bitten.
    13 „Denn jeder, der den Namen des Herrn anruft, der wird von ihm gerettet.“

    Ich weiss, den kennt eh jeder schon, aber trotzdem ist er für mich das *um und auf*, eben genau das, worauf es ankommt 🙂

    DIR (EUCH) wünsche ich auch – naja, ein gute Nacht, dafür ist es jetz schon zu spät – denn nun ist es bereits 4 Uhr 57 in der früh – aber dafür bekommt Ihr für heute einen wunderschönen Tag von mir gewünscht mit hoffentlich einigem an Sonnenschein, damit er Eure Herzen und Euer Wohlbefinden erhellt, mehr noch, als dies ohnehin schon der Fall ist 😉

    Mit extra lieben Grüßen,

    Eure Sarai

  • Alois
    August 27, 2013

    Liebe Sarai

    Ja jeder kennt den Text und doch halten sich die meisten Zeugen an das was der „Sklave“ oder die „LK“ sagt.
    Man kann sich diese Verse nicht genug vor Augen führen.

    Liebe Grüße
    Alois

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebe Sarai, ich kann Dich voll und ganz verstehen –
    meine Gedanken sind mit Dir!
    Monstermäßige WTO – mit Klauen, um zu vernichten, und zu zerstören
    unliebevoll und grausam – Milde ausgedrückt!
    LG Cholibri

  • Brigitte
    August 27, 2013

    Liebe Sarai,
    Du bist nicht alleine, wir sind auch Bruder und Schwester von Dir. Wir Wohnen ca. 110 km vom Untersberg entfernt. Solltest Du Kontakt wünschen meine E-Mail Adresse kannst Du von Bruderinfo erfragen. Liebe Grüsse und eine gute Nacht mit schönen Träumen wünscht Dir

    Brigitte

  • Hubert
    August 27, 2013

    Danke liebe Sarai vom 07.09.2013,

    für Deine offenen und ehrlichen christlichen Worte
    und Gedanken inkl. Deinem berechtigten Urschei und
    Aufschrei inkl. hilfespenden noch zugeneigten Rat
    für Jehovas Zeugen

    verbunden mit wichtigen Blitzen und Donnerkrachern.

    Mögen sie als Dein Beitrag vor Jesus und JHWH in den kommenden Zeiten die Zielpersonen in den örtlichen Versammlungen,
    in Selters und in den USA erreichen,

    und zur wirklichen Umkehr mitbewegen,

    denn das Wort und die Meinung von besorgten und zornigen
    Frauen bzw. Schwestern ist für sie,

    die sich gerne hinter Jehovas Namen verstecken,

    nicht nur gewöhnungsbedürftig und ungewöhnlich,

    sondern auch sehr unangenehm und sehr peinlich.

    Du hast wichtige Dinge vor ihnen und uns allen

    und vor JHWH und Jesus auf den Punkt gebracht,

    ähnlich wie zuvor hopefull und Elke und Anna
    und weitere Schwestern in wichtigen Beiträgen.

    Wir wünschen wir Dir, liebe Sarai
    und Dir, liebe hopefull und Dir liebe Elke,
    und allen Frauen und Schwestern,

    die wie wir Brüder und Männer genug haben
    von Scheinchristen und Scheinchristinnen
    und ihren üblen geistlosen Machenschaften
    und Geboten und falschen Lehren und Auslegungen

    und von ihrem Versteckspiel hinter dem Namen Gottes
    und der Bibel,

    Alles Liebe und enorme Kraft
    in Christus und Jehovas
    reichsten und wunderbarsten Segen,

    Hubert und Familie am 08.09.2013

  • esther
    August 27, 2013

    hallo an alle.
    lese schon ein halbs jahr hier mit.
    aber du sprichst mir aus der seele.
    so wie du schreibst ist leider alles wahr.
    erfuhr auch alles am eigenen leib.
    mann muss wirklich vieles vergessen um weiterleben zu können.
    das kann man nur mit jesus und jehova.
    in liebe esther

  • verwundet@esther
    August 27, 2013

    Hallo liebe esther –

    ich begrüsse Dich ganz herzlich hier auf unseren Seiten und freue mich riesig, daß Du uns gefunden hast 🙂

    und es ist wunderschön, daß Du Dich nun dazu durchringen konntest, hier mitzuschreiben…

    Zwischen Deinen Zeilen lese ich viel Leid, das Dir widerfahren ist – so ging es eigentlich UNS ALLEN, bevor wir hier landen durften und uns zu Hause fühlen und unsere Nöte, Sorgen und Ängste hier aufarbeiten durften und auch weiterhin dürfen und den so dringend nötigen Trost erfahren können, durch liebevolle Mitschwestern und Mitbrüder, die uns helfen, wieder auf die Beine zu kommen und unser Leid vergessen zu machen und erneut oder nun erst recht und wirklich *INS L E B E N ZU STARTEN* 🙂

    magst Du uns erzählen, was Dir zugestoßen ist und was DICH so sehr verwundet hat?

    darf ich Dich vorsichtig schwesterlich umarmen und Dich fühlen lassen, daß Du nun nicht mehr alleine bist? 😉

    ganz herzliche und liebe Grüsse,

    Sarai

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Hallo liebe Esther!

    Leider haben wir alle viel Leid mitgemacht.
    Sei nicht traurig, alleine bist Du nicht;
    Schau nicht auf die Zeit zurück – für alles gibt es eine bestimmte
    Zeit zum Hüpfen, Springen, Trauer aber auch gibt es Zeit des Heilens der Wunden!
    Jeden Tag wird es einwenig besser, mal gibt es traurige Tage, an welchen einiges wieder hervorkommt, aber das wird weniger!
    Ich drücke Dich ganz fest, auch wenn ich von der Ferne schreibe.
    Sei guten Mutes, Jahwe und Jesus vergisst kein Schaferl, er nimmt es behutsam in die Arme (Jesus) wiegt es, küsst es, streichelt es.
    Komm Esther Lache, alles geht viel besser mit Humor!
    LG Colibri

  • verwundet@kleiner Colibri
    August 27, 2013

    DANKE kleiner Colibri!

    Ich kann dir nur danken, deine Nachricht war zwar nicht an mich, aber es war ganz wichtig für mich, Deine niedergeschriebenen Gedanken zu diesem Thema zu lesen – du hast ABSOLUT recht – ich habe im Moment Probleme, für mich eine wirklich gute Gemeinde oder Zusammenkunftsstätte zu finden, wo man gemeinsam beten kann und es so rein wie nur irgendmöglich abgeht, aber das ist immens schwierig, 1. muss es barrierefrei sein und 2. so nah dran an der Bibel wie nur irgend möglich…

    Aber wohin man auch blickt und kurz reinschnuppert … 🙁

    Darf ich Dich bitte fragen – wie machst Du das denn? Wohin gehst DU oder bist Du für Dich gänzlich A L L E I N E ???

    Ich freue mich schon auf Deine geschätzte Antwort und erbitte auch ein paar Tips von Dir, wenn ich darf 🙂

    Ganz viele liebe Grüsse und ein herzliches Danke für Deinen überaus wertvollen Beitrag hier –

    Sarai

  • Alois
    August 27, 2013

    Hallo Sarai

    Du hast doch uns gefunden und zu Jesus hast Du auch gefunden.
    Du bist bereits in der Herde Jesu, was willst Du mehr?

    Wo 2 oder 3 im Namen Jesu versammelt sind, ist Jesus mittendrin. Keine Sorge, Du bist nicht allein.

    Liebe Grüße
    Alois

  • Rico
    August 27, 2013

    Hallo Alois,

    da gebe ich dir recht mit dem was du zu Sarai geschrieben hast! Wir brauchen nur Jesus Christus als Mittler sonst niemanden und Gott hat nicht umsonst gesagt, geht aus Babylon hinaus damit ihr nicht teilhaftig an ihren Sünden werdet! Deshalb bin ich auch froh das ich kein Teil Babylons der Großen bin wie es andere leider noch sind! Ich hoffe sehr, das vielen Christen noch die Augen geöffnet werden bevor es zu spät dafür sein wird! Man ist eigentlich nie allein als Christ weil Jehova und Jesus immer bei einem sind nur gibt es eben Situationen im Leben wo man denkt das man alleine ist und das Gott einen verlassen hat aber das ist menschliches denken und nicht das Denken Gottes!Gott verlässt den Gerechten nicht, es sei denn er hat die unvergebbare Sünde begangen und den Sohn Gottes mit Füßen getreten nachdem er erleuchtet worden war aber ansonsten verlässt Gott einen Menschen nicht der in seinen Augen gerecht ist und der ihn sucht! Ich wünsche dir Alois und allen anderen noch ein entspanndes Wochenende!

    Lg Rico

  • verwundet@Alois
    August 27, 2013

    DANKE, lieber Alois –

    ich bin ja auch sehr glücklich, daß ich Euch gefunden habe, keine Frage 🙂

    was ich aber noch brauche – ist, mich *real* und *live* mit Mitbrüdern- und Schwestern treffen zu können und gemeinsam
    zu beten und die Bibel in ihrer Gesamtheit zu betrachten –
    besonders cool wäre es, wenn ich welche genau in meiner Gegend
    finden könnte… –

    ob das möglich ist? 😉

    Liebe Jesus-Zeugen in meiner Gegend, bitte meldet Euch – ich würde mich riesig freuen 🙂

    Ganz liebe Grüße an Dich, Alois, du antwortest mir immer so lieb und hilfreich und ich weiss, ich hab Dich auch einmal, fürchte ich, ein bisschen verletzt, zu der Zeit, als ich selbst noch ZU SEHR verwundet war und deswegen ein bisschen *störrisch* 😉

    Auf Deine Antwort an mich damals wegen Gottes Namen oder die Stadt Jerusalem – habe ich vermutlich nicht ganz so geantwortet, wie es gut gewesen wäre, denn darauf hast Du nix mehr zu mir gesagt – und erst war ich ein bisschen erstaunt deswegen und dann ein bisschen verletzt, weil ich Deine Kommentare nur allzugerne lese und dann kam mir die Erkenntnis, daß Du Dich vielleicht ein bisserl darüber gegiftet hast – und nix mehr drauf erwidern wolltest, weil du eben ein *äusserst weiser* Mann und Diener Gottes bist 🙂

    Und das ist das schöne hier an dieser Seite, daß man immer über alles und jedes reden kann, in geschwisterlicher Liebe und jeder Sorge um jeden hat – und somit sich auch die Schafe untereinander weiden – das finde ich *OBERCOOL*, einfach *ÜBERDRÜBER* und es ist wunderschön, das Gatter der Weidezauns von Jesusschäfchen immer offenzuhalten für Neuankömmlinge und miteinander auf unseren Oberhirten JESUS zu warten, der durch unseren himmlischen PAPA zu allem ermächtigt ist und wiederum zu uns geschickt wird 🙂

    Ich freue mich mit Euch allen auf seine Ankunft –

    besonders liebe Grüsse an Dich, werter Alois und alle anderen hier her gegrasten Schafe – mit dem Grasen hier nehmen wir auch die buchstäbliche Speise auf, die Jesus für uns bereitet hat und immer noch bereitet … – ich habe so gesehen immer Hunger – auf sein biblisches Testament; das Vermächtnis unseres geliebten Gottes an uns, seine Kinder 🙂

    Deine und Eure,
    Sarai

  • Alois
    August 27, 2013

    Liebe Sarai

    Ich kann mich nicht erinnern, dass Du mich verletzt hättest.

    Es ist aber richtig, dass ich oft nicht antworte. Aber das liegt nicht daran, dass ich verletzt oder beleidigt wäre, sondern daran, dass ich nicht rechthaberisch rüberkommen möchte.

    Ich bin in einer sehr wachtturmkritischen Zeugenfamilie aufgewachsen und wurde vor etwa 40 Jahren getauft. In dieser ganzen Zeit bin ich, wie meine ganze Familie nie der Organistion gefolgt und waren deshalb immer Ausenseiter. Immer war uns klar dass mit zunehmender Zeit die Organisation immer mehr die Schafe dem Christus wegnimmt, dass aber eine Zeit kommen wird, in der Jesus die Schafe die zerstreut wurden, zu seiner Herde einsammelt. In dieser Zeit leben wir jetzt seit wenigen Jahren, so mein Verständnis.

    Durch diese lange Zeit mit einem anderen Blick auf die Zeugen und auch die Bibel ist es normal dass sich eine andere Sicht auch auf die Prophezeiungen, Gleichnisse und die biblischen Zusammenhänge entwickelt. Wenn dann einer meiner Geschwister hartnäckig auf einem Standpunkt beharrt, der sich nicht mit meiner Erkenntnis deckt, dann versuche ich zunächst das besser zu erklären, überprüfe das für mich noch einmal, ziehe mich dann aber ab einem gewissen Punkt zurück.

    Ein Dauerbeispiel ist die Sache mit dem der die Speise zur rechten Zeit austeilt und über die ganze Habe gesetzt wird. Ich bin mir absolut sicher dass dies Jesus ist, ich beschäftige mich schon mehrere Jahrzehnte mit diesem Thema. In dieser Zeit habe ich mehrfach die Bibel durchgelesen und dabei auf jeden Hinweis zu diesem Thema geachtet.

    Wenn dann manche Geschwister das (noch) nicht nachvollziehen können, dann habe ich Verständnis dafür und hoffe dass der Geist unseres Vaters auch diesen Geschwistern mit gutem Herzen und Liebe zu Jesus und Jehova das Verständnis gibt.

    Für mich ist es undenkbar, dass ich mich wieder besseres Wissen bzw. Glauben als jemanden bezeichne, der Speiße zur rechten Zeit austeilen könnte. Wir hängen alle am Tropf unseres Hirten Jesus. Wenn Jesus uns nicht auf saftige Weide führt, bekommen wir auch keine Speise zur rechten Zeit.

    Also mache Dir keine Sorgen, Schafe in der Herde Jesu haben keine Hörner um die Mitschafe zu verletzen. Und wenn es doch zu einer Verletzung kommen sollte, woher auch immer, dann haben wir unseren Hirten der uns verbindet und heilt.

    Vertrauen wir darauf!

    Liebe Grüße
    Alois

  • verwundet@Alois
    August 27, 2013

    ach lieber Alois –

    Du bist sooowas von knuffig 🙂

    Ich liebe Dich wirklich sehr, als Mitmensch und als Bruder noch viel mehr – danke für Deine lieben Worte, die wie immer Balsam für meine Seele sind 🙂

    ganz besonders liebe Grüsse,

    Sarai

  • Achim
    August 27, 2013

    Liebe Sarai,

    schön, dass du wieder da bist..
    Zitat:“Aber wohin man auch blickt und kurz reinschnuppert“
    Warst du deshalb soo lange weg…?? 🙁
    Wenn du magst, soll BI dir meine Email-Adresse geben…würde mich freuen 🙂
    Lieber Gruß
    Achim

  • verwundet@Achim
    August 27, 2013

    Hallo lieber Achim –

    dankeschön, ich würde mich sehr darüber freuen, von BI Deine emailaddi zu bekommen 🙂

    Ganz liebe Grüße,

    Sarai

  • verwundet@Achim
    August 27, 2013

    Lieber Achim –

    nein, ich war nicht deshalb so lange weg; sondern wegen schwerwiegender gesundheitlicher Probleme – kann Dir gerne ausführlicher berichten, woran mein Wegbleiben lag, wenn BI
    mir Deine Mailadresse gibt – ich warte darauf 🙂

    Ganz liebe Grüsse von meinem schönen Ausblick (Aug in Aug mit
    dem Untersberg) –

    Sarai

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Hallo liebste Sarai!
    Schön das Dir meine Worte gefallen!
    Heute, in unserer Zeit, ist es nicht gut in einer Religionsgesellschaft, Gemeinschaft etc. zu sein, da Satan, der
    Herscher dieses Systems ist, und nur will, daß wir als frei Geschöpfe gefangen sind, unseren Schöpfer durch Götzendienst und falscher Anbetung verletzen.
    Babylon – das Weltreich der falschen Religionen ist voll im Werk!
    Ich kann nur Alois zustimmen, wenn er sagt wo 2 oder 3 sich versammeln ist Jesus mittendrin – das steht in unseren geliebten Bibel – aus Matthäus 18:20!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Du findest nirgends in einer Weltlichen Gruppe, wie Du geschrieben hast “ So nah an der Bibel wie nur möglich“ – sie
    zerlegen oder zerfledern sie nur!
    Das was Du brauchst hast Du – die Bibel allein!!!!!!!!!!!!!
    Jesus ist unser wahres Licht, vielleicht hast Du die Bibel zur Hand – lies mal Johannes 15:1-5
    Dort steht:
    Ich bin der wahre Weinstock, und mein Vater ist der Weingärtner.
    Jeden Zweig an mir, der nicht Frucht trägt, reinigt er, damit er mehr Frucht trage.
    Ihr seid bereits rein des Wortes wegen, das ich zu euch geredet habe.
    Bleibt in Gemeinschaft mit mir und ich in Gemeinschaft mit euch.
    So, wie der Zweig nicht von sich selbst Frucht tragen kann, es sei denn,er bleibe am Weinstock, so könnt auch ihr es nicht, wenn ihr nicht in Gemeinschaft mit mir bleibt.
    Ich bin der Weinstock, ihr seid die Zweige, wer in Gemeinschaft mit mir bleibt und ich in Gemeinschaft mit ihm, der trägt viel Frucht, denn getrennt von mir könnt ihr gar nichts tun.

    So liebe Sarai – Wir sind die Trauben – Weinstock Jesus – hast Du was gelesen, was dazwischen steht?
    Nein bestimmt nicht – ich habe noch nie eine Traube gesehen – welche eine komisches Bindeglied- dazwischen hat – das wäre ein lustige Botanik – ein komischer Traubenstock – sowas ist sonst krank – der ist nicht brauchbar – also weg damit.

    Kennst Du den Bibeltext aus 1. Johannes 2: 26,27=
    Diese Dinge schreibe ich euch über die, die versuchen, euch irrezuführen
    Und was euch betrifft:
    die Salbung, die ihr von ihm empfangen habt, bleibt in euch, und ihr benötigt niemand, der euch lehre, sonder wie euch die von ihm kommende Salbung über alle Dinge belehrt und wahr ist und keine Lüge ist, und so , wie sie euch belehrt hat, bleibt in Gemeinschaft mit ihm.
    Was brauchen wir eine Religion – steht da was da bei ???
    Kurze Anwort: „Nein“ !!!!!!!!!!!

    Jesaja 34: 16=
    Forscht selbst im Buch Jehovas, und lest laut: NIcht eines von ihnen hat gefehlt; tatsächlich vermißt keines seinen Partner, den der Mund Jehovas ist es, der den Befehl gegeben hat und sein Geist ist es, der sie zusammengebracht hat!!!!!!!!

    Liebe Sarai, sei nicht traurig – sei glücklich Du bist frei –
    alleine bist Du nicht, wenn wir uns alle eng, wie die „Pinguine “ in Gedanken aneinander kuscheln, wenn es kalt ist – in dieser verrohten Welt – wir sind niemals allein!
    Nur in der Welt einwenig verstreut – Jesus, durch die Engel von den vier Winden, seine Treuen und Geliebten einsammelt.

    Ich küsse Deine Wunden in brüderlicher(schwesterlicher) Liebe –
    Sei nicht traurig, was uns verbindet ist Liebe – sie erträgt alles , erduldet alles – Vorallem Sarai sie versagt nie!!!
    Und ist stärker als der Tod!

    Ich, selber liebe die Bibel sehr – habe das Gefühl, wie als, wenn ich weit weg auf Urlaub bin – und einwenig mein „Heimwehschmerz“ -durch Die BIBEL stillen kann;
    Meine Mutter und mein Stiefvater, teilen meine Meinung.
    Meine 2 Kinder sind noch zu klein, mein Mann ein eigenes Kapitel –
    ich war im religiös geteilten Haus bei der WT-Gesellschaft,
    er studiert noch mit einem Bruder,
    obwohl er nicht, an das glaubt was ZJ sagen – selber liest er nicht in der Bibel;
    Wir halten unsere kleine Versammlung (3 sind wir) ab wir lesen – gemeinsam in der Bibel – sonst benützen wir gar nichts.
    Glaube mir, wenn ich sage ich bin meinem lieben Vater in den Himmeln weit näher gekommen – ohne Religion.
    Das kannst auch Du – ich umarme Dich und schicke Dir ein Luft-
    bussi- sei nicht traurig!!!!
    Schreibe mir wenn Du willst im Forum

    Winke mit einem Vogelflügel
    Colibri

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    PS: bei Jesus einsammelt aus Mattäus 24: 31 =
    seine Engel aussendet und seine Auserwählten von den vier Winden her versammelt.- später;
    colibi

  • Lichti
    August 27, 2013

    Hallo, meine lieben Brüder Alois, Sascha und Bernhard! Vielen Dank,dass Ihr mich so herzlich willkommen heisst. Es tut so gut. Ich bin kürzlich auf die BI. Seite gestossen und erfreue mich jeden Tag auf eure Kommentare. Der Schmerz der Entäuschung über die falschen Lehren,den Verrat der Brüder und Schwestern habe ich noch nicht überwunden und deshalb finde Ich es wunderbar,dass man hier nicht als Ausgestossene behandelt wird.Ich liebe Euch alle sehr und Ich bin mir sicher,dass uns unser wunderbarer Gott,Jehova und sein Sohn,Jesus Christus zusammengeführt hat.Danke, Euer Lichti!

  • Bernhard an Hopefull
    August 27, 2013

    Liebe Schwester Hope,
    du schreibst

    bitte kannst du mir kurz antworten welcher Vortrag in BI das war, möchte ihn auch lesen.
    Herzliche brüderliche Grüße Bernhard

  • Bernhard an Hopefull
    August 27, 2013

    Liebe Hopefull, entschuldige aber ich sehe da fehlt der entsprechende Satz an dich,:
    Über dieses Thema gab es hier auf BI einen wunderschönen Vortrag und ich hatte mir ein paar Sätze davon in meine Bibel an den Rand geschrieben. Bitte schreib mir welcher Vortrag, DANKE!
    Brüderliche Grüße Bernhard

  • Manfred an Bernhard
    August 27, 2013

    Lieber Brd. Bernhard,

    Das Zitat ist aus dem Vortrag: http://www.bruderinfo-prophetie.de/?p=964
    Sind die 144.000 mit der grossen Volksmenge identisch?

    Liebe Grüsse Manfred

  • christlicher Samariter
    August 27, 2013

    Kein schlechter Artikel. Doch merkt man die sehr einseitige Betrachtungsweise der jahrzehntelangen Lehre der ZJ deutlich: Die Lehre von der Unsterblichkeit der Seele ist der Glaube des Christentums – damit keine mit den Worten “ Lüge “ angreifbare Tatsache!
    Die Lehre von der Unsterblichkeit des Körpers oder seiner Wiedergeburt ist eine den biologischen Tatsachen zuwider laufende und könnte daher mit “ Faktenverdrehung, Manipulation. “ etc. bezeichnet werden.

  • Shannon
    August 27, 2013

    Hallo christlicher Samariter,

    du sagst hier:

    Die Lehre von der Unsterblichkeit der Seele ist der Glaube des Christentums – damit keine mit den Worten ” Lüge ” angreifbare Tatsache!

    Ich verstehe diese Argumentation nicht ganz. Nur weil es eine jahrtausend alte Lehre des Christentum ist, heißt es ja nicht, dass es richtig sein muss.
    Nirgends in der Bibel steht, dass die Seele unsterblich ist. Somit ist die Schlussfolgerung, dass sich bei der in dem „christlichen Glauben“ verankerte Unsterblichkeit der Seele um eine Lüge handelt genauso logisch, wie die Jungfrauen, die muslimischen Märtyrern versprochen werden.

  • Lichti
    August 27, 2013

    Hallo, meine Lieben, Könntet Ihr mir auch einmal zurückschreiben. Würde mich sehr freuen. Bin neu hier.Liebe Grüsse Lichti

  • Alois
    August 27, 2013

    Hallo Lichti

    Wir beide hatten ja schon kurzen E-Mail Kontakt. Schön dass Du auch hier zu uns gefunden hast. Wenn Du mit anderen Brüdern E-Mail Kontakt haben möchtest, so gebe ich Deine Adresse gerne weiter, sofern ich die gewünschte Adresse kenne.

    Liebe Grüße aus Schwaben
    Alois

  • Sascha
    August 27, 2013

    Liebe Lichti,

    es ist immer wieder schön, neue Geschwister kennenzulernen. Deshalb möchte ich dich/euch herzlich willkommen heißen. Deine Gedanken zum Verbleib in der Wtg kann ich gut nachvollziehen und sehe es genauso. Für den eigenen Frieden ist es immer gut, wenn man offen zu seinen Gedanken und Erkenntnissen steht. Aber es ist ein Prozess, der bei jedem von uns unterschiedlich viel Zeit in Anspruch nimmt, viele haben auch noch zu große Angst vor den Konsequenzen. Sobald man aber erkennt und spürt, wie gut und richtig dieser Schritt ist, kann man sich nicht mehr vorstellen, einen anderen Weg zu gehen. Letztendlich kann man nicht zwei Herren dienen, und ich bin mir sicher, dass man als „Schaf“ Jesu auf Dauer nicht stillschweigend den Götzendienst innerhalb der Versammlung ertragen kann.

    Also, schön das du hierher gefunden hast. Ich freue mich auf weitere Gedanken von dir. 🙂

    Liebe Grüße
    Sascha

  • Lichti
    August 27, 2013

    Liebe Brüder und liebe Schwester im Herrn.

    Danke, danke, danke für die Ausarbeitung dieses Artikels und der vorausgegangenen 4 Artikeln über den treuen und verständigen Sklaven. Deshalb ist es mir auch unverständlich, dass es Brüder und Schwestern auf Bi gibt, die nach Ihren Worten an Erkenntnis zugenommen haben, aber immer noch in den Versammlungen sitzen. So dokumentieren Sie, Ihren Gehorsamm dem untreuen Sklaven gegenüber. Der Glaube muss schliesslich tätig sein.

    Jakobus 2:18. Die Wahrheit macht uns frei, Warum sich weiter versklaven lassen. Galather 4:9.
    Ich gebe Dir Recht, lieber Bruder Alois, was denn alles noch passieren soll, sich diesem bösen, hartherzigen falschen Sklaven endlich zu entziehen!!
    Was die Streitfrage betrifft, wie Du gesagt hast, lieber Bruder, ist sie auch meiner Erkenntnis, eine Riesenlüge. Es geht doch dem himmlischen Vater, der die LIEBE ist, nie um rechtliche Dinge, die er mit einem bösen, minderwertigen Geist ausfechtet. Denn der souveräne Herr Jehova ist stets im Recht. Es muss also nicht ausgekämpft werden, wer im Recht ist. Und ob ein System, das auf Liebe basiert, sich besser eignet, als Eines, welches auf Selbstsucht fusst, dürfte auch von vornherein geklärt sein, da Gott allweise ist. FAZIT: Es geht nur um die LIEBE!!!!!! Johannes 4:8 , Epheser4:32 bis 5:2.

    Also, meine lieben Geschwister macht Euch frei von der üblen Fessel, was nützt mir eine Erkenntnis, wenn Ich Sie doch nicht anwende!

    Liebste Grüsse aus Vorarlberg : Österreich
    Lichti

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebes Lichti!

    Ich denk an Dich – bist nicht allein – die frohe Botschaft sei Unser/ sei Dein!
    Es ist wahr was Du schreibst – und nicht gemein!
    Darum macht euch frei – Jesaja 52: 2

    Schüttle dir den Staub ab, steh auf, setz dich o Jerusalem. Lös dir die Fesseln an deinem Hals o gefangene Tochter Zion.

    Siehe auch Anrede an Anna – Offenbarung 18:4 rundet das Ganze ab
    Geht aus Ihr hinaus Volk!

    Ich denke gleich wie Du liebes Lichti – Dein Töchterchen
    klein colibri

  • Bernhard an Lichti
    August 27, 2013

    Hallo Lichti, schöne Grüße aus Tirol!
    Bernhard

  • Rico
    August 27, 2013

    Hallo Sascha und Mani,

    danke für eure aufbauten Worte ich hab noch einen wie ich finde,passenden Text im Judasbrief gefunden, dort steht geschrieben,ich zitiere:

    Es hat aber auch Henoch, der Siebente von Adam an, von ihnen geweissagt und gesagt16: „Siehe, der Herr ist gekommen mit seinen heiligen Myriaden17,
    15 Gericht auszuüben gegen alle und alle Gottlosen18 zu überführen von allen ihren Werken der Gottlosigkeit, die sie gottlos verübt haben, und von all den harten Worten, die gottlose Sünder gegen ihn geredet haben.“
    16 Diese sind Murrende, die mit dem Schicksal hadern und nach ihren Begierden wandeln; und ihr Mund redet stolze Worte, und sie bewundern Personen um des Vorteils willen.
    17 Ihr aber, Geliebte, gedenkt der von den Aposteln unseres Herrn Jesus Christus vorausgesagten Worte!
    18 Denn sie sagten euch, dass am Ende der Zeit Spötter sein werden, die nach ihren gottlosen Begierden19 wandeln.
    19 Diese sind es, die Trennungen verursachen, irdisch gesinnte20 Menschen, die den Geist nicht haben.
    20 Ihr aber, Geliebte, erbaut euch auf eurem heiligsten Glauben, betet im Heiligen Geist,
    21 erhaltet21 euch in der Liebe Gottes, indem ihr die Barmherzigkeit unseres Herrn Jesus Christus erwartet zum ewigen Leben.
    22 Und der einen, die zweifeln, erbarmt euch22,
    23 rettet sie, indem ihr sie aus dem Feuer reißt; der anderen aber erbarmt euch mit Furcht, indem ihr sogar das vom Fleisch befleckte Gewand hasst!23

    Zitat Ende

    Ich weis nicht, was ihr von diesem Bibeltext haltet aber ich finde ihn gut und passent mehr gibt es nicht hinzuzufügen! Danke nochmal für eure Komentare ich dachte nämlich schon das ich feige gewesen wäre weil ich ihnen nicht mehr geantwortet habe aber ihr habt mit euren Komentaren mich darin bestärkt das ich richtig gehandelt habe!

    Lg Rico

  • Alois
    August 27, 2013

    Lieber Rico

    ich sehe es auch so wie Ihr alle, seinen Standpunkt klarmachen, auch auf Gegenargumente eingehen, aber dann wenn man merkt die Gegenseite ist nur rechthaberisch, oder sogar spöttisch, dann sich zurückziehen und schweigen.

    In Matth. 7 rät uns Jesus:

    6. Gebet nicht das Heilige den Hunden; werfet auch nicht eure Perlen vor die Schweine, damit sie dieselben nicht etwa mit ihren Füßen zertreten und sich umwenden und euch zerreißen.

    Dies gilt nicht nur für Menschen wie Du es erlebt hast, sondern auch so manchen Zeitgenossen der hin und wieder hier bei uns meint rechthaberisch und ohne biblische Beweise seinen Standpunkt vertreten zu müssen.

    Liebe Grüße
    Alois

  • Rico
    August 27, 2013

    Hallo Alois,

    ja da gebe ich dir recht deshalb denke ich auch das ich richtig gehandelt habe! Danke für deinen Komentar! Übrigens hab ich was interessantes im Internet gefunden und ich denke das könnte dir und auch viele andere hier bei BruderInfo interessieren,gehe mal auf den Link und du wirst mich verstehen was ich meine!

    yeshua.at:Zeichen am Himmel

    Lg Rico

  • Rico
    August 27, 2013

    Hallo liebe BruderInfogemeine,

    nach langer Abwesenheit meinerseits möchte ich mich wieder mal zu Wort melden da ich es vermisst habe mit euch über biblische Themen zu schreiben! Was den Vortrag angeht, da hat mir besonders der Schluss gut gefallen und ich kann auch nur aus meiner Erfahrung mit Gott und Jesus Christus heraus dem beipflichten was da geschrieben wurde! Ich zitiere:

    Und genau hier ist der Punkt, auf den es einzig und allein ankommt:

    Unser persönliches Bekennen unserer Schuld vor unserem Herrn und unserem Gott. Nur das kann uns retten. Sonst absolut gar nichts. Kein Mensch, keine Organisation, keine religiösen Schriften und kein Predigtdienst – nichts, niemand aus Fleisch und Blut.

    Möge jeder einzelne erkennen, dass Jesus Christus heute seine Schafe einsammelt und er sie ruft. Wenn wir diesem Ruf folgen, dann trifft Johannes 8:44 nicht mehr auf uns zu, weil wir dem Herrn folgen und wir dürfen die Worte aus 1. Johannes 2:26,27 auf uns anwenden und werden gerettet. Nicht vielleicht, sondern ganz sicher, denn unser Herr Jesus Christus sagt in Johannes 5: 24

    “Ich versichere euch: Wer meine Botschaft hört und an Gott glaubt, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben. Er wird nicht für seine Sünden verurteilt werden, sondern ist bereits den Schritt vom Tod ins Leben gegangen.”

    Zitat Ende

    Was über Petrus in dem Vortag geschrieben wurde, stimmt und wenn man ( 1 Pe 5:6-8) durchliest dann untermauert das was über Petrus im Vortrag geschrieben wurde! Er hatte seine Erfahrungen mit den Verführungskünsten des Satans gemacht, deshalb hatte er auch eine Warnungsbotschaft in seinem ersten Petrusbrief für die Urchristenversammlung und für uns heute aufgezeichnet!

    Was mich angeht, ich gebe in meinen Gebeten die ich an Jehova richte immer meine Sünden zu da ich ja weis das ich unvollkommen bin und auf das Loskaufopfer Jesu angewiesen bin um erlöst zu werden! Zum Schluss hätte ich gerne noch einen Rat von euch gehabt, wie sollte ich mich als Christ gegenüber Ungläubigen verhalten die das Loskaufopfer Jesu in den Schmutz treten und die Jesus mit Adolf Hitler vergleichen! Genau das hat nämlich in einer Internet Coumunity jemand aufgeworfen der selbst ein Ungläubiger ist und da ich dort gerade online war hab ich natürlich versucht mit biblischen Argumenten zu zeigen wer Jesus wirklich war aber ich hatte keine Chance alles was ich schrieb wurde ins lächerliche gezogen daraufhin hab ich mich zurück gezogen da ich an einem Streitgespräch nicht interessiert war aber mir tat es im Herzen weh was ich da alles über Jesus der für uns gestorben ist gelesen habe! Da ich ihn sehr lieb hab! Besonders da er und sein Vater Jehova mir immer am Leben erhalten haben und für mich gesorgt haben besonders in Zeiten wo es mir nicht so gut ging! Ich weis auch das Jesus das alles mit bekommt was man gegen ihn redet oder schreibt von daher vertraue ich auf der Gerechtigkeit Gottes das er zu seiner Zeit jedem das geben wird was er verdient!

    Ich hoffe sehr, das er bald wiederkommen wird um dieses Lügensystem des Satans zu beseitigen!

    Ich wünsche euch allen Gottes Segen und seinem Frieden!

    Lg Rico

  • Sascha an Rico
    August 27, 2013

    Lieber Rico,

    ich kann deinen Ärger über solche Aussagen verstehen, weil ich in solchen Momenten ähnlich empfinde. Dann denke ich aber an Paulus und wie er durch das Eingreifen Jesu regelrecht verändert wurde. Später hat er dann geschrieben, dass viele Menschen aus reiner Unwissenheit handeln. Das versuche ich dann auch in Erwägung zu ziehen. Wer weiß schon, aus welchen Gründen jemand etwas tut oder sagt?

    Also hilft uns die Liebe und die Geduld über solche Aussagen hinweg zu sehen und das gerechte Gericht unserem Herrn Jesus zu überlassen, so wie du es auch geschrieben hast.

    Liebe Grüße
    Sascha

  • Mani
    August 27, 2013

    Lieber Rico!

    Siehe folgenden Rat des Paulus an den Timotheus:

    „Lass dich nicht auf törichte und nutzlose Auseinandersetzungen ein. Du weißt ja, dass sie nur zu Streit führen. 24 Wer Gott dienen will, soll sich nicht herumstreiten, sondern allen Menschen freundlich begegnen, ein geduldiger Lehrer sein, bereit, auch Böses zu ertragen. 25 Er soll versuchen, alle, die sich der rettenden Botschaft widersetzen, mit Güte auf den richtigen Weg zu bringen. Denn vielleicht führt Gott sie ja zur Einsicht, dass sie umkehren und die Wahrheit erkennen. 26 Dann können sie wieder frei werden von den Schlingen des Teufels, in denen sie sich verfangen hatten und sich von ihm für seine Zwecke missbrauchen ließen.“
    2. Tim. 2:23-26

    Insofern hast Du ja Dein Möglichstes getan und hast den Rat der Bibel befolgt und hast Dich nicht weiter auf nutzlose Gespräche eingelassen. Interessant finde ich den Gedanken des obigen Bibeltextes, wo es heißt, bereit zu sein, auch Böses zu ertragen. Was aber, wenn solche vom Teufel Gefangene trotzdem nicht gewillt sind, auf die gute Botschaft zu hören? Als freundlicher und auch geduldiger Lehrer hast Du es zumindest „versucht“. Alles weitere liegt dann nicht mehr bei Dir. Es wird aber die Zeit kommen, wo es auch solche Gotteslästerer erkennen werden müssen, denn die Bibel spricht:

    „Wir werden alle einmal vor Gott stehen, und er wird über uns urteilen. 11 So steht es in der Heiligen Schrift: „So wahr ich lebe, spricht der Herr: Vor mir werden alle niederknien, und alle werden bekennen, dass ich der Herr bin!“ 12 So wird also jeder für sich selbst vor Gott Rechenschaft ablegen müssen.“
    Römer 14:10-12

    ALLE werden Jesus bzw. Jehova bekennen müssen, entweder bei der Wiederkunft Jesu oder spätestens bei der Auferstehung zum Gericht!

    Wir aber sollten, wenn die Möglichkeit besteht, versuchen, Menschen mit Güte auf den richtigen Weg zu bringen. Möge es uns gelingen. So wünsche auch ich Dir Gottes Geist dazu und verbleibe mit
    Lieben Grüßen
    Mani

  • Brigitte
    August 27, 2013

    Lieber Bruder J.R.S., liebe Schwestern u. Brüder,

    Danke für die Ausarbeitung Deines Vortrags, Du hast es auf den Punkt gebracht. Es ist eine Organisation die Lügen verbreitet Menschen Manipuliert Familien zerstört und versucht in friedliche Haushalte ihre Subliminalen Zeitschriften zu verteilen.
    siehe das Video auf You Tube
    Zeugen Jehovas, Freimaurer und Satan
    Liebe Brüder und Schwestern die Ihr noch verbunden seid mit der Organisation bitte prüft die Organisation denn unser Herr Jesus Christus hat sein Leben gegeben das wir Leben können.

    Liebe Grüsse an alle

    Brigitte

  • Anna
    August 27, 2013

    Lieber Bruder J.R.S, liebe Schwestern und Brüder.

    vielen Dank für deinen Artikel. Du hast sehr gut herausgearbeitet wer hinter den vielen Falschinformationen (Lügen) der organisierten Religionen steht. Das sehe ich auch so. Auch wegen der Schlußfolgerung bei vielen Verfahrensweisen „Cui bono?“. Und leider profitiert der Teufel von alledem.

    Durch das Bibelstellen-Hopping mit aus dem Zusammenhang gerissenen Versen bemerkt das brave ZJ-Schaf nicht wie unendlich viele Irrlehren es schlucken muss. Und ich darf dir beipfichten, dass unser Herr Jesus mehr und mehr demontiert wird.

    Allerdings bin ich hier nicht deiner Meinung bezüglich des Herstellens und Austeilens der Speise zur rechten Zeit durch den Herrn Jesus Christus.

    Jesus hat sich ja in den Versen davor als Menschensohn und Herr bezeichnet. Nach meiner Meinung kann er nun nicht der treue und verständige Sklave sein. Ich für mich sehe das nichts weiter als ein Gleichnis für mich dafür, dass ICH mich in Acht nehmen sollte nicht zu einem bösen Sklaven oder Knecht zu werden. Weil ja der Christus mein Herr ist.

    Und du selbst hast ja 1. Johannes 2:27 zitiert, dass wir NIEMANDEN brauchen der uns lehrt.

    Hier nochmals aus der Hfa:

    27 Doch der Heilige Geist, den euch Christus gegeben hat, er bleibt in euch. Deshalb braucht ihr keine anderen Lehrer, der Heilige Geist selbst ist euer Lehrer. Was er euch sagt, ist wahr und ohne Lüge. Haltet also an dem fest, was euch der Geist lehrt, und bleibt bei Christus.

    Und unterstützt wird dies noch von Hebräer 8:11

    11 Niemand muss dann den anderen noch belehren, keiner braucht seinem Bruder mehr zu sagen: ‚Erkenne doch den Herrn!‘ Denn alle – vom Kleinsten bis zum Größten – werden erkennen, wer ich bin.

    Bruder W.F. hat sich sehr viel Mühe mit der Vortragsreihe zum WT vom 15. Juli gemacht. Aber seine Vortragsserie hat als Kernaussage eben wiederum, dass Jesus der treue Knecht ist. Für MICH ist es unvorstellbar den Christus hier als Sklaven oder Knecht zu sehen.

    Wenn unser lieber Bruder W.F. und manche von uns so sehen ist das für mich kein Problem. Das ist ja das schöne an unserer Gemeinschaft, dass wir Gedankenanregungen zum selbständigen Weiterdenken geben.

    Ich werde diesen Studien-WT schlicht ignorieren und mich nicht mehr darüber ärgern. Weil das vorherige Verständnis war falsch und das jetzige genauso. Also warum soll meinen Geist mit der Irrlehre von der Lüge betrüben.

    Wie du schön anhand des WT vom 1.7.95 aufgezeigt hast ist die WTG-Literatur die beste Waffe (mal abgesehen vom Schwert des Glaubens). 😉

    Herzliche Grüße an alle

    Anna

  • Alois
    August 27, 2013

    Liebe Anna

    Ich weiß nicht so recht ob es richtig ist diesen Wachtturm einfach nur zu ignorieren. Es ist natürlich jedem seine Sache, aber was muss die Organisation noch alles machen damit man an dem Punkt ist Konsequenzen zu ziehen?
    Sie schmeißt diejenigen raus die sich offen zu Jesus bekennen, nimmt Jesus die Retterrolle weg und setzt sich in dieselbe Retterrolle.

    Es ist vielleicht nicht weiter schlimm weiter in den Versammlungen zu bleiben, denn Jesus kennt unsere Herzen und so wie ich das als Mensch sehe, hast Du ein gutes Herz.

    Ich möchte Dir eine Versammlung aus Offenbarung nennen, ich glaube die 7 Versammlungen schatten die Versammlungen und die Brüder und Schwestern heute vor, kann mich aber auch täuschen:

    Offbg. 3

    14. Und dem Engel der Versammlung in Laodicäa schreibe: Dieses sagt der Amen, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Anfang der Schöpfung Gottes:
    15. Ich kenne deine Werke, daß du weder kalt noch warm bist. Ach, daß du kalt oder warm wärest!
    16. Also, weil du lau bist und weder kalt noch warm, so werde ich dich ausspeien aus meinem Munde.
    17. Weil du sagst: Ich bin reich und bin reich geworden und bedarf nichts, und weißt nicht, daß du der Elende und der Jämmerliche und arm und blind und bloß bist.
    18. Ich rate dir, Gold von mir zu kaufen, geläutert im Feuer, auf daß du reich werdest; und weiße Kleider, auf daß du bekleidet werdest, und die Schande deiner Blöße nicht offenbar werde; und Augensalbe, deine Augen zu salben, auf daß du sehen mögest.
    19. Ich überführe und züchtige, so viele ich liebe. Sei nun eifrig und tue Buße!
    20. Siehe, ich stehe an der Tür und klopfe an; wenn jemand meine Stimme hört und die Tür auftut, zu dem werde ich eingehen und das Abendbrot mit ihm essen, und er mit mir.
    21. Wer überwindet, dem werde ich geben, mit mir auf meinem Throne zu sitzen, wie auch ich überwunden und mich mit meinem Vater gesetzt habe auf seinen Thron.

    Liebe Grüße
    Alois

  • Alois
    August 27, 2013

    Liebe Anna

    Da Du Dir nicht vorstellen kannst dass Jesus als treuer und verständiger Knecht (=Sklave, je nach Übersetzung) bezeichnet wird, möchte ich Dir ein paar Texte aus der Bibel (Elberfelder unrev.) zitieren:

    Hes. 34
    17. Und ihr, meine Herde, so spricht der Herr, Jehova: Siehe, ich werde richten zwischen Schaf und Schaf, den Widdern und den Böcken.
    18. Ist es euch zu wenig, daß ihr die gute Weide abweidet und das Übrige eurer Weide mit euren Füßen zertretet, und daß ihr das abgeklärte Wasser trinket und das Übriggebliebene mit euren Füßen trübet?
    19. Und meine Schafe sollen abweiden, was mit euren Füßen zertreten, und trinken, was mit euren Füßen getrübt ist?
    20. Darum, so spricht der Herr, Jehova, zu ihnen: Siehe, ich bin da, und ich werde richten zwischen fettem Schaf und magerem Schaf.
    21. Weil ihr all die Schwachen mit Seite und Schulter verdränget und mit euren Hörnern stoßet, bis ihr sie nach außen hin zerstreut habt,
    22. so will ich meine Schafe retten, damit sie nicht mehr zur Beute seien; und ich werde richten zwischen Schaf und Schaf.
    23. Und ich werde einen Hirten über sie erwecken, und er wird sie weiden-meinen Knecht David: der wird sie weiden, und der wird ihr Hirt sein.
    24. Und ich, Jehova, werde ihr Gott sein, und mein Knecht David wird Fürst sein in ihrer Mitte. Ich, Jehova, habe geredet.
    25. Und ich werde einen Bund des Friedens mit ihnen machen, und werde die bösen Tiere aus dem Lande vertilgen; und sie werden in der Wüste sicher wohnen und in den Wäldern schlafen.

    Hes. 37
    23. Und sie werden sich nicht mehr verunreinigen durch ihre Götzen und durch ihre Scheusale und durch alle ihre Übertretungen; und ich werde sie retten aus allen ihren Wohnsitzen, in welchen sie gesündigt haben, und werde sie reinigen; und sie werden mein Volk, und ich werde ihr Gott sein.
    24. Und mein Knecht David wird König über sie sein, und sie werden allesamt einen Hirten haben; und sie werden in meinen Rechten wandeln, und meine Satzungen bewahren und sie tun.
    25. Und sie werden wohnen in dem Lande, das ich meinem Knechte Jakob gegeben, worin eure Väter gewohnt haben; und sie werden darin wohnen, sie und ihre Kinder und ihre Kindeskinder, bis in Ewigkeit; und mein Knecht David wird ihr Fürst sein ewiglich.
    26. Und ich werde einen Bund des Friedens mit ihnen machen, ein ewiger Bund wird es mit ihnen sein; und ich werde sie einsetzen und sie vermehren, und werde mein Heiligtum in ihre Mitte setzen ewiglich.

    Jer. 23 bezeichnet Jesus in einer Prophezeiung als verständig:

    5. Siehe, Tage kommen, spricht Jehova, da ich dem David einen gerechten Sproß erwecken werde; und er wird als König regieren und verständig handeln, und Recht und Gerechtigkeit üben im Lande.

    Dann wird Jesus auch als treu bezeichnet:

    1. Joh. 1
    9. Wenn wir unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit.

    Offbg. 1
    5. und von Jesu Christo, welcher der treue Zeuge ist, der Erstgeborene der Toten und der Fürst der Könige der Erde! Dem, der uns liebt und uns von unseren Sünden gewaschen hat in seinem Blute,

    Ich weiß dass viele Brüder und Schwestern sich damit schwer tun, zumal auch viele Stellen in denen in der Bibel von Knechten die Rede ist nicht Jesus sondern treue Menschen gemeint sind. Für mich ist klasklar
    dass Jesus treu ist,
    dass er verständig ist,
    dass er in der Bibel als Knecht Jehovas bezeichnet wird,
    dass er Speise austeilt zur rechten Zeit, Matth. 14:20 Joh. 4:32-34 Jak. 1:5
    dass er über die ganze Habe gesetzt wird. 1. Petr. 3:22 1.Kor. 15:27-28

    Liebe Grüße
    Alois

  • Anna
    August 27, 2013

    Lieber Bruder Alois, liebe Schwester Colobri und alle Erforscher der Bibel,

    dir Alois vielen Dank für die Begründung deiner Annahme, dass unser Herr Jesus der treue und verständige Sklave (Knecht) sein könnte.

    Hauptsache wir sind uns einig, dass es den inzwischen ja 8-teiligen-Sklaven nicht geben kann. Und auch vorher keinen 144.000-teiligen und keine Organisation Jehovas auf Erden.

    Für viele andere Überlegungen gibt es in Gottes Wort Für und Wider. Es ist ja auch einfach schön offen seine Meinung darlegen zu dürfen.

    Ich habe die einzelnen Gleichnisse nochmals auch unter Berücksichtigung deiner Bibeltexte gelesen und finde weiterhin, dass JEDER einzelne Christ sich als treuer Sklave oder Knecht erweisen kann. Indem er seine Gaben zugunsten anderer Menschen treu gebraucht. Man sollte, finde ich, die Gleichnisse in Matthäus 24 und 25 im Zusammenhang lesen.

    Und das über die ganze Habe setzen bedeutet einfach, dass ein treuer Sklave größere Verantwortung bekommt.

    Das zeigt auch das Gleichnis von den Talenten in Matth. 25:21 wo Treue belohnt wird indem ein guter Verwalter über mehr Talente gesetzt wird. Jesus weiß doch welches Potential in uns steckt.
    21 Da lobte ihn sein Herr: ‚Du warst tüchtig und zuverlässig. In kleinen Dingen bist du treu gewesen, darum werde ich dir größere Aufgaben anvertrauen. Ich lade dich zu meinem Fest ein!‘ (Hfa)

    Der Joseph z.B. wurde ja auch wegen seiner guten Arbeit über die ganze Habe des Potiphar gesetzt. Und später als er von der Anschuldigung der Frau Pothiphars rehabilitiert war hat in Pharao zum 2. Mann im Staat befördert. Und bekam so sozusagen mehr „Habe“ und konnte tatsächliche Speise während der Hungersnot an Bedürftige – auch seine eigene Familie – austeilen.

    Ich finde, das Gleichnis vom Sklaven macht lediglich eine generelle Aussage über die göttliche Belohnung für Treue und Hingabe, sonst nichts. Das werde ich auch gegenüber meinen Brüdern unter 4 Augen erwähnen, wenn sie mich fragen.

    Aber das kann ich ja schlecht in einem Kommentar im WT-Studium alles sagen sonst fliege ich raus. Insofern ignoriere ich diesen Studien WT indem ich keine Antworten gebe. Ich sehe das nun nicht so an, dass ich deswegen lau bin.

    Diese Artikelserie ist eine Beschäftigungstherapie der Lichtänderung. So raucht den Brüdern und Schwestern der Kopf und sie haben leider damit gar keine Zeit mehr sich mit den glaubensvertiefenden Bibelberichten zu befassen. Aus ein paar Bibelversen in Matthäus 24 und 25 kann man m.E. nicht ein solches Dogma aufbauen. Sonst hätte sich unser Herr Jesus hier einfach deutlicher ausgedrückt.

    Und liebe Schwester „@kleiner Colibri“, nicht jeder kann derzeit aus dieser Organisation als Person rausgehen. Und ich sehe das für mich nicht so, dass ich deswegen an den Lügen der WTG teilhabe. Ich habe mich davon längst innerlich distanziert und sage auch wo es möglich ist das was Gottes Wort lehrt.

    Und keine Antwort im September WT von mir wird doch den Brüdern auffallen. Weil ich sonst immer etwas sage. Diesmal geht es nicht! Und ich werde aufpassen, wer sonst noch still ist. Und da kann ich dann sozusagen meine Gabe gebrauchen und vorsichtig die Ansicht meiner Brüder hinterfragen bzw. sie auf den Christus aufmerksam zu machen.

    Verdienen können wir uns ja sowieso nichts. Es ist und bleibt die Gnade. Und ich möchte nichts weiter, als mich Jehova und Jesus gegenüber treu erweisen. Das kann jeder von uns auf seine Weise tun. Und glaube mir, ich habe mir dies stundenlang gebetsvoll überlegt. Eine Möglichkeit wäre ja auch gewesen im September einfach Ferien zu machen. Wäre ganz einfach gewesen und gut realisierbar. Aber diese WT-Artikel werde ich durchstehen. Hab‘ ja meinen Schöpfer und seinen Sohn.

    Herzliche Grüße an Alle aus dem Herbstanfang

    Anna

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebste Anna!

    Menschen wie Du es bist sind mir besonders wertvoll, es tut mir natürlich weh im Herz, dass Du noch gefangen bist!
    Weist, so wie Du habe ich auch einmal gedacht, dass ich die Brüder in der Versammlung beobachte, bzw. deren Kommentare.
    Weist Du, vor ca 1+1/2 Jahren gab ich noch einfach ein Kommentar zum Wachtturmartikel dazu, ich sagte mir viele ein 5.Punkt ein, was hier im WT Artikel nicht stehen werde – weisst Du welcher, eigentlich nur „dass wir den heiligen Geist bekommen, um Jehova zu ehren und zu fürchten“ leider war dieses Kommentar einer unseren Ältesten zu viel, der sagte, ich wäre religionsfanatisch und hochmütig, etwas zum Wachtturm hinzufügen was nicht darin steht. Weisst Du, leider muss man alles wiederkäuen, wie ein Tier auf der Weide, wenn man das nicht tut, stempelt man einen automatisch als böse hin.
    Ich hoffe Du findest den Weg hinaus – auch wenn es eine Überwindung von Ängsten – Verlust von Freunden sein mag – selbst auch Verwandte, schau als wir zu der Beerdigung bei meiner Großmutter vor 9 jahren nicht in die Kirche gingen wurde meine Mutter und ich von der Familie verstoßen – wir dachten und denken heute noch, dass ein Christ in einer Kirche nichts verloren hat – in einem Götzentempel. Selbst die Organisation verlangt, dass wir Jehova mehr lieben sollten, als unsere Verwandten, da selbst viele, als sie die vermeintliche Wahrheit kennenlernten, Kämpfe mit Andersgläubigen hatte, auch ich kann ein Lied davon singen –
    auch ich hatte sie – ich stand stets zum Glauben, da ich damals glaubte alles richtig zu machen – so mancher, mag auch in der katolischen Kirche sein jetzt nur als Beispiel – von Haus zu Haus predigten wir auch, vom Weggehen von Babylon.
    Schatzilein warum auch immer Du noch darin bleibst, denke stets daran, dass auch die Jünger damals sich zu Jesus bekannten, und von den Menschen ob Pharisäer oder von wem auch immer sie verstoßen wurden, bei Jehova aber geliebt und von Jesus.
    Sie glaubten einen heiligen Dienst zu tun die bösen Menschen.
    Ich denke an Dich, glaube auch an Dich, dass Du es schaffst, habe Mut – auch ich habe es geschafft – mit Schmerz aber es wird jeden Tag leichter – Vergesse nicht Jehova schließt ein und aus nicht die Menschen.
    Ich denke fest an Dich – versuche es nicht zu verdrängen
    Ganz liebe Grüße Colibri

  • Anna
    August 27, 2013

    Liebe Schwester kleiner Colibri,

    du hast mir ja sehr lieb geschrieben. Ich habe mir jetzt heute mittag erst deinen 4-teiligen Lebensbericht an @Alois so richtig durchgelesen. Es tut mir leid, dass dir so viel Elend von Menschen angetan wurde. Zu deiner Beruhigung bin ich nicht mehr Gefangene dieses Systems. Ich bin frei. Und das ich noch körperlich in die Zusammenkünfte gehe hat seine Gründe die Jehova und der Christus verstehen.

    Was mich überrascht ist dein Argument zu keiner katholischen Beerdigung in eine Kirche zu gehen. Ich hatte das Problem nicht mal als ich organisationstreu war und jetzt natürlich auch nicht. Gleichermaßen würde ich auch einer jüdischen oder muslimischen Beerdigung beiwohnen sofern ich den Verstorbenen kenne. Und diese meine Einstellung kennen auch meine Brüder.

    Für mich ist die Teilnahme an einer Beerdigung ein Dienst mit dem ich den Angehörigen und Freunden als Trost erweisen kann. Und auch für den Verstorbenen eine Art Würdigung. Auch wenn dieser das nach meinem Verständnis der Bibel nicht mehr mitbekommt.

    Letzte Woche war ich zur Beerdigung meiner Tante. Es wurde eben eine Totenmesse zelebriert. Ansich ja auch ganz interessant wie erwachsene Menschen dann x-mal wiederholen „wir bitten dich, erhöre uns“. Die vielen Weihwasserbespritzungen an den Sarg sind gewöhnungsbedürftig. Aber naja. Ich habe mich halt hingesetzt und bei den religiösen Handlungen wie Kreuzzeichen und so weiter nicht mitgemacht. Die eigentliche Predigt dann des Pfarrers war durchaus biblisch fundiert. Es ging um das Lösegeld und die Auferstehung. Meine Verwandten haben mir für’s Kommen gedankt. Und ich konnte noch ein bisschen über unseren Vater Jehova reden. Und auch darüber, dass ich kein linientreuer Zeuge mehr bin 🙂

    Herzliche Grüße aus dem Spätsommer

    Anna

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Hallo liebste Anna!
    Danke für Deine Rückantwort!
    Ja, ich habe so einiges erlebt in der Organisation, dabei war das nur ein kleiner Auszug.
    Anna ich war bei der Beerdigung meiner Oma schon dabei, aber wir haben 1 1/2 Stunden am Grab mit meiner Mama gewartet, bis die anderen aus der Kirche kamen. Ich würde Dir gerne erklären warum
    1. Offenbarung 18:2 =
    „Und er rief aus mit starker Stimme, indem er sprach:“Sie ist gefallen!Babylon die Große ist gefallen, und sie ist eine Wohnstätte von Dämonen und ein Versteck jeder unreinen Ausdünstung und ein Versteck jedes unreinen und gehaßten Vogels geworden!!!!!!!!!!!!!!!
    Darin sind Dämonen – da kann man doch nicht rein, weist Du warum?

    2.Korinther 6: 15, 16 =
    „Welche Harmonie besteht ferner zwischen Christus und Belial? Oder welchen Anteil hat ein Gläubiger mit einem Ungläubigen?
    So, dieses lies JHWH in die Bibel schreiben!!!!
    Denke darüber nach, ob man sich nicht schuldig macht!
    Ganz liebe Gartengrüße
    Colibri
    Und welche Übereinkunft besteht zwischen Gottes Tempel und Götzen ? Denn wir sind ein Tempel eines lebendigen Gottes, so wie Gott gesagt:“Ich werde unter ihnen wohnen und unter ihnen wandeln, und ich werde ihr Gott sein, und sie werden mein Volk sein.“
    Was hat also Licht mit Finsternis zu tun????????????????
    Rein Nichts!
    Belial und Jehova????????????????
    Rein Nichts!
    Ich kann auch Trost geben, am Grab, oder danach!
    An den Menschen in der damaligen Versammlungen orientierte ich mich nicht, denn sie halten selber Ihre selbst aufgestellten Gesetze nicht!

    Woher willst Du sicher sein, daß Jesus und sein Vater verstehen, daß auch Du noch in der Organisation sitzt?
    lies weiter in 2.Korinther 6:17,18=
    „Darum geht aus ihrer Mitte hinaus und sondert euch ab, absondern Anna- spricht Jehova, und hört auf, das Unreine anzurühren, und ich will euch aunehmen.“
    Und ich werde euch Vater sein, und Ihr werdet mit Söhne und Töchter sein, spricht Jehova der Allmächtige.“

  • Bernhard an Alois
    August 27, 2013

    Hallo lieber Bruder Alois,
    also ich glaube auch nicht , dass Jesus der Sklave und der Herr JHWH sein Vater in diesen Gleichnis ist Matth.24:42-51. Dieses Gleichnis ist auch in Luk.: 12:40-47 aufgeschrieben. Unser himmlischer Vater sandte seinen geliebte Sohn und nicht seinen Sklaven.

    Setzte bitte für Sklave Jesus ein und für Herr Jehova, dann ergibt sich ganz eine andere Auffassung von dem Gleichnis, wie es schon Anna dir geschrieben hat.

    Phil.:2:7-11 7 Aber er machte sich selbst zu nichts und nahm Knechtsgestalt an, indem er den Menschen gleich geworden ist, und der Gestalt nach wie ein Mensch befunden
    8 erniedrigte er sich selbst und wurde gehorsam bis zum Tod, ja, zum Tod am Kreuz
    9 Darum hat Gott ihn auch hoch erhoben und ihm den Namen verliehen, der über jeden Namen ist
    10 damit in dem Namen Jesu jedes Knie sich beuge, der Himmlischen und Irdischen und Unterirdischen,
    11 und jede Zunge bekenne, dass Jesus Christus Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters.

    In Vers 9 steht– der Vater hat ihn hoch erhoben und einen Namen verliehen der über jeden Namen ist und deshalb kann er niemals der Sklave im Gleichnis sein!!!
    In 11 steht , dass jeder bekenne das Jesus HERR ist.
    Auch in Hebr.:1:2 steht ein sehr bedeutende Satz
    2 hat er am Ende dieser Tage zu uns geredet im Sohn, DEN ER ZUM ERBEN ALLER DINGE EINGESETZT HAT
    3 er, der Ausstrahlung seiner Herrlichkeit und Abdruck seines Wesens ist und alle Dinge durch das Wort seiner Macht trägt, hat sich, nachdem er die Reinigung von den Sünden bewirkt hat, zur Rechten der Majestät in der Höhe gesetzt;
    4 und er ist um so viel erhabener geworden als die Engel, wie er einen vorzüglicheren Namen vor ihnen ererbt hat.
    5 Denn zu welchem der Engel hat er jemals gesagt: „Mein Sohn bist du, ich habe dich heute gezeugt“?, und wiederum: „Ich werde ihm Vater und er wird mir Sohn sein“?
    . Stell dir vor Jesus sitzt zur Seite seines Vaters und Sein Herr JHWH würde zu einen Zeitpunkt kommen den er nicht weis, wie bitte soll das vor sich gehen?
    Jesus gab allen, seinen Jüngern den Auftrag nach seinen Tod seine Worte „Speise“ den Menschen zu bringen also auszuteilen.
    Matth.18:18-20 18 Und Jesus trat zu ihnen und redete mit ihnen und sprach: Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf Erden.
    19 Geht nun hin und macht alle Nationen zu Jüngern, und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes,
    20 und lehrt sie alles zu bewahren, was ich euch geboten habe! Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zur Vollendung des Zeitalters.
    Damit seine treuen Nachfolger sein Wort den Menschen (Hausgemeinschaft) austeilen kann, hat er ihnen den Helfer gesandt den Hl. Geist.

    Es gab und gibt sie auch heute noch, die treuen Verkündiger des Wortes Gottes.
    Tausende schon wurden deswegen grausam getötet in
    Offenb.6:9-11 ist der Beweis 9 Und als es das fünfte Siegel öffnete, sah ich unter dem Altar die Seelen derer, die geschlachtet worden waren um des Wortes Gottes und um des Zeugnisses willen, das sie hatten.
    10 Und sie riefen mit lauter Stimme und sprachen: Bis wann, heiliger und wahrhaftiger Herrscher, richtest und rächst du nicht unser Blut an denen, die auf der Erde wohnen?
    11 Und es wurde ihnen einem jeden ein weißes Gewand gegeben; und es wurde ihnen gesagt, dass sie noch eine kurze Zeit abwarten sollten, bis auch ihre Mitknechte und ihre Brüder vollendet seien, die ebenso wie sie getötet werden sollten.

    Unser Jesus Christus hat soviele vorzügliche Titel vom Vater bekommen aber Sklave war er nur solange bis zu seinen Tod und zum Sklaven hat er sich selbst erniedrigt.
    Also für mich steht fest das Gleichnis hat er für seine Jünger geredet.
    brüderliche Grüße an dich lieber Alois und an alle Brüder und Schwestern die hier schreiben und mitlesen Bernhard

  • Manfred
    August 27, 2013

    Lieber Bernhard,

    Hier mal eine andere Bibelübersetzung, die nicht das Wort Sklave gebraucht:

    »Wie verhält sich denn ein kluger und zuverlässiger Verwalter?«, fragte Jesus die Jünger. »Sein Herr hat ihm die Verantwortung für alle Mitarbeiter übertragen; er soll sie zu jeder Zeit mit allem Nötigen versorgen. Dieser Verwalter darf sich glücklich nennen, wenn sein Herr ihn bei der Rückkehr gewissenhaft bei der Arbeit findet. Das sage ich euch: Einem so zuverlässigen Mann wird er die Verantwortung für seinen ganzen Besitz übertragen. (Matthäus 24:45-47 HFA)

    Andere übersetzen mit Diener oder Knecht. Wahrscheinlich wurde das Wort Sklave in der NWÜ extra gewählt, damit keiner auf die Idee kommt, dass damit in Wirklichkeit Jesus Christus gemeint ist. Anscheinend funktioniert das ja auch sehr gut. Man will Jesus nicht in der Rolle eines Sklaven sehen und daher sagt man er kann es niemals sein. Doch ich glaube das die HFA hier genau den richtigen Ausdruck verwendet. Lies Dir dazu bitte nochmal das Gleichnis über die Arbeiter im Weinberg nach und überlege wer dort der Verwalter ist. Mat. 20:1-16. Wenn man aber sagt, das Jesus niemals ein Sklave ist, dann müsste man aber auch alle anderen Menschen ausschliessen, denn niemals können mehrere Personen alleine die ganze Habe bekommen. Sie müssten sie sich teilen und dann hat einer nicht mehr alles.

    Wenn also ein Wort den Ausschlag gibt, dass es nicht Jesus ist, dann müsste man, wenn man diese gleiche Regel anwendet, nun auch alle anderen Menschen ausschliessen. Dann bliebe aber keiner übrig, der gemeint sein könnte.

    Liebe Grüsse Manfred

  • Bernhard an Manfred
    August 27, 2013

    Lieber Bruder Manfred,

    In dem Gleichniss wie du es verstehst, hat anscheinend sein Vater zu seinen Sohn dem Verwalter auf einmal kein Vertrauen, sodass ER JAWE zu einen Zeitpunkt kommt wo Jesus der Verwalter ihn nicht erwartet?
    Stell dir vor, zuerst erfüllt Jesus 100% den Willen und den Auftrag Gottes und dann bei der Speisenausteilung plötzlich traut er seinen Sohn dem Verwalter nicht mehr.
    Jesus der Verwalter kann und könnte niemals böse werden und wenn könnte Jawe der Herr, Jesus nicht einmal in Stücke hauen weil er unsterblich ist.
    . Das ist nur bei menschlichen Verwaltern möglich, die die anvertraute Speise vom Herrn nicht austeilen oder falsch oder selber irgendetwas zusammenkochen, so wie viele Religionen das tun das Wort Gottes zu ihren Gunsten verfälschen.
    Nein lieber Manfred das werde ich so, wie das meine Auffassung erkenne nicht glauben.ME muss man Matth Kapitel 24 und 25 lesen um das ganze zu entschlüsseln. Aber zum Glück sind wir befreit von den Dogmen der Kirchen und hier kann jeder sein Verständnis reinbringen.

    Und Menschen können sehr wohl über die Erde herrschen Psalm 8:6-7

    4 Wenn ich anschaue deinen Himmel, deiner Finger Werk, den Mond und die Sterne, die du bereitet hast:
    5 Was ist der Mensch, dass du sein gedenkst, und des Menschen Sohn, dass du dich um ihn kümmerst?
    6 Denn du hast ihn wenig geringer gemacht als Engel, mit Herrlichkeit und Pracht krönst du ihn.
    7 Du machst ihn zum Herrscher über die Werke deiner Hände; alles hast du unter seine Füße gestellt:
    8 Schafe und Rinder allesamt und auch die Tiere des Feldes,
    9 Vögel des Himmels und Fische des Meeres, was die Pfade der Meere durchzieht.
    10 HERR, unser Herr, wie herrlich ist dein Name auf der ganzen Erde

    Gehört nicht Jesus alles was seinen Vater gehört, was will er ihm geben?

    Hebräer:1:2
    2 hat er am Ende dieser Tage zu uns geredet im Sohn, durch den er auch die Welten gemacht hat; den er zum Erben aller Dinge eingesetzt hat,

    1.Korinther 15:24-28
    24 dann das Ende, wenn er das Reich dem Gott und Vater übergibt; wenn er alle Herrschaft und alle Gewalt und Macht weggetan hat.
    25 Denn er muss herrschen, bis er alle Feinde unter seine Füße gelegt hat.
    26 Als letzter Feind wird der Tod weggetan.
    27 „Denn alles hat er seinen Füßen unterworfen.“ Wenn es aber heißt, dass alles unterworfen sei, so ist klar, dass der ausgenommen ist, der ihm alles unterworfen hat
    28 Wenn ihm aber alles unterworfen ist, dann wird auch der Sohn selbst dem unterworfen sein, der ihm alles unterworfen hat, damit Gott alles in allem sei

    Lieber Manfred für mich ist in erster Linie sehr wichtig, dass ich die Gnade bei Jesus und seinen Vater gefunden habe in Jesus Herde zu sein. Alles andere werden wir noch verstehen aber richtig. Dir und deiner Familie Gottes reichsten Segen durch unseren Herrn Jesus
    Brüderliche Grüße Bernhard
    alle Bibeltexte sind aus der Elberfelder.

  • Alois
    August 27, 2013

    Lieber Bernhard

    Tut mir leid, aber dass man die Worte von Bruder Manfred so missverstehen kann, das konnte ich mir bisher nicht vorstellen. Es ist für mich klar, dass der verständige und der böse Verwalter (Knecht, Sklave) 2 völlig verschiedene Verwalter sind. Aber ich gebe zu, wenn man sich nicht intensiv mit dem Thema beschäftigt, ist auch eine andere Ansicht plausibel.

    Im Paralleltext in Lukas 12 sind sogar drei verschiedene Verwalter = Knechte genannt, soll Jesus jetzt sogar drei Verwalter darstellen? Nein, Jesus kann nur der kluge Verwalter sein. Die beiden anderen Verwalter muss man wo anders suchen. Das Wort „jener Knecht“ in Vers 45 und Vers 47 müsst man mit „jener andere Knecht“ übersetzen. Dann könnte man das auch nicht so verstehen wie Du es verstanden hast, so dass man meint, es würde sich um denselben Knecht handeln der drei Verhaltensoptionen hat.

    Luk. 12
    42. Der Herr aber sprach: Wer ist nun der treue und kluge Verwalter, welchen der Herr über sein Gesinde setzen wird, um ihm die zugemessene Speise zu geben zur rechten Zeit?
    43. Glückselig jener Knecht, den sein Herr, wenn er kommt, also tuend finden wird!
    44. In Wahrheit sage ich euch, daß er ihn über seine ganze Habe setzen wird.
    45. Wenn aber jener Knecht in seinem Herzen sagt: Mein Herr verzieht zu kommen, und anfängt, die Knechte und Mägde zu schlagen und zu essen und zu trinken und sich zu berauschen,
    46. so wird der Herr jenes Knechtes kommen an einem Tage, an welchem er es nicht erwartet, und in einer Stunde, die er nicht weiß, und wird ihn entzweischneiden und ihm sein Teil setzen mit den Untreuen.
    47. Jener Knecht aber, der den Willen seines Herrn wußte und sich nicht bereitet, noch nach seinem Willen getan hat, wird mit vielen Schlägen geschlagen werden;
    48. wer ihn aber nicht wußte, aber getan hat, was der Schläge wert ist, wird mit wenigen geschlagen werden. Jedem aber, dem viel gegeben ist-viel wird von ihm verlangt werden; und wem man viel anvertraut hat, von dem wird man desto mehr fordern.

    Dann hast Du Psalm 8:6-7 zitiert:

    6 Denn du hast ihn wenig geringer gemacht als Engel, mit Herrlichkeit und Pracht krönst du ihn.
    7 Du machst ihn zum Herrscher über die Werke deiner Hände; alles hast du unter seine Füße gestellt:

    Du schließt daraus dass Menschen über die Erde herrschen können, das sehe ich auch so, aber nur der ehemalige Mensch Jesus! Denn nur Jesus wurde von zweithöchster Stellung geringer als Engel gemacht und durch seine Auferstehung zur Rechten Gottes gesetzt. Und dieser Mensch Jesus wird in Vers 7 zum Herrscher über die Werke Jehovas gesetzt, alles unter seine Füße gestellt. Somit über die ganze Habe Jehovas gesetzt, Du hast mit diesem Psalm einen super Beweis für die Richtigkeit von Manfred seiner Ansicht gepostet, vielen Dank dafür.

    Zum anderen habe ich irgendwo vor ein paar Tagen sinngemäß gelesen, dass Jesus ja nicht Sklave sein kann, wo er doch erhaben ist über alles außer Jehova selbst. Davon abgesehen, dass Verwalter, oder Knecht im Sinne von Verwalter die richtigere Übersetzung wäre, kann sich Jesus sehr wohl ganz gering machen:

    Mark. 10
    44. und wer irgend von euch der Erste sein will, soll aller Knecht sein.
    45. Denn auch der Sohn des Menschen ist nicht gekommen, um bedient zu werden, sondern um zu dienen und sein Leben zu geben als Lösegeld für viele.

    Auch im Paradies wird Jesus und die 144.000 in Liebe herrschen und gleichzeitig dienen, das widerspricht sich auch nicht wie man aus Vers 44 erkennen kann.

    Liebe Grüße
    Alois

  • Hopefull
    August 27, 2013

    Liebe Brüder, lieber Alois

    Sei mir bitte nicht böse wenn ich Dir nun widerspreche. Ich achte Deine Kommentare wirklich sehr und Du bist mir ein wirklich lieber Bruder. Aber ich sehe das Gleichnis vom t.u.v.S. genauso wie Br. Bernhard.
    Ich kann aus den Texten in Luk. 12: 45, 47 und auch in Mat. 24: 48 beim besten Willen nicht mehr als einen Knecht herauslesen. Ich habe sogar in der Interlinear-Übersetzung nachgelesen und da heißt es immer „jener“ und nicht „jener andere“. Ich finde man kann eben nicht einfach das Wort „andere“ hinter „jener“ einsetzen. Damit verändert man den Sinn und biegt sich das Gleichnis zurecht. Ich habe es auch so verstanden wie Br. Bernhard, es ist ein Sklave der entweder gut oder böse ist. Seine Gesinnung kann sich zu jeder Zeit ändern. UND: Es ist und bleibt ein Gleichnis. Es ist keine Prophezeiung. Ich finde man kann dieses Gleichnis nicht eins zu eins umsetzen. Luk. 12: 41

    Auch habe ich nochmals Ps. 8 gelesen und so wie ich es verstanden habe ist hiermit der Mensch gemeint und nicht Jesus Christus. Wir Menschen sind tatsächlich zum Herrschen über die Erde bestimmt worden. Dazu 1. Mose 1: 26-28:

    Und Gott sprach: Lasst uns Menschen machen in unserem Bild, uns ähnlich! Sie sollen herrschen über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über das Vieh und über die GANZE Erde und über alle kriechenden Tiere, die auf der Erde kriechen! Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie. Und Gott segnete sie, und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehrt euch, und füllt die Erde, und macht sie euch untertan und herrscht über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die sich auf der Erde regen. (Elberfelder)

    Das war unser Auftrag, viele werden, die Erde füllen und die Erde uns untertan machen.

    Über dieses Thema gab es hier auf BI einen wunderschönen Vortrag und ich hatte mir ein paar Sätze davon in meine Bibel an den Rand geschrieben:

    Der Wille Gottes war es, dass der Mensch über die Tiere und die Erde herrschen sollten. Es war aber nie die Rede davon, dass Adam über seine Nachkommen herrschen sollte, die ja zwangsläufig kommen mussten, weil er ja den Auftrag hatte fruchtbar zu sein und sich zu vermehren und die Erde zu füllen. Wenn dies der ursprüngliche Wille Gottes war und dieser wiederhergestellt werden soll, bedeutet das für diejenigen, die in Gottes Reich leben werden, dass sie alle tatsächlich über die Erde herrschen werden, jedoch nicht über ihre Mitmenschen. So gesehen ist jeder im Reich Gottes ein König über die Tiere und seine Ländereien, die er gemäß seinen Vorstellungen gestalten kann.

    Ich finde der Psalm 8 ergänzt wunderbar den Auftrag Gottes in 1. Mose 1: 26-31. Das Wort „Menschen Sohn“ bezieht sich hier nicht auf Jesus Christus, sondern auf den Mensch im allgemeinen.
    Auch sollte es jedem Christen klar sein, dass der Mensch noch jemanden über sich hat, nämlich das Haupt Jesus Christus. Und auch Jesus hat jemanden über sich, unser aller Vater JHWH.
    Es stimmt zwar, dass Jesus auch mit einem Knecht verglichen wird, wie zB Jes. 52: 13-15 und anderen Stellen. Aber wenn Jesus Christus sich schon selbst als ein Knecht/Sklave erniedrigt hat um zu dienen, wieviel mehr sollten wir uns Menschen einander nicht höher achten als der andere, sondern einander dienen. Wir sollten einander Knechte sein. Jeder sollte seinem Nächsten ein christlicher Sklave sein. So verstehe ich Mat. 24: 45-51 und Luk. 12: 41-48
    Besonders der letzte Satz in Vers 48 aus Lukas ist eine Aufforderung an jeden Menschen der sich Christ nennt.
    So verstehe ich das, aber das muss ja auch nicht richtig sein. Wichtig ist, dass Jesus unser Grundstein ist und wir einander dienen und Nächstenliebe bekunden.
    Ich hab euch alle lieb 🙂

    liebe Grüße Hope

  • Achim
    August 27, 2013

    Lieber Manfred, lieber Bernhard

    mir fällt zu diesem Thema folgendes ein:
    „Dazu wollen wir untersuchen, wie sich Jesus im ersten Jahrhundert einiger weniger bediente um die vielen gesalbten Christen zu speisen. Im nächsten Artikel geht es dann um die für jeden von uns äußerst wichtige Frage: Woran können wir die Wenigen erkennen, durch die Christus uns heute mit geistiger Speise versorgt?“

    Das ist aus dem Wt 15.07. 3.Artikel Abs.4 Bruder WF hat das ja ausführlich besprochen in seinem Vortrag.
    Wenn also die LK selbst gar nicht abstreitet dass Jesus Christus der treue und verständige Sklave ist, warum sollten wir dann das nicht akzeptieren? Natürlich verfolgten sie eine andere Argumentation, aber die Aussage ist so im WT enthalten.

    Abgesehen davon: Wir sind uns ja einig, dass die LK nicht der Sklave ist. Und wenn sie es nicht sind, wer sollte es dann denn sein ausser der Christus selbst? Bleibt niemand mehr übrig.

    Es ist schon immer wieder umwerfend, wie die WTG sich selbst ins Aus schießt.

    Lieber Gruß
    Achim

  • Manfred an Bernhard
    August 27, 2013

    Lieber Brd. Bernhard,

    so wie Du mich verstanden hast, habe ich das nie gemeint. Natürlich hat Jehova Vertrauen zu seinem Sohn Jesus und er weiß auch dass er ihn nie enttäuschen würde. Ich sehe es nicht so, dass in diesen Versen von einem Verwalter gesprochen wird, der sowohl gut als auch böse handeln kann, sondern dass hier von zwei verschiedenen Verwaltern die Rede ist. Der eine ist klug und verständig, das ist Jesus und der andere setzt sich an seine Stelle und das ist der böse Sklave. Wer sich an seine Stelle setzt, ist ja eindeutig, das ist die LK.
    Obwohl die NWÜ wahrscheinlich bewusst das Wort Sklave, statt Verwalter eingesetzt hat, kann man aber genau in der Formulierung der NWÜ erkennen, dass es hier einen Sklaven gibt, der vorgibt Treu und verständig zu sein, es aber nicht ist. Die Formulierung lautet:

    45 Wer ist in Wirklichkeit der treue und verständige Sklave,

    Ja, wer ist in Wirklichkeit der treue und verständige Sklave, wenn es nicht der ist, der es behauptet zu sein. Wer also die NWÜ aufmerksam liest, wird darauf hingewiesen, dass die LK einem ein X für ein U vormachen will.

    In dem Vortrag: Der Treue u. Verständige Sklave – Teil 2
    http://www.bruderinfo-prophetie.de/?p=776

    …heißt es auszugsweise:

    Hebr. 10:26-30
    26 Denn wenn wir willentlich Sünde treiben, nachdem wir die genaue Erkenntnis der Wahrheit empfangen haben, so bleibt kein Schlachtopfer für Sünden mehr übrig, 27 [wohl] aber ein gewisses furchtvolles Erwarten des Gerichts und eine feurige Eifersucht, die die Gegner verzehren wird. 28 Jemand, der das Gesetz Mose mißachtet hat, stirbt ohne Erbarmen auf das Zeugnis von zwei oder drei [Personen] hin. 29 Einer wieviel strengeren Strafe, denkt ihr, wird der wert geachtet werden, der den Sohn Gottes mit Füßen getreten und der das Blut des Bundes, durch das er geheiligt worden ist, als von gewöhnlichem Wert geachtet und der den Geist der unverdienten Güte durch Verachtung gröblich verletzt hat? 30 Denn wir kennen den, der gesagt hat: “Mein ist die Rache; ich will vergelten” und wiederum: “Jehova wird sein Volk richten.” 31 Es ist etwas Furchtbares, in die Hände [des] lebendigen Gottes zu fallen.

    Hier finden wir wieder den bösen Sklaven wieder, der den Sohn Gottes mit Füßen getreten hat. Es wird ihm eindeutig eine viel strengere Strafe angekündigt. Dann im Vers 30 und 31 wird gesagt:

    “Mein ist die Rache; ich will vergelten” und wiederum: “Jehova wird sein Volk richten.” 31 Es ist etwas Furchtbares, in die Hände [des] lebendigen Gottes zu fallen.

    Ja, Jehova selbst wird diesen bösen Sklaven und alle seine Anhänger richten. Er ist der Herr, der nach der großen Drangsal kommt und schaut was seine Diener getan haben. Da wird er einen Treuen und verständigen Sklaven vorfinden, der die Speise zur Rechten Zeit ausgeteilt hat und deshalb wird er ihn über seine ganze Habe setzen.

    Das ist sein Sohn Jesus Christus

    Und er wird einen weiteren bösen Sklaven vorfinden, der seinen Sohn mit Füßen getreten hat und sich angemaßt hat sich auf seinen Thron zu setzen.

    Dies ist die LK und Ihre Anhänger – Zitat Ende.

    So hatte ich das gemeint. Nun haben wir halt in dieser Hinsicht zwei verschiedene Ansichten. Das ist an sich ja auch nicht tragisch. Ich warne halt nur davor, sich selbst in dieser Rolle des treuen und klugen Verwalters zu sehen, da der böse Sklave u.a. auch deswegen in Stücke gehauen wird, weil er sich selbst erhöht hat und sogar auf den Thron des Sohnes Gottes gesetzt hat.

    Ich denke, dass jetzt alle Argumente für das für und wider ausgetauscht sind und so müssen wir halt warten, bis Christus wiederkommt. Er wird uns dann mit Sicherheit sagen, wer in Wirklichkeit damit gemeint ist. Vielleicht erfahren wir das früher als wir denken.

    Also in diesem Sinne, allen einen schönen Sommertag, jetzt wird es nicht mehr viele dieses Jahr geben. 🙂

    Liebe Grüße Manfred

  • kleiner Colibri
    August 27, 2013

    Liebe Anna!
    Es ist einfach wegzusschauen, statt hinzusehen.
    Weisst Du warum?
    Im gelben Buch der Zeugen Jehovas „Was lehrt die Bibel wirklich“
    wird das Beispiel mit dem Lutscher/Lolli angeben, welcher in den
    Dreckpfütze fällt, dieser man sicher nicht mehr benütze wolle.
    Doch bei der WT-Gesellschaft ist es umgekehrt – ein schöner Lutscher/Lolli, aussen gut anzusehen, aber im Inneren ekelig.

    So werden viele Brüder und Schwestern betrogen und belogen –
    man Studiert, wenn möglich alle Puplikationen – doch hat man
    Zeit die Bibel selbst alleine zu studieren – vielleicht noch mit Freunden? Dieses wird sogar von der WT-Gesellschaft untersagt!

    Kennst Du 1.Johannes 2: 21 – dort steht
    Ich schreibe euch, nicht weil ihr die Wahrheit nicht kennt, sondern weil ihr sie kennt und weil aus der Wahrheit keine Lüge stammt.

    Siehst Du, mach die Äuglein auf – aus der Wahrheit kommt keine Lüge –
    Jesus hat uns die Wahrheit gebracht – er ist die Wahrheit –
    wenn er diesen Sklaven, die Menschen benützen würde, würden sie lügen über viele Jahre hinweg und immer neuere kommen hinzu –
    Wieviele Leiden – Schmerzen – Qualen – fügt die Obrigkeiten den Brüdern und Schwestern samt Kindern hinzu durch die Unwahrheit –
    Wer ist der Meister des Verblendens – des Lügens?
    Will man sich mitschuldig machen?
    Darum sollte man diese Organisation verlassen – so schnell wie möglich – in Offenbarung 18: 4 steht:
    Und ich hörte eine Stimme aus dem Himmel sagen: „Geht aus ihr, hinaus, mein Volk, wenn ihr nicht mit ihr teilhaben wollt an ihren Sünden und wenn ihr nicht einen Teil ihrer Plagen empfangen wollt.“
    Keiner sollte sich mitschuldig an Lügen, Verbrechen, Kindesmissbrauch etc. machen!
    Die Versammlungen der WT-Gesellschaft steht mit ihrem Wachtturm -es ist dessen Geist darin- lies bitte nur allein in der Bibel –
    lass diesen WT und Co. weg er ist voll Lügen –
    Mach dich frei – löse deine Fesseln. Befreie Dich der Lügen
    Liebste Grüße
    klein Colibri

  • Elfi
    August 27, 2013

    Danke, lieber Bruder, für diesen schönen Aufsatz!
    Er hat mich in der Dankbarkeit unterstützt, die ich für meinen
    geliebten Herrn Jesus Christus hege, der allein meinen Mann und mich
    aus dieser satanischen Sekte befreit hat!
    Leider sind meine Kinder noch verstrickt und glauben jedes Wort, das
    von ihnen ausgeht. Ich bete jeden Tag zum Herrn, dass er auch ihnen
    den Heiligen Geist schenkt und sie erkennen, dass sie auf dem falschen Weg sind.
    Ich finde auch, liebe Shannon, dass das Schlimmste der Umstand ist, dass die WTG unseren Herrn Jesus Christus beinahe abgeschafft hat.
    Das war der Grund, dass der Herr Jesus uns vor 9 Jahren gedrängt hat, die WTG zu verlassen, weil wir ihn nämlich sehr lieben, für das was er für uns auf Golgatha getan hat. Ich bin sehr froh, dass
    er allein mein Heiland und Mittler ist.
    LG. Elfi

  • Shannon
    August 27, 2013

    Interessanter Vortrag, gut auf den Punkt gebracht. Danke dafür.

    Was anzumerken wäre ist, dass der Ursprung vieler Lügen die Angst ist. Nicht die erste durch Satan, da ging es um Macht. Aber die der Menschen an sich.
    Angst, isoliert zu sein, Angst gemieden zu werden, Angst ums Leben, Existenzangst.
    Von daher würde ich gerne zu Johannes 14.2 + 3 noch den Vers 1 hinzufügen, bei dem es heißt: „1 Euer Herz werde nicht bestürzt. Ihr glaubt an Gott, glaubt auch an mich!“

    Wenn man jedoch den Text im Vers danach nicht auf sich bezieht, bezieht man auch die Aufforderung zum Vertrauen in unseren Herrn Jesus Christus nicht auf sich. Zumal die Demontage unseres Herrn durch die Organisation seit Jahren kontinuierlich fort schreitet.

    Liebe Grüße allen
    Shannon

  • Alois
    August 27, 2013

    Liebe Shannon

    Schön nach langer Zeit mal wieder etwas von Dir zu lesen. Ich hoffe es geht Dir gut.

    Im ersten Moment als ich den neuesten Vortrag gelesen habe dachte ich das Wort “Lüge” ist etwas hart, aber wenn man alle Halbwahrheiten, Verdrehungen, weglassen von Bibelstellen, das herausreisen von Bibelstellen aus dem Zusammenhang und vieles mehr zu dem Wort “Lüge” hinzufügt, dann ist der Vortrag noch human geschrieben.

    Liebe Grüße aus dem Schwabenländle
    Dein Bruder Alois

  • Rico
    August 27, 2013

    Hallo meine liebe Schwester im Geiste Shannon,

    ich kann mich aus eigener Erfahrung dem was du geschrieben hast nur anschließen und möchte noch hinzufügen das wir ohne die Verbindung zu Jesus Christus in dieser satanischen Welt veloren sind und das umso mehr wir dem Ende dieser Welt entgegensteuern!

    Sei lieb gegrüßt von mir!

    Lg Rico

  • Matthäus
    August 27, 2013

    Angeregt durch Anna und ihrem Posting auf der BI Seite habe ich diesen Artikel gelesen!
    Ich kann nur meinen grössten Respekt und Lob wie Dank aussprechen – HERVORRAGEND!

    Jetzt bräuchte ich nur mehr die richtigen Worte um sie meiner Famlie und Verwandten schmackhaft zu machen, aber wie wir alle wissen, manchen wollen die Liebe zur Wahrheit nicht annehmen – leider!

    Ich werde dennoch versuchen diese wertvollen Gedanken den etwas offeneren ZJ irgenwie zu vermitteln, vielleicht wenn jeder das tut kann hier ein Schneeballprinzip ins Rollen gebracht werden!

    Liebe Grüsse
    Matthäus

  • Sascha
    August 27, 2013

    Lieber Bruder JRS,

    ich schließe mich gerne den Worten der anderen Geschwister an. Ein sehr guter Artikel, der das Kind beim Namen nennt. 🙂

    Liebe Grüße
    Sascha